Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Positive thinking

Manche Menschen sind positiver und andere eben wiederum negativer. Das ist angeboren, denkst du. Das stimmt allerdings nicht! Neugierig geworden? Wenn du wissen möchtest, wie man endlich positiver Denken lernt und somit eine positive Einstellung für das Leben hat, das erfährst du hier!

positive thinking


Jeder kann es lernen

Jeder kann positives Denken lernen. Jeder, der es wirklich von Herzen will. Denn Menschen, die immer alles negativ sehen, werden durch ihre schlechten Gedanken runtergezogen und erleben durchgehend Tiefs der Gefühle. Sie glauben dann nicht mehr an das positive Denken. Es geht nicht darum, sich alles schön zu reden und die Realität in eine Scheinwelt umzuwandeln. Sondern es ist wichtig, einen anderen Blick für die ganzen Dinge zu bekommen. Einen Blick, der einem neue Möglichkeiten und Alternativen aufzeigt.

Die äußeren Umstände können die Gefühlslage bedeutend beeinflussen. Es lässt keinen Menschen kalt, wenn schlimme Dinge im eigenen Leben passieren. Schicksalsschläge treffen uns häufig aus heiterem Himmel und können uns manchmal aus der Bahn werfen. Das ist keine schöne Situation. Vor allem der Umgang mit unerwarteten Dingen ist eine wahre Kunst. Denn wenn uns öfter Schicksalsschläge treffen, vergeht einem dann möglicherweise der Glaube an das Leben und vor allem an das Gute.

Auch wenn du glaubst in einem tiefen schwarzen Loch angekommen zu sein, kannst du immer noch das Ruder mit deinen eigenen Gedanken rumreißen. Denn diese sind für dein Empfinden entscheidend und verbessern deine Lebensqualität extrem!

Weshalb positive Gedanken ein positives Leben bedeuten

Es gibt sehr viele Aspekte, welche das positive Denken mit sich bringen, und das sind ausschließlich Vorteile. Denn wer positiv denkt, der hat mehr Freude im Leben. Es gibt Theorien die besagen, dass sich positive Gedanken auf die Realität auswirken können. Denn wer positiv denkt, dem widerfahren auch positive Ereignisse.

Dies liegt an der Anziehungskraft, die positive Energien mit sich bringt. Das ganze kann man als abergläubischen Quatsch abstempeln, doch etwas Wahres sollte man für sich selbst darin erkennen. Denn was hat man davon, immer alles schlechter zu sehen und nicht mal zu versuchen eine fröhliche Haltung einzunehmen?

Menschen mit einer fröhlichen Haltung begegnen auch anderen Menschen mit offener und sympathischer Art. Das wiederum führt dazu, dass auch mehr Leute zu diesen nett sind. Denn gute Laune steckt an. Und sehr oft werden Menschen, die immer alles positiv sehen, von anderen um ihre Einstellung beneidet. Und darauf können sie auch wirklich stolz sein. Das Leben mit solch einer Einstellung macht glücklich. Und letztlich sehnen sich viele Menschen einfach nach etwas Glück.

Menschen mit positiven Gedanken akzeptieren ihr Leben und genießen die Vorteile, die es zu bieten hat. Menschen mit einer negativen Einstellung sehen manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht. Das bedeutet, dass sie das Wesentliche aus den Augen verlieren.

Und für ein erfülltes Leben ist es erforderlich das Relevante zu fokussieren und der Rest, der einen entscheidend runterzieht, auszublenden. Vor allem ziehen glückliche Menschen andere glückliche Menschen an. Sie beeinflussen sich gegenseitig und steuern somit das Glücksempfinden. Auch in schwierigen Situationen kann einem das Halt geben.

Die seelische Gesundheit sollte man auch nicht aus dem Blick verlieren. Denn wer seelisch krank ist, der leidet unter seiner Erkrankung und kommt da leider oft nicht ohne fremde Hilfe raus. Alleine in Deutschland leiden knapp 4 Millionen Menschen unter Depressionen bzw. depressiven Erkrankungen.

Sicher kann man durch das positive Denken keine Depression heilen, doch sind positiv eingestellte Menschen weniger gefährdet depressiv zu werden, als negativ denkende Menschen. Wer positiv denkt, geht mit seiner Seele und seinem eigenen seelischen Empfinden achtsamer um.

Positive Menschen sind kreativer, offener, geselliger, beliebter, erkennen ihre Möglichkeiten und haben mehr Erfolg in allem, was sie tun. Der Mensch verbringt am Tag so viel Zeit mit negativen Gedanken, dass bei manchen gar kein Platz für Positives ist. Hinter dem positive thinking steckt nicht der Sinn, negative Gedanken komplett abschalten zu wollen. Es geht vielmehr darum die negativen Gedanken für sich zu nutzen und schlimme Situationen vielleicht sogar als Chancen anerkennen zu können. Immer nur das Gute zu sehen ist ein bisschen zu weit gegriffen.

positive thinking

Positive thinking – Die innere Einstellung ist entscheidend

Für das positive Denken ist die innere Einstellung von großer Bedeutung. Das bedeutet, wie du die Welt und alles drumherum siehst, aus welcher Perspektive du Herausforderungen in deinem Leben betrachtest und wie du mit negativen Erfahrungen umgehst. All das prägt deine Einstellung. Es beginnt also in deinem Inneren, damit du es letztendlich auch nach Außen tragen kannst.

Aber jetzt fragst du dich: „Wie soll das funktionieren mit dem positive thinking?“. Beginne damit, deine aktuellen Gedanke zu analysieren. Stören dich deine Gedanken, da sie dir zu oft im Kopf rumkreisen? Beeinträchtigen dich diese maßgeblich? Worüber denkst du nach? Sind es Sorgen und Ängste? Oder liegt es an deinem mangelnden Selbstbewusstsein? Du musst den Kern deiner inneren Einstellung finden, um diesen letztlich umpolen zu können.

Hast du dann eine Ahnung, weshalb du das Glas immer halbleer siehst, anstatt halbvoll, kannst du dich an die Arbeit machen. Sobald du immer alles negativ siehst, wenn dir beispielsweise was Blödes im Alltag passiert, verbiete dir deine Gedanken á la „Das war ja klar! Sowas passiert auch immer nur mir!“. Sprich zu dir selbst und denke, dass diese Gedanken doch gar nicht nötig sind! Klar, passieren blöde Sachen, die einen ärgern und wütend machen. Allerdings musst du solche Ereignisse für dich schnellstmöglich abhaken. Im ersten Moment sind wir sauer auf die Situation, doch versuche sofort nach Vorne zu schauen und den Blick auf das Wichtige im Leben zu richten.

Vor allem musst du daran denken, ob es diese Situation überhaupt wert ist, sich drüber aufzuregen. Denn manche Menschen und Ereignisse sind zu unwichtig, um irgendeinen Gedanken dran zu verschwenden. Stellst du dich zum Beispiel immer an die „falsche“ Kasse an? Bei der anderen Kasse geht es immer schneller voran? Das ärgert dich extrem! Okay… seien wir doch mal realistisch. Ist dir das jetzt so wichtig? Sicher nicht! Klar, es nervt, aber es ist nicht lebenswichtig.

positive thinking

Auch in schwierigen Situationen eine positive Einstellung haben – Das Flirten

Menschen mit einer positiven Ausstrahlung kommen besser bei anderen an. Sie fühlen sich sofort zu solch einer Person angezogen. Denn jemand mit glücklichem Auftreten wirkt offen und sympathisch. Mit so jemandem möchte man quatschen und diese/n Frau/Mann kennenlernen. Deine positive Einstellung bringt dir also auch für das Flirten nur Vorteile.

Auch für einen Flirt kannst du deine innere Einstellung dahingehend steuern, dass dir das Flirten Spaß macht. Deine Haltung projiziert sich auch auf andere Menschen. Erwartest du von anderen vielleicht immer viel zu viel? Oder redest du sofort immer jeden schlecht? Dies ist auf deine innere Einstellung zurückzuführen.

Natürlich musst du nicht jeden gut finden, doch eine offenere Einstellung bringt dir auf dem Single-Markt eindeutig mehr Chancen. Und sehe das Flirten und Dates usw. nicht als eine Herausforderung, sondern als die Chance an, für die du dankbar sein kannst. Denn dann gehst du auch mit mehr Spaß an die ganze Sache ran.

 

Du hast Lust ein positiverer Mensch zu sein, denn du wünschst dir auch endlich deine Traumfrau an deiner Seite? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer. Unsere Flirtprofis zeigen dir, wie es dir gelingt, in deinem Alltag auf fremde Frauen zuzugehen, sie anzusprechen und mit ihnen zu flirten. Damit auch du endlich die Richtige findest und mit der richtigen Einstellung an die Partnersuche rangehst. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme!

Positive thinking – Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Der erste Schritt in ein neues und glückliches Leben – So wirst du ein positiverer Mensch!

Positives Denken beim Flirten entscheidet über deinen Erfolg!

Positiv denken beim Flirten – Durch Optimismus bei Frauen punkten

 

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.