Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Du fragst dich schon lange, wie eine offene Beziehung funktioniert?

Mittlerweile bist du davon überzeugt, dass der Mensch nicht für Monogamie ausgelegt ist. Immer wieder bekommst du bei Freunden und Bekannten mit, wie fremdgegangen wird. Dennoch halten die meisten Menschen an einer monogamen Beziehung als Vorbild fest, zumindest solange, bis sie im angetrunkenen Zustand nicht länger der Versuchung standhalten können und sich auf jemand anderen einlassen.

Die wichtigste Basis für eine funktionierende Zweierbeziehung sind Vertrauen und Ehrlichkeit. Für die meisten Menschen bedeutet einander Vertrauen, sich darauf verlassen zu können, dass der andere treu ist und nicht fremdgeht. Vertrauen kann jedoch noch weit mehr bedeuten, beispielsweise die Beziehung für den Sex mit anderen zu öffnen.


+ Sommeraktion +

Die Prinzipien der offenen Beziehung

Sex mit einer Person außerhalb der Partnerschaft gilt als großen Tabu. Anders sieht es hingegen aus, wenn beide sich von Beginn an darauf geeinigt haben, eine offene Beziehung zu führen. Für viele Menschen ist diese Art der Partnerschaft nicht nachvollziehbar bzw. sie betrachten diese als keine richtige Partnerschaft. Für sie bedeutet der Sex mit jemand anderem automatisch Betrug.

Für Paare, die eine offene Beziehung führen, bedeutet hingegen gerade diese Art der Partnerschaft einen besonders großen Vertrauensbeweis. Beide sind fest davon überzeugt, sich von ganzem Herzen zu lieben, woran auch der Sex mit fremden Personen nichts ändern kann.

Außenstehende fragen sich oftmals, weshalb man überhaupt mit anderen Menschen schlafen sollte, wenn man doch den Partner liebt. Die Gründe hierfür sind recht unterschiedlich. Einige Paare haben das Problem, dass sie sich von ganzem Herzen lieben, es jedoch sexuell einfach nicht so recht passen will. Andere erkennen, dass sie ihr Leben nur mit dieser einen Person führen wollen, sie sich jedoch nicht sexuell einschränken möchten.

Eine offene Beziehung funktioniert dann, wenn beide diese wollen

Die wichtigste Voraussetzung, um eine offene Beziehung führen zu können, besteht darin, dass beide zwischen Liebe und Sex trennen können. Verbindet einer von beiden Sex automatisch mit Liebe, wird dies auf Dauer zu Streit und Eifersucht führen.

Es ist eine schlechte Ausgangslage, wenn nur einer von beiden an einer offenen Beziehung interessiert ist, während der andere eine grundlegend andere Vorstellung von einer Partnerschaft hat. Jeder Mensch hat bestimmte Prinzipien, an denen er sich orientiert und nach denen er handelt. Die eigenen Prinzipien und Ansichten zu verändern ist teilweise sehr schwer bis unmöglich. Menschen, die mit einer Person an ihrer Seite gemeinsam alt werden wollen, ohne andere Sexpartner nebenher zu haben, werden nur schwer von einer offenen Beziehung zu überzeugen sein.

Hierbei handelt es sich übrigens um einen sehr entscheidenden Punkt: Für eine funktionierende offene Beziehung sollte keine Überzeugungsarbeit beim Partner geleistet werden. Denn für wen Liebe und Vertrauen darin bestehen, nur mit dem eigenen Partner zu schlafen, der wird niemals zu hundert Prozent an eine offene Beziehung glauben.

Genauso sollte sich ein Paar nur dann eine offene Beziehung als mögliche Option freihalten, wenn sich beide grundlegend vertrauen. Gibt es sowieso schon Probleme mit Eifersucht, wird diese durch eine offene Beziehung noch verstärkt.

offene Beziehung einseitig verliebt hübsche Frauen Frauen befriedigen aufregendes Sexleben geile Frau Flirtsprüche Frauen Kontakt

Fragen, die in einer offenen Beziehung geklärt werden müssen

Eine offene Beziehung zu führen bedeutet nicht, dass es keine Regeln gibt. Ganz im Gegenteil. Hier sind genaue Absprachen und ein besonders tiefes Vertrauen gefragt.

Geklärt werden muss beispielsweise, wo der Sex mit fremden Personen stattfinden darf. Die wenigsten Pärchen bringen ihre neuen Bekanntschaften, mit denen sie sich nur für eine Nacht vergnügen, mit nach Hause. Stattdessen ist es häufig üblich, dass stattdessen ein Hotel oder die Wohnung der Affäre aufgesucht werden.

Ebenfalls muss sich das Paar mit der Frage auseinandersetzen, wie viel sich beide über ihre sexuellen Abenteuer außerhalb der Beziehung erzählen wollen. Für viele ist es zwar kein Problem, wenn der andere außerhalb der Beziehung sexuellen Aktivitäten nachgeht, aber sie möchten keine Details hören. Die Info „Ja, ich hatte gestern eine schöne Nacht mit jemand anderem, aber jetzt freue ich mich umso mehr, mit dir gemeinsam zu frühstücken und in den Tag zu starten“ reicht den meisten bereits aus.

Zudem müssen sich beide die Frage stellen, was überhaupt erlaubt ist. Ist es nur Flirten? Dürfen beide mit anderen knutschen? Petting betreiben? Oder ist es wirklich für beide erlaubt, mit anderen zu schlafen? Gibt es vielleicht bestimmte Sexpraktiken wie Oralverkehr, die nur innerhalb der Beziehung stattfinden sollen?

Bedeutet eine offene Beziehung, dass die Partnerschaft im Grunde kaputt ist?

Es gibt den Fall, dass es im Bett nicht mehr läuft und die Beziehung nicht mehr das Wahre ist. Eine offene Beziehung, sprich, die Möglichkeit wieder Sex mit Fremden zu haben, wird dann als die Rettung angesehen.

Eine offene Beziehung zu führen bedeutet jedoch nicht zwangsläufig, dass beide mit dem Sexleben in der Beziehung unzufrieden sind. Denn es gibt genauso Paare, die sich von Beginn an dafür entscheiden, eine offene Beziehung zu führen, einfach weil sie sich nicht auf den Sex mit nur einer Person beschränken wollen.

offene Beziehung Casual Dating keine Lust auf Sex kein Sexleben mehr Spaß im Bett Sexfantasien One Night Stand Sexsucht Seitensprung Fesselsex Fuckboy vorzeitiger Samenerguss

Kann eine offene Beziehung scheitern?

Natürlich kann sie das! Jede Form der Beziehung kann scheitern, wenn die Liebe nicht mehr reicht oder die äußeren Umstände einfach nicht passen. Vielleicht stellt ihr auch während der offenen Beziehung fest, dass diese Art der Partnerschaft doch nichts für euch ist.

Auch das ist kein Weltuntergang! Sprecht unbedingt ehrlich miteinander, ob ihr eure Beziehung weiterhin offen halten möchtet oder ob ihr sie einschränken wollt, so dass beispielsweise nur noch Knutschen erlaubt ist. Auch zu äußern, dass man sich generell keine offene Beziehung mehr wünscht, ist völlig legitim. Wichtig ist nur, dass ehrlich miteinander kommunizieren.

Deine letzte Beziehung ist gescheitert und seitdem bist du alleine? Du lernst einfach keine Frauen kennen, bei denen du das Gefühl hast, dass sie an dir interessiert sein könnten oder mit dir flirten wollen? Dann wird es dringend an der Zeit, dass du dich bei uns nach einem Flirtcoaching erkundigst. Unsere Flirtexperten zeigen dir, die du es schaffst, Frauen in deinem Alltag anzusprechen, mit ihnen zu flirten und am Ende sogar ihre Nummern zu bekommen. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.

Du interessierst dich für eine offene Beziehung? Dann findest du hier noch weitere Informationen:

Verschiedene Beziehungsarten Teil 1: Die offene Beziehung

Offene Beziehung: 9 Fragen und Antworten, die wirklich weiterhelfen

Themenwoche Seitensprung: Kann bei einer offenen Beziehung von Liebe gesprochen werden?

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 3 Durchschnitt: 3.3]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.