Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Herzschmerz ist furchtbar, doch Liebeskummer lohnt sich nicht!

Liebeskummer verspüren wir immer dann, wenn unsere Gefühle für eine andere Person nicht erwidert werden. Hierbei spielt es keine Rolle ob wir mit der geliebten Person in einer Beziehung gewesen sind und diese mit und Schluss gemacht hat, oder ob wir uns lediglich gedated und verliebt haben, während der andere nicht dasselbe empfindet und daher das Dating beendet hat.

Manche kommen sehr schnell über Liebeskummer hinweg. Dies ist dann der Fall, wenn weder wirklich tiefgehende Liebe oder Verliebtheit im Spiel gewesen sind, sondern wenn wir uns ausschließlich zu der anderen Person sexuell hingezogen gefühlt haben und diese Treffen irgendwann aufgehört haben.


+ Sommeraktion +

Wie kommen wir gegen den Herzschmerz an? Was können wir tun, um uns möglichst schnell wieder besser zu fühlen? Liebeskummer lohnt sich nicht. Grund genug dir die besten Tipps zu verraten, wie du dich schnellstmöglich wieder besser fühlst.

Liebeskummer lohnt sich nicht – Daher solltest du ihn möglichst schnell hinter dir lassen

Setz dich nicht unter Druck und erlaube dir, dich schlecht zu fühlen

Der größte Fehler, den wir begehen können während wir an Liebeskummer leiden besteht darin, dass wir uns nicht erlauben, uns schlecht zu fühlen und uns einreden, stark sein zu müssen.

Lass die Trauer zu. Es ist in Ordnung zu weinen, auch als Mann! Wir müssen uns nicht dafür schämen, dass wir schlecht fühlen. Vollkommen egal wie sehr du schluchzt oder elend zu dich fühlst, nimm dir diese Zeit.

Wer seine Tränen laufen lässt, anstelle diese zu unterdrücken, wird zu einem späteren Zeitpunkt schneller über den Liebeskummer hinweg kommen. Dies ist auch der Grund, weshalb es Frauen langfristig nach einer Trennung meist besser geht als Männern.

Frauen trauen in der ersten Phase sehr stark. Sie weinen, treffen sich mit Freundinnen und erzählen, wie sie sich fühlen. Männer hingegen mimen den harten Kerl und reden sich ein, dass das ja alles auch gar nicht so schlimm sei. Doch nach wenigen Monaten haben Frauen den Liebeskummer überwunden, während über die Männer eine beinahe schon depressive Phase hereinbricht, in der sie merken, dass sie einfach nicht von ihrer Ex loskommen.

Und wie soll dies auch gelingen sich von einer Person gedanklich zu lösen, wenn wir uns nie auf den Trauerprozess eingelassen haben, der logischerweise mit dem Verlust einhergeht?

Nimm dir also alle Zeit der Welt die du benötigst, um dich mit dem Schmerz und dem Verlust auseinanderzusetzen. In den Momenten, in denen du deine Gefühle allesamt vollkommen zulässt, wirst du dich besonders elend fühlen. Und du wirst dem Glauben verfallen, dass es dir niemals besser gehen wird oder dass du jemals wieder wirst glücklich sein können. Dem ist jedoch so. Und du befindest dich auch gerade auf dem besten Weg dorthin.

Liebeskummer lohnt sich nicht deswegen müssen wir den Schmerz überwinden

Zwinge dich, den Kontakt zu beenden

Besonders, wenn wir erst frisch erfahren haben, dass der andere nicht dasselbe für uns empfindet oder mit uns Schuss gemacht wurde, haben wir den unstillbaren Drang, uns bei diesem Menschen zu melden. Wir checken ständig bei WhatsApp, ob der andere gerade online ist und hoffen inständig darauf, dass uns in grüner Schrift „schreibt“ angezeigt wird. Und jedes Mal sind wir kurz davor, selbst zu schreiben.

Vielleicht haben wir dies auch längst getan. Vielleicht schreiben wir auch nicht, sondern rufen den anderen mehrmals an. Flehen und weinen, ob er oder sie sich wirklich sicher sei. Ob wir es nicht nochmals versuchen wollen. Wir schwören, dass wir uns ändern werden. Dass wir an uns arbeiten. Doch der andere bleibt hart.

Dies ist jedoch nur zu unserem Besten! Dadurch, dass der andere standhaft bleibt unterstützt er uns dabei, schneller von ihm loszukommen.

Unsere Aufgabe liegt jetzt darin, uns selbst zu zwingen, uns nicht mehr bei ihm/ ihr zu melden. Keine Nachrichten bei WhatsApp. Keine Anrufe. Und schon gar kein Klingeln an der Haustüre. Denn Liebeskummer lohnt sich nicht. Und egal wie häufig wir uns auch bei der anderen Person melden, sie empfindet dennoch nicht das für uns, was wir für sie fühlen.

Setze dich nicht länger mit der Frage auseinander, ob du Schuld bist oder nicht gut genug bist

Der Mensch neigt dazu, in Krisensituationen sehr destruktive Gedankengänge zu entwickeln. Insbesondere dann, wenn wir Liebeskummer haben. Ständig fragen wir uns, ob wir es hätten verhindern können, dass die Beziehung auseinandergegangen ist. Oder ob sie jemanden gefunden hat, der vielleicht besser aussieht als wir. Kein Wunder. Wir haben uns einfach zu sehr gehen lassen. Wie soll uns überhaupt auch nur ein Mensch auf dieser Welt attraktiv finden können? Wir mögen uns ja nicht einmal selbst.

Plötzlich gehen wir alle Szenen gedanklich durch, in denen wir uns hätten anders verhalten können. Momente, in denen wir gestritten haben. Oder Situationen während der Dates, bei denen wir uns in unseren Augen völlig falsch verhalten haben.

Was genau bringt dir dieses Gedankenkarussell, in dem du dich gerade befindest? Nicht nur Liebeskummer lohnt sich nicht. Auch dein jetziges Verhalten bringt dich nicht weiter. Sich jetzt fertig zu machen, sich selbst zu beschimpfen und im Selbsthass zu versinken, dass bringt dich absolut nicht weiter. Nicht ein winziges bisschen. Stattdessen fühlst du dich dadurch noch elender.

Natürlich ist es wichtig und richtig, das eigene Verhalten stets zu reflektieren und sich zu fragen, ob wir uns in zukünftigen Situationen besser verhalten können. Doch jetzt ist der falsche Zeitpunkt dafür. Ganz einfach deswegen, weil wir jetzt absolut gar nicht objektiv sind. Unsere Selbstvorwürfe tragen absolut nicht dazu bei, dass wir über den Liebeskummer hinweg kommen. Im Gegenteil. Wir verstärken diesen und machen unsere Gesamtsituation noch schlimmer.

Versuche stattdessen dir den folgenden Gedankengang anzueignen: Egal wie du dich verhalten hast, es ist gut gewesen. Du hattest in den entsprechenden Momenten deine guten Gründe so zu handeln, wie du es eben getan hast. Bei allen anderen Handlungsweisen hättest du dich verstellt und wärst nicht mehr du selbst gewesen.

Kannst du deine Gefühle zeigen als Mann

Denke nicht die gesamte Zeit an die schönen Momente

Genauso, wie du dich nicht die gesamte Zeit fragen solltest, wann du dich hättest anders verhalten sollen, solltest du ebenfalls nicht durchgehend an die schönen Momente denken. Klar, du bist verliebt. Natürlich habt ihr zahlreiche schöne Momente erlebt. Es bringt dich jedoch nicht voran, dir diese die gesamte Zeit gedanklich vor Augen zu rufen. Im Gegenteil. Dadurch vermisst du die andere Person noch stärker.

Es ist zu Beginn normal, dass unsere Gedanken nur um diese eine Person kreisen. Doch je häufiger wir uns dazu zwingen, an etwas anderes zu denken und je mehr wir uns ablenken, desto schneller befinden wir uns wieder auf einem aufsteigenden Ast.

Verabrede dich mit deinen Freunden

Ablenkung tut gut! Ist der erste Schock vergangen und wir haben nicht mehr den Drang, sekündlich Tränen auszubrechen oder einen Wutanfall zu erleiden, ist jetzt die Phase gekommen, in der wir uns ablenken sollten.

Melde dich bei deinen Freunden. Triff dich mit ihnen. Geht abends zusammen trinken. Geht wandern. Schwimmen. Bouldern. Joggen. Kaffee trinken. Shoppen. Fußball spielen oder beim Fußball zusehen. Vollkommen egal. Hauptsache du sitzt nicht länger alleine in deiner Wohnung rum und kommst raus. Jetzt geht es erst einmal darum, dass du auf andere Gedanken kommst und nicht länger in deinem Elend versinkst.

Bestimmt werden dich deine Freunde fragen, wie es dir geht. Wäge ab, was dir jetzt gut tut: Willst du dir den Schmerz von der Seele reden? Oder präferierst du, dass deine Freunde dir aus ihrem Leben erzählen und dich an coolen Erlebnissen teilhaben lassen?

Freizeitaktivitäten beste Freundin Freundschaftssprüche Freundschaft Leute finden Freundschaften keine Freunde soziale Kontakte Freundschaft nach Beziehung

 

Werde selbst tätig und suche dir spannende Hobbys

Was treibst du eigentlich in deiner Freizeit? Was hast du getrieben, als es dir noch gut ging? Klar, es gibt gewisse Standard-Dinge. Sich mit Freunden treffen, abends was trinken gehen, vielleicht noch ein wenig lesen. Das sind die Tätigkeiten, die alle Menschen aufzählen, die nichts mit ihrer Freizeit anzufangen wissen.

Aber hast du ein Hobby, für das du brennst? Hast du eine Leidenschaft, für die du alles stehen und liegen lässt? Gibt es etwas, womit du liebend gerne deine Wochenenden verbringst?

Die wenigsten Menschen haben ein derart intensives Hobby. Etwas, worauf sie immer Lust haben. Dabei gibt es unfassbar viele Tätigkeiten, so dass wirklich jeder etwas finden kann, woran er Spaß hat.

Sport stellt für viele den idealen ausgleich zum Stress auf der Arbeit, aber auch zu emotionalem Stress dar. Egal ob Volleyball, Laufen gehen, Fußball, Training an Geräten im Fitnessstudio, Yoga, Rennrad fahren, Rudern, Bouldern oder Pilates: Es gibt so unfassbar viele Tätigkeiten, bei denen wir uns bewegen, unsere Muskeln anstrengen und uns ablenken. Unserem Körper tun wir dabei auch noch etwas Gutes.

Viele Menschen widmen sich auch gerne der Musik. Besonders Gitarre spielen erfreut sich großer Beliebtheit. Vielleicht hast du auch Bock auf mittelalterliche Veranstaltungen mit der passenden Kostümierung? Oder du erkundigst dich, welche Voraussetzungen es benötigt, damit du im Tierheim Hunde ausführen darfst? Zudem gibt es in jeder Stadt zahlreiche Vereine. Halte doch einfach mal Ausschau nach Tätigkeiten, auf die du wirklich Bock hast.

Auch wenn es schwer fällt: Beseitige alles, was Erinnerungen hervorruft

Besonders, wenn ein Paar bereits zusammen gewohnt hat und beide nun getrennt sind, befinden sich im Hausrat zahlreiche Utensilien, die uns an den anderen erinnern.

Wenn wir Glück haben sind es einfach nur ein paar Bilder auf unserem Smartphone, auf denen wir gemeinsam zu sehen sind. Wenn wir Pech haben handelt es sich um die gesamte Wohnungseinrichtung.

Jetzt gilt, systematisch vorzugehen: Bilder an der Wand oder auf dem Schreibtisch werden jetzt weggeräumt. Dinge wie Kuscheltiere o.Ä. kommen ebenfalls weg. Bei Geschenken wir einem Shirt oder etwas praktischem wie Werkzeug, musst du dich selbst fragen, ob du diesen Gegenstand wirklich mit der anderen Person in Verbindung bringst oder ob du nur den Gegenstand selbst wahrnimmst.

Bist du aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen und hast viele Möbelstücke mitgenommen, die du eigentlich gar nicht mehr sehen kannst, musst du diese nach und nach austauschen. Lassen es deine Finanzen zu, kannst du dich natürlich auch direkt komplett neu einrichten.

zuhause zusammenziehen erste gemeinsame Wohnung

Betrachte diesen Moment als deine Chance, dein Leben zu verändern

Eine Trennung oder auch die Aussage, dass der andere keine Gefühle für uns hat, gleicht (wenn wir die erste, schlimme Phase überwunden haben) immer auch einem Neuanfang. Plötzlich spüren wir, dass wir enorm viel Energie in uns haben. Nicht nur, dass sich damit die These „Liebeskummer lohnt sich nicht“ bestätigt. Nein. Plötzlich fühlen wir uns befreit und haben das Gefühl, Bäume ausreißen zu können! Dieses Motivationshoch müssen wir ausnutzen, so lange wir es haben.

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um sich neuen Ziele in seinem Leben zu stecken.

Anders als bei den typischen Neujahrsvorsätzen muss es sich um Ziele handeln, die uns wirklich am Herzen liegen und für die wir alles tun wollen. Etwa, endlich den alten Job mit dem wir schon lange unglücklich sind, endlich hinter uns lassen und uns auf neue Stellen bewerben. Oder endlich drei Mal die Woche laufen gehen und im Sommer an einem Halbmarathon teilnehmen. Wieder anfangen Klavier zu spielen. Oder endlich altes Gerümpel auf de Flohmarkt verkaufen.

Nimm die Dinge in Angriff, zu denen du dich bisher nicht aufraffen konntest.

Liebeskummer lohnt sich nicht! Es nützt uns absolut nichts, einem Menschen hinterher zu weinen, der nicht dasselbe für uns empfindet, wie wir für ihn. Dennoch schmerzt Liebeskummer. Mit diesen Tipps sollte es dir jedoch gelingen, das Gefühlschaos schneller zu sortieren und wieder ein glückliches Leben führen zu können.

Du bist schon seit Jahren Single und möchtest jetzt endlich deine Traumfrau treffen? Allerdings fällt es dir schwer, in deinem Alltag schwer, überhaupt erst mit Frauen in Kontakt zu kommen? Dann solltest dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer informieren. Unsere Flirtprofis zeigen dir, wie es dir gelingt, in deinem Alltag aktiv auf fremde Frauen zuzugehen, diese anzusprechen und mit ihnen zu flirten. Damit auch du glücklich wirst. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.

Liebeskummer lohnt sich nicht – Weitere Beiträge, die dir helfen

Der schlimmste Schmerz der Welt – Wie lange dauert Liebeskummer wirklich?

Was tun, wenn du heimlich verliebt bist?

Ich bin hoffnungslos verliebt, wie soll ich mich verhalten?

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.