Sich gehen lassen: Ein häufiges Phänomen in Beziehungen?

Sich gehen lassen in einer Partnerschaft – Vollkommen normal?

Seit über einem Jahr befindest du dich in einer Beziehung. Eigentlich bist du ganz glücklich. Doch zu Beginn eurer Beziehung war die Partnerschaft anders.

Anfangs habt ihr noch viel gemeinsam unternommen. Wochenendtrips (nein, keine Drogen!) in unbekannte Städte standen einmal alle zwei Monate auf dem Plan. Unter der Woche seid ihr gemeinsam in den Volleyball Verein gegangen, an den Wochenenden habt ihr euch mit euren gemeinsamen Freunden getroffen. Wobei auch gemütliche Abende zuhause auf der Couch fest eingeplant waren, um einfach mal Zeit miteinander zu verbringen.

Mittlerweile haben die Abende auf dem Sofa zugenommen, gemeinsames Ausgehen und spontane Trips sind seltener geworden. Kommt ihr von der Arbeit wird noch gemeinsam eingekauft und gekocht, danach gibt es Diskussionen wer als nächstes das Bad putzen soll. Eure Partnerschaft hat den Zauber verloren, welchen du zu Beginn noch so sehr geschätzt hast. Das Verhalten deiner festen Freundin hat sich ebenfalls geändert. Du hast sie als eine sehr lebensfreudige, spontane Frau kennenlernt, welche immer einen Witz auf den Lippen hatte und stets für Schabernack zu haben war. Jetzt trifft sie sich kaum mehr mit ihren Freundinnen, allgemein stehen ihre Hobbys seit Monaten hinten an.

 

Sich gehen lassen: Was sind die Warnsignale?

Wir Menschen legen Wert drauf, unseren Hobbys und Interessen nachzugehen. Schließlich wollen wir unsere Wünsche und Bedürfnisse ausleben. Wir sehnen uns nach beruflicher Erfüllung und einem schönen Privatleben. Wir treiben regelmäßig Sport um schlank zu bleiben und legen Wert auf unser äußeres Erscheinungsbild. Hierfür geben wir auch gerne mehrere Hundert Euro im Monat aus, schließlich wollen regelmäßig neue Kleidung und Körperpflegeprodukte eingekauft werden, ein regelmäßiger Gang zum Frisör gehört ebenfalls dazu.

Diese Dinge sind uns wichtig. Wir fühlen uns dadurch in unserem Körper wohl und sind mit unserem Leben zufrieden. Daneben sehnen wir uns nach Liebe, Nähe und Sex. Befinden wir Menschen uns allerdings in einer Beziehung neigen wir oftmals dazu, jene Dinge welche uns ursprünglich am Herzen lagen, plötzlich zu vernachlässigen. Es schieben sich andere Aufgaben in den Vordergrund, welche es zu erledigen gilt. Unsere Zeit wird knapper, da wir den Partner regelmäßig sehen wollen.

Müssen wir uns entscheiden, uns mit unseren Freunden zu treffen oder sich mit der Liebsten zu verabreden, entscheiden wir uns sehr oft für unser Herzblatt. Daher führen Beziehungen oft dazu, dass der Freundeskreis plötzlich vernachlässigt wird. Man verbringt die Zeit lieber zu zweit. Irgendwann muss auch der regelmäßige Sport weichen, da man nicht bereit ist, einmal die Woche auf das gemeinsame Kochen zu verzichten (vergessen wir mal den Umstand, dass zahlreiche Kohlenhydrate und Fett am Abend ebenfalls nicht das Beste für den eigenen Körper ist).

Allgemeine Unternehmungen während der Beziehung werden ebenfalls weniger. Während man zu Beginn sich noch die neuesten Filme im Kino angesehen hat und man am Wochenende zu einem See gefahren ist um dort zu grillen, findet jetzt samstags der wöchentliche Großeinkauf bei Real statt. Deine Freunde beschweren sich mittlerweile über die Perle an deiner Seite, da sie in ihr die Ursache sehen, weshalb du nichts mehr von dir hören lässt.

Du siehst, du bist definitiv nicht der einzige Mensch auf dieser Welt, welcher von diesem Phänomen betroffen ist.

Sich gehen lassen

Was bedeutet es, sich gehen zu lassen?

Die meisten Menschen denken bei den Worten „sich gehen lassen“ daran, dass abends unzählige Chips verschlungen werden und sowohl Männlein als auch Weiblein sich gegenseitig mästen. In der Kultserie „How I met Your Mother“ wird dieses Thema ebenfalls aufgegriffen. Die Folge „The Rough Patch“ zeigt Barney und Robin in einer festen Beziehung, in welcher beide immer dicker werden. Sich gehen lassen bedeutet allerdings auch, die Hobbys und Freunde zu vernachlässigen und sich nicht mehr ausreichend um die eigenen Bedürfnisse zu kümmern.

Erkannt wird dies meistens erst, wenn es zu spät ist. Sagen deine Freunde zu dir, dass sie sich gar nicht mehr zu Gesicht bekommen, dann sieh dies als ein klares Warnsignal! Oft verschließen wir in dieser Situation unsere Augen. Wir nehmen den Partner vor den Freunden in Schutz und erklären, dass andere Umstände die Ursache dafür sind, dass du nur noch so wenig von dir hören lässt.

Richtig, deine Partnerin ist nicht schuld daran, du bist es selber! Machen dich bereits Außenstehende auf deine Situation aufmerksam, solltest du unbedingt über deine Situation nachdenken. Vielen Menschen reicht es, wenn sie eine glückliche Beziehung führen und sie ansonsten keine Hobbys oder andere Freizeitaktivitäten mehr ausüben. Das ist auch vollkommen in Ordnung! Im Falle einer Trennung kann dies allerdings böse enden. Gute Freunde wirst du nicht verlieren, nur weil du weniger von dir hören lässt. Dennoch musst du davon ausgehen, dass dein großer Freundeskreis schrumpft und du danach weißt, wer wirklich zu dir hält.

Zu Beginn einer Partnerschaft stört es meistens beide Parteien noch nicht, wenn sie auf andere Dinge verzichten. Auf Dauer allerdings wirst du mit dieser Form der Beziehung höchstwahrscheinlich nicht glücklich werden.

Was kannst du dagegen machen?

Werde dir zunächst klar darüber, auf welche Art und Weise die Vernachlässigung in eurer Beziehung stattfindet. Betrifft diese euch beide oder nur einen von euch? Wichtig ist es, miteinander zu reden. Kommunikation sollte immer an erster Stelle stehen, wenn ihr ein Problem gemeinsam bewältigen wollt. Werde dir danach klar darüber, auf welche Art ihr euch vernachlässigt. Sind es eure Hobbys? Ist es eure Figur? Tragt ihr nur noch Jogginghosen und seht euch nur im Gammellook, weil ihr sowieso nur zuhause auf dem Sofa liegt? Oder vernachlässigt ihr eure Freunde, weil ihr lieber Zeit zu zweit verbringt?

Sprich anschließend mit ihr. Möchtest du wieder mehr Zeit in deine Hobbys investieren solltest du ihr dies mitteilen. Weshalb? Bleibst du plötzlich nach der Arbeit länger weg und erklärst ihr erst im Nachhinein, dass du wieder im Volleyballverein angefangen hast, erweckt dies schnell den Verdacht, dass du in Wirklichkeit fremdgehst. Vermisst du stattdessen, dass deine Freundin früher mehr Zeit mit ihren Mädels verbracht hat und regelmäßig Reiten gegangen ist, solltest du sie in einem freundlichen Tonfall fragen, ob sie denn nicht das Reiten vermisst.

Vielleicht bereit es ihr Freude, wenn sie mal wieder an einer Stunde teilnimmt und du ihr dabei zusiehst? Seid ihr beide weniger unternehmungslustig geworden ist dies am einfachsten zu lösen. Buche doch einen schönen Ski-Urlaub im Winter oder einer Ferienwohnung in den Bergen im Sommer, welche schöne Wanderungen ermöglicht. Eure Freunde werden sich ebenfalls freuen, wenn du dich wieder öfters bei ihnen blicken lässt und du deine Freundin mitnimmst.

Sich gehen lassen

Vielleicht bezieht sich bei euch das Problem auch verstärkt auf eure Ernährung und euer Erscheinungsbild. Es stört dich, dass sie meistens ungeschminkt ist und sie zuhause weite, nur wenig körperbetone Kleidung trägt? Wahrscheinlich hast du selber ein paar Kilos zugelegt und stutzt dir deinen Bart nicht mehr so regelmäßig wie früher, nur dir fällt es nicht auf.

Geht es um das Aussehen, solltest du dieses Thema sehr einfühlsam aufgreifen. Während sich Männer untereinander in derben Worten erklären, dass einer von ihnen ja wirklich fett geworfen sei und dieser nimmt es ihnen nicht krumm, kannst du bei einer Frau davon ausgehen, dass sie durch eine solche Wortwahl wirklich Selbstzweifel bekommt. Hat sie ordentlich zugelegt und fragt dich, ob sie dir dennoch gefällt, solltest du natürlich ihr nicht ins Gesicht lügen, ansonsten siehst sie auch keinen Anlass, etwas an ihrer Situation zu ändern.

Doch gerade beim Thema Gewicht reagieren Frauen sehr sensibel. Etwas leichter fällt es, wenn du ihr vorschlägst, dass du dich gerne selber wieder mehr sportlich betätigen möchtest und wieder mehr auf deine Ernährung achten willst. Wohnt ihr zusammen ist es empfehlenswert, dass du einfach häufiger das Ruder in der Küche übernimmst und du etwas fettärmer kochst und die Kohlenhydrate reduzierst.

Frage sie doch, ob sie nicht auch gemeinsam mit dir zum Sport will, da man sich danach immer so wunderbar ausgeglichen fühlt. Außerdem ist Sport alleine schließlich langweilig.

Du siehst, du bist nicht der einzige Mann auf der Welt, welcher sich selber, seine Figur, seine Hobbys und seine Freunde während der Partnerschaft vernachlässigt. Allerdings gibt es auch für alle Probleme eine Lösung. Bist du mit deiner Lebenssituation unzufrieden solltest du diese in Angriff nehmen und ändern. Dies gilt im Übrigen nicht nur beim Thema Partnerschaft sondern auch in anderen Bereichen, in welchen du vielleicht nicht ganz glücklich bist. Nur Mut, du schaffst das!

Bei deiner letzten Beziehung seid ihr nicht aus diesem Trott heraus gekommen und die Beziehung ist daran zerbrochen? Seitdem bist du wieder auf Partnersuche, doch du bist einfach zu schüchtern Frauen anzusprechen? In einem Flirtcoaching für Männer zeigen dir unsere Flirtexperten, wie du selbstbewusst im Alltag Frauen ansprechen kannst und du deren Handynummern bekommst.

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 8 Durchschnitt: 3.3]

Schreibe einen Kommentar