Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Manchmal hast du das Gefühl, es mangelt dir an einem kleinen Rest, um voll und ganz glücklich zu sein?

Lebensgefühl, was ist das eigentlich? Wann haben wir das Gefühl, dass wir glücklich sind? Unser Leben eine Sinn hat? Wir ausgeglichen sind und es für immer so bleiben könnte, wie es jetzt ist? Und was ist das letzte Puzzleteil, das uns noch fehlt, um ein vollkommen zufriedenes Leben führen zu können?

Jeder Mensch braucht etwas anderes für sein vollkommenes Glück

Grundsätzlich lässt sich natürlich nicht allgemein sagen, welcher Mensch was für sein vollkommenes Glück benötigt. Schließlich sind wir alle unterschiedlich.


+ Sommeraktion +

Dennoch gibt es Grundsätzliches, wonach die meisten sich sehnen und was enorm zu einem besseren Lebensgefühl beiträgt.

Wie glücklich bist du derzeit?

Im ersten Schritt solltest du dich mit der Frage auseinandersetzen, wie glücklich oder unglücklich du derzeit bist. Natürlich besteht das Leben nicht nur aus positiven Momenten. Ohne schlechte Tage wüssten wir die Guten nicht zu schätzen. Ohne schlechte Laune wüssten wir nicht, wie viel gute Laune tatsächlich wert ist. Ohne Streit wäre uns nicht bewusst, wie wundervoll sich Harmonie anfühlt.

Trotzdem musst du dich mit dir selbst, deinem Leben und deiner momentanen Situation auseinandersetzen. Hast du das Gefühl, dass du derzeit schon recht ausgeglichen bist? Oder beschleicht dich eher das Gefühl, dass sich bei dir einiges verändern müsste, damit du glücklicher und ausgeglichener wärst? Oder würdest du derzeit sogar sagen, dass du momentan dem Leben, das du führst, ganz und gar nichts abgewinnen kannst? Jeden Tag ärgerst du dich und dein Frust steigt ins Unermessliche?

Je niedriger dein Punktestand auf der Glücksskala ist, sprich, je unzufriedener du derzeit bist, desto wichtiger ist es, dass du schnellstmöglich an deiner Situation etwas veränderst.

Welche Dinge berauben dich derzeit um deine Lebensenergie?

Nachdem du für dich eingeordnet hast, wie du derzeit deine Lage beschreiben würdest und wie glücklich bzw. unzufrieden du derzeit bist, gilt es sich mit den Aspekten auseinanderzusetzen, die für Frust sorgen bzw. dich um dein Lebensgefühl berauben.

Was genau ist es, das dir Tag für Tag aufs Neue Energie zieht?

Bei sehr vielen Menschen handelt es sich bei diesem Punkt um den Job. Wir verbringen den größten Teil unserer Zeit auf der Arbeit. Umso wichtiger ist es, dass wir uns dort wohlfühlen und vor allem: Dass wir einen Sinn in den Dingen sehen, die wir tagtäglich bearbeiten und erledigen.

Fehlt uns dieser Sinn, fühlen wir uns überfordert, haben wir enorme Angst Fehler zu machen, fühlen wir uns vielleicht sogar von den Team-Mitgliedern aus der Firma heraus geekelt, wird es dringend Zeit, dass wir uns umorientieren.

Eine berufliche Neuorientierung ist immer mit Zweifeln und Ängsten verbunden. Wir verabschieden uns von etwas, das wir kennen und bei dem wir uns sicher fühlen. Einen Neustart ohne Ängste oder ohne Unsicherheiten kann es gar nicht geben. Doch wenn bei dir die Arbeit der Faktor ist, der dich herunterzieht, darf dies so nicht bleiben.

Denke daran: Bis zur Rente sind es noch ein paar Jährchen. Willst du diese gesamte Zeit damit verbringen, übel gelaunt zu sein?

Finde heraus, was dir gut tut

Nicht nur müssen wir herausfinden, was uns herunterzieht. Im gleichen Zug sollten wir auf unser Inneres hören und darauf Acht geben, was zu unserem Wohlbefinden beiträgt.

An dieser Stelle ein kleiner Spoiler: Die Mischung macht es. Wer immer viel unterwegs ist, sich oft mit Freunden trifft und eigentlich nur zum Schlafen seine Wohnung aufsucht, für den wird es enorm entspannend sein, am Wochenende einen gesamten Tag zuhause zu verbringen, Serien zu schauen, sich Pizza zu bestellen und einfach mal nichts zu tun und durch zu atmen.

Wer hingegen jeden Abend erschöpft nach Hause kommt, sich auf das Sofa niederplumpsen lässt und sich den restlichen Tag nicht mehr bewegt, der wird dies nicht mehr als erholsam empfinden. Hier könnte es eine bessere Alternative sein, durch Bewegung, etwa in Form von Sport oder einem langen Spaziergang, für den nötigen Ausgleich zu sorgen.

Oftmals sorgen Dinge für ein besseres Wohlbefinden, die uns zunächst eine gewisse Anstrengung kosten. Wer beispielsweise jeden Tag Schokolade en masse isst und sich jeden Abend eine Pizza in den Ofen schiebt, der wird auf Dauer träge, hat schlechteren Schlaf und nimmt natürlich auch zu. Diese Aspekte führen dazu, dass wir uns unwohl, müde und schwach fühlen.

Mehr Schlaf, eine bessere Ernährung und auch Sport tragen zu einem viel vitaleren Lebensgefühl bei. Doch diese Dinge kosten uns Überwindung und benötigen oftmals eine Eingewöhnungszeit. Hierbei handelt es sich jedoch um eine Anstrengung, die es absolut Wert ist.

Überwindung – Wächst du über dich selbst hinaus?

Können wir überhaupt ein wahrhaft erfüllendes Leben führen, wenn wir nie über uns hinaus wachsen? Wenn wir nie etwas ausprobieren, was wir noch nie getan haben? Wenn wir nie über unseren Schatten springen? Wenn wir stets so handeln, wie wir es schon immer getan haben?

Thematisch befinden wir uns jetzt bei der Komfortzone. Jeder Mensch hat diese. Hierbei handelt es sich um den Bereich, in dem wir uns wohlfühlen.

In der Komfortzone leben wir beispielsweise dann, wenn wir auf der Arbeit immer dieselben Aufgaben erledigen, die wir kennen. Vor neuen Projekten scheuen wir uns und geben diese gerne an Arbeitskollegen weiter. Die Komfortzone ist es, die uns dazu verleitet, auf einer Party ausschließlich mit bekannten Gesichtern zu sprechen. Diese Menschen kennen wir. Wir wissen, wie sie ticken und worüber wir mit ihnen plaudern können. Wozu also mit Fremden in Kontakt kommen? Die Komfortzone ist es ebenfalls, die uns davon abhält, neue Aktivitäten auszuprobieren oder zu erlernen, wie etwa Klettern.

Auch bei der Überwindung der Komfortzone werden wir stets von einem Gefühl der Unsicherheit begleitet. Doch umso größer ist das Glücksgefühl, wenn wir uns doch überwinden und über uns hinauswachsen. Nur auf diese Weise erweitern wir unseren Horizont, lernen neue Facetten des Lebens kennen und sind offen für Neues.

Fehlt dir für mehr Lebensgefühl eine erfüllende Beziehung?

Kommen wir jetzt gemeinsam auf das Thema Partnerschaft zu sprechen. Eine Partnerschaft ist durchaus in der Lage, zu einem glücklichen Lebensgefühl beizutragen. Dies gelingt allerdings nur, wenn du ohnehin bereits ein Leben führst, das du als erfüllend empfindest.

Wir wollen dir gerne erläutern, weshalb dem so ist. Gehen wir davon aus, dass du derzeit in einer eher schlechten Verfassung bist. Dein Job frustriert dich. Mit deinen Kollegen kannst du nichts anfangen. Du hast in deiner Wohnung zahlreiche Bauprojekte begonnen und kein einziges beendet. Dein Körper hat auch schon mal fittere Zeiten erlebt. Du rauchst zu viel, schläfst zu wenig und konsumierst zu viel Kaffee. Deine Nachbarn ärgern dich jeden Tag aufs Neue. Kurzum: Deine Nervenkostüm ist derzeit mehr als dünn.

Jetzt lernst du eine Frau kennen, verliebst dich und ihr kommt zusammen. Das Gefühl der Verliebtheit lässt all diesen Frust in den Hintergrund rücken. Du fühlst dich glücklich und ausgeglichen. Doch leider bleibt dieser Zustand nicht dauerhaft erhalten. Es dauert nicht lange, dann nimmt dich die frühere Frustration wieder voll und ganz ein. Dadurch leidet natürlich auch deine Beziehung.

Bedenke zudem: Es ist mehr als unfair vom Parnter zu erwarten, dass dieser uns glücklich machen soll und dafür Sorge zu tragen hat, dass es uns gut geht. Diesen Part müssen wir selbst erfüllen, nicht der Partner. Kein anderer Mensch, außer wir selbst, trägt die Verantwortung für unser Lebensgefühl und unser Glücksempfinden.

Eine Partnerschaft sollte immer die Kirsche auf dem Sahnehäubchen der Eiscreme sein, nicht das Vanilleeis selbst. Das Vanilleeis, das ist dein Fundament, welches dich hält und trägt. Dieses musst du dir selbst erbauen.

Gelingt dir dieser Schritt, wird die Kirsche auf dem Sahnehäubchen, deine Beziehung, umso köstlicher und süßer schmecken.

Genau an dieser süßen Kirsche mangelt es dir? Du hast bereits alles im Leben und fühlst dich bereit, dich fest zu binden, doch du lernst einfach keine Frauen kennen, die zu dir passen könnten? Dann solltest du dich unbedingt nach einem Flirtcoaching erkundigen. Unsere Flirtprofis zeigen dir, wie du ganz leicht in deinem Alltag mit fremden Frauen in Kontakt kommst und du einen Flirt aufbaust. Wir freuen uns auf dich!

Hier findest du weitere Tipps für ein erfüllendes Lebensgefühl

Durch Selbstreflexion Ziele erreichen und glücklicher werden

Innere Unzufriedenheit – Wenn das Leben nicht erfüllend ist

Stresshormone im Körper verringern – Ausgeglichener werden

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.