Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Narzissmus ist eine Persönlichkeitsstörung. Die meisten Menschen verstehen unter einem Narzissten eine Person, die egoistisch und rücksichtslos ist und dabei stets auf ihren eigenen Vorteil bedacht ist. Übrigens: Viele Menschen trauen sich nicht, sich selbst anzunehmen, gar zu lieben. Sie verwechseln Selbstliebe mit Selbstverliebtheit. Ein eklatanter Fehler.

Was ist ein Narzisst?

Narzissten wirken auf Außenstehende besonders selbstbewusst. Dieses Selbstbewusstsein stellen sie gerne zur Schau. Sie sind großspurig und erzählen viel und ausführlich über ihre Erfolge. Doch im Inneren ist ihr Selbstwertgefühl unglaublich gering.


Daher brauchen sie die Bestätigung von Außen wie die Luft zum Atmen. Aus genau diesem Grund fällt ihnen zudem der Umgang mit Kritik unglaublich schwer. Stattdessen wollen sie Anerkennung. Auf Menschen, die scheinbar erfolgreicher sind als sie selbst, sind sie im extremen Maße eifersüchtig.

Ihre Ziele wollen sie auf Teufel komm raus erreichen. Hierfür gehen sie über Leichen und schrecken auch nicht davor zurück, andere Menschen auszubeuten.

Wie entsteht Narzissmus?

Die narzisstische Persönlichkeitsstörung beginnt meist in der Jugend, spätestens im frühen Erwachsenenalter.

Die Gründe für die Entstehung von Narzissmus werden nach wie vor gesucht. Vertreter der psychoanalytischen Theorie glauben, dass die Störung dadurch entsteht, dass Betroffene nur wenig Zuneigung und Liebe von ihren Eltern erhalten haben. Durch ihr narzisstisches Auftreten erhalten sie wenigstens ein Mindestmaß an Aufmerksamkeit.


+ Aktuelles Eventprogramm +

Vertreter der sozialen Lerntheorie vermuten das exakte Gegenteil. In der sozialen Lerntheorie wird davon ausgegangen, dass der Betroffene als Kind von seinen Eltern zu sehr idealisiert und vergöttert wurde. Es wird angenommen, dass der Betroffene dadurch zu der Überzeugung kommt, etwas sehr Besonderes zu sein und besser als andere Menschen zu sein.

Die narzisstische Persönlichkeitsstörung lässt sich oftmals nur schwer feststellen. Häufig wird sie erst diagnostiziert, wenn sich Betroffene wegen Depressionen, Borderline etc. Hilfe suchen. Zudem lässt sich Narzissmus nur schwer in Therapie behandeln.

Wie erkenne ich, ob er Narzisst ist?

Was ist ein Narzisst und wie erkenne ich ihn? Einen Narzissten zu erkennen ist nicht einfach. Die folgenden Stichpunkte können dir Hinweise darauf geben, dass er ein Narzisst ist:

  • Er ist auf den ersten Blick sehr charmant
  • Er hält sich grundlos für etwas ganz Besonderes
  • Er liebt und braucht es, im Mittelpunkt zu stehen
  • Er will bewundert werden
  • Er giert nach Anerkennung und Bewunderung
  • Er nutzt andere aus, wenn er damit zum Ziel kommt
  • Wenn er redet, dann am liebsten über sich
  • Auf Gesprächspartner geht er kaum ein
  • Er erwartet, dass das Umfeld sich ihm unterordnet
  • Er kontrolliert andere
  • Oftmals erzählt er Lügen und Fantasiegeschichten, um sich besser darzustellen
  • Seine Bedürfnisse sind wichtiger als deine
  • Wer ihm als nutzlos erscheint, wird schlecht behandelt
  • Er kann mit Kritik nicht umgehen und nimmt sie stets persönlich
  • Er reagiert oft rachsüchtig
  • Um sich selbst zu erhöhen, erniedrigt er andere

Wie mit einem Narzissten umgehen?

Was ist ein Narzisst und wie gehe ich mit ihm um? Wie verhalte ich mich, wenn mein Chef oder mein Partner ein Narzisst ist?

Bewahre Ruhe

Versuche, dich von dem Auftreten deines Gegenübers nicht zu sehr beeindrucken zu lassen. Vergegenwärtige dir, dass dieses Auftreten nichts mit dir zu tun hat, sondern alleine mit dem Charakter des anderen.

Bleibe freundlich

Es nützt dir nichts, wenn du unfreundlich wirst. Gerade dann, wenn die Situation gerade schwierig wird, ziehst du dich selbst runter, wenn du unfreundlich wirst. Ja, es ist eine Herausforderung. Vor allem dann, wenn die andere Person lügen über dich verbreitet. Doch du hast es nicht nötig, dich auf dieses Niveau herunter zu lassen.

Lob statt Kritik

Narzissten können mit Kritik nicht umgehen. Möchtest du etwas Negatives äußern kann es sinnvoll sein, das Negative durch die Blume zu sagen oder eine Formulierung zu wählen, bei der der Narzisst sich zu etwas positiv aufgefordert fühlt. Etwa „Noch besser wäre es, wenn…“

Zeit

Will ein Narzisst etwas von dir, wird er sehr manipulativ vorgehen. Oft lässt man sich dann von dieser Person einnehmen und sagt zu etwas zu, was man im Naschhinein bereut. Sinnvoll kann es daher sein, dass du dir selbst Zeit verschaffst, indem du darum bittest, nochmal eine Nacht darüber schlafen zu dürfen.

Ausgleich

Der Umgang mit einem Narzissten ist extrem anstrengend und nervenaufreibend. Du brauchst einen Ausgleich, der dir hilft, zur Ruhe zu kommen, herunter zu fahren und wieder zu dir selbst zu finden. Triff dich mit Freunden, treibe Sport, telefoniere mit jemandem aus deiner Familie. Und verschwende nicht zu viele Gedanken an die Aussagen eines Narzissten, die dich getroffen haben.

Zeige Grenzen auf

Narzissten halte ihre eigene Angelegenheit für wichtiger als die Angelegenheiten anderer. Hier bist du in der Situation, dass du deine Grenzen aufzeigen musst. Es ist gut möglich, dass dies zu Streit oder zumindest für Diskussionen sorgt. Doch dies lohnt sich, da der Narzisst mit der Zeit deine Grenzen mehr und mehr akzeptieren wird.

Ignoriere den Narzissten nicht

Narzissten wollen deine Aufmerksamkeit. Bekommen sie diese nicht, kränkt deine Ignoranz sie enorm. Schenke ihnen daher deine Aufmerksamkeit.

Erkenne deinen Wert

Rufe dir immer deinen eigenen Wert und deine Stärken vor Augen. Der Narzisst wird dir immer wieder das Gefühl vermitteln, dass du weniger Wert bist als er und weniger kannst als er. Aus diesem Grund ist es umso wichtiger, dass du dir selbst immer wieder vergegenwärtigst, dass du wertvoll bist und große Stärken hast.

Er wird dich nicht als „gut genug“ betrachten

Führst du mit einem Narzissten eine Beziehung, wirst du für ihn nie gut genug sein. Dies ist etwas, was du nicht ändern kannst. Gleichberechtigung gibt es in einer Partnerschaft mit einem Narzissten nicht. Dies ist leider etwas, worauf du dich einstellen musst.

Realistische Erwartungen

Durchlebst du schwere Momente musst du dir darüber im Klaren sein, dass ein Narzisst an deiner Seite dich nicht trösten wird oder Mitgefühl zeigt. Führst du eine feste Beziehung mit einem Narzissten, musst du dich von der Vorstellung lösen, dass dieser Partner dir Trost spendet oder dich emotional unterstützt.

Erkenne, wenn du gehen musst

Wenn du merkst, dass dein Selbstwert mehr und mehr leidet, dass du dich schlecht fühlst und die Nähe zu dem Narzissten dir mehr und mehr Energie aussaugt, dann beende den Kontakt.

Der Umgang mit einem Narzissten ist alles andere als leicht. Wenn du merkst, dass du dem nicht gewachsen bist, ist das einzige, was du tun kannst, dich aus dieser Verbindung zu lösen. Auch, wenn es schwer fällt. Manchmal muss man sich von einem Menschen trennen, um sich selbst zu schützen.

Du hattest in deiner Vergangenheit eine Beziehung mit einem narzisstischen Menschen und bist froh, dass du von dieser Person losgekommen bist? Mittlerweile fühlst du dich wieder bereit für etwas für etwas Neues, doch du lernst in deinem Alltag einfach keine Frauen kennen? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer. Unsere Flirttrainer zeigen dir, wie es dir gelingt, in deinem Alltag attraktive Frauen kennenzulernen. Damit auch du endlich die Richtige findest.

Hier findest du weitere Beiträge, die dich interessieren könnten:

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 2 Durchschnitt: 5]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

1 Kommentar

Margot · 5. Oktober 2022 um 16:09

Danke, dein Text hat mich weitergebracht. Ich wollte die Zeichen für seinen Narzissmus richtig zu deuten wissen. Erst fing es langsam an in Gegenwart anderer, wie Freunde, Kollegen und Familie. Dass er sein Verhalten über andere stellte und sehr selbst darstellerisch war. Wie es mir ging war ihm meist egal. Alle Anzeichen deuten daraufhin, dass er ein Vollblut Narzisst ist.

Ich muss jetzt handeln, es ist Zeit ihn zu verlassen und meine Beziehung zu beenden.

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert