Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Vielen ist die Schamlippenverkleinerung aus dem Fernsehen bekannt.

Schönheitsoperationen gibt es viele. Auch die betreffenden Körperpartien werden immer ausgefallener. Ein neuer „Trend“, der aus den USA nach Europa geschwappt ist, ist die sogenannte Schamlippenverkleinerung.

Die Schamlippenverkleinerung wird häufig aus kosmetischen Gründen vorgenommen

Durch Pornografie, Nacktfotografie, Werbung und Filmen wird uns immer wieder ein Schönheitsideal vermittelt, dem nur die wenigsten Menschen wirklich entsprechen. Diese vermeintlichen Schönheitsideale haben mittlerweile auch den weiblichen Intimbereich erreicht.


Große Schamlippen sind out, kleine Schamlippen sind in. Schön rosa sollte der Intimbereich sein, eine braune Farbe hingegen ist verpönt. Dass der Farbton der Labien der Frau vor allem mit ihrer Hautfarbe zusammenhängt, wird hierbei natürlich außer Acht gelassen. Auch, dass Schamlippen in den unterschiedlichsten Formen und Größen daherkommen, und es weit mehr als den sogenannten „Clean Slit“ gibt, bei welchem die inneren Schamlippen vollkommen verdeckt sind, wird jungen Frauen nicht mehr auf diese Weise vermittelt.

Da verwundert es nur wenig, dass vor allem jüngere, vielleicht noch unerfahrene Frauen Hemmungen dabei haben, sich vor ihrem ersten Freund auszuziehen. Denn Zweifel und Aufregung sind sowieso schon vorhanden. Zu den normalen Fragen wie „Rieche ich gut?“, „Wird mein erstes Mal weh tun?“, „Spüre ich es, wenn das Jungfernhäutchen reißt?“, gesellen sich dann auch noch Sorgen um die Form der Labien hinzu.

So kommt es, dass mittlerweile auch in Deutschland immer häufiger sogenannte Schamlippenverkleinerungen durchgeführt werden.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass sie immer zwangsläufig körperlich unnötig sind und rein der Ästhetik dienen.

Schamlippenverkleinerung Jungfernhäutchen gerissen innere Schamlippen Pille absetzen erstes Mal Sex Verhütung erste Mal Sex sexuell Unlust Sex Vulva Vagina Schamlippen

Frauen mit sehr großen Labien können körperlich daran leiden

Frauen, deren inneren Labien sehr stark ausgeprägt sind, werden sich diese schon häufiger in ihrem Leben wundgescheuert haben. Besonders Fahrradfahren wird hierbei schnell zu Hölle. Und hierfür müssen die inneren Labien nicht einmal ungewöhnlich groß sein, die Form ist entscheidend.

Auch beim normalen Laufen kann es zu Problemen kommen. Wer nach dem Gang auf die Toilette nicht penibel darauf achtet, die Labien wieder an Ort und Stelle richtig „zu verpacken“, so dass diese nirgends am Rand des Schlüpfers leicht hinausschauen, der wird spätestens beim Laufen schon zu Beginn ein unangenehmes Gefühl verspüren, welches sich schnell in Schmerzen verwandelt.

Eine Schamlippenverkleinerung lässt somit nicht immer auf falsche Schönheitsideale schließen, sondern kann in manchen Fällen durchaus nötig sein. Gerade dann, wenn die Betroffene gerne viel und häufig mit dem Rad unterwegs wäre, sie in ihrer Freizeit gerne auf Pferdehöfen reitet oder auch schon beim normalen Gehen Schmerzen verspürt, kann eine solche OP ein Eingriff sein, der das Leben nachhaltig positiv beeinflusst.

Wie läuft eine Schamlippenverkleinerung ab?

Die Schamlippenverkleinerung selbst wird mit einem Skalpell oder einem Laser durchgeführt. Die Verkleinerung, die durch ein Skalpell erfolgt, hinterlässt weniger Narben, auch die Heilung verläuft in vielen Fällen einfacher. Meist wird eine selbstauflösende Naht genutzt, so dass der Patientin später keine Fäden gezogen werden müssen.

Preislich sollten für die Operation mindestens 1.000 Euro eingeplant werden. Zwar beginnen in vielen Kliniken die Preise bereits ab 800 oder 900 Euro, die eigene Gesundheit sollte es jedoch einem Wert sein, zu dem Arzt gehen zu können, bei dem man im Vorgespräch das beste Gefühl hatte, und nicht darauf angewiesen zu sein, zum Günstigsten gehen zu müssen.

Generell wird bei der Schamlippenkorrektur der Patientin nur eine örtliche Betäubung gegeben, auf Wunsch kann jedoch auch eine Vollnarkose durchgeführt werden. Hier müssen Vor- und Nachteile miteinander abgewogen werden:

Bei der örtlichen Betäubung bekommt die Patientin natürlich wesentlich mehr von der OP mit, was durchaus unangenehm sein kann. Dafür verkraftet der Körper diese sehr gut. Die Vollnarkose lässt die Patientin tief schlummern, doch jede Vollnarkose birgt ein gewisses Risiko und sollte daher niemals leichtfertig durchgeführt werden.

Nach der Schamlippenverkleinerung kommt es zu Blutungen. Frauen sollten bereits bevor sie den Eingriff machen lassen, sich für die Zeit zu Hause genügend Binden kaufen. Auch mit Schmerzen in den nächsten Wochen muss gerechnet werden. Gerade das Anziehen eng anliegender Hosen stellt viele frisch Operierte vor Probleme. Auf wirklich enge Jeans muss meist direkt nach der Operation verzichtet werden.

Bis die Wunden tatsächlich gänzlich verheilt sind, können mehrere Wochen ins Land ziehen. Denn: Der Schritt ist ständiger Bewegung und Reibung ausgesetzt, dies trägt dazu bei, dass die Heilung nur langsam von statten geht.

Schamlippenverkleinerung

Eine Schamlippenverkleinerung sollte nur durchgeführt werden, wenn tatsächlich Beschwerden bestehen

Frauen, die aus rein ästhetischen Gründen überlegen, sich einer Schamlippenverkleinerung zu unterziehen, sollten über diesen Schritt sehr genau nachdenken. Vor allem die Wochen nach der OP sind für die meisten Patientinnen sehr unangenehm, da es sich generell bei Schmerzen im Intimbereich nicht gerade um etwas Angenehmes handelt.

Wer jedoch beim Laufen, Fahrradfahren oder auch beim Reiten an Schmerzen leidet und sich regelmäßig die Schamlippen wundreibt, für den kann eine Schamlippenkorrektur eine durchaus sinnvolle Überlegung sein.

Hier findest du noch weitere Beiträge über den weiblichen Intimbereich:

Große Schamlippen: So unterschiedlich können Schamlippen aussehen

Der weibliche Orgasmus: Was passiert eigentlich, wenn sie kommt?

Das Jungfernhäutchen – Alle Tatsachen und Fakten über den Hymen

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 2 Durchschnitt: 5]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.