Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Was, wenn unsere Liebe nicht erwidert wird?

Liebe kann so schön sein. Doch so schön wie sie auch ist, genauso schmerzt sie uns auch. Wenn die Person unserer Begierde unsere Gefühle nicht erwidert. Wenn er oder sie vergeben ist. Wenn wir mit eigenen Augen mit ansehen müssen, wie er oder sie im Club mit einer anderen Person rummacht.

Das sind Momente, in denen sich unsere gesamte Magengegend zusammenzieht. Das Herz bleibt uns stehen. Momente, in denen wir uns wünschen, dass wir irgendetwas an der Situation verändern könnten, doch wir wissen, dass wir dazu nicht imstande sind. Momente, in denen wir uns selbst dafür hassen, dass wir uns ausgerechnet in einen Menschen verliebt haben und so unfassbar viel für ihn empfinden, der unsere Gefühle jedoch nicht erwidert.


+ Sommeraktion +

Wie wir gegen unerwiderte Gefühle ankommen können:

Akzeptiere, dass die andere Person nicht dasselbe fühlt

Der erste Schritt, um unerwiderte Gefühle erfolgreich zu bekämpfen besteht in Akzeptanz. Zu Beginn unserer Verliebtheitsphase hatten wir natürlich darauf gehofft, dass der andere vielleicht dasselbe für uns empfindet wie wir für ihn. Nur, dass dem nicht so ist.

Danach sind wir in die nächste Phase gerutscht. Die, in der wir gehofft hatten, dass wenn wir nur genügend Zeit miteinander verbringen und wir uns häufig genug sehen werden, er schon Gefühle aufbauen werde. Wir haben so lange an dieser Denkweise festgehalten, bis er uns durch klare Worte oder durch sein Verhalten gezeigt hat, dass er nicht an uns interessiert ist.

Und genau dies gilt es nun zu akzeptieren. Sich einzureden um den anderen Menschen kämpfen zu wollen ist aussichtslos, wenn derjenige bereits klar gesagt hat, dass er sich nicht in uns verliebt hat und er absolut nicht interessiert ist. Weiterhin an dem Wunsch festzuhalten, ihn oder sie doch zu erobern, führt nur dazu, dass wir uns dauerhaft noch schlechter fühlen.

unerwiderte Gefühle schmerzen extrem stark

 

Mach deinen Selbstwert nicht von den nicht erwiderten Gefühlen abhängig

Du hast das Gefühl, nicht gut genug auszusehen, nicht wahr? Du glaubst, dass sie auf Männer steht, die größer sind als du oder, dass er nur sehr schlanke Frauen bevorzugt?

Unerwiderte Gefühle verleiten uns häufig dazu, an uns selbst zu zweifeln. Plötzlich hadern wir mit allem an uns. Wir haben das Gefühl, nicht gut genug auszusehen. Nicht humorvoll genug zu sein, beruflich in einer Sackgasse zu stecken. Überhaupt empfinden wir uns selbst als absolut gar nicht mehr liebenswert.

Wer mit dieser Einstellung durch das Leben marschiert, der macht sich jedoch selbst unglücklich und steht sich selbst dabei im Weg, jemals wieder glücklich zu werden.

Frage dich nicht länger, ob und was du falsch gemacht hast

Empfindet der andere nicht dasselbe für uns, kreist immer wieder die Frage in unserem Kopf herum, was wir falsch gemacht haben.

Die Antwort ist: Nichts. Rein gar nichts. Wir haben nichts falsch gemacht. Bei der anderen Person ist einfach der Funke nicht übergesprungen. Dies hat jedoch nichts mit deinem Aussehen, deiner Art oder deinem Verhalten zu tun.

Wissenschaftler können bis heute nicht genau sagen, wann sich ein Mensch verliebt und wann nicht. Höre also sofort aus, bei dir nach dem scheinbaren Fehler zu suchen. Es gibt keinen Fehler!

Quäle dich nicht, indem du ihn/ sie bei Facebook/ WhatsApp/ Instagram stalkst

Soziale Medien sind Segen und Fluch zugleich. Im Falle unerwiderter Gefühle stellen sie sich jedoch viel mehr als Fluch heraus. Stündlich checken wir das Profilbild bei WhatsApp. Drei Mal am Tag gehen wir auf das Facebook-Profil des anderen. Dass wir ständig den Instagram Account des anderen durchwühlen, ist sowieso klar.

Mit diesem Verhalten wird es dir jedoch nicht gelingen, von ihm oder ihr loszukommen. Im Gegenteil. Du machst es dir damit besonders schwer. Denn so siehst du täglich das Gesicht des anderen und schmachtest ihn oder sie an.

Therapie Partner ist fremdgegangen Beziehungspause erste gemeinsame Wohnung Vertrauensmissbrauch Bedürftigkeit Trennung ja oder nein erste gemeinsame Wohnung

Widme dich Dingen, die du liebst

Jeder Mensch verbringt seine Zeit mit den unterschiedlichsten Dingen. Der eine treibt gerne Sport, der andere malt gerne, der dritte liebt es in seinem Garten zu arbeiten, der vierte führt gerne Hunde aus sittet zusätzlich noch Katzen und der fünfte geht einfach gerne feiern und liebt es, unterwegs zu sein.

Was auch immer du gerne machst, mach es! Höre auf länger auf deinem Sofa zu sitzen und Trübsal zu blasen.

Tu alles dafür, dass du dich in deiner eigenen Haut wohlfühlst

Nur, weil dein Schwarm nicht dasselbe empfindet, heißt das nicht, dass du dich nicht selbst lieben darfst. Im Gegenteil. Selbstliebe ist der nötige Schritt zu einem glücklichen Leben. Tu daher alles dafür, damit du dich selbst akzeptierst, annimmst und liebst.

Treibe mehr Sport. Tausche deine Energie-Drinks gegen Tee. Trink weniger Kaffee. Iss gesünder. Drei Portionen Gemüse sollten am Tag schon drin sein. Geh auch mal an der frischen Luft spazieren. Kauf dir neue Klamotten.

Halte schriftlich fest, was dir am Tag Positives widerfahren ist

Oft haben wir das Gefühl, dass uns einfach nichts Positives widerfährt. Trüben unerwiderte Gefühle zusätzlich unsere Stimmung, wird es Zeit, dass wir uns eine Art Glückstagebuch zulegen. Ei kleines Büchlein, in dem wir jeden Tag drei schöne Dinge niederschreiben, wie uns widerfahren sind.

Wir erleben jeden Tag zahlreiche positive Begebenheiten, nur sind wir uns dieser meist gar nicht gewahr.

Etwa die folgenden Punkte:

  • Kollege hat dir die Türe aufgehalten, weil du die Hände voll hattest
  • Du hast nach der Arbeit sofort einen Parkplatz in deiner Straße gefunden
  • Im Supermarkt hast du dir die letzte Packung Maultaschen geschnappt
  • Es hat angefangen zu regnen und du hattest sogar deinen Regenschirm dabei
  • Du hattest heute keine schwierigen Kundenfälle
  • Du hast deine Nachbarin getroffen, mit der du dich gerne unterhältst
  • Im Supermarkt ist die Schlange nicht lang gewesen
  • Ein Fahrradfahrer hat sich dafür bedankt, dass du ihm die Vorfahrt gegeben hast

Es sind die kleinen Dingen in unserem Leben die zählen und die unser Leben zu etwas ganz besonderem machen.

Kannst du deine Gefühle zeigen als Mann

Triff dich mit deinen Freunden

Freunde fangen uns dann auf, wenn es uns nicht sonderlich gut geht. Häufig machen wir den Fehler, dass wir, während wir verliebt sind, unsere Freunde vernachlässigen. Schließlich haben wir all unsere Zeit darauf verwendet, die Person unserer Begierde zu sehen. Allerdings kannst du uns glauben, dass alle deine Freunde sich sehr darüber freuen werden, wenn du dich wieder bei ihnen meldest. Auch dann, wenn wir über längeren Zeitraum kaum haben etwas von uns hören lassen. Mach dir darüber also keinen Kopf.

Gönn dir Dinge, die du dir sonst nicht gönnst

Und nein, hiermit ist nicht die Tafel Schokolade oder der Sixpack Bier gemeint (wobei du dir natürlich auch diese Dinge gönnen darfst). Was wir meinen ist beispielsweise der Eintritt in die Therme oder in die Saunenwelt.

Das Konzert einer tollen Band, bei welcher dir das Ticket eigentlich zu teuer ist. Neue Kleidung, die du sonst nur im Schaufenster betrachtest. Ein neues Sofa. Eine bessere Stereoanlage mit Bluetooth. Oder der Urlaub nach Lissabon, auf den du schon so lange Lust hast.

Vollkommen egal, was es am Ende ist. Gönn dir selbst, glücklich zu sein.

Flirte mit anderen

Sind wir unglücklich verliebt, haben wir vor allem eines absolut nicht im Sinn: Mit anderen zu flirten. Darauf haben wir absolut keinen Bock. Schließlich sind wir nur an diesem einen Menschen interessiert, der unsere Gefühle nicht erwidert.

Dennoch kann es eine gute Ablenkung für dich darstellen, wenn du dich auf kleine Flirts mit anderen einlässt. Du musst ja nicht nicht direkt mit den fremden Männern/ Frauen nach Hause gehen.

Ein Flirt mit anderen gibt dir die Bestätigung, dass du durchaus auf das andere Geschlecht anziehend wirkst. Wie bereits erwähnt: Unerwiderte Gefühle vermitteln uns oftmals das Gefühl, dass wir nicht liebenswert sind und, dass es an uns liegt, dass die andere Person nicht interessiert ist.

Beim Flirten merken wir jedoch, dass dem nicht so ist. Tiefer Augenkontakt, beiläufige Berührungen, vielleicht sogar ein Kuss, all dies führt uns vor Augen, dass andere Personen uns eben doch als attraktiv empfinden und Interesse an uns haben.

warum gehen Männer fremd und warum sind Männer untreu

Hänge dir selbst Kontaktverbot auf

Jeder kennt dies von sich selbst: Empfinden wir für eine andere Person mehr, wollen wir diese ständig um uns herum haben und sie am liebsten immer sehen. Wir sehnen uns nach der Stimme, nach der Nähe, nach dem Geruch des anderen.

Damit es zu keinem Kontaktabbruch kommt, haben wir selbst vorgeschlagen, es einfach bei Freundschaft zu belassen. Doch damit quälen wir uns selbst. Schließlich sind wir an einer Freundschaft nicht interessiert. Mit jedem Wiedersehen führen wir uns selbst vor Augen, dass wir genau diesen Menschen niemals haben werden.

Halte dir all die negativen Eigenschaften des anderen vor Augen

Wir vergöttern ihn/sie. Wir wissen selbst, dass wir absolut nicht objektiv sind, wenn es um diese Person geht.

Versuche dennoch, dir einfach mal all die negativen Eigenheiten der anderen Person vor Augen zu führen.

Rufe dir all die Unterschiede zwischen euch ins Gedächtnis. Du bist dir selbst darüber im Klaren, dass er ständig auf Achse ist, immer unterwegs ist, während du sehr gerne deine Abende gemütlich verbringst?

Du hasst es, dass er immer wieder dasselbe blöde Sprichwort benutzt? Eigentlich magst du sein/ ihr Parfüm nicht? Du findest, dass er/ sie sich betrunken absolut nicht benehmen kann?

Objektiv betrachtet weißt du, dass du jemanden haben könntest, der wesentlich besser aussieht? Du findest sie/ ihn zwar sehr attraktiv, doch dir ist klar, wie verdammt unselbstständig er ist und, dass er wegen sämtlichen Belangen zu seinen Eltern geht?

Du weißt, dass es in einer festen Beziehung zwischen euch zu Reibereien kommen würde, weil du beruflich sehr erfolgreich bist, während er/ sie Dauerstudent ist und sein Leben einfach nicht gebacken bekommt?

Sind wir über beide Ohren verknallt, fällt es uns natürlich schwer, negative Aspekte zu finden. Aber jeder Mensch hat negative Züge an sich. Finde diese an ihm/ ihr heraus. Schreibe sie dir auf. Halte sie dir schriftlich vor Augen. Und denke dabei nicht an all die positiven Eigenschaften und Aspekte. Diese musst du gänzlich ausblenden.

er hat eine Neue Paartherapie Er lügt mich an Familientherapie Themen der Woche Ehekrise überwinden Fremdgehen tut weh Angst vor Nähe immer alleine Namensänderung nach Scheidung Beziehungskrise Bedürftigkeit Versagensängste einsam trotz Beziehung Beziehungskrise bewältigen Herz gebrochen Schuldgefühle nach Trennung Verlustangst vom Partner betrogen Generation Beziehungsunfähig Trennung mit Kindern Verbitterung Selbstbewusstsein stärken

Sei nicht wütend auf deine Geschlechtsgenossen

Du hasst alle Kerle, die sich an sie heranmachen? Du wirst extrem wütend, wenn andere Frauen auf ihn zugehen? Du würdest am liebsten jedem deiner Geschlechtsgenossen die Augen auskratzen, damit er/ sie nicht länger angebaggert wird?

Deine Wut ist Fehl am Platz. Nicht die anderen Frauen sind Schuld daran, dass er deine Gefühle nicht erwidert. Nicht die anderen Männer sind der Grund, weshalb sie nicht dasselbe für dich empfindet.

Der Grund ist einfach der, dass es zwischen euch nicht gefunkt hat.

Versinkst du stattdessen in deiner Wut, bestehst du innerlich nur noch aus Hass und Frust, wirst du verbittert und wirst als Folge erst recht von deinem Umfeld abgewiesen.

Unerwiderte Gefühle sind das schlimmste Gefühl auf Erden, das es gibt. Wir zweifeln an uns und empfinden unser Leben nicht mehr als lebenswert. Nur, dass diese negativen Gefühle keinesfalls zu einem Dauerzustand werden dürfen.

Doch nur wir selbst sind in der Lage, uns aus diesem emotionalen Tief wieder herauszuholen. Wir müssen selbst daran interessiert sein, unsere Gefühle zu überwinden. Oftmals genießen wir es auf sadistische Weise, uns selbst zu quälen. Sind wir nicht bereit, von diesen negativen Gefühlen loszulassen, wird es uns auch nicht gelingen, den Liebeskummer zu überwinden.

Du bist auf Partnersuche, aber du findest einfach niemanden, der zu dir passt? Du hast das Gefühl, dass in deinem Alter mittlerweile viele vergeben sind und dich überkommt immer wieder die Angst, dass du niemals jemanden finden wirst?

Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer oder einem Flirtseminar für Frauen. Unsere Flirtprofis zeigen dir, wie es dir gelingt, in deinem Alltag mehr Männer/ Frauen kennenzulernen und endlich die große Liebe zu finden. Damit auch du endlich glücklich wirst. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme!

Unerwiderte Gefühle? Weitere Tipps, wie du diese überwinden kannst

Verliebtheit erkennen – Merkmale, dass jemand in dich verliebt ist

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 2 Durchschnitt: 4]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.