Zum Inhalt springen
Hier starten » Blog » Sie ist narzisstisch: Die Facetten eines komplexen Persönlichkeitsmerkmals

Sie ist narzisstisch: Die Facetten eines komplexen Persönlichkeitsmerkmals

  • von
narzisstisch
Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Narzissmus ist ein Begriff, der in den letzten Jahren vermehrt Aufmerksamkeit erhalten hat. Doch was genau bedeutet es, wenn jemand als narzisstisch bezeichnet wird, und wie wirkt sich diese Persönlichkeitsmerkmal auf Beziehungen und das tägliche Leben aus? In diesem Artikel werfen wir einen genaueren Blick auf Narzissmus und versuchen zu verstehen, was hinter diesem komplexen Merkmal steckt.

Was ist Narzissmus?

In der modernen Psychologie bezieht sich Narzissmus auf ein Persönlichkeitsmerkmal, das durch übermäßige Selbstliebe und Selbstbewunderung gekennzeichnet ist.


Narzissmus in seiner pathologischen Form kann sehr problematisch sein. Pathologischer Narzissmus wird oft als Narzisstische Persönlichkeitsstörung (NPS) diagnostiziert und geht mit einer übermäßigen Selbstverliebtheit einher. Narzisstische Personen haben ein übersteigertes Selbstwertgefühl und neigen dazu, andere herabzusetzen oder auszunutzen, um ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen. Sie erwarten Bewunderung und Aufmerksamkeit von anderen und sind oft wenig einfühlsam gegenüber den Bedürfnissen und Gefühlen anderer.

Narzissmus kann sich in verschiedenen Bereichen des Lebens manifestieren, einschließlich Beziehungen, Beruf und sozialem Umfeld. In romantischen Beziehungen kann ein narzisstischer Partner dazu neigen, die Bedürfnisse und Gefühle des anderen zu vernachlässigen und ständige Bewunderung und Aufmerksamkeit zu verlangen. Dies kann zu Konflikten und Ungleichgewicht in der Beziehung führen.

In Freundschaften kann Narzissmus dazu führen, dass eine Person egozentrisch ist und wenig Empathie zeigt, was die Qualität der Freundschaft beeinträchtigen kann. Im beruflichen Umfeld können narzisstische Kollegen oder Vorgesetzte die Zusammenarbeit erschweren, da sie oft wenig Rücksicht auf die Bedürfnisse anderer nehmen und sich selbst als überlegen betrachten.

Narzisstisch? Die Formen des Narzissmus

Grandioser Narzissmus

Dies ist die klassische Form des Narzissmus, bei der jemand ein übersteigertes Selbstwertgefühl hat und sich für überlegen hält. Narzisstische Personen neigen dazu, nach Bewunderung und Aufmerksamkeit zu suchen und können andere herabsetzen oder kritisieren, um sich selbst zu erhöhen.


+ Zur Sprechstunde +

Vulnerabler Narzissmus

Im Gegensatz zum grandiosen Narzissmus handelt es sich beim vulnerablen Narzissmus um eine Form des Narzissmus, bei der die Person unter einem fragilen Selbstwertgefühl leidet. Sie sind oft empfindlich gegenüber Kritik und Ablehnung und neigen dazu, sich schnell angegriffen zu fühlen. Dies kann zu defensivem Verhalten führen.

Sozialer Narzissmus

Diese Form des Narzissmus zeigt sich in einem starken Verlangen nach sozialer Anerkennung und Status. Wer sozial narzisstisch ist, legt großen Wert auf Prestige und Erfolg in der Gesellschaft. Betroffene sind oft sehr wettbewerbsorientiert und neigen dazu, sich mit anderen zu vergleichen.

Beziehungsbezogener Narzissmus

Diese Form des Narzissmus betrifft die Art und Weise, wie Menschen in romantischen Beziehungen agieren. Ein beziehungsbezogener Narzissmus zeigt sich in egozentrischem Verhalten und dem Bedürfnis nach übermäßiger Bewunderung und Aufmerksamkeit von einem Partner.

Beruflicher Narzissmus

In beruflichen Zusammenhängen kann Narzissmus dazu führen, dass jemand übermäßig ehrgeizig ist und sich selbst als überlegen ansieht. Dies kann zu Konflikten am Arbeitsplatz führen, da narzisstische Kollegen oder Vorgesetzte oft wenig Rücksicht auf die Bedürfnisse anderer nehmen.

Narzisstisch? Über den richtigen Umgang mit einer narzisstischen Person

Selbstreflexion spielt eine entscheidende Rolle. Wenn man vermutet, dass man selbst narzisstische Tendenzen hat, ist der erste Schritt zur Veränderung die Selbstreflexion. Es ist wichtig, ehrlich mit sich selbst zu sein und sich die Frage zu stellen, ob das eigene Verhalten und Denken auf übersteigertem Narzissmus beruht. Professionelle Hilfe, wie Psychotherapie, kann hierbei unterstützen.

Empathie entwickeln ist ein weiterer wesentlicher Aspekt. Wenn man mit einem narzisstischen Menschen zu tun hat, ist es wichtig, Empathie zu entwickeln. Narzissmus kann oft durch tieferliegende Unsicherheiten und Ängste motiviert sein. Indem man versucht, die Gefühle und Bedürfnisse des Narzissten zu verstehen, kann man besser auf ihn eingehen.

Grenzen setzen ist entscheidend, wenn man mit narzisstischem Verhalten konfrontiert ist. Narzissten neigen dazu, die Bedürfnisse anderer zu missachten und Grenzen zu überschreiten. Es ist wichtig, klar zu kommunizieren, was akzeptabel ist und was nicht.

Die Kommunikation spielt eine entscheidende Rolle im Umgang mit narzisstischem Verhalten. Die Art und Weise, wie man mit einem narzisstischen Menschen kommuniziert, kann einen großen Unterschied machen. Vermeiden Sie es, in Machtkämpfe oder Konfrontationen verwickelt zu werden, und versuchen Sie stattdessen, ruhig und sachlich zu kommunizieren.

Du hast dich erst kürzlich getrennt, weil die andere Person narzisstisch gewesen ist? Seitdem bist du wieder auf der Suche nach einer Person, die zu dir passt, doch du lernst einfach niemanden in deinem Alltag kennen? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching. Unsere Flirt Trainer zeigen dir, wie du spielend leicht in deinem Alltag Frauen kennenlernen kannst. Wir freuen uns auf dich.

Hier findest du weitere Beiträge, die dich interessieren könnten:

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert