Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Die Affäre beenden

Für alle Menschen sind Affären eine üble Sache, die meistens sehr böse ausgeht. Und auch die Menschen, die sich auf das Spiel mit dem Feuer einlassen, leiden früher oder später unter dieser Situation. Der psychische Druck, das Geheimhalten und der Schmerz, der durch die Affäre beim Partner verursacht wird, lassen so einige Menschen in ihrer kritischen Situation verharren. Wir verraten dir hier, wie du unter deine Affäre einen Schlussstrich ziehst und endlich nach Vorne blicken kannst.

Die Affäre beenden


+ Sommeraktion +

Wieso bist du diese Affäre eingegangen?

Es gibt unzählig viele verschiedene Gründe, weshalb Menschen eine Affäre eingehen. Manche sind Single und genießen ihre Freiheit. Sie wissen nicht, dass der andere einen Partner zu Hause sitzen hat und stürzen sich unwissend in das gefährliche Abenteuer. Wieder andere wissen ganz genau, dass die Affäre einen Partner hat und tun dies aus voller Überzeugung. Denn sie suchen den Kick darin.

Die Fragwürdigkeit ist hierbei sicherlich unumstritten. Allerdings haben all diese Typen etwas gemeinsam: Früher oder später kommen sie alle an den Punkt an, an dem sie sich entscheiden müssen.

Auch du selbst kannst dich in einer Beziehung befinden, in der du schon lange nicht mehr glücklich bist. Deine Affäre gibt dir vielleicht genau das, was du brauchst. Denn das hast du nie bei deinem festen Partner finden können. Und das macht dich unglaublich traurig. Du dachtest immer, dass du das deinem Liebsten oder deiner Liebsten niemals antun könntest.

Du hast die Menschen, die Affären eingingen, immer verurteilt. Und plötzlich gehörst du selbst zu ihnen. Ihr wart feiern, der Alkohol floss in Strömen, du dachtest über eure unglückliche Beziehung nach und unerwartet stand da diese attraktive Frau bzw. dieser tolle Mann. Das ist keine Entschuldigung, das weißt du selbst!

Ein anderer Typ Mensch geht eine Affäre ein, um sich Bestätigung zu suchen. Diese reicht für ihn eben nicht aus, solange er sie „nur“ von seinem festen Partner erhält. Er oder sie suchen bei Fremden, in Affären die Bestätigung und Würdigung. Hierbei spielen sicherlich noch tiefsitzendere Komplexe sowie Selbstzweifel eine entscheidende Rolle.

Die Affäre beenden

Was genau spricht gegen diese Affäre?

Was genau spricht gegen deine Affäre? Zunächst einmal solltest du dir immer bewusst sein, dass du andere Menschen, unbeteiligte Menschen, mit in die heikle Lage ziehst. Sie werden genau so verletzt werden, wie du selbst auch. Die Ehefrau, der Ehemann und sogar Kinder sind dann Leidtragende. Mache dir bitte immer diese Gedanken, bevor du das Spiel mit dem Feuer eingehst. Denn dies ist das ausschlaggebendste Argument, welches gegen deine Affäre spricht. Und dann gibt es da noch ganz viele andere Punkte…

Für eine Affäre muss man sich Zeit nehmen, um den Kontakt bzw. Sexkontakt zu pflegen. Es reicht meistens nicht aus, dass man sich nur einmal im Monat sieht. Da zumal auch oftmals Gefühle mit im Spiel sind. Manchmal verliebt sich einer der beiden und dann habt ihr ein großes Problem. Denn erwidert der andere diese Gefühle nicht, endet das Ganze so oder so im Chaos. Und die Zeit, die du eigentlich für wichtige Menschen investieren könntest, verschwendest du mit etwas anderem.

Auch die moralischen Aspekte können einen psychisch sehr runterziehen. Man weiß, dass die Affäre schlecht ist und man weiß auch, dass man andere Menschen damit verletzt. Allerdings hat man nicht die Kraft das Ganze zu beenden. Hierbei sprechen natürlich alle Argumente gegen diese Affäre. Denn die Affäre ist nicht gut für dich und im Endeffekt auch nicht gut für alle anderen.

Bedenke immer, dass eine Affäre nie gut ausgeht. Egal, in welcher Lebenssituation du dich befindest – eure geheime Beziehung hält keine Zukunft für beide bereit. Und falls doch, tragen alle anderen den Schaden für euch mit. Ob du das verantworten willst liegt ganz bei dir.

Die Affäre beenden

Die Affäre beenden

Ganz klar kannst du die Affäre nur beenden, wenn du es auch wirklich willst. Du musst deinen ganzen Mut zusammenfassen und realisieren, dass es für dich ab jetzt keine Zukunft mit dieser Form der Beziehung geben kann. Erst wenn du das realisiert hast, kannst du dir dein Herz fassen und es somit auch gegebenenfalls akzeptieren. Da dieser Prozess meist schmerzhaft und langwierig ist, braucht es eine große Portion Mut deinerseits.

Sprich mit deiner Affäre über deine Pläne. Kommuniziere offen, dass du von nun an so nicht weitermachen kannst. Ghosting oder sonstige Formen des Ignorierens sind für dich Tabu. Es ist unfair dem anderen nicht zu sagen, weshalb das Ganze zu Ende geht. Denn nur so könnt ihr beide einen endgültigen Schlussstrich ziehen. Und somit dann auch nach Vorne schauen.

Und nachdem du die Affäre tatsächlich beendet hast, musst du dringend den Kontakt zu dieser Person einstellen. Denn ansonsten kann es wieder zu der verbotenen Beziehung kommen. Und das willst du natürlich nicht. Manchmal ist man nämlich schwach genug dem anderen nicht zu widerstehen. Die Versuchung wird ansonsten nämlich zu groß. Und das solltest du jetzt definitiv nicht mehr riskieren.

 

Du brauchst in deiner momentanen Lage professionelle Unterstützung? Vielleicht hast du ja gerade eine Affäre beendet und weißt nun nicht mehr, wie dein zukünftiges Leben aussehen kann? Dann informiere dich doch mal bei uns auf der Webseite nach einem Coaching. Wir beraten dich in deiner Situation, damit auch du wieder ganz schnell glücklich werden kannst. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme!

Die Affäre beenden – Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Über den Umgang mit Affären des Partners

Ich habe eine heimliche Affäre – Soll ich es meinem Partner gestehen?

Langzeitaffäre – Trennt er sich von seiner Partnerin für die Affäre?

Dreiecksbeziehung – Wenn wir dauerhaft eine Affäre haben

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]

1 Kommentar

Olive · 31. Oktober 2019 um 10:55

Schöne Anleitung. Auf jeden Fall ein mutiger Schritt, wenn man von sowas doch nochmal loskommt. Ich denke viel zu viele Beziehungen enden beim Scheidungsanwalt, weil man sich von sowas einfach nicht mehr lösen kann.

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.