Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Hilfe, er ist ein Narzisst!

Narzissmus, was ist das eigentlich? Narzissmus beschreibt eine Persönlichkeitsstörung, die durch ein übermäßiges Interesse an sich selbst und der eigenen Person gekennzeichnet ist.

Narzisstische Personen haben ein übertriebenes Gefühl von Selbstbedeutung und eine tief verwurzelte Überzeugung, dass sie besser sind als andere Menschen. Diese Überzeugung basiert jedoch oft auf einem schwachen Selbstwertgefühl und einer inneren Unsicherheit.

Narzissten streben nach Anerkennung, Bewunderung und Aufmerksamkeit und können dabei andere Menschen ausbeuten und manipulieren, um ihre Ziele zu erreichen. Sie haben oft eine starke Tendenz, sich selbst zu idealisieren und andere abzuwerten.

Wie entsteht Narzissmus?

Die Ursachen für Narzissmus können sehr komplex sein und umfassen sowohl genetische als auch Umweltfaktoren. Einige Studien deuten darauf hin, dass eine Kombination von biologischen Faktoren, wie z. B. Veränderungen in bestimmten Gehirnregionen, sowie bestimmte Umweltfaktoren, wie z. B. traumatische Erfahrungen in der Kindheit, das Risiko für die Entwicklung von Narzissmus erhöhen können.

Zu den Risikofaktoren für die Entwicklung von Narzissmus gehören:

  • Kindheitstrauma oder Missbrauch
  • Vernachlässigung oder Überbehütung durch Eltern oder Betreuer
  • Verwöhntsein oder Überbewertung durch Eltern oder Betreuer
  • Bestimmte Persönlichkeitsmerkmale, wie z. B. hohe Extraversion oder niedrige Verträglichkeit
  • Mangelnde emotionale Regulation
  • Übermäßiges Lob oder Erfolg in jungen Jahren
  • Gesellschaftliche Faktoren wie Leistungsdruck oder der Wunsch nach Anerkennung und Ruhm.

Verschiedene Arten von Narzissmus

Es gibt verschiedene Arten von Narzissmus, die sich in Bezug auf ihre Ausprägung und ihre Auswirkungen unterscheiden können. Einige der häufigsten Arten von Narzissmus sind:


Grandioser Narzissmus

Dieser Typ von Narzissmus ist gekennzeichnet durch ein übertriebenes Gefühl von Selbstbedeutung, Selbstbewunderung und Überlegenheit. Grandiose Narzissten zeigen oft eine geringe Empathie für andere und neigen dazu, andere zu manipulieren, um ihre eigenen Ziele zu erreichen.

Vulnerabler Narzissmus

Diese Art von Narzissmus bezieht sich auf Personen, die sich oft unsicher und unselbstständig fühlen und auf andere angewiesen sind, um ihr Selbstwertgefühl aufrechtzuerhalten. Vulnerable Narzissten können auch eine geringe Empathie für andere zeigen, können aber auch sehr emotional und empfindlich sein.

Maligner Narzissmus

Diese Form von Narzissmus ist die am wenigsten verbreitete, aber auch die gefährlichste. Maligne Narzissten zeigen oft eine starke Tendenz zur Manipulation, Gewalttätigkeit und Aggressivität gegenüber anderen.

Symptome von Narzissmus

Narzissmus äußert sich auf verschiedene Weise. Hier sind einige der häufigsten Symptome von Narzissmus.

Übertriebenes Selbstwertgefühl

Narzisstische Personen haben eine übertriebene Vorstellung von ihrer eigenen Bedeutung und ihrer Fähigkeit, die Welt um sich herum zu kontrollieren. Sie glauben, dass sie außergewöhnlich sind und eine besondere Behandlung verdienen.

Mangel an Empathie

Narzisstische Personen haben Schwierigkeiten, sich in andere Menschen hineinzuversetzen und Empathie für ihre Bedürfnisse und Gefühle zu zeigen. Sie betrachten andere Menschen oft als Mittel zur Erfüllung ihrer eigenen Bedürfnisse.

Bedürfnis nach Bewunderung

Narzisstische Personen haben ein übermäßiges Bedürfnis nach Bewunderung und Aufmerksamkeit von anderen. Sie genießen es, im Rampenlicht zu stehen und bewundert zu werden.

Eifersucht und Rivalität

Narzisstische Personen sind oft eifersüchtig auf andere und fühlen sich von denen bedroht, die sie als eine Bedrohung für ihre Macht und Position sehen. Sie neigen dazu, sich Rivalen und Feinde zu schaffen, um ihre eigene Überlegenheit zu demonstrieren.

Überempfindlichkeit

Narzisstische Personen reagieren oft sehr empfindlich auf Kritik und haben Schwierigkeiten, Fehler einzugestehen oder Verantwortung für ihre Handlungen zu übernehmen. Sie können schnell beleidigt oder gereizt werden, wenn sie sich angegriffen fühlen.

Narzissmus und Zufuhr

Im Kontext von Narzissmus wird oft von „Zufuhr“ gesprochen. Dabei handelt es sich um die Bestätigung und Bewunderung, die ein Narzisst von anderen Menschen erhält und die ihm hilft, sein Selbstwertgefühl aufrechtzuerhalten.

Narzissten benötigen diese Zufuhr, um ihr fragiles Selbstbild aufrechtzuerhalten und sich gut zu fühlen. Oft suchen sie gezielt nach Menschen, die sie bewundern und idealisieren, um ihre Zufuhr zu maximieren. Dabei können Narzissten manipulativ vorgehen und andere Menschen ausnutzen, um ihre Bedürfnisse zu erfüllen.

Die Zufuhrquelle kann aus verschiedenen Quellen stammen, darunter Freunde, Familie, romantische Partner, Kollegen und sogar Fremde. Diese Zufuhr kann auch von Dingen wie materiellen Gütern, Erfolgen oder Statussymbolen kommen, die das Selbstwertgefühl des Narzissten stärken.

Wenn ein Narzisst das Gefühl hat, dass ihm die Zufuhr fehlt, kann er in eine Krise geraten und ungewöhnliches oder sogar gefährliches Verhalten zeigen, um die Bestätigung und Bewunderung anderer Menschen zu erhalten.

Narzissmus und Manipulation

Narzissten können oft sehr geschickt darin sein, andere Menschen zu manipulieren, um ihre eigenen Ziele zu erreichen. Sie können andere dazu bringen, ihnen zu gehorchen oder ihnen zu folgen, indem sie ihre Macht oder ihr Charisma nutzen, um ihre Ansichten und Überzeugungen aufzuzwingen.

Dies kann zu einer ungesunden Dynamik in Beziehungen führen, in der der Narzisst versucht, seine Bedürfnisse und Wünsche über die seines Partners zu stellen.

Narzissten können auch andere dazu bringen, ihre Fehler oder Schwächen zu ignorieren oder zu entschuldigen und ihre eigenen Handlungen als gerechtfertigt oder unvermeidlich darzustellen.

In vielen Fällen nutzen Narzissten Manipulation als Werkzeug, um ihr eigenes Selbstwertgefühl zu stärken und ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen, ohne Rücksicht auf die Bedürfnisse oder Gefühle anderer zu nehmen.

Narzissmus und Fremdgehen

Narzissten können auch ein erhöhtes Risiko haben, fremdzugehen, da sie sich oft nach der Aufmerksamkeit und Bestätigung anderer sehnen. Dieses Verhalten kann dazu führen, dass Narzissten immer auf der Suche nach neuen, aufregenden Erfahrungen und Abenteuern sind, die ihr Ego stärken und ihre Selbstachtung erhöhen.

Zudem können Narzissten oft keine langfristigen und stabilen Beziehungen aufrechterhalten, da sie sich schnell langweilen oder das Interesse verlieren können, wenn ihre Bedürfnisse nicht erfüllt werden oder sie das Gefühl haben, dass ihre Partner ihnen nicht genug Bewunderung und Aufmerksamkeit schenken.

Es ist wichtig zu beachten, dass nicht alle Narzissten fremdgehen, und dass nicht alle, die fremdgehen, Narzissten sind. Es ist jedoch bekannt, dass Narzissten ein höheres Risiko haben, untreu zu sein, da sie oft nach Bestätigung und Aufmerksamkeit suchen, die sie in ihrer aktuellen Beziehung nicht finden können.

Über den richtigen Umgang mit Narzissten

Der Umgang mit Narzissten kann eine Herausforderung sein, aber es gibt einige Dinge, die du tun kannst, um besser damit umzugehen. Hier sind einige Tipps:

Setze klare Grenzen

Narzisstische Personen haben oft Schwierigkeiten, die Bedürfnisse und Grenzen anderer zu respektieren. Setze klare Grenzen und halte dich daran. Gib dem Narzissten keine Gelegenheit, dich zu manipulieren oder auszunutzen.

Vermeide Konflikte

Narzisstische Personen sind oft sehr konfrontativ und können schnell gereizt werden, wenn sie sich bedroht oder angegriffen fühlen. Versuche, Konfrontationen zu vermeiden und bleibe ruhig und sachlich, wenn du mit ihnen sprichst.

Konzentriere dich auf Fakten

Narzisstische Personen neigen dazu, die Wahrheit zu verdrehen oder zu lügen, um ihre Position zu stärken. Konzentriere dich auf Fakten und vermeide es, in emotionale Debatten verwickelt zu werden.

Vermeide es, ihre Bedürfnisse zu erfüllen

Narzisstische Personen haben oft ein übermäßiges Bedürfnis nach Bewunderung und Aufmerksamkeit. Vermeide es, ihre Bedürfnisse zu erfüllen, um ihre Manipulationstaktiken zu untergraben.

Suche professionelle Hilfe

Wenn du Schwierigkeiten hast, mit einem Narzissten umzugehen, suche professionelle Hilfe. Ein Therapeut oder Berater kann dir helfen, Strategien zu entwickeln, um besser mit ihnen umzugehen.

Behandlung von Narzissmus

Narzissmus ist eine komplexe Persönlichkeitsstörung, die nicht leicht zu behandeln ist. Eine erfolgreiche Behandlung erfordert in der Regel eine umfassende Therapie, die auf die zugrunde liegenden emotionalen und psychischen Probleme abzielt, die den Narzissmus ausgelöst haben.

Die Therapie kann verschiedene Ansätze umfassen, darunter:

  1. Kognitive Verhaltenstherapie (CBT): CBT zielt darauf ab, das Denken und Verhalten von Narzissten zu ändern, indem sie lernen, ihre Verhaltensmuster zu erkennen und zu ändern.
  2. Psychodynamische Therapie: Diese Therapie konzentriert sich auf die zugrunde liegenden emotionalen und psychischen Probleme, die den Narzissmus ausgelöst haben, und zielt darauf ab, diese Probleme zu behandeln.
  3. Interpersonelle Therapie: Diese Therapie zielt darauf ab, die Beziehungen von Narzissten zu anderen Menschen zu verbessern, indem sie lernen, Empathie zu entwickeln und ihre Kommunikationsfähigkeiten zu verbessern.
  4. Gruppentherapie: Gruppentherapie kann Narzissten helfen, von anderen zu lernen und Unterstützung von anderen in ähnlichen Situationen zu erhalten.

Die Beziehung mit einem Narzissten kann psychisch extrem belastend sein

Eine Beziehung mit einem Narzissten kann eine große Belastung für den Partner sein und die Beziehung ernsthaft gefährden oder sogar zerstören. Narzissten können oft sehr egozentrisch und manipulativ sein und ihre Partner kontrollieren und ausbeuten.

Sie können Schwierigkeiten haben, Empathie für ihre Partner zu zeigen und sich auf deren Bedürfnisse und Gefühle einzulassen.

Dies kann zu einer ungleichen Beziehungsdynamik führen, in der der Partner des Narzissten immer mehr gibt und immer weniger zurückbekommt, was auf lange Sicht zu Frustration, Enttäuschung und Unzufriedenheit führen kann. Darüber hinaus können Narzissten oft sehr unvorhersehbar und impulsiv sein, was zu Konflikten, Streitigkeiten und instabilen Beziehungen führen kann.

Soll ich mich vom narzisstischen Partner trennen?

Wenn man in einer Beziehung mit einem Narzissten ist, kann es schwierig sein zu entscheiden, ob man sich trennen sollte oder nicht. Die Entscheidung hängt von vielen Faktoren ab, einschließlich der Schwere des Narzissmus und der Art der Beziehungsdynamik.

Es ist wichtig, auf die eigenen Bedürfnisse und Gefühle zu achten und sich bewusst zu machen, dass man in einer Beziehung mit einem Narzissten oft das Gefühl haben kann, dass man nicht gut genug ist oder dass man immer nur an zweiter Stelle steht.

Eine gesunde Beziehung sollte jedoch auf gegenseitigem Respekt, Vertrauen und Unterstützung basieren, was in einer Beziehung mit einem Narzissten oft nicht der Fall ist.

Wenn man sich entscheidet, sich zu trennen, sollte man sich Zeit nehmen, um den Schmerz und die Trauer zu verarbeiten und sich auf sich selbst zu konzentrieren, um sich wieder aufzubauen und eine glückliche und gesunde Beziehung zu finden.

Ist eine glückliche Beziehung mit einem Narzissten möglich?

Eine glückliche Beziehung mit einem Narzissten ist zwar nicht unmöglich, aber es kann sehr schwierig sein. Es erfordert viel Geduld, Verständnis und Kompromissbereitschaft von beiden Partnern.

Es ist wichtig zu erkennen, dass Narzissmus oft tief verwurzelte Verhaltensmuster sind, die nicht einfach geändert werden können. Beide Partner müssen bereit sein, an sich selbst und an der Beziehung zu arbeiten, um eine erfolgreiche und glückliche Beziehung aufrechtzuerhalten.

Dies erfordert auch, dass der Narzisst bereit ist, sich seiner Verhaltensmuster bewusst zu werden und bereit ist, Hilfe und Unterstützung anzunehmen. Eine solche Beziehung erfordert eine offene und ehrliche Kommunikation, um Konflikte und Missverständnisse zu vermeiden. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass eine Beziehung mit einem Narzissten viel Arbeit erfordert und nicht für jeden geeignet ist.

Du hast dich aus der Beziehung mit einem Narzissten gelöst und fühlst dich jetzt wieder bereit für eine neue Beziehung? Doch in deinem Alltag fällt es dir schwer, Singles kennenzulernen? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirt Coaching. Unsere Flirt Trainer zeigen dir, wie es dir gelingt, völlig unkompliziert Singles kennenzulernen. Wir freuen uns auf dich!

Hier findest du weitere Beiträge, die dich interessieren könnten:

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert