Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Die größten Missverständnisse zwischen den Geschlechtern

Frauen und Männer sind einfach unterschiedlich. Dies merken wir in unserem Alltag immer wieder. Dennoch gibt es nichts Schöneres, als die Zeit mit dem anderen Geschlecht zu verbringen, sich zu verlieben und eine Beziehung zu führen. Dennoch kommt es zwischen Männern und Frauen immer wieder zu Kommunikationsschwierigkeiten.

Wir wollen die häufigsten Kommunikationsschwierigkeiten aufklären.


+ Kostenloser Crashkurs +

Frauen und Männer und die größten Missverständnisse

Frauen verarbeiten Probleme, indem sie über diese sprechen. Männer hingegen schweigen

Geht es einer Frau schlecht, verschafft sie sich Erleichterung, indem sie darüber spricht. Sie trifft sich mit ihren Freundinnen und erzählt. Bei Kaffee und Kuchen oder beim Spazieren gehen erläutert sie, was ihr passiert ist. Ausführlich berichtet sie, wie welcher Streit wann entstanden ist und weshalb dies sie belastet.

Frauen müssen über negative Erlebnisse reden, um diese verarbeiten zu können. Dies ist auch der Grund, weshalb Frauen in einer Beziehung nach einem Streit immer wieder auf ihn zugehen wollen und das Gespräch suchen möchten, während er sich bedrängt fühlt.

Denn genau hier liegt ein großer Unterschied im Verhalten zwischen Frauen und Männern.


+ Aktuelles Eventprogramm +

Haben Männer ein Problem, lösen sie dieses am einfachsten, indem sie sich zurückziehen. Sie möchten ihre Ruhe und denken währenddessen über die Problematik nach. Über das Problem zu sprechen hilft ihnen nicht.

Genau dies ist der Knackpunkt, weshalb sich ein Pärchen oftmals nach einem Streit noch weiter in die Haare bekommt. Während sie mit ihm über den Streit sprechen möchte und diesen aus der Welt schaffen will, sucht er das Weite und will nichts mehr von dem Thema wissen.

Frauen und Männer und weshalb es immer wieder zu Streit kommt

Sie sucht ein offenes Ohr, doch er bietet ihr Lösungsvorschläge

Wie gerade schon erklärt verarbeiten Frauen emotional Probleme, indem sie über diese sprechen, während Männer sich zurückziehen. Sie treffen sich vielleicht mit ihren Freunden, doch nicht selten geschieht es, dass alle Kumpels schweigend nebeneinander in der Kneipe an der Theke sitzen.

Diese unterschiedliche Art und Weise mit Problemen umzugehen, führt sehr häufig zu einem weiteren Missverständnis. Sie kommt abends gestresst von der Arbeit nach Hause und will ihm erzählen, wie es ihr auf der Arbeit gegangen ist. Während sie ihm noch von all den Schwierigkeiten erzählt, ist er gewillt, eine Lösung für ihr Problem zu finden. Dabei hat sie nie nach einer Lösung gefragt! Sie wollte sich einfach nur die Belastung von der Seele quatschen!

Ein solch missverständliches Gespräch läuft nicht selten wie folgt ab:
„Also als ich heute Morgen bei der Arbeit angekommen bin, ist mir erst einmal der Aktenordner runter gefallen und natürlich direkt in der Pfütze gelandet.“

„Mensch Nicole, ich sage dir doch immer, dass du die Arbeitsunterlagen einfach auf der Firma lassen sollst. Nach Feierabend sollte man sich schließlich nicht mehr mit Kundendateien auseinandersetzen.“

„Jaja. Auf jeden Fall bin ich dann angekommen und habe gemerkt, dass es wieder total kalt im Büro war, wir hatten nur vierzehn Grad, weil die Heizung immer noch nicht funktioniert.“

Und während sie gerade fortfahren will, bringt er sich ein und erklärt

„Weißt du was? Nimm doch morgen mal den Entlüftungsschlüssel mit. Vielleicht klappt es dann ja endlich mit der Raumwärme.“

Sie wirft ihm nun einen leicht genervten Blick zu, weil er sie schon wieder unterbrochen hat.

„Ja, du hast ja Recht. Auf jeden Fall kam dann wieder Heike zu mir ins Büro. Und du weißt ja, welche Schwierigkeiten ich immer mit ihr habe. Und kaum habe ich ihr einen guten Morgen gewünscht, hat sie mich total angemeckert, da irgendetwas mit den Serienbriefen bei Word nicht geklappt hat.“

Sie ist noch gar nicht fertig mit der Erzählung, da wendet er ein: „Mensch Nicole. Du musst dich endlich mal behaupten. Lass dich nicht länger von ihr unterbuttern und gib ihr Konter.“

Was von ihm wirklich lieb und nett gemeint ist, kommt bei ihr völlig falsch an. Sie fühlt sich unterbrochen und in ihr tut sich das Gefühl auf, mit einem Besserwisser zusammen zu sein. Ein klassisches Missverständnis, welches sich immer wieder auftut, wenn Frauen und Männer sich unterhalten.

Sie wünscht sich eine klare Antwort, er will ihr alles Recht machen

Viel zu viele Männer sind sich nicht darüber bewusst, dass Frauen auch genau das an ihrer Seite wollen: Einen Mann. Kein Bübchen, der nicht in der Lage ist alleine zu überleben und selbstständig Entscheidungen zu treffen.

Wie oft gibst du deine Entscheidungsfreiheit an sie ab und schiebst ihr die Verantwortung zu? Oft genug, mein Lieber.

Es fängt schon bei den kleinsten, banalen Dingen an. Etwa der Wahl des Restaurants für den Abend. Du erklärst ihr „Also wir könnten zu dem kleinen Italiener da hinten um die Ecke gehen, der ist sehr lecker. Oder wir gehen Sushi essen, Sushi geht schließlich immer. Aber alternativ können wir auch zu dem Griechen gehen, der uns mal beim Spazieren ins Auge gestochen ist. Oder ist dir doch eher nach Hausmannskost?“

So viele Möglichkeiten. Klar, du meinst es nur gut. Aber die Dame neben dir hat einfach nur Hunger. Fertig. Außerdem weißt du doch, was sie gerne isst. Weshalb ihr tausend Fragen stellen obwohl du weißt, dass sie Pizza und Pasta am über alles liebt? Zeige ihr, dass du ein Mann bist und dass du selbstständig handeln kannst.

Ähnlich steht es darum, wenn ihr gemeinsam in ein Restaurant eintretet. Frage sie nicht „Willst du hier sitzen, oder doch an dem Tisch da hinten oder der ganz da drüben?“ Entscheide doch einfach selbst. Du bist schließlich schon groß.

Frauen und Männer und weshalb es immer wieder zu Streit kommt

Männer praktizieren direkte Kommunikation, Frauen indirekte

Männer sagen, was sie denken. Indirekte Kommunikation liegt ihnen nicht.

Ganz anders bei Frauen. Die wenigsten Damen sind in der Lage, auf direkte Weise zu kommunizieren. Sie halten dies für unhöflich und präferieren es, sich der indirekten Sprache zu bedienen. Nur, dass Männer genau diese häufig einfach nicht verstehen.

Hier mal einige Beispiele für besonders krasse Fälle von indirekter Sprache:

„Wow, es ist wirklich über Nacht total kalt geworden“.
Diese Dame wünscht, dass jemand die Heizung einschaltet.

„Ich habe vorher Toni gesehen mit einem Strauß Rosen für Emilie in der Hand. Richtig süß, wie romantisch er ist.“

Sie denkt sich „Warum schenkst du mir eigentlich nie Rosen?“

Klar ist, dann wenn Menschen die sich sehr direkt ausdrücken auf Personen treffen, sie sich der indirekten Sprache bedienen, es zu Kommunikationsschwierigkeiten kommt.

Männer sprechen Sachverhalte an, während Frauen emotional denken

Hierbei handelt es sich um ein sehr gängiges Missverständnis, welches immer wieder in Beziehungen entsteht. Er öffnet den Kühlschrank und erklärt „Oh, wir haben ja gar keine Wurst mehr morgen für das Frühstück.“

Sie fühlt sich durch diese Aussage angegriffen. „Entschuldige, ich kann halt auch nicht an alles denken. Geh halt beim nächsten Mal selbst einkaufen.“

Hier handelt es sich um ein Szenario, welches sich immer wieder bei Pärchen abspielt. Er will durch seine Aussage keine indirekte Andeutung machen, sondern einfach nur einen Sachverhalt aussprechen. Sie hingegen sieht seine Aussage als einen Vorwurf.

Deine letzte Beziehung ist aufgrund ähnlicher Missverständnisse gescheitert?  Du wünschst dir eine neue Beziehung doch du weißt nicht, wo du überhaupt Frauen kennenlernen kannst?

Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer. Unsere Flirtprofis zeigen dir, wie es dir gelingt, in deinem Alltag aktiv auf fremde Frauen zuzugehen und diese anzusprechen. Damit auch du endlich glücklich wirst. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.

Hier findest du noch mehr Infos über Frauen und Männer

Nach einem Streit folgt die Versöhnung – Tipps für die Entschuldigung

Lügen in der Beziehung: Was tun, wenn der Partner lügt?

Sein Handy ausspionieren – Darf man heimlich die Nachrichten des Partners lesen?

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 0 Durchschnitt: 0]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert