Wie gehe ich mit Fremdgehen um?

Fremdgehen und Betrügen…

kommt in Beziehungen heutzutage leider immer häufiger vor. Vielleicht bist auch du schon einmal in der Situation gewesen, dass du betrogen wurdest oder dass du selbst betrogen hast.  Dann kennst du um den Vertrauensbruch, die Enttäuschung und Verletzung und die Schuldgefühle, die Fremdgehen verursachen kann. 

fremdgehen beichten
Beim Fremdgehen handelt es sich um ein Phänomen, das am häufigsten in monogamen Beziehungen vorkommt. In unserer Kultur gilt die Monogamie als das Beziehungs-Ideal, wer eine andere Form der Partnerschaft führt, beispielsweise eine offenen Beziehung, der wird schnell schief angesehen. Leider birgt eine monogame Beziehung dennoch das Problem, dass gerade jüngere Menschen sich irgendwann langweilen und es zum Betrug kommt.

Häufigkeit von Betrug und Fremdgehen

Eine Statistik zum Fremdgehen zu finden gestaltet sich als sehr schwer, denn selbst bei anonymen Umfragen tuen sich die Menschen immer noch schwer damit, komplett ehrlich zu sein. Auch bei der Anonymität bleiben Scham und Schuldgefühle bestehen, wodurch meist nicht die Wahrheit gesagt wird.

Fest steht lediglich, dass wenn der Betrug herauskommt, dies meist das Aus der Beziehung bedeutet. Die meiste Zeit weiß der Partner jedoch nichts davon, dass es noch einen zweiten Mann bzw. eine andere Frau gibt. Es wird geschätzt, dass circa jedes zweite Fremdgehen gebeichtet wird.

Ebenfalls wird angenommen, dass bei verheirateten Paaren die Gefahr, dass einer von beiden fremdgeht, sinkt. Dies wird damit begründet, dass verheiratete Paare meist schon ein wenig älter sind, und mit steigendem Alter werden uns Werte wie Treue immer wichtiger.

Je jünger wir hingegen sind, desto schneller lassen wir uns von einer anderen Person den Kopf verdrehen und schmeißen unsere Prinzipien über Bord. Das Internet ist dabei die größte Verführung. Tinder macht es möglich, dass schnell und unverbindlich andere Leute gefunden werden können, die ebenfalls nur auf der Suche nach einem kleinen Abenteuer sind. Übrigens: Aus ungefähr einem Drittel aller Chatgespräche folgte wirklich Sex.

Leider kann man wirklich sagen, dass Betrügen und Fremdgehen mittlerweile in Deutschland an zur Tagesordnung gehört.

Soll ich Fremdgehen beichten

Von uns Liebesexperten sei an dieser Stelle angemerkt, dass Ehrlichkeit immer am längsten währt. Stell dich jedoch darauf ein, dass es gut möglich ist, wenn du deinem Partner die Wahrheit sagst, dass danach die Beziehung Geschichte ist.

Jeder, der einmal seinen Partner betrogen hat, setzt sich mit der Überlegung auseinander, ob der Betrug gebeichtet werden soll oder eben nicht. Die Frage, die du dir stellen musst, lautet, ob du mit dem schlechten Gewissen leben kannst. Schaffst du es deinem Partner oder deiner Partnerin tief in die Augen zu sehen und voller Überzeugung ihm oder ihr ins Gesicht zu sagen, dass du ihn von ganzem Herzen liebst, während du vor deinen Augen die andere Person siehst und du an den Sex denkst?

Geh aber bitte nicht automatisch davon aus, dass deine Partnerin oder dein Partner dir den Betrug verzeiht. Denn: Fremdgehen gilt als der Vertrauensbruch in einer Beziehung schlecht hin. Werden Menschen befragt, was wie von ihrem Partner in einer Beziehung unbedingt erwarten, wird immer Treue an erster Stelle genannt. Das Problem liegt nun darin, dass wenn du ihn oder sie einmal betrogen hast, du das Vertrauen deines Partners missbraucht hast.

Dein Partner steht somit nicht nur von der Frage, ob er dir verzeihen kann, sondern ebenfalls ob er sich in der Lage sieht, dir jemals wieder vollkommen vertrauen zu können. Und genau hierin besteht für die meisten das Problem. Viele wären durchaus bereit, den One Night Stand des Partners zu verzeihen, wissen sie gleichzeitig, dass sie es niemals  schaffen würden, dem Partner wieder genauso viel Vertrauen entgegen zu bringen, wie es vor dem One Night Stand der Fall gewesen ist.

Hast du beschlossen, dass du mit dem schlechten Gewissen nicht leben kannst und du deinem Partner und deiner Partnerin reinen Wein einschenken möchtest, dann ist es das Wichtigste, dass du ehrlich erklärst, dass dich dazu bewogen hat, fremdzugehen. Bist du mit der Beziehung selbst unzufrieden? Ist dir das Sexleben nicht mehr spannend genug? Findest du deine Freundin oder deinen Freund nicht mehr so attraktiv wie zu Beginn deiner Beziehung?

Möchtest du das Fremdgehen beichten ist es unabdingbar, dass du genau erklären kannst, worin für dich die Ursachen bestanden haben die dich dazu gebracht haben, mit einer fremden Person zu schlafen, hat dein Partner oder deine Partnerin die Chance, deine Beweggründe nachvollziehen zu können und verzeiht dir vielleicht. Außerdem könnt ihr auch nur dann an eurer Beziehung arbeiten, wenn du weißt, was dich zum Fremdgehen bewogen hat.

Wichtig ist, falls ihr die Beziehung fortführen wollt, dass ihr den Betrug unbedingt als ein Warnsignal betrachtet, an dem ihr arbeiten müsst! Ihr könnt eure Beziehung nicht mehr auf diese Weise weiterführen, wie es vor dem Fremdgehen der Fall gewesen ist. Stattdessen ist es jetzt wichtig, dass ihr die kommenden viel und ehrlich miteinander redet, ihr euch wesentlich mehr Zeit füreinander nehmt und ihr offen aussprecht, was euch an eurem Partner und der Beziehung stört, um diese Dinge zu verändern.

Die Definition von Fremdgehen

Was ist denn nun genau Fremdgehen? Wo ist die Grenze zu ziehen? Nicht jeder definiert Betrügen gleich, die Gesellschaft gibt uns zwar einen Rahmen vor, aber dieser gilt nicht für jeden gleichermaßen.

Setz dich einfach hin und sprich mit deinem Partner über das Thema. Übrigens sollte dies jedes Paar schon zu Beginn einer Beziehung machen, damit es zu keinen Missverständnissen kommt. Was gehört bei euch dazu?

Du oder dein Partner findet es problematisch, wenn du…

  • sexuelle Gedanken über jemand anderen haben
  • Pornos schauen
  • Sex miteinander habt, während ihr an jemanden anderen denkt
  • mit jemandem tanzen gehen, den man attraktiv findet
  • mit einer fremden Person zu flirten

Es gibt viele Möglichkeiten der Grenzen. Bedenke dabei, dass die deines Partners ganz anders, als deine eigenen sein können!

Ein Problem, dass in Beziehung häufig auftritt ist, dass Menschen ihre Grenzen nicht klar definieren. Sie nehmen nur an, dass sie schon ihre Grenzen kennen und die ihres Partners genauso sind. So passiert es schnell, dass man mit der heißen Nachbarin flirtet und die eigenen Freundin dies bereits als Betrug betrachtet, obwohl man selbst sich nicht darüber bewusst gewesen ist, dass dies für die Partnerin bereits eine Grenze ist, die übertreten wurde.

fremdgehen beichten

 

Sie oder er ist fremdgegangen, was tun?

Wenn man selbst in der Vergangenheit bereits Probleme mit Fremdgehen hatte, ist es sinnvoll sich mit seinem Partner auseinanderzusetzen und Grenzen genau festzulegen. Nehmt euch einen ruhigen Abend und besprecht gemeinsam, was für euch jeweils in Ordnung ist, und ab wann ihr keinen Spaß mehr versteht. Denn nur, wenn ihr beide geklärt habt, ab wann es euch zu viel wird, wisst ihr, in welchem Maße ihr beispielsweise mit anderen Menschen flirten dürft, ohne den Partner zu verletzen.

Liegen die Grenzen der Partner meilenweit auseinander, ist es wohl besser, sich eine passendere, bessere Hälfte zu suchen. Denn sonst kommt es ständig zu Eifersucht und anderen Dramen.

Hat man bestimmte Grenzen vereinbart und beide fühlen sich wohl damit, ist die Wahrscheinlichkeit des Betrügens schon um ein ganzes Stück eingedämmt. Stimmt man allerdings nicht oder nur zuliebe des Partners den Grenzen zu, wird die Problematik des Betruges schnell wieder aufkommen.

Übrigens: Auch bei offenen Beziehungen kann und sollte man Grenzen definieren. In diesem Fall sind die sexuellen Grenzen meist sehr weit gesteckt. Für viele Paare ist es beispielsweise vollkommen normal, mit anderen zu schlafen, doch es ist nicht erwünscht, dass die fremden Sexpartner geküsst werden. Auch Dinge wie Ehrlichkeit müssen in einer offenen Beziehung vollkommen neu definiert werden. Wie viel wollen die Partner sich gegenseitig über ihre Sexabenteuer erzählen? Und wie viel darf den Sexpartner über die Beziehung erzählt werden?

Anzeichen von Betrug

Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen kann Fremdgehen natürlich immer noch auftreten.

Man hat zwar Kontrolle über sich selbst, aber über den Partner noch lange nicht. Dem Partner steht es frei seine eigenen Entscheidungen zu treffen und gegen die gemeinsam vereinbarten Dinge zu verstoßen.

Vermutet man, dass der Partner einen betrügt, ist es sehr wahrscheinlich, dass man Recht hat, auch wenn es objektiv keine Beweise gibt. Wenn man mit jemandem lange zusammen ist, ist es einfach die Intuition, das Gefühl, dass irgendetwas anders ist.

Oft passiert es aber auch, dass Menschen, wenn sie Betrug vermuten, anfangen diesen zu verleugnen. Sie wollen es einfach nicht wahrhaben und die Illusion der heilen Beziehung erhalten. Deshalb tun sie so, als ob alles in Ordnung ist, um Konfrontation zu vermeiden.

Es gibt viele verräterische Anzeichen von Betrug, einige sind subtil, andere weniger. Ein einzelnes Zeichen bedeutet nicht zwangsläufig, dass der Partner fremdgeht, sondern das Gesamtbild zählt.

Einige Anzeichen von Betrug sind:

  • Lippenstiftflecken oder Parfumgerüche, die nicht von einem selbst sind
  • der Partner wird ungewöhnlich pingelig, was den Schutz von Emails und dem Handy angeht
  • der Partner antwortet sehr vage, wenn man nach Reisen oder Abendveranstaltungen fragt
  • der Partner verändert seine Sextechniken, will mehr oder weniger Sex und wird experimentierfreudiger
  • der Partner wird emotional distanziert und kommuniziert insgesamt weniger

Meistens wird übrigens mit Kollegen fremdgegangen.

Der richtige Umgang mit Fremdgehen

Zuerst einmal: es gibt keine richtige oder falsche Lösung! Viele Menschen stecken ihren Kopf in den Sand und tun so, als sei niemals etwas passiert. Das funktioniert in der Regel aber nicht so gut. Es kann die Beziehung zwar halten, tötet auf Dauer aber Vertrauen und Intimität.

Fremdgehen Beratung - er ist fremdgegangen was tun

 

Manche Menschen konfrontieren ihren Partner nicht und warten ab, ob er von alleine das Fremdgehen beichten wird, um ihm dann zu verzeihen. Andere entscheiden sich dazu, die Beziehung zu beenden.

Befindest du dich in der Situation, dass du betrogen wurdest, liegt die Entscheidung bei dir, wie du mit dem Fremdgehen umgehen möchtest. Wichtig ist, dass du die Entscheidung so fällst, dass du damit glücklich wirst. Bitte beginn auch nicht damit, die Fehler bei dir zu suchen. Ja, vielleicht bist du in letzter Zeit anstrengend gewesen, ja, vielleicht warst du zu eifersüchtig und ja, vielleicht bist du nicht immer ganz einfach. Dennoch: Nicht du hast betrogen, sondern dein Partner. Dies bedeutet, dass auch dein Partner ganz allein die Schuld für sein Handeln trägt.

Wir sehen, eine feste Bindung ist keine Garantie für lebenslanges Glück. Wollen wir in einer festen Beziehung dauerhaft glücklich sein, dürfen wir nicht vergessen, dass eine gesunde Partnerschaft es immer erfordert, dass beide daran arbeiten. Ruhen wir uns auf der Partnerschaft aus, ist die Gefahr groß, dass sich beide auseinanderleben und in verschiedene Richtungen entwickeln. Und dadurch entsteht wieder die Gefahr, dass es doch zu Betrug kommt.

Du bist dir ebenfalls nicht mehr sicher, ob du mit deinem Partner oder deiner Partnerin noch glücklich bist? Ihr streitet euch oft, in der Vergangenheit ist auch Fremdgehen ein großes Thema gewesen, und mittlerweile zweifelst du, ob du wirklich an der Partnerschaft festhalten möchtest? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Frauen oder einem Flirttraining für Männer. Unsere Liebesexperten gehen mit dir deine Situation durch und besprechen, wie du dich verhalten solltest, damit sich eure Beziehung wieder zum Positiven verändert.

Flirttrainer im TV


Fremdgehen beichten? Hier findest du noch mehr Tipps zu diesem Thema:

Kann man Fremdgehen verzeihen? Wie es nach dem Betrug weitergeht

Themenwoche Seitensprung: Vertrauen wieder aufbauen nach dem Fremdgehen

Beim Fremdgehen erwischt – Tipps, wie es danach weitergeht

Kann man Fremdgehen verzeihen? Wie es nach dem Betrug weitergeht

Themenwoche Seitensprung: Vertrauen wieder aufbauen nach dem Fremdgehen

Beim Fremdgehen erwischt – Tipps, wie es danach weitergeht

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 114 Durchschnitt: 3.5]

10 Gedanken zu „Wie gehe ich mit Fremdgehen um?“

  1. Ich denke gerade beim Umgang mit Fremdgehen ist eine klare Kommunikation ganz wichtig.

    Die Partner sollten sich genau absprechen, was für wen wie erlaubt ist.

    Und wenn dann frendgegangen wird, dann sollte jeder für sich ganz klare Konsequenzen haben.

    Antworten
  2. Ich kann Stephan nur zustimmen!

    Außerdem darf jeder Beziehungsparter Verantwortung für seine Gefühlswelt übernehmen. Warum fühlen wir uns durch das Fremdgehen verletzt? Was hat das für eine Bedeutung für unser Selbstwertgefühl, wenn der Partner mit einer anderen Person Sex hat?

    Ehrliche Kommunikation ist wichtig. Denn wenn der Partner unerfüllte Wünsche hat, die wir nicht erfüllen können / wollen, dann würden wir sein Lebensglück einschränken.

    Möglicherweise fühlen wir uns in diesem Fall einfach nur ungeliebt. Dann wäre die Frage angebracht, ob wir mit uns selbst zufrieden sind, oder den Partner als Selbstwert Bestätigung missbrauchen?

    Antworten
    • Hallo Micha,
      viele Paare entscheiden sich in einer genau solchen Situation für eine offene Beziehung. Denn wenn sich die Partner lieben, sexuell aber nicht vollkommen befriedigt sind, dann sollte eine ideale Lösung für beide gefunden werden.
      Du hast auf jeden Fall Recht damit, dass darüber ehrlich geredet werden sollte. Leider scheint jedoch dieses Thema eine Art Tabu zu sein, wodurch sich viele Pärchen nicht trauen, offen über ihre Sehnsüchte und Wünsche zu kommunizieren.

      Antworten
  3. Ein ganz herzliches Hallo in diese nette Runde. Sehr gern möchte ich hier einen Beitrag zum Thema hinterlassen. Betragen wurde schon so lange wie es die Menschheit gibt, wir stammen vom Menschenaffen ab, da liegt es sehr nahe dass Menschen sehr oft Gefühle für einen anderen haben. Unsere Gesellschaft macht es sehr oft Partnern sehr schwer sich zu trennen. Frauen sind zu einem sehr großen Teil von ihren Männern finanziell abhängig.
    Ich selbst stehe dazu, dass ich seit vielen Jahren meinen Mann bertrüge, doch er ahnt nicht einmal etwas davon. Wichtig ist es in eine Affäre, dass beide Partner sehr zuverlässig & ehrlich sind!
    Ich für meinen Teil sehnte mich über 30 Jahre Ehe und zwei gemeinsamen Kindern immer wieder nach meiner ersten Jugendliebe, es kam nach 32 Jahren wieder zu einer wunderbaren Affäre. Nur ein unglaubliches Ereignis konnte uns für eine gewisse Zeit stoppen uns nicht heimlich zu treffen. In unserem Fall darf mein Mann nichts von der Stillen Liebe wissen, mein Lover ist damals vom Geheimdienst offiziell beerdigt wurden, er musste sein Leben aus Sicherheitsgründen auf Null stellen.
    Und es funktioniert ohne etwas zu beichten, man wächst in diesen Lebensabschnitt rein und lernt sehr schnell damit um zugehen.
    Wir führen eine heftige Liebesbeziehung und mit meinem Mann führe ich nachdem es bei uns sehr große Familiäre Probleme gab wieder eine wundervolle Ehe.
    Meine ganze Story ist nachzulesen, in meinen beiden Büchern die ich um alles zu verbeiten zu können schrieb. Nach einer wahren Begebenheit.
    – Konnte mein Herz wissen, dass Tote weiter leben und lieben?
    – Joana Peters‘ pures Leben, ohne Wenn und Aber!
    Liebe Grüße Joana Peters

    Antworten
    • Hallo Joana Peters,
      Fremdgehen ist ein schwieriges Thema. Manche Paare einigen sich auch auf eine offene Beziehung, da sie ihren Partner lieben, sich allerdings sexuell Abwechslung wünschen. Bei diesem Thema muss jedes Paar einen Weg für sich finden.

      Antworten
  4. „Doch Kopf hoch. Sex ist nichts wofür du dich schämen müsstest. Dein Partner oder deine Partnerin kann sich doch freuen, dass du so attraktiv bist.“

    Alter lol wer hat euch denn in den Kopf geschissen?

    Wie gehe ich mit Fremdgehen um? Schlußmachen.

    Ende der Geschichte

    Antworten
    • Wer ohne Fehler ist….
      Wahrscheinlich ist Dir das selbst noch nicht passiert, die Versuchung, die plötzliche Verliebtheit. Sag niemals nie…
      Und dann in der Situation, es ist so unendlich schwer zu entscheiden, welcher Qualität man den Vorzug gibt.
      Leidenschaft, weggefegt vom Gefühl, aber ist das was auf Dauer, oder bleibt die gute alte Beziehung doch das Wahre, sehe ich dann doch den wirklichen Wert, wie schmerzhaft wäre es zu verlieren?
      Wenn so etwas anfängt, man weiß indem noch garnicht, welche Lawine an Gefühlen und Konflikten man lostritt. Zuerst ist es einfach nur schön, mit der Zeit hat es das Potential einen zu zerreißen.
      In einer guten dauerhaften Beziehung darf jeder mal straucheln.
      Fremdgehen ist nicht einfach nur toll, es kann einem ganz schön zusetzen, was man überhaupt nicht absehen konnte. Schlimmstenfalls ist man am Ende ganz allein. Es ist gut, wenn man einen Partner hat, der verzeihen kann, denn wer kann von sich behaupten, er wäre unfehlbar?

      Antworten
  5. Das hast du sehr schön beschrieben, Nordlicht!

    Es gibt einen sehr miesen Nachgeschmack nach dem vermeindlichen Vergnügen. Der Weg nach Hause, der Blick in die Augen des betrogenen Partners ist nicht prickelnd. Man verletzt ja nicht nur den Partner, man verletzt auch sich selbst. Und am Ende verliert man vielleicht alles!

    Ich bin davon überzeugt, dass man jede Beziehung so lebendig halten kann, dass der Gedanke ans Fremdgehen nicht hoch kommt. Wir alle machen doch immer den einen entscheidenden Fehler: Wir lassen unseren Partner zu etwas Alltäglichem werden.

    Ich vergleich das immer gern mit dem wunderschönen Bild an der Wand. Wir haben uns irgendwann total in das Bild verliebt, es gekauft und aufgehängt. Und schauen mit der Zeit immer seltener darauf.

    Jeder geliebte Mensch sollte in seiner Einzigartigkeit immer und immer wieder betrachtet werden. Was gibt es Spannenderes, als die Entwicklung und Veränderung des Partners miterleben zu dürfen. Wenn man diesen Blickwinkel einnimmt, geht die Energie in die richtige Richtung.

    Und im besten Fall auch die Entwicklung miteinander zu einer wundervollen Innigkeit. 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar