Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Einseitiger Kinderwunsch: Plötzlich droht die Beziehung zu zerbrechen

Auf einmal wird der Kinderwunsch zur Gretchenfrage.

Werden wir älter, verspüren viele von uns den Wunsch nach einer eigenen Familie. Besonders, wenn wir schon sehr lange mit dem Partner zusammen sind, ist es gut möglich, dass das Thema Kinderwunsch einfach noch nie thematisiert wurde. Stattdessen sind beide klammheimlich davon ausgegangen, dass der andere wohl wissen müsse, wie man selbst zum Thema Familie eingestellt ist. Nur, dass dem nicht so ist. Nie hätten wir gedacht, dass ein einseitiger Kinderwunsch in der eigenen Partnerschaft zum Thema wird.

Nachwuchs stellt das eigene Leben auf den Kopf

Und auf einmal ist nichts mehr so, wie es zuvor gewesen ist. Der Alltag ist ein völlig anderer. Und das Leben wird auch nie wieder so sein, wie es einst gewesen ist. Kinder zu bekommen ist eine Entscheidung, die nicht rückgängig gemacht werden kann. Eine Entscheidung, die daher wohlüberlegt sein will. Eine Entscheidung, die jedes Paar für sich alleine fällen muss.


Unterschiedliche Meinungen zur Familiengründung: Was sind die Ängste?

Positioniert sich in einer Partnerschaft einer klar gegen, der andere klar für Kinder, muss offen und ehrlich über die Beweggründe des Partners gesprochen werden, der derzeit keine Kinder möchte.

Worin liegt für ihn der Grund? Sind es Versagensängste? Die Angst, finanziell nicht über die Runden zu kommen? Ist einfach kein Kinderwunsch vorhanden und in der Zukunftsvorstellung sind nie Kinder vorgekommen? Will derjenige nur jetzt keine Kinder oder gar nicht, auch nicht in einigen Jahren?

Manche Zweifel lassen sich ausräumen, andere hingegen nicht.

ein einseitiger Kinderwunsch kann die Beziehung zerstören

Kann es beim Kinderwunsch Kompromisse geben?

Eines ist klar: „Ein bisschen schwanger“, geht nicht. Entweder voll und ganz oder gar nicht. Entweder man bekommt Kinder, oder man hat keine.

Dem Partner Druck zu machen und von der eigenen Sichtweise überzeugen zu wollen ist da nur wenig hilfreich.

Voraussetzung, um sich einander annähern zu können ist, dass offen und ehrlich miteinander gesprochen wird. Warum sagt einer der beiden derzeit nein?

Im Anschluss muss sich mit der Frage auseinandergesetzt werden: Gilt das Nein nur für den jetzigen Zeitpunkt, oder gilt es für immer?

Einseitiger Kinderwunsch: Kann die Partnerschaft trotzdem Bestand haben?

Stefanie und Marcel. Es war eine richtige Liebesgeschichte. Kennenlernt hat Marcel seine große Liebe auf einer Geburtstagsfeier. Das ist jetzt fünf Jahre her. Jetzt ist er 37. Er ist verliebt und genießt es, mit Stefanie das Leben in vollen Zügen auszukosten. Doch als sie das Thema Kinder angesprochen hat, hat sich in seinem Magen alles zusammengezogen. Er ist bereits Vater zweier Söhne. Er hat für sich die Familienplanung abgeschlossen. Ein weiteres Kind? Absolut ausgeschlossen. Für ihn kommt es nicht infrage, nochmals Vater zu werden.

Und Stefanie? Stefanie wusste, seitdem sie sechzehn Jahre alt ist, dass sie eines Tages Mutter werden will. Marcel ist ihre große Liebe. Sie kann sich ein Leben ohne ihn nicht vorstellen. Doch ein Leben ohne eine eigenen Familie? Der Gedanke schmerzt.

Und nun?

Am Ende bleiben nur zwei Optionen. Entweder das Paar trennt sich, oder beide bleiben weiterhin zusammen, wobei einer auf seinen Kinderwunsch verzichtet.

Häufig führt ein einseitiger Kinderwunsch zur Trennung. In diesem Fall verlieren beide ihre große Liebe. Im Gegenzug kann die Person mit Kinderwunsch sich diesen mit einem neuen Partner erfüllen.

Bleibt das Pärchen zusammen, können sie ihre glückliche Beziehung fortführen. Doch derjenige mit Kinderwunsch geht hierbei die Gefahr ein, ein Leben lang einen gewissen Schmerz zu spüren, dass er keine eigenen Familie gegründet hat. Die Wahrscheinlichkeit, dass in solchen Momenten dem Partner deswegen Vorwürfe gemacht werden, ist nicht gering.

Welcher dieser Wege der Richtige ist, das muss jedes Paar für sich selbst entscheiden.

Das Thema Kinderwunsch spielt in deinem Leben keinerlei Rolle, weil du dich in keiner festen Beziehung befindest? Dabei wünschst du dir schon lange eine feste Partnerin an deiner Seite, mit der du dir ein gemeinsames Leben aufbauen kannst? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer. Unsere Flirtprofis zeigen dir, wie es dir gelingt, in deinem Alltag mit attraktiven Frauen ganz unkompliziert in Kontakt zu kommen. Wir freuen uns auf dich!

Hier findest du weitere Beiträge, die dich interessieren könnten:

Wenn der Kinderwunsch zur Zerreißprobe der Beziehung wird

5 unschöne Wahrheiten über Partnerschaften, die niemand ausspricht

Seine Kinder – Wenn der Partner Kinder in die Beziehung mitbringt

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar



Zu den Seminaren