Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Streit in der Beziehung – Was, wenn die Stimmung nur noch angespannt ist?

In einem gewissen Rahmen gehört er zu jeder Partnerschaft dazu: Streit

Irgendwann ist es in jeder Partnerschaft soweit: Es kommt zum ersten Streit. Man ist sich über etwas uneinig, es eskaliert, und nur wenig später liegen sich die Partner wieder versöhnt in den Armen.

Bis zu einem gewissen Punkt sind Streitereien sogar sehr gesund für eine Beziehung. Denn in einem solchen Moment werden schwierige und brisante Themen angesprochen, wodurch der Partner erfährt, was der andere tief im Inneren empfindet.

Wird stattdessen  der Wut nie freien lauf gelassen, sondern jeder Frust in sich hinein gefressen, führt dieses Verhalten auf Dauer zu extremer Verzweiflung, die irgendwann, meist in einem äußerst ungünstigen Moment, aus dem Betroffenen heraussprudelt.

Schwierig wird Streit in der Beziehung jedoch dann, wenn die Diskussionen kein Ende mehr nehmen und beide Partner das Gefühl haben, dass ihre Beziehung nur noch aus Ärger und Stress besteht. Doch was kann überhaupt in einer solch verfahrenen Situation unternommen werden?

Wo du deinen Traumtypen kennenlernst:

Der eigene Tonfall entscheidet, wie das Gespräch endet

Für jeden Menschen gibt es bestimmte Themen, die ihn besonders reizen und somit schnell zum Explodieren bringen. Genau diese wollen daher besonders vorsichtig angesprochen werden. Generell gilt es, dass Vorwürfe nur wenig bringen. Uns ist natürlich bewusst, dass bei gewissen Streitpunkten der Kragen gerne schnell platzt und der Vorwurf bereits ausgesprochen ist, bevor dies uns bewusst wird. Dennoch verlaufen Diskussionen erfolgsversprechender, wenn darauf geachtet wird, möglichst ruhig zu bleiben.

Ebenfalls sinnvoll ist es, Aussagen immer in der „Ich-Form“ zu formulieren. Der Satz „Ich fühle mich verletzt, weil wir nur so wenig Zeit miteinander verbringen“ wird das Gespräch wesentlich besser voranbringen, als die Aussage „Nie hast du Zeit für mich“.

Egal wie gereizt wird selbst sind, wir müssen immer den Partner aussprechen lassen. Nur, wenn beide im gleichen Maße zu Wort kommen, haben auch beide die Chance, ihren eigenen Standpunkt dem anderen zu erklären und sich selbst zu verteidigen. Auch, wenn man seinem Gegenüber gerne ins Wort fallen würde, da man widersprechen möchte: dies hat solange Zeit, bis der andere seinen Satz beendet hat.

Natürlich gilt immer auch, dass eine Beziehung von Kompromissen lebt. Setzt immer einer von beiden seinen Willen durch und missachtet die Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse des anderen, führt dies auf Dauer zu einem Ungleichgewicht und möglicherweise auch zum Aus der Beziehung. Kompromisse sind jedoch nur dann sinnvoll, wenn beide Parteien sich mit diesen anfreunden können und sie für beide akzeptabel sind.

Streit in der Beziehung Liebeskummer Wie bekomme ich meinen Ex zurück

Nicht immer geht es in dem Streit um das eigentliche Thema

Jeder kennt das Phänomen: Eine Kleinigkeit führt plötzlich dazu, dass ein riesiger Streit vom Zaun gebrochen wird. Sei es der erneute Anruf seiner Mutter, die sich mehr Beachtung wünscht, oder ihre Unterlagen, die in der gesamten Wohnung verstreut liegen. Auf einmal wird über die Unordentlichkeit oder die nervigen Anrufe der Verwandten hitzig diskutiert, dabei geht es in Wirklichkeit um etwas ganz anderes. Beispielsweise dass sich der Partner insgeheim vernachlässigt oder nicht wertgeschätzt fühlt.

Diese Art von Streit ist nicht sehr produktiv und führt auch nicht dazu, dass das Kernproblem behoben wird, denn schließlich wird das eigentliche Thema, das den wütenden Partner in Wirklichkeit plagt, nicht angesprochen.

Sprecht an, was euch stört

Oft wird versucht, Streit aus dem Weg zu gehen. Hat nun der Partner etwas getan, was den anderen wirklich stört, entscheiden sich daher viele dafür, ihn nicht darauf anzusprechen, sondern diese Wut irgendwann herunterzuschlucken. Kommt es jedoch eines Tages zu einer ähnlichen Situation oder einem anderen Streit, ist es gut möglich, dass auch das alte Thema plötzlich auf den Tisch kommt, welches vorher nie angesprochen wurde.

Wir raten, dass ihr immer direkt über die Dinge sprecht, die euch stören. Denn nur, wenn euer Partner darüber Bescheid weiß, könnt ihr beide in Zukunft solchen Situationen entgegenwirken. Zudem kann sich in einem Gespräch über das Thema auch herausstellen, dass sich alles um ein Missverständnis handelt, und der eine Partner sich völlig umsonst ärgert.

Streit in der Beziehung Mag er mich Streit Kontakt nach Trennung Trennungsschmerz Allein sein was hilft gegen Liebeskummer Anzeichen für Untreue die Trennung verarbeiten Wie bekomme ich meinen Ex zurück was tun gegen Liebeskummer als Jungfrau sterben Traurigkeit Partner ist fremdgegangen Beziehung retten Beziehungspause geht er fremd immer alleine liebe ich ihn noch meine Frau betrügt mich Vertrauensmissbrauch introvertiert betrogen werden unglücklich vergeben Ex zurück Beziehung langweilig verlegen beim Flirten Peinlichkeit und Schamgefühl Push and Pull unglücklicher Single Verlustangst Beziehung retten oder beenden

Klärt eure Probleme, wenn ihr unter euch seid

Es gibt nichts Unangenehmeres, als wenn sich plötzlich ein Pärchen im Bekanntenkreis vor versammelter Mannschaft in den Haaren liegt. Auf einmal wird gekeift und rumgegiftet, und die anderen wissen gar nicht so recht, wie sie sich verhalten sollen. Sowohl für die Anwesenden als auch für das Pärchen selbst handelt es sich hierbei um eine äußerst unangenehme Situation.

Aus diesem Grund gilt: Es ist in Ordnung, eine Meinungsverschiedenheit zu haben. Tragt diese allerdings bitte dann aus, wenn ihr zu zweit seid. In einem Streit vor euren Freunden, Kollegen oder der Verwandtschaft werdet ihr eure Probleme ohnehin nicht lösen können, zudem bietet ihr Lästermäulern gefundenes Fressen, um sich das Maul zu zerreißen. In diesem Fall raten wir daher tatsächlich, die Wut und den Ärger zunächst herunterzuschlucken und später, wenn ihr wieder zuhause oder alleine seid, in Ruhe anzusprechen.

Streit in der Beziehung Streit Trennungsschmerz streiten Fremdgehen tut weh innere Leere soziale Phobie Lass uns Freunde bleiben Herz gebrochen Minderwertigkeitskomplex wurde betrogen Trennung emotionale Erpressung Angst überwinden gemischte Gefühle Trennung trotz Liebe

Es gibt Themen, bei denen gibt es keine Kompromisse

Zum Schluss möchten wir gerne ansprechen, dass Kompromisse zwar in einer Beziehung das A und O darstellen, es jedoch auch Themen gibt, bei denen keine Kompromisse möglich sind. So z.B. Heiraten und Kinder bekommen. Entweder beide möchten ausdrücklich eine Familie gründen, oder beide sind damit einverstanden, zu zweit zu bleiben.

Hat jedoch nur einer von beiden einen ausgeprägten Kinderwunsch, während sich der andere nicht vorstellen kann, Nachwuchs zu bekommen, ist der einzig sinnvolle Weg die Trennung. Denn nur ein bisschen Heiraten und Kinder bekommen geht nicht. Lässt sich derjenige mit Kinderwunsch darauf ein, den Wunsch hintenanzustellen und zu verzichten, ist es gut möglich, dass diese Entscheidung zehn Jahre später bereut wird.

Ihr seht: Je nach Inhalt und Umfang ist Streit in der Beziehung vollkommen normal. Wichtig ist, dass beide sich einander zuhören und Lösungen für das Problem gefunden werden. Dennoch gibt es nicht in allen Bereichen Kompromisse. In diesem Fall sollte über Trennung nachgedacht werden. Du denkst ebenfalls darüber nach, die Beziehung zu beenden, weil ihr nur noch streitet? Aber eigentlich möchtest du an der Beziehung festhalten? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Frauen. Unsere Flirtexperten beraten dich und geben dir Tipps, wie du an eurer Beziehung arbeiten kannst. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.

Streit in der Beziehung? Hier findest du Lösungsmöglichkeiten:

Die häufigsten Beziehungsprobleme und wie man sie lösen kann

Die Beziehung retten – Was, wenn die Partnerschaft kurz vor dem Aus steht?

Du führst eine unglückliche Beziehung? Zeit für einen Schlussstrich

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 5 Durchschnitt: 4.2]

Schreibe einen Kommentar



Zu den Seminaren