Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Was ist Flirten?

Ab wann spricht man nicht mehr von einem Gespräch sondern von einem Flirt? Was genau macht diesen Begriff überhaupt aus?

Gibt es überhaupt genaue Definitionen und Abgrenzungen, ab wann man von Flirten sprechen kann? Oder sind die Übergänge von einem guten Gespräch zu einem prickelnden Flirt nicht fließend?


Nach der Definition des Duden wird demnach von einem Flirt gesprochen, wenn durch ein gewisses Verhalten, bestimmte Gesten und eine ausgesuchte Wortwahl dem anderen die eigene Zuneigung vermittelt werden soll und sich dadurch eine erotische Beziehung anbahnt.#

Was ist Flirten und woran lässt sich dies erkennen?

Jeder gute Flirt beginnt mit Augenkontakt und einem Lächeln. Hierbei handelt es sich um Körpersprache, welche auf der gesamten Welt von sämtlichen Völkern als Interesse des anderen verstanden wird.

Bleiben wir auf der nonverbalen Ebene ist die nächste Stufe die Berührung. Sind Menschen mit ihren Freunden unterwegs kommt es ganz automatisch zu gewissen Berührungen, etwa die Umarmung bei der Begrüßung oder das High Five wenn etwas besonders gut geklappt hat.

Beim Flirten stellen vorsichtige Berührungen vage Annäherungsversuche dar um zu testen, wie die Angebetete auf die eigenen Hände reagiert. Diese vorsichtigen Berührungen unterscheiden sich jedoch von jenen, welche wir mit unseren altbekannten Freunden austauschen.

Ein gutes Beispiel ist hierfür die halbe Umarmung: Er möchte ihr etwas zeigen und legt seinen Arm dabei vorsichtig um sie, während er ihr mit seiner anderen Hand die Richtung weist. Ein weiteres Beispiel für diese vorsichtigen Annäherungsversuche ist die Berührung von ihr an seiner Schulter, nachdem er sie zum Lachen gebracht hat.

Liebevolles Boxen welches im Spaß gemeint ist, zählt ebenfalls zu dieser Art der Kontaktaufnahme. Im Laufe eines Abends legt er oftmals irgendwann seine Hand auf ihrem Oberschenkel ab. Lässt sie dies zu ist der Flirt bereits sehr weit fortgeschritten und sie ist offensichtlich an ihm interessiert. Besonders intim sind Berührungen im Gesicht, dort sind wir empfindlich und verletzlich und nehmen die Berührungen besonders deutlich wahr.

Nun weißt du also, welche Berührungen die Dame dir gegenüber in den Flirt Modus versetzen. Zum Flirten gehört allerdings noch mehr als die Körpersprache und Berührungen.

Was ist Flirten

Komplimente zaubern eine schöne Stimmung

Jede Frau hört gerne ein ehrlich gemeintes Kompliment. Frauen beschäftigen sich tagtäglich wesentlich stärker mit ihrem Körper als Männer. Sie stehen vor der Arbeit früh auf um sich die Haare zu stylen und sich zu schminken und grübeln danach, was sie an diesem Tag anziehen sollen. Sie haben eine riesige Bandbreite an Produkten für glatte Haut zu Hause und lackieren sich auch im Winter die Fußnägel. Ist ein Mann sehr aufmerksam und ihm fällt auf, wie wunderschön ihr Haar glänzt oder wie gut sie duftet, freut sich jede Frau sehr darüber, dass ihre Bemühungen bemerkt werden.

Zudem wird durch ein Kompliment ein weiteres Problem umgangen: Oftmals merken weder Männer noch Frauen, wenn die andere Person mit ihnen flirtet. Sie freuen sich lediglich über das sehr zuvorkommende Gespräch und gehen mit einem zufriedenen Gefühl nach Hause. Doch dass der andere ein starkes Interesse an ihnen hatte, haben sie nicht festgestellt. Komplimente helfen dir somit dabei klar zu zeigen, dass du sie attraktiv findest und sie dir gut gefällt.

Männliches Auftreten wirkt besonders anziehend.

Vielen Männern fällt es schwer bei all dem Augenkontakt, Lächeln und Komplimenten dennoch männlich zu wirken und nicht wie ein hoffnungslos romantisches Weichei dazustehen. Dabei können schon Kleinigkeiten in deiner Körperhaltung viel daran ändern, wie männlich du auf Frauen wirkst. Zeige Dominanz. Dies gelingt dir beispielsweise indem du genügend Raum für dich beanspruchst. Steht neben dir ein freier Stuhl ist es dir somit durchaus genehmigt, auf dessen Lehne deinen Arm abzulegen.

Alle Bewegungen, durch welche du mehr Platz einnimmst, lassen dich dominanter erscheinen. Hierzu gehört es auch, im Laufe des Abends den Platz zu ändern. Es wirkt sich sehr positiv auf den Flirt aus, wenn du es in die Wege leitest, dass ihr euch von eurem Tisch erhebt um in die Raucherecke zu gehen, anschließend danach sich an die Theke zu setzen und später sich einen anderen Tisch zu suchen.

Frauen bemerken meine Flirtsignale nicht

Zunächst die schlechte Nachricht: Bemerken die Damen deine Körpersignale nicht und es fällt ihnen nicht auf, dass du mit ihnen flirtest, dann liegt es nicht an den Frauen sondern an dir selber. Die gute Nachricht ist allerdings, dass wenn das Problem bei dir liegt, du dieses auch ändern kannst.

Gerade Männer leiden oft an Ansprechangst und trauen sich daher nicht, offensichtlich zu flirten. Zu groß ist die Angst vor Zurückweisung und Ablehnung. Was sollen bloß die ganzen Leute um einen herum denken, wenn sie dir plötzlich einen Korb gibt? Diese negative Einstellung führt dazu, dass viele Männer versuchen möglichst unauffällig zu flirten.

Flirten und unauffällig ist allerdings ein Widerspruch in sich selber. Du kannst nicht unauffällig flirten. Wenn du ihr immer mal wieder einen Blick zuwirfst und du sie einmal im Laufe des Abends an der Schulter berührst in der Hoffnung, dass du dadurch ihre Aufmerksamkeit bekommst und sie mit dir flirten wird, liegst du leider falsch.

Trau dich! Startest du nicht den Versuch mit ihr zu flirten wirst du dich die restliche Woche fragen, was bloß gewesen wäre, wenn du dich überwunden hättest. Und sie kann schließlich nicht riechen, dass du sexuelles Interesse an ihr hast, wenn du ihr dies nicht auch irgendwie kommunizierst. Versuche dir daher anzugewöhnen, beim Flirten selbstbewusster aufzutreten und zeige ihr klar und deutlich, dass du sie für eine attraktive Frau hältst und sie dir gut gefällt.

Was kann dir schon passieren? Im schlimmsten Fall erklärt sie dir, dass sie sich seit mehreren Jahren in einer festen Beziehung befindet und sie sehr glücklich ist. Und dann? Nach diesem Korb tritt kein Weltuntergang ein, es lacht dich nicht die gesamte Menschenmenge in der Bar aus, du hast kein peinliches Schild um deinen Hals hängen und deine Freunde stehen immer noch hinter dir.

Du kannst also nur gewinnen. Im besten Fall gehst du mit einem gestärkten Selbstbewusstsein und einer neuen Nummer in deinem Handy nach Hause, im schlechtesten Fall hast du die Erfahrung gesammelt, was du beim nächsten Mal besser machen kannst. Also, trau dich!

Trotz dieser Tipps weißt du einfach nicht, wie du deine Schüchternheit bei Frauen überwinden kannst. Du weißt nicht, wie man einen schönen Flirt erzeugt und hast sowieso das Gefühl, dass du einfach nicht für Frauen geschaffen bist. In einem Flirtcoaching zeigen dir unsere Flirttrainer, wie du deine Schüchternheit und Ansprechangst überwinden kannst und üben mit dir gemeinsam, Frauen auf der Straße anzusprechen.

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 9 Durchschnitt: 4]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

1 Kommentar

Alexander Frank · 22. Januar 2016 um 22:50

Toller Artikel genau das Thema was ich gesucht habe! Danke dafür hat mir sehr geholfen 😉

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.