Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Irgendwie hattest du immer den Anspruch, dass deine Partnerschaft perfekt sein muss. Du hast dir eingestanden, dass dir deine Wirkung nach außen wichtig ist. Und genau deswegen möchtest du, dass deine Beziehung auch nach außen perfekt wird.

Kann eine Partnerschaft zu 100 Prozent perfekt sein?

Hach, wir lieben Perfektion. Egal in welcher Hinsicht. Uns geht das Herz auf, wenn wir in einem Rutsch rückwärts in eine Lücke einparken. Wir lieben es, wenn wir mit dem Staubsauger exakt zwischen der Lücken von Wand und Kommode saugen können. Es gibt nichts Schöneres als das Schlafzimmer zu betreten und zu sehen, dass bei dem gemachten Bett nicht eine einzige Falte auf der Bettdecke erkennbar ist. Wir sind zufrieden, wenn wir für die Arbeit eine Präsentation vorbereiten und das gesamte Design wunderbar harmoniert.


+ Sommeraktion +

Perfektion. Toll. Eine klasse Sache.

Perfektion und die Schwächen des Menschen

Nicht jedoch, wenn es um Partnerschaften und zwischenmenschliche Beziehungen geht und wir erwarten, dass die Beziehung perfekt sein muss. Denn wir alle sind (Achtung, du wirst es kaum glauben), nur Menschen. Und somit sind wir das genaue Gegenteil von perfekt. Wir machen Fehler. Wir verhalten uns falsch. Wir fahren aus der Haut. Sind unordentlich. Trinken zu viel. Bewegen uns zu wenig. Ruhen uns auf dem aus, was wir erreicht haben. Sind manchmal unausstehlich. Und ungeduldig sind wir auch.

Wir sehen: da kommen ganz schön viele Schwächen zusammen.

Und gleichzeitig meinen wir, dass unsere Partnerschaft auf jeden Fall perfekt sein muss. Fehlerlos. Eine Beziehung, in der es immerzu und jederzeit harmonisch ist. In der alles reibungslos wie am Schnürchen verläuft.

Natürlich wissen wir, dass es in einer Beziehung immer wieder auch schwierige Phasen gibt und es eben nicht jederzeit reibungslos läuft. Und genau das versuchen wir uns auch immer wieder vor Augen zu führen. Doch öffnen wir Instagram oder Facebook und sehen die glücklichen Pärchenbilder anderer, vergessen wir dies manchmal. Wir sind neidisch auf den scheinbar perfekten Traumurlaub, die Traumhochzeit, die Traumwohnung, die Traumbeziehung.

Wir bedenken nicht, dass wohl kaum ein Pärchen ein Bild von sich hochlädt, das sie während eines Streits zeigt.

Kann eine Beziehung perfekt sein? Die größten Irrtümer

In einer perfekten Beziehung gibt es keinen Streit

Irgendwie ist in uns der Gedanke verankert, dass Streitereien die Beziehung vergiften und diese dadurch scheitert.

Dabei gehört Streit zu jeder Partnerschaft dazu. Egal wie gut wir uns verstehen: Am Ende sind wir zwei Menschen mit zwei Meinungen. Daran lässt sich nicht rütteln. Und bei zwei Meinungen ist es normal, dass wir manchmal aneinander geraten.

Ein Streit gefährdet die Beziehung nicht. Die Beziehung wird gefährdet, wenn beide ihren Frust herunterschlucken und niemals ansprechen würden aus Angst, dass der Partner sie dann verlasse.

muss eine Beziehung perfekt sein um Bestand zu haben

Wir haben jeden Tag unglaublichen Sex

Sind wir frisch zusammen, können wir die Finger nicht voneinander lassen. Völlig normal. Wir fühlen uns vom anderen enorm angezogen und lieben es, miteinander zu schlafen. Es kann eben doch perfekt sein!

Leider bleibt das Sexleben nicht derart intensiv.

Die Gefühle der Verliebtheit werden geringer. Auf einmal fallen uns auch negative Eigenschaften am anderen auf. Unsere Hormone fahren nicht mehr Achterbahn. Und auch der Alltag kehrt wieder ein.

Paare, die sich in einer glücklichen Beziehung befinden, haben nicht täglich wilden Sex, aber dennoch regelmäßig. Und ja, auch das ist perfekt.

Wir erzählen einander ALLES!

Wirklich? Alles? Ihr habt keinerlei Geheimnisse voreinander?

Vertrauen ist für eine stabile Beziehung das A und O. Vertrauen entsteht dadurch, dass wir dem anderen erzählen, was ins uns vorgeht und wir keine Angst haben müssen, vom Partner für unsere Gedankengänge verurteilt zu werden.

Eine glückliche Beziehung zu führen bedeutet dennoch nicht, dass wir keinerlei, absolut null Geheimnisse voreinander haben. So befeuert es beispielsweise eine Beziehung nicht unbedingt, wenn sie ihm erzählt, mit wie vielen Männern sie tatsächlich schon vorher geschlafen hat.

Umgekehrt wirkt es sich ebenfalls nicht sonderlich positiv aus, wenn er ihr erklärt, dass er bereits mit Frauen im Bett war, die absolut göttlich geblasen haben und wesentlich besser waren als sie. Nein. Es gibt einfach Dinge, die sollten wir nicht unbedingt mit dem Partner teilen, wenn wir den Frieden wahren wollen.

kann eine Beziehung perfekt sein

Eine Beziehung kann nur perfekt sein, wenn man sich ohne Worte versteht

Absoluter Trugschluss.

Natürlich wissen wir irgendwann sehr genau, wie unser Partner tickt. Wir können sein Gesicht lesen. Wir wissen ganz genau, wann er wie reagiert. Und doch: Wir sind Menschen und sind damit nicht in der Lage, Gedanken zu lesen.

Viel zu häufig kommt es in Partnerschaften zu Streit und Diskussionen, weil über Wünsche und Vorstellungen nicht geredet wird. Grund hierfür ist die falsche Annahme, der Partner kenne die eigenen Bedürfnisse und Wünsche.

Wir machen alles zusammen

Kennst du diese Pärchen, die fest zu einer Einheit verschmolzen sind? Die immer und überall ausschließlich zu zweit auftauchen? Bei denen man ihr nichts erzählen kann, weil er es dann ebenfalls sofort erfährt? Dann weißt du ebenfalls, dass solche Pärchen extrem anstrengend sein können.

Am Ende ist entscheidend, dass das Pärchen glücklich ist. Unternehmt ihr beispielsweise absolut alles gemeinsam und existiert nicht mehr als Individuum, ist das völlig in Ordnung, solange ihr beide damit zufrieden seid. Grundsätzlich ist für das Gelingen einer Beziehung allerdings ratsam, dass beide sich ihre Freiräume bewahren.

Wenn wir dem Trugschluss aufliegen, dass unsere Beziehung nach außen unbedingt perfekt sein muss, steigt die Gefahr unweigerlich an, dass es zu Problemen innerhalb der Partnerschaft kommt. Mal ganz unter uns: Was eure Nachbarn, eure Freunde oder eure Eltern über eure Beziehung denken, ist doch vollkommen egal. Hauptsache ist, dass ihr glücklich seid!

Du bist in deiner letzten Beziehung unglücklich gewesen und hast dich daher getrennt? Seitdem gehst du als Single durchs Land? Zwar wünschst du dir eine neue Partnerin an deiner Seite, doch du lernst keine Frauen kennen, die zu dir passen? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer. Unsere Flirttrainer zeigen dir, wie es dir gelingt, in deinem Alltag Frauen kennenzulernen, die du attraktiv findest. Wir freuen uns auf dich!

Hier findest du weitere Beiträge, die dich interessieren könnten:

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 0 Durchschnitt: 0]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.