Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Längst ist eure Beziehung nicht mehr so, wie sie es einst gewesen ist

Partnerschaften entwickeln sich.

Gerade zu Beginn einer Beziehung ist alles wahnsinnig spannend und aufregend. Wir können kaum genug voneinander bekommen und verbringen jede freie Sekunde miteinander. Wir entdecken mit jedem Tag neue Seiten an unserem Partner und lieben es.


+ Sommeraktion +

Irgendwann kennen wir den anderen in- und auswendig. Wir wissen, wann er wie reagiert. Und wir lieben es. Wir fühlen uns angekommen. Alles ist vertraut.

Doch irgendwann wird die Beziehung normal. Sie wird zu einer Routine. wir schätzen sie nicht mehr wert. Sie ist eine Selbstverständlichkeit geworden.

Die anfängliche Spontanität ist längst abhanden gekommen. Sich vermissen? Fehlanzeige. Eigentlich ist man ganz froh, wenn man mal etwas ohne den Partner unternimmt. Die WhatsApp Nachrichten sind längst weniger geworden. Alles ist auf gewisse eingefahren und routiniert. So wie auch das Sexleben.

Was, wenn die Verliebtheit der Routine weicht?

Der Beginn einer Beziehung hat immer etwas Zauberhaftes an sich. Leider bleibt dieser Zauber nicht dauerhaft erhalten. Das ist völlig normal. Dieses Prickeln, welches wir zu Beginn der Verliebtheit spüren, spüren wir deshalb, weil unser Körper an einem absoluten Hormonchaos leidet. Dass die Verliebtheit inklusive des Bauchkribbelns schwindet, ist daher normal und sogar gesund. Denn für unseren Körper bedeutet Verliebtheit Stress.

Am Ende zählt, was ihr daraus macht.

du führst eine langweilige Beziehung

Schluss machen, wenn die Beziehung eingeschlafen ist?

Wahrscheinlich bist du damit, wie es derzeit zwischen euch läuft, nicht zufrieden. Verständlich.

Ist jemand nicht mehr in seiner Partnerschaft glücklich, kommen früher oder später Gedanken an eine Trennung auf.

Die Frage ist: Willst du das, was ihr habt, wirklich wegwerfen?

Entscheidend ist letztendlich, ob ihr beide bereit seid, an der Beziehung zu arbeiten und wieder Schwung hineinzubringen.

Denn nicht selten fehlt es beiden an Elan, weiterhin in die bestehende Beziehung zu investieren. Sie sehnen sich nach Abwechslung. Nach Sex mit einer/ einem Fremden. Prickelnden Flirts. Spannung. Aufregung. Sie wollen gar nicht, dass die bestehende Partnerschaft wieder funktioniert.

Teilweise wird auch der Fehler begangen, dass vom Partner erwartet wird, dass er sich wieder mehr Mühe gebe.

Die langweilige Beziehung beenden?

Du führst eine langweilige Beziehung, weshalb du immer wieder darüber nachdenkst, diese zu beenden. Doch bevor du diesen Schritt gehst, denke bitte über Folgendes nach:

Ihr seid nicht grundlos bereits seit mehreren Jahren zusammen. Ihr habt dieselben Vorstellungen bezüglich euer Zukunft. Ihr teilt gemeinsame Hobbys. Habt ähnliche politische und ethische Ansichten. Versteht euch prima. Liebt die Art und Weise, wie ihr gemeinsam Urlaub macht. Seid euch in allem einig.

Willst du das wirklich wegwerfen, nur wegen ein bisschen Langeweile? Weil eure Beziehung nicht mehr derart aufregend ist? Weil ihr nicht mehr spontan auf dem Küchentisch Sex habt? Weil du merkst, dass es auch andere attraktive Frauen/ Männer gibt?

Was wir dir damit sagen wollen ist: Funktioniert eine Beziehung in ihren Grundsätzen, hat sie ein starkes Fundament, herrschen gegenseitiges Vertrauen und Akzeptanz, dann ist die Partnerschaft wegen ein bisschen Langeweile nicht zum Scheitern verurteilt.

Halte dir bitte vor Augen: Routine gibt es irgendwann in jeder Beziehung. Auch, wenn du jetzt Schluss machst und eines Tages eine neue Beziehung führst: Auch in dieser kommt es irgendwann zu Routine.

ich führe eine langweilige Beziehung

Routine und Langeweile sind nicht dasselbe

Halte dir zudem vor Augen, dass Langeweile und Routine nicht dasselbe sind. Routine, das ist ein Gefühl von Sicherheit. Das Gefühl zu wissen, woran wir sind. Zu wissen, das der andere immer für uns da ist und uns immer zur Seite steht.

Eine langweilige Beziehung hingegen, das bedeutet, dass beide nach Hause kommen und sich nichts zu sagen haben. Dass beide, Abend für Abend, schweigend nebeneinander auf dem Sofa sitzen. Dass beide abends im Bett liegen und jeweils auf das eigene Smartphone starren. Dass beide sich nicht mehr für den jeweils anderen interessieren.

DAS ist eine langweilige Beziehung.

Was tun, wenn ich eine langweilige Beziehung führe?

Das, was ihr habt, das ist keine Vertrautheit oder Eingespieltheit, sondern schlicht eines: Langeweile. Bevor du jetzt allerdings ihm/ ihr die Schuld gibst, beginn bitte bei dir selbst.

Führst du denn selbst ein aufregendes und abwechslungsreiches Leben?

Denn natürlich ist es ein Einfaches, dem anderen die Schuld an deinem langweiligen Leben zu geben. Doch deine Partnerin ist nicht Schuld daran, dass du Abend für Abend vor dem Fernseher sitzt. Dass du dich nicht mehr mit deinen Freunden triffst. Dass du aufgehört hast, zum Sport zu gehen.

Viel zu oft geben Menschen, die in einer festen Beziehung leben, dem Partner die Schuld daran, dass sie das Gefühl haben, ihr Leben nicht zu nutzen und alles an sich vorbeiziehen zu lassen.

Bevor du diesbezüglich deiner Partnerin/ deinem Partner Vorwürfe machst, solltest du daher dich selbst an der Nase packen. Verabrede dich wieder häufiger mit deinen Freunden. Spiel doch mal wieder Gitarre. Unternimm doch endlich mal wieder die Dinge, die du auch früher als Single unternommen hast.

Dies führt dazu, dass du dich ausgeglichener, ausgelasteter und glücklicher fühlst. Dies wiederum wirkt sich natürlich ebenfalls auf deine Partnerschaft aus.

Denn häufig empfinden Paare ihre Beziehung nur deshalb als langweilig, weil beide ihre Hobbys aufgegeben haben und sich alle sozialen Kontakte nur noch auf den Partner beschränken.

Erst, wenn nach dieser Veränderung immer noch das Gefühl besteht, dass eure Beziehung langweilig und eingeschlafen ist, solltest du dir Maßnahmen für deine Partnerschaft überlegen.

Du führst eine langweilige Beziehung und weißt nicht was du tun sollst

Wenn die Partnerschaft eingeschlafen ist

Was, wenn du alle bisher genannten Maßnahmen bereits ergriffen hast und ihr dennoch eine langweilige Beziehung führt?

Dann gilt es, dass ihr endlich wieder mehr miteinander unternehmt. Wie oft habt ihr eigentlich in der Woche einen Pärchenabend für euch eingeplant? Einen Abend, an dem ihr zusammen ausgeht? Verabredet euch doch mal wieder, so wie ihr es zu Beginn eurer Dating-Phase getan habt.

Geht doch mal wieder zusammen ins Theater oder in ein Musical. Bucht euch einen Kurzurlaub. Macht eine typische Dating Aktivität, z.B. gemeinsam in den Zoo gehen. Kocht zusammen, setzt euch beim Essen an den Tisch und erzählt euch, wie euer Tag gelaufen ist.

Auch gemeinsame Hobbys verbinden. Warum treibt ihr nicht zusammen Sport und geht gemeinsam ins Fitnessstudio? Warum mietet ihr euch nicht einen Schrebergarten? Unternehmt zusammen an den Wochenenden Radtouren?

Mehr Leidenschaft durch mehr Berührungen

Ist eine Beziehung eingeschlafen, wird auch der Körperkontakt meist immer geringer. Auch hieran solltet ihr etwas verändern. Es sei denn, ihr wollt wie Bruder und Schwester ein keusches Leben nebeneinander führen.

Je länger unsere Beziehung bereits andauert, desto geringer wird auch der Körperkontakt. Von anfänglich täglichem Sex schraubt sich die Häufigkeit herunter auf einmal pro Woche, dann nur noch einmal pro Monat und schließlich gar nicht mehr.

du fühlst nur noch Negativität und bist pessimistisch

Zärtliche, leidenschaftliche Küsse? Fehlanzeige. Maximal ein kleines Bussi als Begrüßung ist noch drin.

Je weniger ein Paar sich körperlich nahe kommt, desto stärker kann die Langeweile in der Beziehung die Macht an sich reißen.

Du hast eine langweilige Beziehung geführt und diese jetzt nach einem langen hin und her beendet? Seitdem bist du Single und du wünschst dir jemand Neues an deiner Seite, mit dem du glücklich werden kannst?

Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer bzw. einem Flirtcoaching für Frauen. Unsere Flirtexperten zeigen dir, wie es dir gelingt, in deinem Alltag mit dem anderen Geschlecht in Kontakt zukommen. Damit auch du endlich glücklich wirst. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.

Weitere Tipps gegen eine langweilige Beziehung: 

Was tun, wenn die Beziehung langweilig wird?

Beziehung langweilig – Ist die Trennung unumgehbar?

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

1 Kommentar

Noname91 · 1. August 2020 um 08:56

Ich kenne das selber.
In der jetzigen, fast 4 jährigen Beziehung ist alles eingeschlafen und die Initiative etwas machen zu wollen, egal was, lag bislang bei mir. Aber einer alleine kann nix ändern oder? Meine Partnerin ist über die Jahre echt langweilig geworden, für nichts zu begeistern und sämtliche Gespräche meinerseits wurden nicht wirklich wahr genommen sondern mit ignorant begegnet.

Aber sie verlassen? Nein, denn sie hat dennoch ihre „Qualitäten“ um es mal einen Namen zu geben. Und die Hoffnung stirbt nie, so habe ich es gelernt.

Nicht aufgeben liebe Männer, denn wenn man jemand liebt, lässt man ihn nicht fallen wenn er eine langweilige Person geworden ist. Und untreue, bringt ebenfalls keinem frischen Wind sondern nur Tränen und Misstrauen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.