Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Ist ein verheirateter Mann tabu? Wenn wir in den Falschen verliebt sind

Es könnte alles so wunderbar sein.

Wenn wir an ihn denken, zieht sich unsere gesamte Magengegend zusammen. Wir sind aufgeregt, sobald wir erfahren, dass wir uns sehen werden

Und ja, es gab auch bereits Annäherungen. Angefangen hat alles mit Blickkontakt und seinen frechen und neckenden Kommentare. Deine Freundinnen haben dieses Knistern zwischen euch sofort gespürt und dich diesbezüglich vorgewarnt.

„Du, nur dass du es weißt, der ist verheiratet. Und mit der Treue hält es es nicht so. Es sind schon viele Frauen auf ihn hereingefallen“.

Diese Worte hast du dir in dem Moment zu Herzen genommen. Aber die Mahnung hat nicht lange gehalten.

Zu sehr hat er dich mit seinem Lächeln in den Bann gezogen. Nur, dass er ein verheirateter Mann ist und du einfach nicht weißt, wie es weitergehen soll.

Er ist ein verheirateter Mann aber ich liebe ihn

Weshalb verlieben sich Frauen überhaupt immer wieder in verheiratete Männer?

Wie kommt es überhaupt zu dem Phänomen, dass immer wieder Frauen sich Hals über Kopf in einen verheirateten Mann verlieben, jahrelang eine Affäre mit ihm führen und darauf hoffen, dass er sich scheiden lässt und sie sich am Ende damit nur selbst unglücklich machen?

Verheiratete Männer haben ihren gleichaltrigen Geschlechtsgenossen einige Attribute voraus, die auf Frauen besonders anziehend wirken. Wollen wir diese doch zunächst genauer unter die Lupe nehmen.

Viele Männer, die in einer festen Beziehung leben bzw. verheiratet sind, haben ein überdurchschnittliches Selbstbewusstsein. Sie haben schließlich eine Frau an ihrer Seite, durch sie die die Bestätigung erhalten haben, beim anderen Geschlecht gut anzukommen.

Sie erachten es deshalb nicht für nötig, einer Frau hinterherzulaufen. Schon gar nicht lassen sie sich auf jedwede Frau ein aus der Angst heraus, niemals eine Partnerin zu finden.

All diese Eigenschaften lassen sich wiederum oftmals bei Singlemännern vorfinden, wodurch diese wiederum ihre Chancen beim anderen Geschlecht weiterhin verringern.

Hat er vielleicht auch Kinder, neigen viele Frauen dazu, diesem Mann viel Fürsorge zu unterstellen. Ob dem auch wirklich so ist, das weiß natürlich niemand, außer die Kinder und die Ehefrau selbst.

Ähnlich gestaltet es sich mit den Finanzen. In den Augen der Frau, die gerade drauf und dran ist sich in ihn zu verlieben, ist er der gut verdienende Familienvater. Die Finanzen müssen bei ihm stimmen, ansonsten hätten er und seine Frau sich schließlich nicht mehrere Kinder leisten können. Finanziell erfolgreich zu sein wird in unserer Gesellschaft bis heute oftmals mit Attributen wie „Männlichkeit“ verknüpft. Dies steigert somit weiterhin seine Attraktivität.

Wir können festhalten: Einerseits ist es das selbstbewusste Auftreten des verheirateten Mannes, das ihn anziehend macht. Zusätzlich ist es allerdings auch das Idealbild, welches die Geliebte von ihm sich in ihrem Kopf zurecht macht.

So paradox es klingt, auch der Fakt selbst, dass er ein verheirateter Mann ist und in einer Ehe lebt, macht ihn für viele Frauen auf gewisse Weise attraktiv.

In ihrer Verliebtheit entwickeln sie den Gedanken, dass es sich bei ihm um einen besonders treuen und fürsorglichen Mann handeln muss, da er bereits seit mehr als zehn oder gar zwanzig Jahren sein Leben mit ein und derselben Frau verbringt und sich rührend um seine Kinder kümmert.

er ist ein verheirateter Mann

Welche Männer lassen sich auf eine Affäre ein?

Grundsätzlich muss zwischen zwei Männerformen unterschieden werden, die sich trotz Ehe auf eine Geliebte einlassen.

Auf der einen Seite gibt es die Männer, die durch und durch unglücklich in ihrer Ehe sind. Die Ehe ist oftmals geprägt von Streitigkeiten und Vorwürfen. Der verheiratete Mann denkt immer wieder darüber nach, sich scheiden zu lassen und zieht es am Ende doch nicht durch. Zu groß ist die Angst, einsam zu sein oder finanzielle Einbußen in Kauf nehmen zu müssen.

Daneben gibt es noch eine zweite Gruppe von Männern. Jene, welche grundsätzlich in ihrer Ehe gar nicht unglücklich sind. Sie führen einen sehr ausgeglichenen und harmonischen Alltag mit der Partnerin. Allerdings ist das Sexleben eingeschlafen und die Ehe ist mehr wie eine gute Freundschaft anstelle wie eine Partnerschaft.

Trennt sich ein verheirateter Mann von seiner Ehefrau für die Geliebte?

Natürlich gibt es Frauen, die es einfach nur genießen, sich mit ihm zu treffen, Sex zu haben, Arm in Arm einschlafen zu können und die sich nicht mehr wünschen. Von ihrer Seite aus sind keinerlei Gefühle im Spiel, stattdessen genießen sie die Aufmerksamkeit, die er ihnen schenkt.

In den meisten Fällen allerdings verliebt sich die Geliebte irgendwann. Sie trifft sich wieder und wieder mit ihm und glaubt ihm jedes Mal aufs Neue, wenn er ihr beteuert, dass er sich scheiden lassen werde.

Jedes Mal erklärt er ihr, mit durchaus plausiblen Gründen, weshalb er jetzt in diesem Moment die Scheidung noch nicht einfordern könne:

  • Ich will warten, bis beide Kinder auf der weiterführende Schule sind. Dann sind sie aus dem Gröbsten raus.
  • Die Mutter meiner Frau ist doch erst vor wenigen Monaten gestorben. Wenn ihr ihr jetzt sage, dass ich mich scheiden lasse, bricht sie zusammen. Das kann ich ihr nicht antun. Bitte gib mir noch ein Jahr.
  • Ich trenne mich von ihr, sobald sie wieder einen Job gefunden hat. Momentan hat sie ja kein Einkommen, sie könnte sich keine eigene Wohnung finanzieren.

All seine Erklärungen klingen logisch. Und doch, er hat sie schon so oft vertröstet.

Fakt ist, die wenigsten Männer verlassen die langjährige Ehefrau für ihre Affäre. Es ist einfach zu viel, was sie aufgeben müssten. Finanziell geht eine Scheidung fast immer mit hohen Einbußen einher.

Vielleicht müsst er das Haus verkaufen. Die Kinder würde er nur noch am Wochenende sehen. Zudem nimmt sie ihm viele Arbeiten wie den Haushalt ab. Möglicherweise ist er auch in das Familienunternehmen ihres Vaters eingestiegen.

Zudem verliert er nicht einfach nur die Ehefrau. In vielen Fällen sind es auch die Kinder. Entweder, weil die Ehefrau es unterbindet, dass er diese sieht, oder aber die Kinder sind bereits alt genug um zu verstehen, was eine Affäre ist, so dass sie sich selbst den Kontakt zum Vater abbrechen. Häufig betrifft eine Affäre und eine einhergehende Trennung auch das soziale Umfeld, ganze Freundschaften brechen auf einmal weg.

er ist ein verheirateter Mann

Kurzum: Es ist einfach zu viel, was er verlieren könnte. Es ist sein Status, der auf dem Spiel steht. Doch gerade dieser ist in der heutigen Zeit nach wie vor sehr viel wert.

Und jetzt mal ehrlich, wozu das Ganze? Weshalb sollte er all diese Verluste in Kauf nehmen? Für das bisschen Sex mit einer fremden Frau? Bestimmt nicht.

Männer, die in ihrer Ehe sehr unglücklich sind und deren Ehe erst wenige Jahre anhält, brauchen oftmals eine Affäre, um aus ihrer Ehe auszubrechen. Dies ist allerdings recht selten der Fall.

Wesentlich häufiger handelt es sich bei der Affäre mit einem verheirateten Mann um einen Mann, der seine Frau durchaus respektiert und sie wie eine Schwester behandelt. Nur der Sex fehlt eben. Er lebt seit vielen Jahren mit ihr zusammen und weiß, dass der Alltag mit ihr reibungslos funktioniert. Dieser Typ Mann wird sich niemals trennen.

Ist ein verheirateter Mann tabu?

Nicht immer weiß die Geliebte von Beginn an, dass er verheiratet ist. Viele Männer, die es bewusst darauf anlegen sich eine Affäre zu angeln, legen ihren Ehering zuhause ab. Diesen Frauen kann natürlich kein Vorwurf gemacht werden. Sie werden genauso von dem Mann belogen wie die treue Ehefrau.

Anders sieht es aus, wenn die Frau ganz bewusst weiß, dass er ein verheirateter Mann ist und sie dennoch die Finger nicht von ihm lassen kann.

An dieser Stelle scheiden sich die Geister. Die einen sind der Meinung, dass die Geliebte extrem egoistisch handelt und es in Kauf nimmt, dass daran eine Familie zerbricht.

Andere wiederum vertreten die Einstellung, dass eine Geliebte sich sowieso nur dann in eine Ehe einmischen kann, wenn diese bereits nicht mehr richtig intakt ist. Zudem ist schließlich er ein verheirateter Mann, der fremdgeht. Nicht die Geliebte.

Letzten Endes musst du selbst eine Entscheidung fällen. Bist du jedoch eine Frau, die sich sehr schnell verliebt, bestrafst du dich mit deiner Affäre mit ihm selbst. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass er Ehefrau und Kinder für dich verlässt, geht gegen null.

Du willst endlich einen Mann finden, mit dem du glücklich werden kannst? Und hast keine Lust mehr, länger auf die Falschen hereinzufallen?

Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Frauen. Unsere Flirtprofis zeigen dir, wie du Männer kennenlernst, die es ernst mit dir meinen. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.

Du hast dich verliebt, doch erst ist ein verheirateter Mann? Hier findest du Tipps:

Verliebt in vergebenen Mann – Was tun, wenn man zur Geliebten wird?

Vergebene Liebesmüh: Er ist bereits verheiratet, doch ich liebe ihn!

Er hat eine Neue – Was tun, wenn der Ex neu vergeben ist?

Affäre mit verheirateten Mann – Was tun, wenn man sich in der Zwickmühle befindet?

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar