Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Viele kennen ihn, niemand mag ihn: Herpes!

Kleine Bläschen an der Lippe, welche nicht nur unschön aussehen, sondern sich auch noch alles andere als angenehm anfühlen. Wurde ein Mensch einmal mit Herpes infiziert, bleibt das Virus ein Leben lang im Körper des Menschen erhalten und kann daher immer wieder ausbrechen.

Herpes


Verbreitet wird das Herpes Virus durch Schmierinfektionen, also durch direkten Speichelkontakt. Ist bei der festen Partnerin Herpes ausgebrochen, sollte während dieser Zeit daher unbedingt auf heiße Küsse verzichtet werden, sonst hat der Partner ganz schnell ebenfalls mit dieser unangenehmen Infektion zu kämpfen. Herpes ist somit nur während einem aktuellen Ausbruch ansteckend.

Nicht immer ist dies jedoch an den unangenehmen Bläschen zu erkennen. In manchen Phasen ist der Virus zwar aktiv, äußert sich jedoch nicht durch das typische Krankheitsbild. Da Betroffene somit nicht spüren, dass der Herpes wieder aktiv ist, stecken sie durch Speichelkontakt andere Menschen an, ohne es zu merken.

Wie oft der Herpes nach dem ersten Ausbruch im Leben wieder ausbrechen wird, ist von Mensch zu Mensch komplett unterschiedlich. Besonders glückliche Menschen haben nach dem ersten Ausbruch nur noch wenige Male im gesamten Leben mit Herpes zu kämpfen, Unglückliche müssen sich mehrmals pro Jahr mit diesem lästigen Virus auseinandersetzen.

Direkt vor dem Ausbruch verspüren Betroffene oftmals an der Stelle bereits ein leichtes Jucken oder Kribbeln. Im nächsten Schritt entstehen die Bläschen, welche mit Flüssigkeit gefüllt sind. Diese können aufplatzen und verkrusten. Diese Bläschen heilen meist nach spätestens 10 Tagen wieder ab, dennoch sind sie unheimlich lästig.

Kratzen Betroffene aufgrund des Juckreizes an den Bläschen und berühren sich direkt danach an einer anderen Körperstelle, kann dies dazu führen, dass auch andere Körperregionen mit dem Virus infiziert werden. Dies geschieht meist an Körperstellen, bei welchen die Haut besonders dünn ist, z.B. am Augenlid.
Die unterschiedlichsten Risikofaktoren führen zu einer Reaktivierung, z.B. Erkältungen oder andere Infekte.

Denn ist eine Person krank, ist ihr Immunsystem geschwächt, dies kommt dem Herpes Virus natürlich zugute. Auch psychischer Stress kann zu einem erneuten Ausbruch führen, genauso wie zu langes Sonnenbaden bei schönem Wetter oder auch die Einnahme bestimmter Medikamente, wie beispielsweise Cortison.

Was kann ich machen, damit der Herpes wieder verschwindet?

Sucht eine betroffene Person im Internet nach Hausmitteln, welche gegen Herpes helfen sollen, wird sie schnell fündig. Genannt werden meist Honig, Teebaumöl, Zink, aber auch Knoblauch. Teebaumöl und Zink wirken austrocknend, Honig wird entzündungshemmend.

Leider hilft nicht jeder Honig. Die meisten Sorten, welche im Supermarkt erstanden werden können, sind nicht kalt geschleudert und daher nicht schonend aus den Bienenwaben gewonnen worden. Die guten, entzündungshemmenden Enzyme werden dadurch zerstört. Wird also Honig wegen seiner heilenden Wirkung gekauft, sind die Gläser aus dem Supermarkt nutzlos.

Was allerdings nirgends erwähnt wird, ist die Wirkung von Hitze auf den Herpes. Jedes Virus bevorzugt eine ganz bestimmte Temperatur, damit es sich optimal verbreiten kann. Diese Temperatur gilt es nun zu verändern, damit sich der Virus nicht mehr auf unseren Lippen wohlfühlt. Spätestens, wenn das erste Bläschen entstanden ist, sollte für mindestens drei Tage jeden Morgen und Abend mit einem Haarfön heiße Luft auf die Bläschen geblasen werden.

Es ist dabei empfehlenswert, die heiße Luft durch den Mund einzuatmen. Die gesamte betroffene Region sollte so warm wie möglich werden. Natürlich soll sich niemand an der Hitze verbrennen. Die Wärme sollte so hoch eingestellt werden, dass es immer noch gut zu ertragen ist. 1-2 Minuten reichen vollkommen aus. Das Bläschen wird direkt danach nicht mehr weiterwachsen und bildet sich stattdessen wesentlich schneller zurück.

Herpes

Die Herpes Infektion ist ausgebrochen. Worauf sollte ich verzichten?

Kämpfst du gerade mit einer aktiven Herpes Infektion, gibt es einige Dinge, welche du beachten solltest, damit die Krankheit schneller wieder verheilt. Auf keinen Fall sollte an der betroffenen Stelle gekratzt werden, dadurch können sich die Erreger an anderen Körperstellen verbreiten.

Besonders gefährlich ist eine Infektion am Auge, diese bedarf direkt einen Besuch bei einem Arzt! Wurden dennoch unbewusst die Bläschen berührt müssen danach die Hände mit Seife gewaschen werden. Auf das Tragen von Kontaktlinsen sollte verzichtet werden. Denn das Einsetzen und Herausnehmen der Linsen birgt das Risiko, dass sich noch Viren an den Fingern befinden und es am Auge zum Ausbruch der Krankheit kommt.

Gläser, Besteck und Servietten sollten auf keinen Fall mit anderen Personen geteilt werden, ansonsten wird die Gefahr eingegangen, dass die Gäste bald ebenfalls mit Herpes zu kämpfen haben. Als Frau sollte der Herpes auch nicht mit Schminke abgedeckt werden, sondern mit einem speziellen Herpespflaster.

Denn das Benutzen von Pinseln kann dazu führen, dass sich die Viren auf dem Pinsel befinden und dadurch bald wieder mit dem Gesicht in Berührung kommen. Auf das Küssen mit anderen Personen sollte während dieser Zeit verzichtet werden.

Und auch wenn es schwer fällt: Finger weg von den Bläschen! Weder sollten diese aufgekratzt werden, noch sollte die Kruste mit Gewalt entfernt werden.

Mit diesen Tipps solltest du den Herpes bald besiegt haben.

Du hast den Herpes jetzt besiegt und darfst offiziell wieder küssen. Was dir dafür allerdings fehlt ist eine passende Partnerin. Aber irgendwie bist du zu schüchtern, und die hässlichen Bläschen auf der Lippe haben in der letzten Woche dein Selbstbewusstsein auch nicht gerade wachsen lassen. Dabei ärgerst du dich selber über dein Verhalten und würdest gerne selbstbewusster auf Frauen zugehen und mit ihnen reden.

Weißt du was? Genau das kannst du lernen, ja, du! In einem Flirtseminar zeigen dir unsere Flirtexperten, wie du deine Ängste überwindest und du mitten am Tag schöne Frauen auf der Straße ansprichst. Du glaubst uns nicht? Doch, jeder Mann kann flirten und auch du kannst es, und wir unterstützen dich dabei.

Hier findest du weitere Beiträge, die dich interessieren könnten:

Wie hältst du es mit der Sex Hygiene?

Sag’s mit Zunge und knutsch dich durchs Leben: Unser geballtes Kuss-Wissen für dich.

Kuss mit Zunge – vom Amateur zum Profi in 11 Schritten

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 2 Durchschnitt: 3.5]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.