Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Worin bestehen die Signale beim Flirten?

Du sitzt einer attraktiven Frau gegenüber, hältst Augenkontakt mit ihr, bringst sie zum Lachen und am Ende stellst du fest: Sie hat gar nicht bemerkt, dass du mit ihr geflirtet hast. Neueste Studien zeigen, dass Flirts oftmals unerkannt bleiben.

Warum dem so ist? Das haben sich auch Wissenschaftler an der University of Kansas in den USA gefragt. Unter die Lupe genommen wurden hierfür 104 heterosexuelle Menschen, welche mit jeweils einem anderen der Teilnehmer ein kurzes Gespräch führen sollten. Hierbei stellte sich heraus, dass die Teilnehmer es durchaus erkannt haben, wenn ihr Gegenüber nicht mit ihnen Flirten wollte.


+ Sommeraktion +

Herrschte allerdings knisternde Stimmung, wurde dies häufig von Frauen nicht wahrgenommen. Erklärt wird dies damit, da Frauen etwas offensichtlicher Flirten als Männer und mehr Signale beim Flirten senden. Dies hat zur Folge, dass es dem männlichen Part leichter fällt, einen Flirt zu erkennen.

Laut Forscher Jeffrey Hall gibt es zwei Gründe, weshalb die meisten von uns nicht sonderlich offensiv flirten. Viele Menschen haben bei einem offensichtlichen Flirt Angst davor , sich bei ihrem Gegenüber zu blamieren und eine Abfuhr zu bekommen. Dies führt dazu, dass leichtes Flirten oft mit Freundlichkeit verwechselt wird. Zudem ist auch die persönliche Einstellung sehr entscheidend.

Hier gibt es einen Zusammenhang zwischen unserem Sinn, Signale beim Flirten zu erkennen und unserem Sinn, einen Lügner zu enttarnen. Menschen gehen immer zunächst davon aus, dass jemand wenn jemand mit ihnen spricht, er hierbei die Wahrheit sagt.

Genauso gehen die Meisten davon aus, dass ihr Gegenüber nicht mit ihnen flirtet. Diese innere Einstellung erschwert es uns, die die Signale unseres Gegenübers zu erkennen. Selbst scheinbar zufällige Berührungen am Arm und an der Schulter werden dann übersehen und reiner Freundlichkeit zugeschrieben.

Weitere Artikel zum Thema Signale beim Flirten:


Signale beim Flirten

 

Diese Studie verdeutlicht allerdings auch, was wir an uns selber ändern können, damit uns das Flirten leichter fällt. Wie so oft macht uns unsere Versagensangst beim Flirten einen Strich durch die Rechnung.

Aber jetzt mal ehrlich. Ist es so schlimm, wenn wir einen Flirtversuch starten und unser Gegenüber blockt ihn ab? Es ist besser einen Versuch gestartet zu haben als sich hinterher zu fragen, was gewesen wäre, wenn du es probiert hättest.

Außerdem musst du immer auch an deiner inneren Einstellung arbeiten. Warum sollte keine Frau mit dir flirten wollen? Lege diese negative Haltung ab und gehe optimistischer in das Nachtleben und dein Tagesgeschehen hinaus. Du wirst sehen, gehst du mit einer positiven Einstellung auf die Straße, fallen dir plötzlich viel häufiger die Flirt Signale deines Gegenübers auf, die du früher als Freundlichkeit oder Höflichkeit abgestempelt hast.

Hier gehts zur Quelle: Studie erklärt, weshalb viele Flirts so kläglich scheitern

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 68 Durchschnitt: 3.3]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

1 Kommentar

Olaf · 23. März 2018 um 13:34

Ich hab diese Thematik bis heute nicht wirklich verstanden. Bin jetzt 49 Jahre alt. Daher belasse ich es dabei.

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.