Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Geht es um eine Entscheidung, fällt es dir schwer, dich zu positionieren?

Manchmal wissen wir ganz genau, dass wir genau jetzt eine Entscheidung treffen müssen. Doch wir schaffen es einfach nicht. Wir hadern, wir zögern, wir überlegen das Für und Wider und sind am Ende doch nicht imstande zu äußern, was wir wollen. Ja, wichtige Entscheidungen treffen fällt vielen von uns oftmals mehr als schwer.

Du triffst immer und überall Entscheidungen

Ohne, dass du über diese nachdenkst. Heute Abend Spagetti Bolognese? Die Zutaten haben sich nicht von alleine eingekauft, du hast dich dafür entschieden. Morgens aufstehen und zur Arbeit fahren, anstelle liegen zu bleiben? Eine Entscheidung. Heute mal Cornflakes statt Brot? Eine Entscheidung. Statt des dicken Mantels lieber eine dünne Jacke? Eine Entscheidung. Nicht bei rot über die Ampel gehen? Eine Entscheidung.


Entscheidungen treffen fällt dir nicht schwer. Im Gegenteil. Du triffst jeden Tag unzählige Entscheidungen, die du nicht als solche wahrnimmst, weil sie dir leicht fallen. Löse dich daher unbedingt von deiner Überzeugung, dass es dir grundsätzlich schwerfalle, Entscheidungen zu treffen.

Vertraust du dir eigentlich?

Wir haben meist genau dann davor Angst eine Entscheidung zu treffen, wenn wir uns selbst nicht so recht vertrauen. Wenn wir befürchten, dass unser Bauchgefühl uns täuscht. Wenn wir vermuten, dass unsere Intuition daneben liegt. Kurzum: Wenn wir kein Vertrauen in uns selbst und unsere Entscheidungsfähigkeit haben.

Hier ist es wichtig, dass du dich deiner selbst wieder annäherst.

Deine Gefühle täuschen dich nicht. Du fühlst dich an manchen Tagen traurig und weißt nicht warum? Dein Bauchgefühl kennt den Grund. Vielleicht ist es die Einsamkeit, die dir an diesem Tag zu schaffen macht. Oder dein Selbstwertgefühl. Doch dein Kopf verdrängt diese Erkenntnisse.

Es gibt einen Grund, weshalb du eine Tendenz hast, wenn du vor einer Entscheidung stehst. Weshalb dein Bauchgefühl zu einer Richtung tendiert. Vertraue darauf!

Aus Angst falsch zu entscheiden, lieber gar nicht entscheiden?

Verharren wir in dem Stadium, keine Entscheidung zu treffen aus Angst, uns für das Falsche zu entscheiden, führt dies zu einem wesentlich stärkeren Frust, als wenn wir einfach entscheide. Selbst, wenn diese Entscheidung nicht die Beste war.

Doch solange wir uns nicht entscheiden, grübeln wir. Wir zermartern uns das Hirn. Können nachts nicht schlafen. Machen uns Sorgen. Haben quälende Gedanken. Entspannt ist das nicht.

Alleine dieser Zustand sollte Grund genug sein, dass wir uns endlich entscheiden.

Erfahre wie du besser Entscheidungen treffen kannst

Die Entscheidung für etwas…

Eine Entscheidung FÜR etwas ist gleichzeitig immer auch eine Entscheidung GEGEN etwas.

Entscheiden wir uns für den Spaziergang, entscheiden wir uns somit gegen die Radtour.
Entscheiden wir uns für die Trennung, entscheiden wir uns auch gegen ein weiteres Leben mit dem momentanen Partner.

Manchmal ist es die Angst, etwas zu verpassen. Wir möchten zwar das FÜR, wir wollen allerdings nicht das GEGEN.

Du hast Angst, der Aufgabe nicht gewachsen zu sein

Entscheiden treffen fällt uns deshalb oftmals schwer, weil wir glauben, der Situation nicht gewachsen zu sein.

Vielleicht sehnst du dich schon lange danach, eine Familie zu gründen. Und trotzdem hast du dich nicht klar dafür entschieden. Du hast Angst, in deiner Rolle als Mutter/ Vater zu versagen.

Du wünschst dir schon seit vielen Jahren einen Hund. Doch du befürchtest, komplett in der Rolle als Hundehalter überfordert zu sein.

Wir möchten wir jetzt etwas verraten. Ein Geheimnis. Etwas, was du derzeit überhaupt nicht bedenkst.

Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben!

Es gibt immer ein erstes Mal. Und ja, der Weg kann zu Beginn durchaus steinig sein. Doch der Mensch ist anpassungsfähig und wächst mit den Aufgaben, mit denen er konfrontiert wird.

Bist du eigentlich ehrlich zu dir selbst, wenn du Entscheidungen treffen musst?

Wir sind wahre Meister darin, uns selbst anzulügen und etwas vorzumachen. Oftmals haben wir gerade bei scheinbar schwierigen Entscheidungen durchaus eine Tendenz, in die es uns verschlägt. Doch aufgrund von Zweifeln wollen wir diese Tendenz nicht zulassen.

Möglicherwiese belügst auch du dich selbst. Vielleicht hast du dich innerlich längst entschieden, aber traust dich nicht, diese Entscheidung zuzulassen.

Bedenke zudem: Treffen wir selbst keine Entscheidung, übernimmt dies jemand anderes. Wir zögern, ob wir die neue Wohnung nehmen sollen und können uns nicht entscheiden? Am Abend bekommen wir einen Anruf, dass sie an jemand anderes vergeben wurde. Wir haben zu lange gezögert, als Ergebnis bekommen wir jetzt keinen Termin mehr. Die Konzertkarten sind ausverkauft. Das Jobangebot wurde offline genommen.

…was wäre wenn?

Diesen quälenden Gedanken haben wir hauptsächlich dann, wenn wir nicht in der Lage gewesen sind, uns zu entscheiden. Dann fragen wir uns oftmals sogar noch Jahre später, wie unser Leben heute aussehen würde, wenn wir damals eine klare Entscheidung getroffen hätten, anstelle die Zügel aus der Hand zu geben. Haben wir stattdessen damals eine klare Entscheidung getroffen, stehen wir zu dieser. Selbst, wenn es im Nachhinein nicht das Richtige war. Doch wir sind uns darüber bewusst, aus welchen Gründen wir uns derart entschieden haben.

Dass wir abwäge, nachdenken, eine Pro Contra Liste anfertigen, Freunde nach Ratschlag fragen machen wir deshalb, weil dies für eine vermeintliche Sicherheit sorgt. Dennoch sind wir nicht in der Lage uns zu entscheiden, weil wir trotz allen Abwägens keine garantierte Sicherheit bekommen.

Sicherheiten sind schön und gut. Doch wartest du auf eine einhundert prozentige Sicherheit, wirst du lange warten können. Das Leben ist nicht planbar. Und das ist auch gut so.

Du hast für dich jetzt beschlossen, dass sich etwas verändern muss? Du willst nicht länger Single sein und deinen Freunden zusehen, wie sie tolle Frauen kennenlernen, während du daneben stehst und leer ausgehst? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching. Unsere Flirt Trainer zeigen dir, was du in deinem Leben verändern musst, damit du ganz unkompliziert in deinem Alltag wirklich attraktive Frauen kennenlernst. Wir freuen uns auf dich!

Hier findest du weitere Beiträge, die dich interessieren könnten:

Selbstfindung – Über die Reise zu unserem inneren Ich

Versagensängste überwinden – Selbstvertrauen gewinnen

Selbstzweifel bremsen dich aus und hemmen dich?

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.