Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Tinder Datenschutz: Kann man Tinder anonym nutzen?

Wie seht es um den Datenschutz bei Tinder?

Du möchtest endlich mehr Frauen kennenlernen und wieder schöne Dates haben. Tinder scheint dir sehr verlockend, schließlich sind dort zahlreiche Singles angemeldet.

Du hast dir bereits die App runtergeladen und auf deinem Smartphone installiert. Gedanklich bist du längst bei all den schönen Frauen, welche bei Tinder angemeldet sind. Natürlich hoffst du auf viele Matches. Durch ein einfaches Wischen nach rechts gibst du der anderen Person ein Like, durch ein Wischen nach Links ein Nope. Gibt sie dir ebenfalls ein Like hast du bereits ein Match. Ziemlich simpel und unkompliziert. Vielleicht kommst es ja sogar schon diese Woche zu einem romantischen Date mit einer hübschen Blondine?


Natürlich hast du dich bereits im Internet über diese App schlau gemacht, du installierst ja nicht jede App zum Flirten. Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Werbung gibt es bei Tinder nicht. Ein klarer Pluspunkt! Auch muss man nicht unbedingt etwas für das Nutzen dieses App bezahlen, er sei denn du bestehst auf die Plus-Mitgliedschaft.

Im Gegensatz zu Partnerbörsen musst du nicht erst ewig deine Zeit damit verbringen, dein eigenes Profil zu pimpen. Es ist nicht nötig ewige Monologe über deine Hobbys zu schreiben sowie genau darzulegen, wie du dir deine zukünftige Partnerin vorstellst. Stattdessen läuft die ganze Geschichte bei Tinder sehr schnell und unkompliziert ab.

Was hat Tinder mit Facebook zu tun?

Weshalb Tinder so einfach zu bedienen ist? Nun, dies liegt daran, dass Tinder die nötigen Informationen über deinen Facebook Account bekommt. Tinder komplett ohne Facebook gibt es leider nicht. Dies zeigt sich bereits bei deinem Tinder Profil. Denn dein Nutzerbild bei Tinder ist stets dasselbe wie dein Facebook Profilbild. Auch andere Facebook Daten werden zu Tinder übertragen. Hierzu zählen dein Name, dein Alter, dein Geschlecht und deine Likes aus Facebook.

Keine Sorge, deiner Tinder Aktivitäten werden nicht in deiner Chronik bei Facebook angezeigt. Doch was macht Tinder mit deinen Daten? Hierdurch soll es vermehrt zu Matches kommen, da die Daten der Nutzer verglichen werden können. Um die eigene Privatsphäre zu schützen nutzen viele deswegen ein Profilbild bei Tinder und Facebook, auf welchem sie nur schlecht zu erkennen sind. Außerdem wählen viele nicht ihren echten Namen als ihren Nutzernamen bei Tinder. Gefahr erkannt, Gefahr gebannt. Also alles ganz easy. Oder doch nicht?

Wie sieht eigentlich der Tinder Datenschutz aus?

Jaja, Datenschutz. Ein Wort, welches niemand so recht hören möchte. Ständig wirst du mit diesem Thema konfrontiert, nicht wahr? Bei jeder App welche du dir auf dein Smartphone herunterlädst, musst du deren Datenschutzbestimmungen einwilligen. Und vor allem seit dem NSA Skandal ist das Wort in jedermanns Munde. Kein Wunder also, dass du davon nichts mehr hören willst.

Date Gesprächsthemen

Dabei ist Datenschutz wirklich wichtig. Damit du dir der Konsequenzen der Nutzung von Tinder bewusst bist, wollen dir dich genauer aufklären.

Kurz und knapp: Tinder greift auf jeden Fall deine Daten deines Facebook Accounts ab. Denke mal darüber nach. Wie viele Jahre bist du bereits bei Facebook angemeldet? Vielleicht schon seit deiner Jugend? Bestimmt hast auch du einmal etwas gelikt, auf das du nicht mehr sonderlich stolz bist. Willst du, dass diese Daten an Tinder weitergeleitet werden? Dabei betrifft das nicht nur deine Likes.

Hast du dir die Datenschutzerklärung von Tinder komplett durchgelesen? Wahrscheinlich nicht. Nun, das macht nichts. Dafür klären wir dich jetzt ja auf. Tinder hat die Möglichkeit, deine privaten Daten an Dritte weiterzugeben. Dies betrifft deine Fotos, deinen Namen, dein Alter, dein Geschlecht sowie auch deinen Wohnort. Deine Nutzerdaten können somit an Werbefirmen weitergegeben werden.

Zudem hält sich Tinder hält die Möglichkeit offen, deine Daten mit Datenbanken über Straftäter abzugleichen. Natürlich ist nicht bekannt, ob dies wirklich durchgeführt wird und wenn ja, wie häufig dies geschieht. Hast du allerdings einen kriminellen Hintergrund ist es durchaus möglich, dass Tinder darüber Bescheid weiß. Kein schöner Gedanke, nicht wahr?

Date Gesprächsthemen

Weiterhin bist du auch für die anderen Nutzer nicht anonym. Klar, du kannst ein Profilfoto nutzen, welches sehr unscharf ist. Natürlich musst du nicht deinen richtigen Namen Tobias angeben, sondern du kannst dich auch einfach SommerUrlaub2015 benennen. Allerdings passiert es sehr häufig, dass man die gleichen Likes hat die wie anderen Tinder Nutzer. Dadurch ist es anderen möglich, dich bei Facebook zu suchen. Genauso sieht die Situation aus, wenn ihr gemeinsame Bekannte habt.

Denke bitte auch daran, dass du dein GPS am Smartphone aktiviert haben musst. Nur so können Singles in deiner Nähe angezeigt werden. Das frisst nicht nur jede Menge Akku, sondern du gibst natürlich auch deinen Aufenthaltsort weiter.

Wie kann ich meinen Tinder Datenschutz erhöhen?

Es ist auf jeden Fall empfehlenswert, dass du dir einen gesonderten Account bei Facebook zulegst welchen du nur für Tinder nutzt. Ohne Freunde oder Bekannte in deiner Freundesliste, ohne irgendwelche Likes. Denke hierbei daran, dass die Nutzungserklärung von Facebook es nicht erlaubt, dass du dir ein zweites Profil anlegst. Wähle daher am besten einen anderen Nachnamen, damit Facebook keinen Zusammenhang zwischen deinen beiden Profilen entdeckt. Ansonsten musst du damit rechnen, dass einer der beiden Accounts gelöscht wird. Zusätzlich benötigst du für die Erstellung eines zweiten Accounts eine andere E-Mail Adresse.

Achte bei deinem neuen Facebook Profil darauf, dass du wirklich nur die Daten angibst von welchen du möchtest, dass andere Tinder Nutzer diese sehen können. Bestimme als Profilfoto ruhig ein Foto von dir, auf welchem du gut sichtbar bist und welches sich zum Frauen Kennenlernen überhaupt eignet. Mit einem schlechten Foto wird es kaum zu Matches kommen. Außerdem: Ohne deine gemeinsame Freunde oder Likes können dich andere Nutzer auch mit deinem gut erkennbaren Foto nicht auf Facebook suchen.

Kein Bock auf den miesen Tinder Datenschutz und die Verbindung zu Facebook?

Viele Nutzer sind zu faul sich ein zweites Profil bei Facebook zuzulegen. Du bist dies ebenfalls, hast aber definitiv keine Lust, dass andere Tinder Nutzer dich bei Facebook suchen und dort ausspionieren und nachlesen, was alles auf deiner Chronik geposted wurde? Außerdem legst du wirklich keinen Wert darauf, dass Tinder alle deine privaten Daten speichert? Dann ist es für dich dringend an der Zeit, dass du dir die bestehenden Tinder Alternativen mal ansiehst.

Date Gesprächsthemen

Denn die Alternativen auf dem Markt sind zahlreich. Diese sind in ihrer Funktionsweise Tinder sehr ähnlich, du benötigst jedoch nicht bei allen zwangsweise ein Facebook Profil. Dort sind vielleicht etwas weniger Leute angemeldet, doch alleine schon deinen Daten zuliebe lohnt sich eine Anmeldung dennoch.

Du hast in den letzten Monaten deine Zeit großzügig mit Tinder verbracht. Die Matches waren vielversprechend, doch das erste Treffen war stets sehr ernüchternd? Du möchtest viel lieber direkt in deinem Alltag schöne Frauen kennenlernen? Unsere Flirtcoaches begleiten dich auf deinem Weg und zeigen dir, wie du es schaffst in deinem Alltag mitten auf der Straße schöne Frauen kennenzulernen und zahlreiche Handynummern zu bekommen.

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 91 Durchschnitt: 3.5]

1 Gedanke zu „Tinder Datenschutz: Kann man Tinder anonym nutzen?“

  1. Wo waren sie denn jetzt die zalreichen Tinderalgernativen??!!!! Nur der Flirrtcoach wurde erwähnt. Na ob dieser wohl kostenlos ist?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar



Zu den Seminaren