Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Du fragst dich, weshalb du beim anderen Geschlecht derart erfolglos bist?

Was haben andere Männer dir voraus? Warum stehen Frauen bei ihnen Schlange, bei dir jedoch nicht?

Ganz einfach. Frage dich doch einfach mal selbst, was du an Frauen attraktiv findest. Lange Beine. Ein knackiger Po. Ein hübsches Gesicht. Und was noch?


+ Sommeraktion +

Du liebst es, wenn Frauen lachen. Wenn sie einfach gut drauf sind. Wenn sie sich nicht zickig oder von oben herab verhalten. Außerdem stehst du darauf, wenn eine Frau selbstbewusst ist, eine eigene Meinung hat und zu dieser stehst. Du liebst es, wenn Frauen dir Konter geben und dich auch mal ein wenig aufziehen. Natürlich konterst du in diesen Fällen zurück.

Aber welche Frauen verhalten sich derart? Es sind diejenigen, die über einen hohen Selbstwert verfügen.

Es ist deren Selbstwert, den du so unheimlich anziehend findest. Frauen wiederum geht es ganz genauso. Sie lieben selbstbewusste Männer, die fest im Leben stehen und mit keinen Selbstzweifeln zu kämpfen haben.

Und genau das ist es, woran du arbeiten musst.

Ein gesunder Selbstwert steigert deine Attraktivität um 100 Prozent

Wer über keinen hohen Selbstwert verfügt, der ist von wohlwollenden Worten und dem Lob seines Umfeldes abhängig. Diese Menschen sind es auch, die keinerlei Kritik vertragen und alles andere als humorvoll sind. Egal wie nett die Kritik verpackt ist, die Person mit dem geringen Selbstwert reagiert extrem empfindlich. Und auch die Themen Humor und Necken sind kritisch.

Warum? Ganz einfach. Alles, womit dir diesen Menschen ein wenig necken wollen, nimmt er insgeheim tot ernst. Vielleicht lacht er angespannt vor den anderen, um nicht als total verkrampft dazustehen, doch tief im Inneren findet er dies alles andere als lustig. Stattdessen fühlt er sich extrem verletzt.

Dein Selbstwert entscheidet über deinen Erfolg bei Frauen

Den eigenen Selbstwert steigern

Das eigene Selbstwertgefühl steigern klingt jedoch oftmals einfacher, als es ist.

Grundsätzlich gibt es zwei Punkte, an denen du angreifen solltest. Der erste Punkt sind die Dinge im Leben, die wir nicht verändern können. Diese gilt es, zu akzeptieren, anzunehmen und uns davon keinen Selbstwert mehr ziehen zu lassen.

Andere Dinge wiederum, die uns unglücklich machen, die wir allerdings verändern könnten, sollten wir endlich verändern.

Akzeptiere, was du nicht verändern kannst

Es gibt zahlreiche Kleinigkeiten, die uns immer wieder um unseren Selbstwert berauben. Vielleicht handelt es sich hierbei um Dinge an deinem Körper, mit denen du haderst.

Etwa deiner Körpergröße, deiner blassen Haut oder deinem Haarausfall. Das Problem? Auf keines davon kannst du Einfluss nehmen. Was dir somit bleibt ist, diese Dinge zu akzeptieren.

Was nützt es dir, wenn du dir tagtäglich einredest, dass Frauen nicht auf Männer mit Geheimratsecken stehen? Genau, nichts. Weder verschwinden dadurch deine Geheimratsecken, noch hilft dir dieser Gedankengang beim Flirten. Im Gegenteil. Diese innere Einstellung schränkt dich enorm ein.

Manchmal sind es auch andere Menschen, die an unserem Selbstwert ziehen.

Möglicherweise hast auch du einen Menschen in deinem Leben, dem es immer wieder gelingt, dass du an dir selbst zweifelst. Vielleicht handelt es sich hierbei um deinen Vater. Dein Vater, der einfach nicht akzeptieren kann, dass du keine Laufbahn als Jurist eingeschlagen hast, sondern dich für den „brotlosen“ Studiengang „soziale Arbeit“ entschieden hast und mittlerweile mit Junkies arbeitest.

Jedes Mal, wenn du bei deinen Eltern zu Besuch bist, weißt du schon vorher, dass dein Vater wieder eine Diskussion über deine Berufswahl beginnen wird. Und jedes Mal zweifelst du dann ebenfalls an dem Weg, den du eingeschlagen hast und lässt dich zermürben.

Die Lösung?

Dinge, bei denen es nicht in unserer Macht steht diese zu beeinflussen, müssen wir akzeptieren. Was nützt es, wenn wir uns tagtäglich von diesen um unser Selbstwertgefühl berauben lassen?

Egal, ob es hierbei um unser Aussehen geht oder um Dinge, die andere uns einreden wollen. Glücklich und selbstbewusst ist derjenige, der nicht ständig an seinem Aussehen oder seinem Lebensweg zweifelt. Dein Vater möchte wieder mit dir diskutieren? Dann erkläre ihm einfach, dass du des Themas überdrüssig geworden bist bist und wechsle den Gesprächsinhalt.

Manchmal sind es auch toxische Freundschaften, die uns ein schlechtes Gefühl bereiten. Vielleicht hast auch du diesen einen Freund, der dir immer wieder alles schlecht redet. Sei es dein Geschmack bei Frauen, deinen Beruf, die Firma in der du arbeitest und generell die Art und Weise, wie du dein Leben führst.

Wenn du weißt, dass es ganz bestimmte Menschen in deinem Leben sind, die dich herunterziehen, kann es durchaus sinnvoll sein, darüber nachzudenken den Kontakt abzubrechen.

Dein Selbstwert entscheidet über deinen Erfolg bei Frauen

Ändere, was geändert werden kann

Daneben gibt es sicherlich in deinem Leben Aspekte, bei denen es in deiner Macht liegt diese zu verändern, nur, dass es dir bisher an Motivation und Durchhaltevermögen gemangelt hat.

Hiermit meinen wir beispielsweise Dinge wie deinen Körperbau. Du weißt, dass du einen ordentlichen Bierbauch vor dir trägst und ja, oft genug ist dir dies unangenehm. Aber dir schmeckt es einfach zu gut.

Dabei ist es doch wirklich schade, dass du von deiner Figur dich um deinen Selbstwert berauben lässt, obwohl du doch die Option hast, aktiv etwas daran zu verändern.

Dein größter Kritiker bist du selbst

Oftmals denkst du dir Dinge wie „Du Idiot, jetzt hast du die Aufgabe schon wieder nicht richtig gemacht“, „Du Feigling, du hast schon wieder deine Chance nicht genutzt, endlich die süße Brünette anzusprechen“, oder auch „Gott, schau dich an, wie du aussiehst“.

Nur die wenigsten Menschen sind im Reinen mit sich selbst. Dabei finden wir gerade in unserem Umfeld jene Menschen besonders anziehend, die über ein gesundes Selbstwertgefühl besitzen.

Nicht nur, dass wir dadurch unsere Attraktivität steigern. Der Punkt ist darüber hinaus auch jener: Wer ein starkes Selbstbewusstsein hat und über ein gutes Selbstwertgefühl verfügt, der ist auch insgesamt wesentlich glücklicher in seinem Leben.

Er liegt nachts nicht von Selbstzweifeln geplagt wach im Bett. Ein andere Mensch starrt ihn an? Er nimmt nicht sofort an, dass die andere Person ihn aufgrund des Haarausfalls anstarre, sondern freut sich und weiß, dass es an der brutal geilen Brille oder seinem unfassbar guten Style liegt, dass die Leute ihn ansehen.

Ein gutes Selbstwertgefühl eröffnet uns viele neue Wege. Wer selbstbewusst ist, der ist auch im Kontakt mit anderen Menschen wesentlich offener Diese Personen trauen sich mehr, sie kommen stärker aus sich heraus und wagen viel. Eine fremde Frau ansprechen? Kein Problem. Selbst, wenn sie zurückgewiesen werden, verfallen sie danach nicht in eine Depression.

Stattdessen bewerten sie die Situation ganz objektiv: Die Dame hatte einen Freund, weshalb es ganz logisch ist, dass sie nicht an einem Flirt interessiert war.

Ein gutes Selbstwertgefühl entsteht nicht über Nacht

Wer an seinem Selbstbewusstsein arbeiten möchte, der muss sich darüber bewusst werden, dass es sich hierbei um einen längeren Prozess handelt, der nicht über Nacht erledigt ist und der auch nicht in einer, zwei, drei oder vier Wochen abgeschlossen ist. Das sollte jedoch für dich keinen Grund darstellen, dein Vorhaben direkt zu begraben.

Denn, wie bereits erläutert, mit einem guten Selbstwert lebt es sich auch insgesamt wesentlich glücklicher.

Du gehörst ebenfalls der Fraktion an, die sich mit zahlreichen Selbstzweifeln herumschlägt? Und genau aus diesem Grund traust du dich nicht, Frauen anzusprechen, obwohl du dich wirklich gerne wieder verlieben würdest?

Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching. Unsere Flirtexperten zeigen dir, wie du lernst mit Zweifeln umzugehen, diese zu überwinden und aktiv Frauen anzusprechen. Damit auch du endlich glücklich wirst. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.

Hier findest du weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Selbstbewusstsein am Boden? Wie du dein Selbstwertgefühl stärken kannst

Kein Selbstwertgefühl – wie bekomme ich mehr Selbstbewusstsein? Die 6 Säulen nach Dr. Branden

Verzweifelt, weil du immer noch Single bist?

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 2 Durchschnitt: 5]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.