Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Verschiedene Beziehungsarten Teil 1: Die offene Beziehung

Weißt du, wie eine offene Beziehung funktioniert?

Viele Menschen sehen sich nach einiger Zeit nach einem sexuellen Abenteuer mit einem oder einer Fremden und das, obwohl sie den Partner aufrichtig lieben.

Dieses Verlangen hängt nicht zwangsläufig mit mangelnder Liebe zusammen. Oftmals lieben wir den Partner von ganzem Herzen, doch der graue Alltag lässt das Sexleben einschlafen und eintönig werden. Der Zauber der Beziehung verfliegt. Oft verfliegt der Zauber, der zu Beginn der Beziehung noch vorhanden ist. Für viele Paare stellt diese Veränderung eine wahre Zerreißprobe dar.  So kommt es, dass viele Paare sich aktiv für eine offene Beziehung entscheiden, um Abwechslung in ihr Sexleben zu bringen.

Bei einer offenen Beziehung handelt es sich um ein polygames Beziehungsmodell. Dies bedeutet, dass wir mit unserem Partner fest zusammen sind und ihn aufrichtig lieben, neben dem Partner oder der Partnerin  jedoch noch weitere sexuelle Kontakte mit anderen Menschen pflegen.

Bevor wir dir jedoch mehr über offene Beziehungen erklären, wollen wir uns zunächst im Tierreich umsehen um zu erläutern, weshalb überhaupt eine monogame Beziehung nicht unbedingt den Bedürfnissen des Menschen entspricht.

Offene Beziehungen im Tierreich?

Tiere sind dazu gezwungen, tagtäglich um ihr Überleben zu kämpfen. Dieser tägliche Lebenskampf bedeutet enormen Stress. Nahrung muss ständig beschafft werden, der Nachwuchs muss versorgt werden und damit es überhaupt zu Nachwuchs kommt, muss die Paarungszeit ausgiebig genutzt werden.

Nur auf diese Weise bleibt die Tierpopulation gesichert. Entstehen zu wenig Nachkommen, stirbt die Tierart früher oder später aus. Auch im Tierreich gibt es monogame Beziehungen. Bekannte Beispiele hierfür sind Königspinguine. Sie entscheiden sich für einen Partner und bleiben ihr Leben lang bei diesem.

Bei den meisten Tierarten sieht dies jedoch anders aus. Das Ziel des Männchens besteht oftmals darin, möglichst viele Weibchen in kurzer Zeit zu begatten, um für ausreichend Nachwuchs zu sorgen. Auch bei unserem nächsten Verwandten, dem Menschenaffen, ist dies der Fall.

offene Beziehung

Dies bedeutet natürlich nicht, dass eine feste Beziehungen zwischen zwei Menschen automatisch zum Scheitern verurteilt ist, nur weil unser nächster Verwandter aus dem Tierreich ein anderes Paarungsverhalten an den Tag legt.

Dennoch können dadurch die insgeheimen Sehnsüchte erklärt werden, welche viele Menschen während einer langjährigen Partnerschaft entwickeln. Männer fühlen sich ertappt, wenn sie der hübschen Nachbarin im kurzen Rock hinterher schauen, Frauen registrieren plötzlich während eines Flirts mit dem netten Arbeitskollegen schuldbewusst, dass sie gerade einem anderen schöne Augen machen.

In genau solchen Momenten fragen sich viele, ob dies ein Hinweis darauf ist, dass ihnen in der Partnerschaft etwas fehlt. Manche Pärchen frischen an diesem Punkt ihre Beziehung wieder auf, sie unternehmen wieder mehr gemeinsam und haben wieder mehr Sex. Doch nicht für alle ist dies die passende Lösung. Eine ebenfalls geeignete Alternative ist das Führen einer offenen Beziehung.

Was bedeutet eine offene Beziehung für euch als Paar?

Eine offene Beziehung bedeutet konkret, dass du weiterhin mit deiner Partnerin zusammen bist, du jedoch offiziell auch mit anderen Menschen Körperkontakt und Sex haben darfst. Wichtig sind hierbei allerdings ganz klare Absprachen! Sprichst du das Thema offene Beziehung an darfst du nicht den Fehler begehen und ihr das Gefühl vermitteln, dass dir eure Beziehung nicht mehr ausreicht.

offene Beziehung

Erkläre und zeige ihr, dass du sie weiterhin liebst. Steckt genau eure Grenzen ab. Bedenke dabei auch, dass für sie natürlich das Gleiche gilt wie für dich. Schläfst du mit anderen Frauen, hat sie ebenso das Recht darauf, sich mit anderen Männern neben dir zu vergnügen. Denn was du für dich einforderst, das darf auch sie.

Hast du Probleme mit dem Gedanken, dass sie bei anderen Männern ebenfalls sexuelle Befriedigung erfährt, ist eine offene Beziehung nicht das Passende für euch. Weiterhin solltet ihr ganz deutlich absprechen, ob ihr eurem Partner von euren Erfahrungen mit anderen Sexualpartnern berichten wollt.

Dieser Punkt wird bei Pärchen, die eine offene Beziehung führen, ganz unterschiedlich gehandhabt. Manchen ist es lieber, wenn der Partner darüber Bescheid weiß, mit wem sie in der vergangenen Nacht Sex hatten. Andere entschließen sich bei einer offenen Beziehung nicht darüber zu sprechen, wann und mit wem man sich in der vergangenen Nacht getroffen hat.

Ebenfalls sollten sich darüber Gedanken gemacht werden, wo der Akt mit anderen Personen stattfinden darf. Im eigenen Schlafzimmer, während der Partner im Wohnzimmer fern sieht? Oder doch lieber in einem Hotel? Der Sex mit einer anderen Person ist kein Seitensprung, sondern eine erlaubte Vereinbarung. Dies kann jedoch nur funktionieren wenn ihr euch auch über den Ort des Geschehens Gedanken macht.

Eine offene Beziehung zu führen muss jedoch nicht zwangsläufig den Sex mit anderen beinhalten. Genauso könnt ihr eure Beziehungsform darauf beschränken, dass z.B. mit fremden Personen geflirtet und geknutscht werden darf, der Sex jedoch weiterhin tabu bleibt.

Wichtig ist, sich vor Augen zu halten, dass eine offene Beziehung nur dann funktionieren kann, wenn beide diese ausdrücklich wünschen. Willigt die Partnerin nur aus dem Grunde ein weil sie befürchtet, dich ansonsten zu verlieren, ist die offene Beziehung leider zum Scheitern verurteilt.

Denn nur wenn beide diese Art der Partnerschaft wirklich wollen, ist das nötige Vertrauen gegeben. Du fragst dich, warum Vertrauen für eine polygame Beziehung so wichtig ist? Wollt ihr gemeinsam eine offene Beziehung ausleben bedeutet dies, dass ihr dem Partner so stark vertrauen können müsst, dass ihr euch sicher sein könnt, dass der Sex mit anderen Menschen eure Liebe nicht erschüttern kann.

[thrive_leads id=’19302′]

Was ist der Unterschied zwischen Polygamie und Polyamorie?

Viele Menschen verwechseln diese beiden Begriffe und werfen sie daher wild durcheinander, dabei gibt es allerdings einen ganz entscheidenden Unterschied:

Polygamie bedeutet, dass du nur eine Frau liebst, neben deiner Beziehung jedoch noch mit weiteren schläfst. Polyamorie bedeutet, dass du mehrere Frauen liebst und mit diesen Sex hast. Du führst mehrere Liebesbeziehungen. Bei einer offenen Beziehung handelt es sich somit um Polygamie.

Deine Partnerin schenkt dir ihr vollstes Vertrauen und ihre Erlaubnis mit anderen Frauen zu schlafen, da sie die einzige ist, die du liebst. In einer polyamoren Beziehung weiß deine Partnerin, dass du neben ihr auch bei anderen Frauen Schmetterlinge im Bauch hast und mit diesen ebenfalls zusammen bist.

Was, wenn eine offene Beziehung doch nicht klappt?

Je schneller du mit deiner Partnerin sprichst, desto besser. Vielleicht hast du dir immer gewünscht, neben deiner Freundin noch mit all den anderen hübschen Damen auf dieser Welt heiße Küsse auszutauschen.

Jetzt, wo ihr in einer offenen Beziehung lebt merkst du plötzlich, dass dich andere Frauen gar nicht mehr interessieren, da der Reiz des Verbotenen verloren gegangen ist. Deine Freundin jedoch fängt immer mehr an, ihre Sexualität auszuleben. Stellst du fest, dass du mit dieser Beziehungsart nicht glücklich bist, solltest du ihr dies sofort mitteilen. Eure Probleme können nur in einem gemeinsamen Gespräch gelöst werden.

Reaktionen eures Umfelds

Ebenfalls solltest du bedenken, dass dein Umfeld komisch reagieren könnte. Erfahren deine Bekannten oder Freunde, dass du eine offene Beziehung führst, kann es dir passieren, dass sie dich plötzlich mit ganz anderen Augen sehen.

Einige werden dir viele Fragen zu eurer Beziehung stellen, da polygame Beziehungen in Deutschland alles andere als üblich sind. Klärt vorher untereinander ab, ob euer Beziehungsmodell euer Geheimnis bleiben soll, oder ob ihr euren Freunden davon erzählen wollt.

offene Beziehung

Viele Menschen sehnen sich insgeheim nach einer offenen Beziehung, doch nur die wenigsten leben diesen Wunsch aus. Traut ihr euch und geht gemeinsam diesen Schritt, ist es gut möglich, dass eure Partnerschaft ungewollt zum Gesprächsthema Nummer eins in eurem Freundeskreis wird. Lasst euch davon nicht beeinflussen!

Auch Kommentare im Sinne von „Wer sich wirklich liebt, will nicht mit anderen Meschen schlafen“, solltet ihr an euch abprallen lassen. Für viele mag dieses Denkmuster funktionieren, allerdings eben nicht für alle. Und Gott sei Dank hat jeder das Recht, die Partnerschaft nach den eigenen Wünschen zu gestalten und auszuleben.

Alles in Allem können offene Beziehungen Partnerschaften wirklich sehr bereichern. Natürlich ist diese Form einer Beziehung dennoch kein Allheilmittel für Probleme in der Partnerschaft.

Ob eine offene Beziehung für euch eine interessante Möglichkeit wäre, kannst du nur in einem Gespräch mit deiner Partnerin herausfinden. Ist allerdings eure Beziehung bereits durch starke Eifersucht gekennzeichnet, könnte eine offene Beziehung sich negativ auf eure Partnerschaft ausüben. Denke außerdem auch daran, dass nicht nur du mit anderen Frauen schlafen darfst, sondern dass deine Freundin dieselben Rechte hat. Und auch bei einer offenen Beziehung gilt: Safer Sex! Kondome sind das absolute A und O!

[thrive_leads id=’19303′]

Du bist schon lange Single, dabei wünschst du dir nichts sehnsüchtiger, als endlich wieder eine feste Freundin an deiner Seite zu haben? Aber egal was du tust, du hast das Gefühl, dass du bei den Damen einfach nicht gut ankommst? Dann wird es dringend an der Zeit, dass du dich bei uns nach einem Flirtcoaching erkundigst. Unsere Flirtexperten zeigen dir, wie du es schafft, fremde Frauen in deinem Alltag anzusprechen, mit ihnen zu flirten und am Ende sogar ihre Handynummern zu bekommen. Damit auch du endlich die Richtige findest. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme!

Fakten zum Thema offene Beziehung gesucht? Hier findest du weitere Beiträge:

Was macht eine offene Beziehung eigentlich aus?

Offene Beziehung: 9 Fragen und Antworten, die wirklich weiterhelfen

Themenwoche Seitensprung: Kann bei einer offenen Beziehung von Liebe gesprochen werden?

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 8 Durchschnitt: 4]

Schreibe einen Kommentar