Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

3 Gesprächsthemen für jede Situation

Die besten Gesprächsthemen für jede Situation

Wer kennt das nicht? Du möchtest eine Frau auf der Straße ansprechen, aber dir fehlen die Gesprächsthemen? Diesem Problem lässt sich durch einfachste Mittel entgegenwirken.

Das Wichtigste ist nur, dass du die Fragen stellst, die du auch wirklich beantwortet haben möchtest. Durch gerade einmal drei einfache Fragen eröffnen sich dir zahllose neue Gesprächsmöglichkeiten und obendrein lernst du dein Gegenüber auch noch intensiv kennen (Hier findest du eine Liste mit 370 Gesprächsthemen mit Frauen).

 

Die erste Frage lautet „Was machst du gerade?“,
gefolgt von der zweiten Frage „Was machst du sonst so?“
(Du hast sie zum Beispiel an einem Buffet angesprochen, dann würde hier passen: „was macht Madame sonst so, wenn sie sich nicht an leckeren Buffets durchfuttert 😉 ? „)
und der letzten „Was machst du, wenn du das nicht gerade machst?“

Auf die erste Frage, „Was machst du gerade?“, antwortet die Frau in der Regel zu ihrer derzeitige Tätigkeit. Beispielsweise geht sie gerade shoppen, trifft eine Freundin oder ist auf der Reise von A nach B. Was auch immer es sein mag, es ist ein Thema über das ihr euch unterhalten könnt. Hier ergibt sich auch die Möglichkeit erste Dinge über dich zu verraten, wie auch zu deiner momentanen Lebenslage.

Du erhältst hier also durch diese eine Frage die Chance, eine Vielzahl von Folgefragen zu stellen. Antwortet sie beispielsweise damit, dass sie gerade shoppen geht, dann kannst du mit einem Witz reagieren, wie: „Hattest du gestern einen schlechten Tag gehabt und gehst jetzt Frustshoppen oder was ist da los?“

Hilfreiche Flirt-Gesprächsthemen

Hast du die Fragestellung nach der aktuellen Tätigkeit ausgeschöpft, dann kannst du zur Frage „Was machst du sonst so?“ übergehen. Üblicherweise erhältst du nun Informationen über ihren Beruf oder vielleicht auch über ihre Freizeit. Vielleicht geht sie noch zur Schule oder zur Uni, und das sind absolut akzeptable Gesprächsthemen.

Hier kannst du auch immer nach dem „Warum“ fragen. Warum macht sie das gerade? Auch kannst du sie fragen, wie ihr dies gefällt oder ob es schon immer ihr Wunsch gewesen ist dies zu tun. Ebenso ist es natürlich möglich von dir selbst zu erzählen, was du beruflich machst und ihr so zeigen, auf welcher Art und Weise du versuchst in deinem Leben voran zu kommen. Wurden diese Themen abgehandelt, kann es auch schon mit der dritten Frage weitergehen.

Auf die Frage „Was machst du, wenn du das nicht machst?“ wirst du häufig die Gegenfrage „Was meinst du damit?“ erhalten. Hier kannst du sie nach Dingen wie ihren Hobbys fragen. Welche Interessen verfolgt sie? Vielleicht erfährst du auch intimere Dinge, wie etwas über ihre Familie, Freunde oder ob sie einen festen Freund hat. Im Folgenden kannst du auf all diese Dinge eingehen, da diese wunderbares Gesprächspotential bieten.

Baue auf diesen Themen auf und es werden sich spannende Gespräche, die sie emotional berühren, bieten. Hier kannst du auch gut über persönliche Dinge von dir sprechen. Erzähle von deinen Hobbys, was dich beschäftigt oder besorgt. Dies ist besonders wichtig, denn viele begehen den Fehler, nur über die Frau selbst zu sprechen.

Dies ist nicht falsch, aber so erfährt sie nichts über dich. Wenn sie dann nach Hause geht, dann kann sie keinerlei Dinge mit dir in Zusammenhang bringen. Damit sie also weiß, wer du überhaupt bist, erzähle ihr von dir. Sei aber nicht der Einzige, der redet. Das Verhältnis zwischen reden und zuhören sollte gleichmäßig verteilt sein.

Flirt Gesprächsthemen

Weiterführende Tipps für die drei einfachen Flirt-Gesprächsthemen

Damit die Frau Vertrauen schöpfen kann und sich auch nicht langweilt, sollten die Gespräche zwischen euch beiden zudem emotional geprägt sein. Daher sollten nicht rein sachliche Themen behandelt, sondern speziell Emotion in das Gesprochene hinein gepackt werden.

Sprich über deine Leidenschaft zu deinem Beruf oder über Dinge, die dich persönlich nerven. Geh in die Tiefe und bleibe nicht nur an der Oberfläche. Das ist besonders wichtig, denn so wird sie sich am Ende an dich erinnern und wenn du sie anrufst, dich auch zurückrufen beziehungsweise bei Textnachrichten zurückschreiben.

Des Weiteren verfügst du noch über einen Joker bei eurem Gespräch, an den du dich erinnern solltest. Verwende deine Sinneseindrücke, indem du das ansprichst, was du siehst, fühlst, riechst, hörst oder schmeckst. Siehst du beispielsweise einen Straßenmusiker, dann kannst du sie fragen ob sie sich auch vorstellen könnte so etwas zu machen:

„Bist du so verrückt, dich auf die Straße zu stellen, Gitarre zu spielen und dabei zu singen?“ Vielleicht bist du ja selbst so verrückt, dann kannst du davon berichten. Die Verwendung von Sinneseindrücken ist also eine tolle Möglichkeit ein Gespräch am Laufen zu halten. Hier ergibt sich natürlich auch die Möglichkeit über sie zu reden.

Gute Flirt-Gesprächsthemen

Spreche sie etwa auf ihre Kleidung, Handtasche, auffällige Accessoires oder Frisur an. Sie freut sich darüber und erkennt obendrein, dass dir solche Kleinigkeiten auffallen.

Wenn du das nächste Mal eine Frau ansprichst und nicht weißt, was du sagen sollst, dann erinnere dich an die drei Fragestellungen „Was machst du gerade?“, „Was machst du sonst so?“ und „Was machst du wenn du das nicht gerade machst?“. Vergiss nicht an die Möglichkeit der Anwendung von Sinneseindrücken zu denken.

Denkst du an diese paar Punkte, dann wirst du fortan nie wieder Probleme damit haben einen flirty Dialog am Laufen zu halten. Sei lustig und informativ, dann wirst du Erfolg im Umgang mit Frauen haben!

Du kennst bestimmt jemanden, dem dieses Video auch helfen kann. Dann schicke den Link einfach an deine Freunde weiter.


 

Das könnte dich auch interessieren

370 Date Gesprächsthemen

201 lustige Fragen zum Kennenlernen

21 gute Glaubenssätze um Kontakte zu generieren

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 80 Durchschnitt: 3.3]

Schreibe einen Kommentar



Zu den Seminaren