Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Ist es das große Auto? Das schöne Haus? Ein praller Geldbeutel?

Sparsam leben, stets zurückstecken: Benötigt es Reichtümer, um Frauenherzen zu erobern?

Bei der Frage danach, worauf Frauen achten, wenn sie auf der Suche nach dem Mann fürs Leben sind, herrschen viele Vorurteile und falsche Vorstellungen davon, was dem weiblichen Geschlecht wirklich wichtig ist.


+ Sommeraktion +

Früher ist es durchaus der Fall gewesen, dass Frauen dazu gezwungen waren, auf den Status des Mannes zu achten. Die Erklärung hierfür ist schnell geliefert.

Zu früheren Zeiten durften Mädchen noch keine Schulausbildung genießen. Stattdessen haben sie der Mutter im Haushalt geholfen. Dies hatte zur Folge, dass Frauen Haus- und Feldarbeit verrichtet haben, jedoch keiner Arbeit außerhalb des eigenen Hofes nachgegangen sind. Frau und Kinder sind somit vom Einkommen des Mannes abhängig gewesen.

Dies hat sich jedoch in den letzten Jahren völlig gewandelt. Heutzutage besuchen in unserem Kulturkreis Frauen die Schule, haben die Möglichkeit danach an Universitäten zu studieren und auch die Möglichkeit, Karriere zu machen, ist gegeben. Frauen sind dadurch nicht mehr auf das Einkommen des Mannes angewiesen.

Früher wurde aus finanziellen Gründen geheiratet, heute aus Liebe

Zudem hat sich im Laufe der Zeit auch das Motiv der Eheschließung gewandelt. Die Hochzeit aus Liebe ist ein sehr modernes Phänomen. Zu früheren Zeiten wurden beispielsweise Kinder in Adelshäusern mit Kindern anderer Adelsfamilien verheiratet, um den Status zu bewahren.

Auf gleiche Weise wurden in Königshäusern Ehepartner ausgewählt. Vermählt wurden zwei Menschen dann, wenn dies finanziell für beide Familien einen Vorteil darstellte. Oftmals kannte sich das zukünftige Ehepärchen bis zum Tage der Hochzeit noch gar nicht.

Mittlerweile heiraten Menschen aus Liebe. Wohlstand alleine mag zwar durchaus beim ersten Kennenlernen anziehend wirken, doch dauerhaft halten Partnerschaften nicht stand, wenn es zwischenmenschlich nicht passt.

Frauen kennenlernen

Welche Rolle spielt heute der Geldbeutel in der Beziehung?

Natürlich haben es Männer (aber auch Frauen) die finanziell besonders wohlsituiert sind, im ersten Moment bei der Partnersuche einfacher. Denn es wird immer Personen geben, die einen Versorger/ eine Versorgerin suchen, der sie aushält. Dem Versorger ist dies meist sogar bewusst, doch zu groß ist einfach dessen Angst vor dem Alleinsein. Hier ist jedoch klar, dass dies nichts mit echter Liebe zu tun hat.

Stattdessen haben sich bei einem solchen Fall zwei Menschen gefunden, die in einem bestimmten „Nutzungs-Verhältnis“ zueinander stehen. Der Wohlsituierte möchte nicht länger alleine sein und wünscht sich jemanden an seiner Seite. Hierfür ist er sogar bereit, tief in den Geldbeutel zu greifen und sich damit abzufinden, dass die andere Person nur des Geldes wegen mit ihm Zeit verbringt.

Die Person, die sich versorgen lässt, nimmt die Kreditkarte gerne in Anspruch und bezahlt dies mit „Nähe“ und vermeintlicher „Liebe“ als Gegenleistung für den Geldbeutel des anderen.

Und jetzt mal ehrlich: Wer möchte schon einen „Partner“ an seiner Seite haben, bei dem man sich vollkommen darüber bewusst ist, dass er nur aufgrund unseres Einkommens mit uns eine Beziehung führt? Auf Dauer schadet dieses Wissen unserem eigenen Selbstwertgefühl, da wir uns selbst unterbewusst den Glaubenssatz aneignen, dass wir nicht liebenswert sind, sondern ausschließlich unser Geldbeutel anziehend wirkt.

Auch die Ergebnisse der Umfrage Geschlecht und Finanzen der TNS Emnid, die von der Postbank beauftragt wurde, hat ergeben, dass es für 58 Prozent der deutschen Frauen bei der Partnersuche vollkommen nebensächlich ist, was er verdient.

Geld macht nicht glücklich, jedoch erleichtert es vieles

Frauen und Männer legen heutzutage beidermaßen ihr Augenmerk darauf, dass eine gesunde Harmonie herrscht. Dennoch können die Finanzen natürlich nicht dauerhaft ausgeklammert werden. Wer eine Familie gründen möchte und über mehrere Kinder nachdenkt, der hat natürlich auch Sorgen, ob während des Zeitraums, in dem die Frau nach der Geburt zuhause bleibt, das Geld ausreicht.

Wer sich ein schönes Eigenheim erschaffen möchte und bei der Bank nach einem Kredit nachfragt, der wird wiederum mit der Frage nach Eigenkapital konfrontiert.

Wessen Heizungsanlage nicht funktioniert, wer ein neues Auto benötigt, wenn auf einmal die Waschmaschine streikt oder auch wenn es um das Thema Urlaub geht, spielt natürlich Geld immer eine gewisse Rolle.

Einkommen Erektionsstörung netzwerken im Beruf

Wir persönlich haben die Erfahrung gemacht, dass ein gefüllter Geldbeutel durchaus vieles erleichtern kann. Wer keine finanziellen Sorgen hat, der hat keine schlaflosen Nächte bei dem Gedanken daran, dass das Kind studieren möchte. Wer ein sehr gutes Einkommen hat, der muss sich nicht darüber den Kopf zerbrechen wie es weitergehen soll, wenn die eigenen Eltern eines Tages in einem Pflegeheim unterkommen müssen.

Und doch: Glücklich macht ein dicker Geldbeutel alleine nicht. Was nützt uns all unser Erspartes, von dem wir uns gerne eine größere Reise gönnen möchten, wenn wir niemanden haben, der mit uns mitreisen möchte? Was haben wir von all dem Geld, wenn wir uns tief im inneren einsam und unverstanden fühlen, weil wir keinen Partner/ keine Partnerin finden, die zu uns passt? Was nützt uns das tollste Haus, das wir uns gekauft haben, wenn wir keine Frau/ keinen Mann haben, mit dem wir eine Familie gründen können?

Dies soll natürlich nicht heißen, dass es nicht sinnvoll ist, an der Karriere zu arbeiten oder anderweitig dafür zu sorgen, dass man sich finanzielle Rücklagen schafft. Zu wissen, für den Notfall noch Erspartes auf einem Konto oder einem Sparbuch liegen zu haben kann in komplizierten Situationen unheimlich beruhigend sein.

Viele liebäugeln mit Dingen wie Lotto spielen oder anderen Glücksspielen. Doch wer beispielsweise anstelle bei Supermärkten seinen Einkauf beim Discounter tätigt, wer auf den neuesten technischen Schnickschnack verzichten kann wenn die alten Geräte noch funktionieren und wer nicht jeden Tag Essen bestellt oder essen geht sondern einfach mal selbst kocht, der spart schon eine Menge Geld.

Ratsam ist es, ein Haushalts-Tagebuch anzulegen und in diesem genau festzuhalten, an welchem Tag wofür wie viel Geld ausgegeben wurde. So lässt sich leicht feststellen, ob wir vielleicht über unsere Verhältnisse leben und wir erkennen auf einen Blick, an welchen Stellen wir Geld sparen können.

Dir nützt all dein Geld nichts, weil du schon seit Jahren alleine bist und dich einsam fühlst? Du möchtest endlich deinen Traummann/ deine Traumfrau finden und nicht länger Single sein? Doch du findest einfach niemanden, der zu dir passt?

Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer oder einem Flirtseminar für Frauen. Unsere Flirtprofis stehen dir mit Tipps und Trick zur Seite und zeigen dir, wie es auch dir gelingt, dass du in deinem Alltag mehr Männer/ Frauen kennenlernst. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.

Hier findest du weitere Beiträge, die dich interessieren könnten:

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.