Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

10 Dating Apps, die sich lohnen

Welche Dating Apps sind es wert, installiert zu werden?

Du sehnst dich nach einer neuen Partnerschaft oder spannenden, erotischen Abenteuern. Du hast schon seit Längerem keine Frauen mehr kennengelernt, dafür fehlt dir einfach die Zeit.

Durch den Aufstieg in deiner Abteilung ist deine Freizeit enorm geschrumpft. Selbst deine Familie und deine Freunde beschweren sich mittlerweile, da sie dich nur noch so selten zu Gesicht bekommen. Anfangs hat dich dies nicht gestört.

Auch jetzt bist du immer noch sehr zufrieden mit deinen neuen Aufgaben im Job. Dennoch merkst du mittlerweile, dass du gerne wieder mehr Kontakt zum weiblichen Geschlecht hättest. Dir fehlt es allerdings schlichtweg an der Zeit, auf der Straße Frauen anzusprechen und diese kennenzulernen.


Nach einer Partnerbörse ist dir ebenfalls nicht zumute. Allerdings gibt es zahlreiche neue Dating Apps, welche du gerne ausprobieren würdest. Damit dir hierbei keine Flaute passiert stellen wir dir im Folgenden 10 verschiedene Dating Apps vor und erklären dir im Schnelldurchlauf, wie diese funktionieren und was du jeweils beachten solltest.

10 Dating Apps, welche es Wert sind, installiert zu werden

Snoopet
Snoopet richtet sich an Hundebesitzer. Schließlich ist es nicht ausreichend, wenn sich die Partner verstehen, die Hunde sich allerdings bei jedem Treffen gegenseitig an die Gurgel springen. Diese App ermöglicht es, anzugeben wann und wo man Gassi gehen wird. Dadurch ist es leicht möglich, sich mit anderen Hundehaltern unterwegs zu treffen. Außerdem weiß man somit sofort, dass es sich lohnt, nicht in der Funktionskleidung und den klobigen Stiefeln das Haus zu verlassen, sondern sich beim Styling ein bisschen mehr Mühe zu geben. Einziger Nachteil: Bisher hat die App eine überschaubare Anzahl an Nutzern.

Twine
Eine App, bei welcher die Anzahl weiblicher und männlicher Nutzer genau ausgeglichen ist. Bilder des Anderen können erst dann betrachtet werden, wenn diese vom Besitzer freigegeben wurden. Was ist nun das besondere an dieser App? Das Kennenlernen erfolgt über verschiedene Fragen, welche von der App selber vorgeschlagen werden. Dadurch sollen Singles mit ähnlichen Interessen einander näherkommen.

Charm
Charm funktioniert ähnlich wie Tinder. Im Gegensatz zu Tinder wird allerdings kein Profilfoto gezeigt, sondern ein kurzes Filmchen der jeweiligen Person. Dadurch wird die Chance verringert, dass man aufgrund eines Schnappschusses der Person ein Like oder ein Nope geht. Die etwa sechssekündige Filmsequenz verschafft dem Betrachter einen besseren Eindruck über den Anderen als ein reines Bild und ist zudem wesentlich intimer.

Who’s next?
Who’s next ähnelt dem Prinzip von Chatroulette. Zuerst wird ein Profilbild hochgeladen, anschließend kann angegeben werden, ob mit Männern oder mit Frauen geschrieben werden soll. Die App sucht einen Chatpartner aus. Hat der Chatpartner ebenfalls ein Bild hochgeladen, wird dies in einem kleinen Fenster angezeigt. Du kannst direkt losschreiben. Sagt dir das Gespräch nicht zu, drückst du einfach weiter und chattest mit der Nächsten. Denke jedoch dran, dass du ebenfalls jederzeit weggedrückt werden kannst. Who’s next ist kostenlos.

Dating Apps

Love
Die kostenlose App Love sucht in deinem Umkreis nach anderen Singles. Befindet sich eine Single-Dame in deinem Umkreis, sendet dein Smartphone ein Signal damit du Bescheid weißt. Ein Nachteil der App besteht leider darin, dass diese bisher nur wenig Nutzer hat.

Badoo
Badoo ist eine der beliebtesten Apps. Alleine in Deutschland wird sie von über 3 Millionen Menschen genutzt. Auch diese App scannt deine Umgebung nach Singles. Mittelpunkt der App stellt das Spiel “Volltreffer“ dar. Liken zwei Personen das Profil des jeweils Anderen, wurde ein Volltreffer erreicht und die App stellt den Kontakt zwischen den beiden Nutzern her. Das Versenden von Nachrichten ist kostenlos.

Twoo
Auch bei dieser App ist die Anzahl zwischen männlichen und weiblichen Nutzern weitestgehend ausgeglichen. Die Nutzer sind meist im Alter von 25 bis 30 Jahren. Die Suche nach Spaß und etwas Unverbindlichem steht im Vordergrund. Eine strukturierte und übersichtliche App welche es ermöglicht, sich mit anderen Menschen zu verabreden. Die meisten Funktionen sind kostenlos nutzbar.

Dating Apps

Friendscout24
Den meisten ist Friendscout24 nur als Homepage im Internet bekannt. Mittlerweile wurde dazu jedoch auch eine App entwickelt, welche stetig weiterentwickelt und verbessert wird. Es können die Profilbesucher betrachtet werden, auch das Versenden von Nachrichten ist kostenlos.

Voo
Voo entstand durch dieselben Macher der Seite Lovoo. Das Prinzip ist somit ähnlich wie bei Tinder und Lovoo. Mit einem Wisch nach rechts oder links kann entschieden werden, ob man den Anderen attraktiv findet und gerne mit ihm schreiben würde. Gibt der andere einem selber ebenfalls einen Like kommt es zu einem Match und man kann miteinander schreiben. Die gesamte Nutzung der App ist vollkommen kostenlos.

Dating Apps

Zoosk
Diese App gehört zu zooks.de. Gerade für Einsteiger ist diese App empfehlenswert, da die Bedienung sehr leicht ist. Die ersten Nachrichten können kostenlos verschickt werden. Wurde diese Zahl verbraucht muss sich der Nutzer für eine Premium-Mitgliedschaft entscheiden, möchte er die App weiterhin nutzen.

All diese Dating Apps nützen dir natürlich nur wenn du weißt, wie du deine erste Nachricht an sie verfassen solltest, denn diese ist entscheidend. Auf dein Profilbild kommt es ebenfalls an. Wählst du ein Foto aus, auf welchem du schlecht abgebildet bist steigt die Möglichkeit enorm, dass die Frauen dich sofort wegwischen oder wegdrücken.

In folgenden Links findest du noch mehr zum Thema Online Dating und Dating Apps:

Dir ist nicht nach Dating Apps, sondern du möchtest in deinem Alltag Frauen kennenlernen? In einem Flirttraining stehen dir unsere Flirtcoaches mit Rat und Tat zur Seite und helfen dir dabei, Frauen anzusprechen und kennenzulernen.

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 11 Durchschnitt: 3.4]

1 Gedanke zu „10 Dating Apps, die sich lohnen“

Schreibe einen Kommentar



Zu den Seminaren