Single Männer – Die heiß umkämpfte Mangelware

Wie, hast du immer noch keinen Freund?

Sind wir in der Pubertät, ist diese Frage höchstens eines: Peinlich. Wir schämen uns und weichen dem fragenden Blick der Tante aus.

Hören wir diese Frage mit Mitte zwanzig, zucken wir mit den Schultern und wechseln das Thema. Wir haben wichtigeres im Kopf, z.B. die nächste Klausurenphase.

Seitdem wir über dreißig sind, ärgert und diese Frage. Was soll das? Was geht es andere Menschen an, weshalb wir keinen Mann finden? Was soll diese unterschwellige Aufforderung, dass wir uns jetzt beeilen müssten, wenn wir noch Kinder wollen?

Glauben die anderen, wir wüssten das nicht? Und überhaupt, müssen wir uns ständig daran erinnern lassen, dass wir alleine sind, obwohl wie gerne jemanden an unserer Seite hätten? Sind wir, nur weil wir Single sind, in den Augen anderer nicht nicht vollständig? Nichts wert?

Sind Single Männer mit 30 Mangelware?

Viele Frauen, die sich in ihren Zwanzigern noch ausgelebt haben oder sich einfach nicht fest binde wollten, weil sie sich auf Studium und Job konzentrieren wollten, stellen mit dreißig fest, dass auf einmal die Partnersuche schwieriger wird.

Gründe gibt es hierfür mehrere.

Ein Grund ist schlichtweg der, dass sie Zahl an Männern, die Single sind, insgesamt abgenommen hat. Ende zwanzig, Anfang oder Mitte dreißig befinden in der Tat viele Männer bereits in festen Partnerschaften. Nicht selten sind viele dieser Männer sogar bereits verlobt oder verheiratet.

Dazu gesellt sich der weitere Aspekt, dass sowohl wir, als auch die Single Männer, weniger Kompromisse eingehen möchten. Mit Anfang zwanzig entwickeln wir uns noch. Wir kennen uns selbst noch nicht richtig und sind in unserer Meinung und unserer Weltansicht wankelmütig.

Mit Ende zwanzig oder Anfang dreißig sind wir in unserer Weltansicht, unserer politischen Einstellung und unserem Umweltbewusstsein gefestigt. Auch haben wir meist zu diesem Zeitpunkt eine Vorstellung davon, wie unser Leben aussehen soll.

Wir können ziemlich sicher sagen, ob wir eine Familie gründen wollen oder nicht, wie wie gerne Urlaube verbringen, ob wir eines Tages eine Eigentumswohnung oder ein Haus kaufen wollen und vor allem: Wir wissen, was wir von einem Partner erwarten und was wir uns wünschen.

Denn mit Anfang dreißig haben wir bereits Beziehungserfahrung gesammelt. Wir wissen wie es sich anfühlt, betrogen zu werden, angelogen zu werden oder wie schmerzhaft eine Trennung ist, wenn man bereits zusammen wohnt und dachte, dass diese Beziehung für immer halten wird.

Zudem habe wir (hoffentlich) bereits eines gelernt: Wir können einen anderen Menschen nicht verändern. Diesen Trugschluss liegen wir vielleicht mit Anfang zwanzig noch auf, mit Anfang dreißig jedoch (hoffentlich) nicht mehr.

Den anderen nicht verändern zu wollen, ist an sich eine gute Einstellung. Dies führt allerdings auch dazu, dass wir kompromissloser sind und Männer schneller aussortieren.

Vielleicht teilweise etwas zu schnell.

Sprüche und Zitate über die Liebe

Kompromisse gehören immer dazu

Ja, es gibt Aspekte, bei denen ist es nicht nur erlaubt, sondern sehr sinnvoll, auszusortieren.

Achtest du beispielsweise sehr auf die Umwelt, nutzt ausschließlich Mehrfachpackungen und Glasflaschen, kaufst gerne Fleisch und Gemüse in Bioqualität und greifst auch ab und an auf vegane Lebensmittel zurück, wird ein Mann, bei dem täglich Fleisch auf dem Teller landen muss, der nichts zu Fuß erledigt sondern immer mit dem Auto fährt, der nicht an de Klimawandel glaubt und merkwürdige Parolen schwingt, absolut nicht zu dir passen.

Doch viele Frauen sind nicht bereit, auch nur den geringsten Kompromiss einzugehen. Sie träumen von ihrem perfekten Single Mann, der irgendwo da draußen wartet. Der sie auf Händen trägt, alles für sie tut, ihr bester Freund und Verführer gleichzeitig ist. Der gutes Geld verdient, sich Kinder wünscht, gut kochen kann, durchtrainiert ist, extrem attraktiv aussieht, Hunde liebt und Gedanken lesen kannst.

Du verstehst, was wir dir damit sagen wollen, oder?

Aussortieren ist gut und sinnvoll, sei jedoch bitte nicht kleinlich.

Vielen Frauen steht die Verzweiflung ins Gesicht geschrieben

Und dann gibt es da noch eine ganz bestimmte Frauengruppe. Die Frauengruppe, die von allen Single Männern gefürchtet und gemieden wird.

Die Gruppe verzweifelter Single Frauen. Jene Frauen, denen förmlich auf der Stirn geschrieben steht: „Ich bin Single. Ich will Kinder. Bitte nimm mich.“

Eine Frau, die sich an jeden Strohhalm klammert.

Verzweiflung ist einfach abschreckend. Natürlich kommt irgendwann in uns das Gefühl uns, dass wir uns beeilen müssen, bevor es zu spät ist. Und je dringender dieses Bedürfnis wird, je stärker in uns das Gefühl aufkeimt, dass wir jetzt langsam loslegen müssen, desto abschreckender wirken wir.

Auch, wenn es dir schwer fällt: Atme ruhig durch. Lass dich nicht von dem Gedanken verrückt machen, möglichst schnell einen passenden Mann zu finden.

Aufregende Ideen fürs erste Date

Wie sieht dein Beuteschema bei Single Männern aus?

Menschen, die über einen langen Zeitraum als Single durchs Leben gehen, haben oftmals das Problem, dass sie einfach das falsche Beuteschema verfolgen.

Lass uns an einem kleinen Beispiel demonstrieren, was wir damit meinen.

Viele Frauen finden es unheimlich attraktiv, wenn ein Mann aktiv auf sie zugeht und eine führende Rolle übernimmt. Frauenherzen schmelzen förmlich dahin, wenn er ihr im Restaurant ganz selbstverständlich Wasser oder Wein nachschenkt, er ihr die Türe aufhält oder in den Mantel hilft, gleichzeitig aber auch dominant ist, er den Körperkontakt sucht und er auch derjenige ist, der den ersten Kuss einleitet.

Single Männer wie im obigen Beispiel sind deswegen bei Frauen so erfolgreich, weil sie dies eben schon an vielen Frauen erprobt haben. Die Lust, sich dauerhaft zu binden? Eher gering.

Vielen Männern, die sich wirklich gerne binden möchten und eine Familie gründen wollen, denen fehlt es an derartigem Selbstbewusstsein. Es fällt ihnen schwer, auf fremde Frauen zuzugehen und wenn sie diesen Schritt doch wagen, fühlen sie sich hierbei unsicher. Ergo: Die angesprochene Frau ist nicht interessiert.

Und so kommt es, dass wir immer wieder an dieselben Menschen geraten, die einfach keine Lust auf eine Partnerschaft haben.

Du möchtest gerne deine Partnersuche voranbringen und endlich jemanden kennenlernen, mit dem du dir etwas Festes vorstellen kannst? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Frauen. Unsere Flirtprofis zeigen dir, wie es dir gelingt, in deinem Alltag mit genau jenen Männern in Kontakt zu kommen, die dich interessieren. Damit auch du endlich den Richtigen findest. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.

Single Männer für eine Beziehung gesucht? Hier findest du weitere Tipps

Single mit 30 – Katastrophe, oder kein Grund in Panik zu verfallen?

Single bleiben – Weshalb viele Männer sich nicht mehr binden wollen

Warum finde ich keinen Mann? Weshalb du noch Single bist

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]

Schreibe einen Kommentar