Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Eines ist klar: ob eine Beziehung dauerhaft funktioniert entscheidet sich nicht am Aussehen. Vielmehr spielen innere Werte hierbei eine wichtige Rolle.

„Es kommt auf die inneren Werte an!“,

Werden wir streng von unserem Kumpel erinnert, als wir uns kritisch im Spiegel mustern und mal wieder einiges auszusetzen haben. Jaja, innere Werte. Und trotzdem hoffen wir natürlich, dass wir unserem Date optisch zusagen und umgekehrt, wir unser Date ebenfalls attraktiv finden.


+ Sommeraktion +

Innere Werte vs. das Äußere

In weit weniger als fünf Sekunden haben wir unser Gegenüber abgescannt und für uns entschieden, ob wir ihn/ sie attraktiv finden oder eben nicht. Diesen Eindruck gewinnen wir allerdings rein über das Äußere. Wir fällen ihn, ohne auch nur ein Wort gewechselt zu haben.

Wir wollen es uns in der Regel nicht so recht eingestehen.

Immer wieder heißt es, dass wir uns wegen unseres Aussehens nicht derart unter Druck setzen sollen, da es schließlich auf die inneren Werte ankomme. Und schließlich ist uns auch klar, dass es keinen perfekten Menschen gibt.

Sind wir jedoch ehrlich zu uns selbst, müssen wir fair sein und uns eingestehen, dass es am Ende das Gesamtpaket ist welches entscheidet, ob sich zwischen zwei Menschen mehr entwickelt. Über das Aussehen des anderen machen wir uns einen ersten Eindruck. Passt dieses für uns absolut nicht, kommt es meist gar nicht zu einem richtigen Kennenlernen. Wir sortieren den anderen direkt aus.

Wie stark das Äußere bei der Partnerwahl ins Gewicht fällt und wie sehr innere Werte hierbei ebenfalls mit hineinspielen, das hängt auch von den Umständen ab, unter denen wir uns kennenlernen.

Kennenlernen online vs. Kennenlernen offline

Nehmen wir das Beispiel Tinder. Hier bleibt uns fast nichts, als nach rein äußerlichen Merkmalen zu entscheiden. Die kurzen Notizen unter dem Bild sagen schließlich meist sehr wenig aus, viele Nutzer haben zudem nicht einmal eine Beschreibung. Die inneren Werte können wir erst, nachdem es aufgrund des Äußeren zu einem Match gekommen ist, beim Schreiben und vielleicht beim ersten Date kennenlernen.

Anders gestaltet es sich, wenn wir uns im realen Leben begegnen, etwa abends in einer Kneipe. Wir kommen ins Gespräch, nehmen natürlich auch hier das Äußere wahr, aber unterhalten uns eben auch. Und stellen vielleicht nach nur wenigen Minuten fest: Dieser Ker/ diese Frau ist extrem sympathisch. Wir lachen miteinander, die Zeit vergeht wie im Flug und dass die Nase des Gegenübers schief ist oder der Kleidungsstil nicht unbedingt dem Zeitgeist entspricht, das rückt für uns völlig in den Hintergrund.

Beeinflussen innere Werte die Attraktivität?

Innere Werte tragen erheblich dazu bei, ob wir das Aussehen eines anderen Menschen als attraktiv empfinden. Nicht selten passiert es, dass wir einem Menschen begegnen, der objektiv betrachtet sehr gut aussieht. Dich mit jedem Mal, wenn wir uns unterhalten, wird uns dieser Mensch unsympathisch. Und irgendwann stellen wir fest, dass wir diese Person auch äußerlich nicht mehr attraktiv finden.

Was, wenn die inneren Werte passen, das Äußere allerdings rein gar nicht?

In aller Kürze kann zusammengefasst werden, dass das Äußere entscheidet, wenn wir im ersten Moment attraktiv finden. Ob wir am Ende tatsächlich zusammen passen und die Beziehung dauerhaft Bestand hat, das wird durch die inneren Werte entschieden.

Wir können beim Dating das Thema innere Werte und Aussehen nicht einfach getrennt betrachten, da beides aufeinander Einfluss nimmt und beides sich auf die Beziehung bzw. das Verhältnis zueinander auswirkt.

Geraten wir an einen Menschen, der uns optisch zu einhundert Prozent anspricht, mit dem es allerdings charakterlich nicht passt, werden Streitigkeiten und Diskussionen an der Tagesordnung liegen. Die Optik des anderen wird nicht dauerhaft unsere Unzufriedenheit dahingehend beseitigen, dass er sie es mit Treue nicht so hat, andere Wertvorstellung als wir selbst besitzt oder einen Leben führt, das nicht zu dem unsrigen passt.

Dennoch sollten wir uns von der Illusion befreien, dass nur innere Werte von Bedeutung sind. Denn dem ist ebenfalls nicht so. Wir wollen uns von unserem Partner auch sexuell angezogen fühlen.

Entspricht der andere rein gar nicht unserer optischen Vorstellung, kommt es meist erst gar nicht zu einer Beziehung. Stattdessen entsteht in diesem Fall eine Freundschaft. Die Optik, durch die die sexuelle Anziehung entsteht, macht daher oftmals den Unterschied zwischen Freundschaftszone und fester Beziehung.

Deine letzte Beziehung ist schon eine ganze Weile her? Seitdem gehst du als Single durchs Land, dabei wünschst du dir gerne wieder jemand Neues an der Seite? Dann erkundige dich unbedingt bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer. Unsere Flirtprofis zeigen dir, wie es dir gelingt, in deinem Alltag attraktive Frauen kennenzulernen, ihre Nummern zu bekommen und dich mit ihnen zu daten. Damit du mehr Erfolg bei Frauen hast. Wir freuen uns auf dich!

Hier findest du weitere Beiträge, die dich interessieren könnten:

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 0 Durchschnitt: 0]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.