Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Kuss mit Zunge – vom Amateur zum Profi in 11 Schritten

Die perfekte Anleitung für den Kuss mit Zunge

Kuss mit Zunge – so geht’s! Die Situation passt, es herrscht romantische Stimmung, ihr gefallt euch und guckt euch an: der Moment des Kusses ist erreicht! Bist du jetzt aber unsicher, ob du sie nicht enttäuschst und scheinbar alles kaputt machst mit deinen miserablen Kusstechniken? Oder bist du bereits erfahren, möchtest aber deine Verführungskünste noch optimieren?

Wir haben für dich die 11 wichtigsten Kusstechniken und -Tipps für eine romantische Session zusammengestellt.


 

Werde jetzt vom Amateur zum Kuss-Profi!

1. Frischer Atem

Es gibt kaum etwas Abtörnenderes, was sich gleichzeitig so leicht vermeiden ließe, wie schlechter Atem. Putze dir vor eurem Treffen die Zähne, benutze täglich Zahnseide und statte dem Zahnarzt regelmäßig einen Besuch ab. Besonders wenn ihr essen geht oder etwas zuckerhaltiges trinkt, ist es empfehlenswert einen Kaugummi dabei zu haben. Sollte dieser dann während des Kusses noch im Mund sein, ist das auch nicht schlimm.

2. Steuere sie mit deinem Atem

Atme in ihren Nacken aus und strecke dich wieder ein bisschen zurück. Dies zeigt deine Vorwegnahme und dass du dich kontrollieren kannst.

Gehe mit den Fingern durch ihr Haar und kämme es hinter ihre Schulter oder lege deine Hände auf ihr Gesicht während du ihren leckeren Frauen-Duft einatmest. Nehme den Duft ihrer Haare und ihrer Haut war und mache keine zu schnellen Bewegungen.

Unterhaltet euch ein bisschen und atme in ihren Nacken aus. Der nächste Schritt wäre jetzt sie dort auch zu küssen (lecken, beißen) und dich stärker gegen sie zu lehnen.

Kuss mit Zunge

3. Weniger ist mehr

Küsse ihre Lippen besonders am Anfang sanft. Frauen haben in der Regel einen kleineren Mund und sie kann sich schnell überwältigt von deiner Zunge fühlen. Insgesamt geht es auch nicht darum so lange wie möglich, so tief wie möglich oder so schnell wie möglich zu küssen. Ein guter Kuss zeichnet sich vielmehr dadurch aus, inwiefern er Spaß und Erregung schafft. Und das geht über Gefühle, langsame Bewegungen, Berührungen und Gekonntheit.

4. Langsame Bewegungen

Führe deine Bewegungen langsam und zaghaft aus – eben mit Gefühl. Schnelle Bewegungen sind
beim Kuss nicht angebracht, sie lassen dich schnell fragwürdig
oder unsicher erscheinen.

5. Attention please

Achte auf ihre kleinen Zeichen, wie weit du gehen darfst. Guckt sie dich mit großen Augen an, in einer Situation in der ein Zungenkuss (französischer Kuss) eigentlich passen würde?

Sucht sie schnell Körperkontakt, sobald ihr euch küsst? Wirkt sie in deiner Begleitung glücklich oder eher leicht genervt? Höre auf ihre Zeichen und sei achtsam was sie tut. Nimmt sie Abstand von dir oder versucht sie dich wegzudrücken? Dann scheint irgendwas nicht zu stimmen. Ist sie aber empfänglich, wird sie es dir mit ihrer Körpersprache zeigen. Ihr Körper wird anfangen sich zu bewegen, sie wird versuchen dir näher zu kommen oder deinen Körper zu berühren. Öffnet sie ihren Mund ist es an dir dasgleiche zu tun.

6. Zungenkuss mit Gefühl

Küssen mit Zunge – auch französischer Kuss genannt –  soll Spaß machen und echt sein. Hast du währenddessen ein gutes Gefühl, stimmt das meistens auch. Beim Küssen sollen nicht irgendwelche Kusstechniken abgeklappert werden, wie man denn mit der Zunge agieren könnte, sondern Gefühle und Zuneigung ausgetauscht werden. Vermeide schnelle, stark kreisende Bewegungen, lasse die Zungen sich berühren, aber gehe nicht zu tief in den Rachen. Arbeite auch viel mit den Muskeln um die Lippen herum.

Ein Beispiel/Anleitung für einen perfekten Kuss: die Stimmung passt, ihr habt gerade über etwas spannendes geredet, sitzt gerade nebeneinander oder seid kurz davor euch zu verabschieden. Sie guckt dich vielleicht etwas länger als sonst an mit großen Augen, hat einen leicht geöffneten Mund oder lächelt vielleicht. Ihr sagt nichts mehr, auch du guckst sie an, kommst ihrem Kopf immer näher und küsst sie ganz langsam.

Eure Lippen und Zungen berühren sich und bewegen sich leicht vor und zurück. Nach ein paar Minuten berührst du mit einer Hand ihren Hals, mit der anderen ihre Taille. Wenn ihr fertig seid, beendest du den Kuss, schaust ihr nochmal lächelnd in die Augen oder küsst ihre Stirn. Dann geht ihr weiter euren Weg, vielleicht hast du immer noch eine Hand an ihrer Taille oder ihr haltet Händchen, kuschelt ein bisschen oder verabschiedet euch (je nachdem in was für einer Situation ihr gerade seid). Du weißt noch nicht, was ihr beim ersten Date machen sollt? Schau dir hier die 76 spannenden Date Ideen an.

7. Kuss ohne Zunge

Auch wie man richtig ohne Zunge küsst, will gelernt sein. Der Kuss ohne Zunge ist eher angebracht für kurze, beiläufige Kundgebungen der Liebe. Er sollte nicht zu lange sein, da es etwas komisch erscheint die Lippen so lange aufeinander zu pressen.

Ansonsten kann man bei dieser Kusstechnik aber nicht viel falsch machen. Du kannst auch hierbei Körperkontakt aufnehmen, etwa indem du ihren Hals oder ihre Wange berührst. Nicht nur ihre Lippen, auch ihre Stirn, ihren Kopf und ihre Wange kannst du mit liebevollen Gesten beschenken. Sollte auch sie dich darauffolgend mit einem Bussi verwöhnen, kannst du auch weiter gehen.

8. Benutze ihren Körper

Beim Küssen seid ihr euch sehr nah. jetzt kannst du sie auch stärker berühren. Achte auch hier wieder darauf keine schnellen, hysterischen Bewegungen aufgrund der Aufregung auszuführen.

Nimm ihr Gesicht in die Hand, leg die andere auf ihre Taille. Sei aufregend, hebe sie hoch, drücke sie gegen die Wand, gehe durch ihr Haar oder greife hinein, leg die Hände auf ihre Oberarme, packe ihr an den Arsch etc. … Es gibt wirklich sehr viele Möglichkeiten. Je nachdem wie gut ihr euch kennt, wäre es doch vertan diese nicht auch einmal auszuprobieren. Sie wird es lieben.

Kuss mit Zunge

9. Übernimm die Führung

Du bist derjenige, der das Zepter in die Hand nimmt. Also derjenige, der den Kuss inszeniert, aber auch beendet. Darin besteht die eigentliche Schwierigkeit; selber der Führende zu sein, aber gleichzeitig lesen zu können, welchen Spielraum sie dir gestattet. Auch Frauen haben den Jagdinstinkt; wenn sie merkt, dass du sie schon sehr willst und nicht aufhören kannst sie zu küssen, gehst du Gefahr ihr Interesse zu verlieren. Lerne im Flirt Seminar locker zu flirten und wie du Frauen in dein Leben holst.

Also, wenn du sie küsst, dann richtig gut. Mit Körperkontakt und Gefühl. Lege aber von dir eingeleitete Pausen ein; spiele ein bisschen mit ihr.

Dazu passt auch mal den Kopf zurückzuziehen und ihr in die Augen zu schauen, wenn ihr kurz davor seid euch zu küssen. Der magische Moment wird so verlängert und du lässt sie spüren, wie sehr sie dich in diesem Moment eigentlich will. Wende dies aber nur einmal pro Treffen an, sonst wird sie sich nicht ernst genug genommen fühlen.

10. Be Charming

Sei der Charmeur deiner Prinzessin – mache ihr zwischendurch Komplimente; etwa wenn du durch ihr Haar fährst . Jede Frau möchte als etwas besonderes und eine Prinzessin behandelt werden. Dazu gehört etwa auch, dass du Manieren während eures Treffens hast oder sie einlädst. Sieh dir auch diese 9 Schritte an, um als Mann attraktiver zu werden.

11. Küsse Hals und Nacken

Es ist nicht nur der Mund, der von einem Profi mit Küssen verwöhnt wird. Wander mit deinen Küssen runter zum Hals, zum Nacken und – je nachdem wie gut ihr euch kennt – auch noch weiter runter.

Zieh dabei ein bisschen an ihren Haaren. Beschenke ihren Hals mit feuchten Küssen und puste ein bisschen an die Stelle, sodass sie ins Schaudern gerät. Du wirst sie um den Verstand bringen!

Noch mehr Tipps zum Küssen: Bringe als Überraschungs-Effekt auch kleine ganz leichte Bisse mit ein. Du kannst ihre Lippen beißen, aber auch an ihrem Hals oder ihrem Ohr.

 


Küsse andere ab jetzt nur noch mit diesen Tipps; probiere sie gleich mal aus und du wirst merken, wie sie von deinen perfekten Küssen und Kusstechniken, sowie aber auch von deiner Art begeistert sein wird. Besser küssen lässt sich also lernen.

Es muss nicht immer ein langweiliger Kuss auf den Mund sein. Wer perfekt küssen will muss mehr einbringen, sowohl körper- als auch gefühlstechnisch und dabei stets die Kontrolle bewahren. Küssen zu lernen geht aber auch durch die Praxis: so kannst du beim Küssen lernen, welche Berührungen welche Reaktionen hervorrufen, Sicherheit gewinnen und die Tipps zum Küssen umsetzen.

Wie küsst man am besten? Wir hoffen du weißt nun besser, wie du den perfekten Kuss angehen solltest und erlebst auch bald deinen ganz persönlichen perfekten Kuss.

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 45 Durchschnitt: 3.6]

Schreibe einen Kommentar