Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Jeder Mensch macht Fehler

Niemand von uns ist perfekt. Dessen sind wir uns alle bewusst. Jeder Mensch macht auch Fehler und bereut diese. Bei manchen Fehltritten ist klar, dass diese nicht weltbewegend sind und wir verzeihen sie gerne. Andere Fehltritte hingegen lassen uns kräftig schlucken, werfen uns in ein tiefes emotionales Loch, rauben uns den Boden unter den Füßen, benebeln uns und rufen Selbstzweifel hervor.

Hier sieht die Frage, ob der andere eine zweite Chance verdient hat, schon ganz anders aus.


+ Sommeraktion +

Manche Menschen stellen die Frage nach einer zweiten Chance gar nicht. Sie machen es sich leicht, Entscheidungen zu treffen. Sie schließen schnell mit Vergangenem ab.

Der Kollege ist ihnen zwei Mal innerhalb eine Woche dumm gekommen? Sie kündigen und suchen sich etwas Neues. Ein Freund hat sie kritisiert? Sie brechen den Kontakt ab. Mit der Partnerin/ dem Partner läuft es nicht mehr so toll? Er hat sich in deren Augen falsch verhalten? Sie machen Schluss und beenden die Beziehung.

Andere hingegen machen sich derartige Entscheidungen nicht so leicht. Sie vertreten die Meinung, dass man auch für etwas kämpfen müsse. Sie sind eher bereit, dem anderen eine zweite Chance zu geben. Ob dies die andere Person wert ist und sie dies wirklich verdient hat hängt allerdings auch davon ab, welchem Fehltritt sie sich geleistet hat.

Hat der andere eine zweite Chance verdient

Wie heftig ist der Vertrauensbruch ausgefallen?

Hören wir die Wörter „Vertrauensbruch“ und“Partnerschaft“, ist das erste, woran wir denken, natürlich der Seitensprung. Eiskalt hat sie mit seinem besten Kumpel geschlafen. Völlig berechnend hat er ihre enge Freundin verführt.

Bei einem Seitensprung weiß derjenige von Beginn an ganz genau, dass er den anderen verletzt, dessen Vertrauen missbraucht und das Ende der Partnerschaft riskiert.

Es gibt allerdings auch andere Vertrauensbrüche.

Etwa, wenn sie unbedingt ein Baby will, er sie bereits seit zwei Jahren vertröstet und sie sich nicht anders zu helfen weiß und heimlich die Pille absetzt. Ja, in vielen Fällen geht dies gut, und oft freut er sich spätestens bei der Geburt über sein eigen Fleisch und Blut.

Aber leider geht diese Rechnung eben nicht immer auf. Und egal, ob er am Ende ein stolzer Vater ist oder doch ein Mann, der ausschließlich Alimente zahlt: Dass es sich um einen Vertrauensbruch handelt, ist klar.

Vielleicht wurde auch das Vertrauen des Partners missbraucht, indem wir unsere hohen Schulden verschwiegen haben oder einfach das gemeinsam gesparte Geld für völlig unnützen Quatsch ausgegeben haben (von dem wir natürlich geglaubt haben, dass wir ihn unbedingt benötigen, um ihn am Ende nicht einmal zu nutzen).

Was, wenn es zu einem solchen oder ähnlichen Vertrauensbruch gekommen ist? Wenn ihr tief erschüttert wurdet und auf einmal das Gefühl habt, den Partner/ die Partner gar nicht zu kennen? Hat er dann überhaupt noch eine zweite Chance verdient?

Hier kommt es natürlich auf die Beweggründe an. Vielleicht hat dein Partner dir über mehrere Jahre verheimlicht, dass er eine chronische Krankheit wie etwa Multiple Sklerose hat. Natürlich sind wir schockiert. Aber die Beweggründe des anderen sind für uns nachvollziehbar. Er hatte schlicht Angst, dass wir der Beziehung keine Chance geben aus Angst, dass der Partner möglicherweise eines Tages im Rollstuhl landen könnte.

Vielleicht hat der Partner verschwiegen, dass die Eltern absolut gegen eine internationale Beziehung zwischen einem Deutschen und einer Türkin sind. Das Problem? Wir sind Türke/ Türkin. Auch hier wurde das Vertrauen missbraucht, doch auch hier können wir nachvollziehen warum der andere so gehandelt hat,

Ganz anders sieht es hingegen bei dem Seitensprung aus. Hier wurde billigend in Kauf genommen, unsere Gefühle zu verletze.

Eine zweite Chance ist nur sinnvoll, wenn wir wirklich verzeihen können

Oftmals nehmen die nach einigen Überlegungen die Entschuldigung des anderen an. Das Problem? Tief in unserem Inneren sind wir einfach nicht in der Lage, dem anderen aufrichtig zu verzeihen. Uns ist dies zwar bewusst, dennoch klammern wir an der Beziehung und wollen diese nicht aufgeben

Das wir wir jedoch nicht in der Lage sind ihm wirklich zu verzeihen und voll und ganz zu vertrauen nachdem er uns betrogen hat, das erkennen wir daran, dass wir uns immer wieder heimlich das Handy schnappen und die Nachrichten durchlesen. Dass bei uns sämtliche Alarmglocken angehen, wenn er abends alleine mit seinen Freunden weggeht. Dass unser Lächeln automatisch einfriert wenn er erzählt, dass bei dem Treffen mit den Freunden auch eine Frau dabei gewesen ist.

Hat der andere eine zweite Chance verdient

Bereut der andere seinen Fehler?

Daneben stellt sich auch noch die Frage nach der Reue. Sieht der andere überhaupt, dass er eine Fehler begangen hat? Tut es ihm aufrichtig leid? Hat er gelogen oder uns etwas verheimlicht aus Angst, dass wir ansonsten die Beziehung beenden? Aus welchen Beweggründen hat er derart gehandelt? Wünscht er sich im Nachhinein, er wäre von Beginn an ehrlich gewesen?

Oder hat er sich entschuldigt, doch so wirklich bereuen tut er es nicht? Vielmehr ärgert er sich, dass wir es herausgefunden haben? Er versteht unsere Wut und Enttäuschung nicht? Er macht uns sogar Vorwürfe und behauptet wir haben ihn durch unser Verhalten zu seinem Fehltritt getrieben?

Denn dann solltest du deine Überlegung ihm eine zweite Chance zu geben, ganz dringend verwerfen. Du läufst in diesem Fall nur Gefahr, wieder enttäuscht zu werden und im schlimmsten Fall das Vertrauen in die Männer- bzw. Frauenwelt gänzlich zu verlieren.

Eine zweite Chance macht nur Sinn, wenn der Neuanfang effektiv genutzt wird

Wird von beiden die Beziehung derart fortgeführt, wie sie zuvor geendet hat, wird auch die zweite Chance nicht viel nützen und der Haussegen bald wieder schief hängen. Nur, wenn beide bereit sind, an sich selbst zu arbeiten und verstärkt auf den Partner zuzugehen, kann die Beziehung gerettet werden.

Zudem macht ein zweiter Versuch ausschließlich dann Sinn, wenn beide Seite genügend Elan mitbringen. Kommen alle Bemühungen nur von einer Seite, herrscht eine Schieflage, durch die auf Dauer die Beziehung erneut vor die Wand gefahren wird.

Von deinem Partner/ deiner Partnerin kommt keinerlei Reue? Aus diesem Grund hast du dich entschieden, dass eine zweite Chance nur wenig Sinn macht und du hast dich getrennt? Seitdem bist du Single und du wünschst dir nichts sehnsüchtiger, als endlich wieder jemanden an deiner Seite zu haben?

Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer oder Flirthilfe für Frauen. Unsere Flirtprofis zeigen dir, wie es dir gelingt, in deinem Alltag aktiv auf das andere Geschlecht zuzugehen. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.

Macht eine zweite Chance Sinn? Hier findest du weitere Tipps:

Er liebt mich nicht mehr – Hat unsere Partnerschaft noch eine Chance?

Neue Beziehung nach Trennung – Wenn direkt ein neuer Partner her muss

Schuldgefühle nach Trennung – War es richtig, Schluss zu machen?

Vertrauen wieder aufbauen – Wie soll das funktionieren?

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.