Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Versetzt werden ist keine schöne Sache, ganz im Gegenteil. Wer versetzt wurde, kämpft oftmals mit einem stark angeknacksten Selbstwertgefühl.

Der absolute Horror – Der andere kommt einfach nicht!

Es ist ein mieses Gefühl und doch scheint es sich zu einer immer verbreiteteren Sitte zu entwickeln: Ein Treffen vereinbaren, sich dann einfach nicht mehr melden und zum Date nicht erscheinen. Nicht nur, dass das Ganze eine frustrierende Angelegenheit ist, auch knabbert es am eigenen Selbstbewusstsein und gibt uns das Gefühl, dass der andere nicht nur nicht interessiert ist, sondern dass wir nicht einmal eine Absage wert sind. Haben wir das wirklich verdient?


Wie kommt es, dass wir versetzt werden?

Jemand anderen ohne eine Absage einfach sitzen zu lassen ist eine Unsitte, die verboten sein sollte!

Doch wie kommt es überhaupt zu der Situation, dass Menschen einander versetzen und das Gefühl vermitteln, dass der andere nichts Wert sei?

Die Grundsituation ist meist eine ähnliche. Man hat sich kennengelernt, Nummern ausgetauscht, einige Male geschrieben und nun das erste Treffen vereinbart. Oder aber beide kennen sich noch gar nicht sondern hatten per Dating App ein Match, haben Nachrichten ausgetauscht und möchten sich nun kennenlernen.

Meist erfolgt die Abfuhr direkt beim ersten Date.

Doch weshalb eigentlich?

beim Date versetzt

Wer andere versetzt, hat ein schlechtes Selbstwertgefühl

Wann versetzen Menschen andere Menschen, anstelle einfach offen zu kommunizieren, dass doch kein Interesse besteht?

Auslöser für die plötzliche Angst vor dem Date gibt es viele. Da gibt es beispielsweise die Menschen, die beim Online Dating mit Absicht sehr alte Bilder von sich nutzen, auf denen sie noch 12 Kilos weniger auf den Hüften haben, keine Brille ihr Gesicht geziert hat und das Haar noch lang und dicht gewesen ist. Als ob sie es sich nicht hätten denken können, wird ihnen nun plötzlich klar, dass bei einem Treffen der Schwindel auffliegt und sie selbst einen Korb bekommen. Um sich vor dieser Enttäuschung zu schützen, enttäuschen sie lieber den anderen. Doch die Wahrheit zu sagen ist ihnen einfach zu peinlich. Die scheinbar einzige Möglichkeit? Einfach nicht erscheinen.

Dann gibt es noch die anderen, die einfach gerne mit anderen Menschen schreiben, um ihr Selbstwertgefühl aufzubauen. Viele Frauen betreiben beispielsweise Online Dating und genießen es, von den Männern Komplimente zu bekommen, die sich auf ihre Fotos beziehen. Zu wissen, dass der andere sich mit ihn treffen will, treibt ihr Ego zusätzlich in die Höhe. Doch wahres Interesse an einem richtigen Kennenlernen von Angesicht zu Angesicht hat niemals bestanden.

Weiterhin gibt es leider auch eine Vielzahl an Menschen, die sich nicht trauen, einem Menschen ins Gesicht zu sagen, dass derjenige nicht zu ihnen passt. Sie nähern sich dem vereinbarten Treffpunkt an, beobachten jedoch von einer nicht unerheblichen Distanz den Ort des Geschehens und Warten auf das Eintreffen des anderen. Sagt derjenige ihnen optisch nicht zu, gehen sie erst gar nicht zu dieser Person hin um sich vorzustellen und kurz zu plaudern, sondern kehren direkt wieder um.

Und leider gibt es immer auch Männer und Frauen, die in ihrer Vergangenheit derart vom anderen Geschlecht enttäuscht wurden, dass sie jetzt den festen Plan haben, sich an der gesamten Männerwelt/ Frauenwelt zu rächen. Sie säuseln die liebevollsten Worte per WhatsApp oder Tinder, doch den Plan wirklich zum Date zu erscheinen, den hatten sie niemals. Stattdessen bauen sie ihr nicht vorhandenes Selbstbewusstsein mit dem Gedanken auf, dass da draußen jemand einsam vor dem Café im Regen steht und wie ein begossener Pudel auf sie wartet.

Der eigentliche Grund für das Versetzt werden ist jedoch immer derselbe: Derjenige traut sich nicht, offen sein Problem auszusprechen. Derjenige spielt ein Spiel mit dem anderem, um sein niedriges Selbstbewusstsein aufzubauen oder zweifelt derart stark an sich selbst (was ebenfalls auf ein niedriges Selbstwertgefühl zurückgeht), dass er lieber gar nicht erst erscheint, als dass er beim Date eine Absage erhält.

Hätten wir während des Treffens beide festgestellt, dass wir nicht auf einer Wellenlänge sind, ja, das wäre zu verkraften gewesen. Warum schmerzt uns also das Nichterscheinen einer uns noch relativ fremden Person so sehr?

versetzt werden flirten und chatten kurze Sprüche

Es ist weniger die Enttäuschung, die andere Person nicht kennenzulernen. Es ist viel mehr der Gedankengang, dass wir es anscheinend nicht einmal Wert sind, dass man uns eine kurze Nachricht schreibt. Alleine die Worte „Sorry, ich glaube ich bin nicht bereit für ein Treffen“, hätten uns besser fühlen lassen, als wir uns im Moment des Versetzt werdens fühlen.

Plötzlich zweifeln wir an uns selbst. Sehen wir nicht gut genug aus? Hat die andere Person uns die gesamte Zeit nur etwas vorgemacht? Werden wir überhaupt jemals auf jemanden treffen, der ehrliches Interesse an uns hat?

Du wurdest versetzt? Der richtige Umgang

Sind wir am vereinbarten Treffpunkt erschienen und die andere Person lässt auf sich warten, dürfen wir ruhig nach 10 bis 15 Minuten eine kurze Nachricht schreiben mit dem Inhalt „Hey hey, wo bleibst du denn?“ Reagiert die andere Person darauf nicht können wir uns getrost auf den Nachhauseweg machen ohne im Hinterkopf den Gedanken zu haben, dass die andere Person noch erscheinen wird.

Und danach? Nichts. Rein gar nichts. Dem anderen zu schreiben, dass wir uns auf das Treffen gefreut hatten und sehr enttäuscht sind, bringt uns nicht weiter. Denn entweder wird die andere Person auch darauf nicht antworten, oder aber sie bringt fadenscheinige Ausreden und schreibt danach, als ob nichts passiert werden.

Doch jetzt mal die Hand aufs Herz: Hast du wirklich noch Interesse dran, mit einer Person weiterzuschreiben, die nicht einmal in der Lage ist, abzusagen? Bist du ernsthaft noch daran interessiert, diesen Menschen kennenzulernen? Wer derart unzuverlässig ist, mit dem werden wir noch zahlreiche Enttäuschungen erleben und am Ende an uns selbst zweifeln.

Stattdessen raten wir, das misslungene Treffen einfach zu vergessen. Sollte sich die andere Person doch noch von sich aus melden ist es das Beste für unseren eigenen Selbstwert, wenn wir die Nachricht ignorieren und den Blick nach vorne richten. Denn wer wahres Interesse an uns hat, der schafft es, rechtzeitig abzusagen!

Wer sich im Internet nach Ratschlägen für eine solche Abfuhr erkundigen möchte, der wird dort auch oftmals den Tipp finden, bei Nichterscheinen des anderen nicht nachzufragen, wo er denn bleibe, sondern selbst zu schreiben „Hey, schaffe es heute leider nicht, sorry“. Dies gebe dem anderen nicht das Gefühl des Triumphs. Natürlich kannst du auch auf diese Weise reagieren. Aber besser fühlen wirst du dich dadurch nicht. Und irgendwie begeben wir uns damit auch auf das Niveau des anderen herab. Klar könnten wir Gleiches mit Gleichem vergelten, aber sind wir dadurch am Ende nicht enttäuscht von uns selbst?

Doch das Wichtigste ist, dass wir uns nichts daraus machen. Sicher, in dem Moment selbst fühlen wir uns mies. Wir sind sauer auf den anderen und irgendwie auch sauer auf uns selbst, dass wir überhaupt so naiv gewesen sind, uns auf ein Treffen einzulassen. Aber weißt du was? Es zeugt von Mut und Stärke, dass wir zu dem Date erschienen sind. Es ist ein Beweis dafür, dass wir einen guten und ehrlichen Charakter besitzen. Und es führt uns gleichermaßen vor Augen, dass wir auf die andere Person getrost verzichten können und absolut nichts verpassen.

versetzt werden gemischte Gefühle Einsamkeit überwinden

Du willst keine Enttäuschungen mehr erleben? Nicht mehr versetzt werden, hoffnungsvoll mit anderen schreiben und am Ende doch wieder alleine sein? Dann solltest du dich bei uns nach einem Flirtcoaching erkundigen. Unsere Flirtprofis zeigen dir, wie es dir gelingt, aktiv in deinem Alltag mit dem anderen Geschlecht in Kontakt zu kommen und neue Leute kennenzulernen. Damit auch du schon bald in einer festen Partnerschaft lebst. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme!

Angst, dass du gekorbt wirst? Hier findest du Tipps:

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 3 Durchschnitt: 4.7]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.