Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Orgasmus der Frau

Der Orgasmus der Frau galt damals für lange Zeit als ein Mythos. Doch im 21. Jahrhundert angekommen, wollen auch Frauen auf ihre Kosten kommen. Bei gutem Sex geht es nicht nur darum, dass der Mann zum Orgasmus kommt und bloß auf sich achtet. Für Frauen ist es häufig sehr schwer durch den normalen Rein-Raus-Sex zum Höhepunkt zu kommen. Das kratzt dann leider häufig am Ego des Mannes. Alleine 80% der Frauen haben schon mal einen Orgasmus vorgetäuscht.

Orgasmus der Frau


Was passiert mit dem weiblichen Körper?

Wenn Frauen erregt sind, werden eine Menge an Hormonen ausgeschüttet. So bereitet sich der Körper auf den Geschlechtsverkehr vor. Gehirn, Vagina und Klitoris werden durchblutet und Frauen nehmen alles intensiver wahr. Vor allem Berührungen werden extremer wahrgenommen, wodurch die weibliche Lust immer mehr ansteigt. Beim Orgasmus selbst ziehen sich jegliche Muskeln zusammen und der Herzschlag und die Atmung erhöhen sich. Nach dem Orgasmus sind Frauen entspannt und fühlen sehr schnell eine Müdigkeit.

Klitoral und vaginal

Oftmals wird uns vorgegaukelt, dass es ganz normal für Frauen sei, dass sie beim Sex zum Orgasmus kommen. Und tun sie das nicht, fühlen sie sich selbst und auch ihr Partner schlecht. Dabei wissen viele Menschen gar nicht, dass bloß rund 20 – 30% der Frauen vaginal, das bedeutet durch den reinen Geschlechtsakt, kommen können. Die Klitoris ist dabei viel wichtiger für die Frau, um dem Höhepunkt näher zu kommen.

Die Klitoris ist ein Geschlechtsorgan, das sich bei Erregung vergrößert. In der Klitoris befinden sich eine ganze Menge an Nerven, die bei den richtige Berührungen zum Orgasmus führen. Viele Wissenschaftler vergleichen die Klitoris mit einem männlichen Penis, wobei die Klitoris als bloßes Lustorgan anerkannt wird. Denn der Samenerguss, also der männliche Orgasmus, ist für die Fortpflanzung erheblich. Bei Frauen sind multiple Orgasmen möglich. Das bedeutet, dass Frauen mehrere Orgasmen bekommen können.

Warum kommen nur so wenige Frauen zum Orgasmus?

Es scheint ein weit verbreitetes Phänomen zu sein, dass viele Frauen leider nicht mit ihrem Partner zum Orgasmus kommen können. Denn viele der Damen täuschen diesen einfach vor und das sogar manchmal über viele Jahre hinweg. Sie haben sonst Angst, verlassen zu werden oder ihrem Partner in sexueller Hinsicht nicht zu genügen. Auch Männer fragen sich, woran das Ausbleiben des Höhepunktes liegen könnte. Ganz klar ist, dass der weibliche Orgasmus nicht ganz einfach zu verstehen ist.

Denn nicht bloß guter Sex spielen in den Höhepunkt mit rein, sondern beispielsweise auch das seelische Empfinden der Frau und ebenso die Atmosphäre. Fühlt sich eine Frau unwohl, oder zerdenkt jede einzelne Bewegung, wird es erst gar nicht möglich sein, zum Orgasmus zu kommen. Häufig fühlen sich Frauen in ihrer Haut auch einfach nicht wohl. Dadurch werden sie dann gehemmt und können sich nicht gehen lassen. Und wer zum Höhepunkt kommen will, der muss sich vollends entspannen und gehen lassen.

Orgasmus der Frau

Wie bringe ich eine Frau zum Orgasmus?

Zunächst einmal ist zu betonen, dass du es dir auf gar keinen Fall zur Lebensaufgabe machen solltest, um jeden Preis die Dame zum Höhepunkt zu bekommen. Wenn du schon so verbissen an die ganze Sache rangehst, kann das erst gar nichts werden.

Gehe zuerst sicher, dass du mit deiner Partnerin darüber sprechen kannst, was ihr gefällt und was ihr nicht gefällt. Für euer Sexleben sind diese Details und Informationen entscheidend. Hat sie dir dann mitgeteilt, wie sie angefasst und gestreichelt werden will, kannst du versuchen ihre Wünsche und Vorlieben zu realisieren. Bedenke auch immer, dass Frauen sanfter angefasst werden wollen, als Männer. Denn vor allem an der Klitoris hat die Frau doppelt so viele Nerven wie der Mann am Penis. Deshalb reagieren Frauen sehr empfindlich.

Das Vorspiel ist für den weiblichen Orgasmus entscheidend. Es geht vor allem darum, sie in Stimmung zu bringen, damit sie zum Orgasmus kommen kann. Widme dich ihrem Körper und achte auf die Körpersprache, was deiner Partnerin gefällt. Ohne Worte könnt ihr euch so verständigen. Vergiss bloß nicht, dass Romantik hier niemals fehlen darf. Auch ein tiefes in die Augen schauen und das Küssen steigern die Lust deiner Liebsten. Oder flüster ihr doch ein paar Worte ins Ohr, die ihre Libido in Wallung bringen.

Es gibt unterschiedliche Methoden und Techniken, die deine Liebste um den Verstand bringen können. Gehe allerdings vorsichtig mit dem Körper um, da durch Grobheit die Lust auch leider wieder sehr schnell verschwinden kann.

Fazit

Der Orgasmus der Frau ist ein Thema, welches für beide Geschlechter sehr sensibel sein kann. Kannst du als Frau vor deinem Partner nicht zum Höhepunkt kommen, solltest du dir darüber nicht zu viele Sorgen machen. Und wenn du deine Partnerin unbedingt zum Orgasmus bringen willst, darfst du dir ebenso nicht den Kopf über das Thema zerbrechen. Kommuniziert einfach, was der Frau gefällt und dann wird es schon irgendwann klappen. Und Sex kann ja auch ohne das große O wunderschön sein!

 

Du bist schon lange nicht mehr sexuell aktiv gewesen, weil du keine Frauen kennenlernst, die zu dir passen? Dabei wünschst du dir nichts sehnsüchtiger, als endlich eine Frau zu finden, die zu dir passt? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer. Unsere Flirtprofis zeigen dir, wie es dir gelingt, aktiv in deinem Alltag auf fremde Frauen zuzugehen, sie anzusprechen und kennenzulernen. Damit auch du endlich die Richtige findest. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.

Orgasmus der Frau – Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

3 Petting Tipps – So bringst du sie zum Orgasmus

Der weibliche Orgasmus: Was passiert eigentlich, wenn sie kommt?

Frau oral befriedigen: Lecktechniken für den Gentleman.

Analer Orgasmus – Dem Partner einen analen Orgasmus bescheren

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 0 Durchschnitt: 0]

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.