Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Ist dir schon der Begriff „Gold Digger“ begegnet?

Gold Digger ist ein abwertender Begriff aus dem Englischen, der Frauen beschreibt, die auf der Suche nach vermögenden Männern sind und sich von ihnen aushalten lassen. Zu Deutsch auch gerne als „Schmarotzer bezeichnet“.

Gold Digger sind häufig gut aussehende Frauen, die daher bei Männern eine große Auswahl haben. Diese Frauen befinden sich in einem heiratsfähigen Alter und lassen sich ausschließlich auf besonders wohlsituierte Männer ein, bei denen sie darauf hoffen, nach der Geburt von Kindern nicht mehr arbeiten gehen zu müssen.


+ Kostenloser Crashkurs +

Besonders in sehr armen Ländern ist es bis heute üblich, dass junge Frauen versuchen einen Mann zu finden, der sie ernähren kann. Schlichtweg, weil in verarmten Ländern vielem Frauen bis heute keine Schulausbildung genießen, keinen Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben und dort bis heute eine klare Rollenverteilung herrscht.

Doch es gibt sie auch in unseren Breitengraden. Frauen, die keine Liebe suchen, sondern finanzielle Unterstützung. Frauen, die geschickt beim ersten Kennenlernen durch ihre Fragen Rückschlüsse auf seinen Finanzen ziehen können und scheinbar ungeplant nach nur vier Monaten schwanger werden.

Weshalb fallen Männer auf Gold Digger herein?

Genau an diese Punkt wird es kritisch. Männer fallen auf Gold Digger schließlich nicht herein, weil diese offen auf der Stirn stehen haben „Ich will nur dein Geld“. Männer fallen auf Frauen dieser Art herein, eben weil sie von ihrer Seite aus echte Gefühle hegen. Und vielleicht auch, weil sie ein wenig naiv sind.


+ Zur Sprechstunde +

Ist das Pärchen bereits verheiratet, hat gemeinsame Kinder und die Frau möchte nicht mehr arbeiten gehen sondern zuhause bleiben, ist das Kind bereits in den Brunnen gefallen. Scheidung und Unterhalt für die Kinder sind teuer, ohne Ehevertrag kann eine solche Trennung böse von statten gehen.

Immer wieder lassen sich betroffene Männer von ihrer Partnerin einlullen. Anderen Männern ist es auch schlicht egal. Männer, die sehr vermögend sind und in der Frau an ihrer Seite keine liebende Partnerin, sondern ein Statussymbol sehen. Die von Beginn an eine Frau suchen, gerne zehn oder fünfzehn Jahre jünger, straff und knackig und die vor allem durch ihr Äußeres glänzt, damit sie bei Geschäftsessen in gut aussehender Begleitung auftreten können.

Doch dies ist nicht der Normalfall. Normal wünschen wir uns einen Partner, der uns aufgrund unserer Persönlichkeit liebt, nicht aufgrund unserer Geldbörse.

Dennoch gibt es gewisse Verhaltensweisen, an denen sich Frauen, die nur auf das Geld des Mannes aus sind, erkennen lassen.

Gold Digger

Bei folgenden Verhaltensweisen solltest du vorsichtig werden

Frauen, die in Männern den Goldesel sehen, erkundigen sich von Beginn an sehr subtil nach seinen Finanzen. Gerade dies fällt uns jedoch meist gar nicht auf. Es ist normal, beim ersten Kennenlernen darüber zu reden, als was wir arbeiten, wo wir unsere Ausbildung/ unser Studium etc. absolviert haben.

Dennoch können wir versuchen, auf die Reaktionen des Gegenübers zu achten. Wie reagiert sie, wenn wir ihr erzählen, dass wir eine alte Klapperkiste fahren, die fast auseinander fällt, weil wir uns momentan kein neues Auto leisten können? Was sagt sie dazu, wenn sie erfährt, dass wir in einer winzigen Ein-Zimmer Wohnung wohnen? Oeder wir einfach erzählen, dass wir keine Markenkleidung brauchen, um unseren Selbstwert zu polieren?

Gleichzeitig haben auch wir selbst die Möglichkeit uns zu erkundigen, was sie beruflich macht. Genießt sie eine hohe Stellung in einer guten Firma? Oder hat sie einen eher mäßig bezahlten Job, der ihr zudem keinerlei Spaß bereitet und bei dem sie froh ist, wenn sie ihn eines Tages nicht mehr ausüben muss?

Natürlich gilt es, hier immer gut abzuwägen. Nicht jede Frau, die finanziell keine großen Sprünge machen kann, ist deswegen nur auf das Geld des Mannes aus. Viele Menschen verzichten auf eine gut bezahlte Stelle und treten einen Job an, bei dem sie weniger verdienen, einfach weil sie in der anderen Branche nicht glücklich geworden wären.

Naiv ist, wer von Beginn an alles bezahlt

Weshalb ist es in unserer Kultur bis heute weit verbreitet, beinahe schon üblich, dass der Mann die Frau einlädt und bezahlt? Ganz einfach. Dies stammt aus früheren Zeiten, in denen Jungs nicht mehr auf dem Hof helfen mussten, sondern bereits die Schule besuchen durften, während Mädchen ihre Mutter im Haushalt unterstützen mussten.

Junge Frauen genossen keine Schulausbildung und gingen (abgesehen von der Arbeit auf dem eigenen Hof) nicht arbeiten. Sie hatten schlicht absolut kein Geld. Machte ein Mann einer Frau den Hof und lud sie auf ein Eis auf dem Jahrmarkt ein, ist es üblich gewesen, dass er das Eis bezahlt hat. Von welchem Geld sollte sie es sich auch leisten können?

Diese Zeiten sind längst vorbei! Viele Männer (und natürlich auch Frauen) halten es dennoch für sehr Gentleman-like, wenn er ihr einen Drink oder das Essen beim ersten Date bezahlt. Ob die Rechnung beim ersten Date gesplittet werde soll und jeder für sich zahlt oder ob er sie einladen möchte, diese Entscheidung sollte jeder für sich selbst treffen, abhängig davon, sie sympatisch sich beide gewesen sind.

Männer sollten sich jedoch vor dem Fehler hüten, bei jedem Treffen alles zu bezahlen. Warum sollst du immer für eure Unternehmungen aufkommen, wenn sie doch schließlich auch Geld verdient? Frauen, denen es ernst ist und die ein wirklich Interesse am Mann haben, gebe dies irgendwann zurück und laden ihr Gegenüber auch mal ein.

Kommt nie etwas von ihr zurück, sondern sie nimmt stets unsere Einladung an, sollten wir unser eigenes Verhalten dringend überdenken und uns fragen, ob diese Frau wirklich Interesse an uns als Person hegt. Zudem erwecken wir durch unser Verhalten den Eindruck, dass es uns überhaupt nicht stört, ihr alles zu bezahlen. Klar, dass sie dann annimmt, dass wir bei einer festen Bindung auch für ihren Lebensstil aufkommen.

Gold Digger

Sieh dir ihr Umfeld und ihre Freunde an

Menschen umgeben sich meist mit Menschen, die ihnen auf gewisse Weise ähnlich sind. Der Freundeskreis gibt somit immer auch Auskunft über die Person selbst.

Wie sind ihre Freundinnen drauf? Merkst du schnell, dass alle ihrer Freundinnen eher wohlhabende Partner haben? Beobachtest du bei jedem Pärchen-Tag“, bei dem ihren Freundinnen inklusive Partner dabei sind, dass bei den anderen Partnern wie selbstverständlich der Mann bezahlt? Sind die Frauen sehr exklusiv gekleidet, obwohl sie einen Beruf ausüben, bei dem der Verdienst gering ist?

Auch dies können Hinweise darauf sein, dass die Frau, die wir frisch kennengelernt haben, möglicherweise ähnlich wie ihre Freundinnen tickt und einen gut situierten Mann sucht, der für sie ein Statussymbol ist und gleichzeitig ihre Hobbys finanziert.

Achtung: All dies sind Hinweise, die darauf deuten können, dass du eine Frau kennengelernt hast, die ihr Auge vor allem auf dein Geld geworfen hat. Entdeckst du manche dieser Verhaltensweisen an ihr, müssen diese jedoch nicht zwangsläufig bedeuten, dass dem wirklich so ist.

Genauso ist es möglich, dass sie sich einfach sehr darüber freut, dass du ihr bisher alles ausgegeben hast und sie beispielsweise als Dankeschön eine Überraschung für dich plant, von der du noch nichts weißt.

Übrigens: Gold Digger meint zwar in erster Linie Frauen, doch solche Schmarotzer lassen sich auch unter den Männern finden.

Du suchst nach einer Partnerin fürs Leben, doch du findest einfach niemanden, der zu dir passt? Du bist schüchtern und weißt in Anwesenheit von Frauen nicht, was du sagen sollst oder wie du mit ihnen ins Gespräch kommen kannst?

Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer. Unsere Liebesexperten zeigen dir, wie es dir gelingt, in deinem Alltag aktiv auf Frauen zuzugehen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.

Weitere Tipps für die Partnersuche

Sugar Baby – So erkennst du, ob sie nur dein Geld will

Er sucht sie: 39 Wege, wie er sie suchen und finden kann.

14 effektive Wege Singles kennenzulernen

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 4 Durchschnitt: 3]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert