Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Kann eine offene Ehe funktionieren?

Mittlerweile ist es längst in aller Munde, dass es weit mehr Beziehungsformen gibt, als die reine Monogamie. Wir leben in einer Welt, die immer offener mit Sexualität und Partnerschaften umgeht. Doch viele Paare bleiben dem Prinzip treu, vielleicht über Themen wie eine offene Ehe oder eine offene Beziehung zu sprechen, am Ende jedoch das Fazit zu ziehen „Also ich könnte das nicht“.

Häufig enden Dialoge mit dieser Aussage, aus der Angst heraus, dass der Entschluss, eine offene Ehe zu führen, das Anfang vom Ende bedeuten könnte. Alleine der Gedanke, dem oder der Partnerin eine offene Beziehungsform vorzuschlagen wird meist von der Angst begleitet, dass dann im Partner das Gefühl hervorgerufen wird, dass er uns nicht genug ist oder wir nicht mehr genügend Gefühle für ihn haben.


+ Sommeraktion +

So bleibt es häufig dabei, dass viele Menschen in einer monogamen Beziehung verharren, ihren Partner wirklich lieben und ihn am Ende eben doch mit einer anderen Person betrügen, weil sie sich so sehr nach dem Sex mit einem oder einer Fremden gesehnt haben.

Eine offene Ehe funktioniert nur, wenn beide diese von ganzem Herzen wollen

Offene Beziehungen können funktionieren, wenn eine wirklich offene Kommunikation zwischen beiden Partnern besteht. Nur, wenn beide in der Lage sind, über ihre Gefühle, positive als auch negative, über ihre Ängste und Sorgen frei zu sprechen, nur dann können beide einander genug vertrauen, um ihre Beziehung für andere Sexualpartner zu öffnen.

Eine weitere Voraussetzung dafür, dass die Beziehung funktioniert, besteht darin, dass ein Gleichgewicht zwischen den Partnern besteht. Erst dann, wenn beide den Wunsch verspüren auch mit anderen Menschen sexuelle Abenteuer zu erleben, obwohl sie den Partner lieben, wird die Partnerschaft nicht gefährdet.

Lässt sich hingegen einer von beiden nur dem Partner zuliebe auf dieses Beziehungsmodell ein, ist die Gefahr groß, dass derjenige, der nicht wirklich hinter diesem Beziehungsmodell steht, eines Tages an der Partnerschaft zweifelt.

Traumprinz Single Frauen suchen Männer Schmuck

Ehrliche Kommunikation ist der Grundpfeiler für eine offene Ehe

Jede Form der offenen Beziehung benötigt klare Absprachen und Regeln. Was ist erlaubt, was nicht? Wie viel wollen die Partner gegenseitig von den sexuellen Aktivitäten des Partners, die außerhalb der Beziehung stattgefunden haben, erfahren? Sind nur Verabredungen zum Sex erlaubt, oder ist es auch in Ordnung, wenn daraus eine Freundschaft entsteht? Darf man sich mit den sexuellen Kontakten zum Kaffee trinken treffen?

Wichtig ist, dass sich beide immer darüber bewusst sind, dass Sex und Liebe klar voneinander getrennt werden müssen. Das, was zwischen den beiden Partnern herrscht, das ist wahre Liebe. Das ist eine tiefe Verbundenheit, ein Verständnis für den jeweils anderen und das Gefühl des Angekommen seins. Das, was für die Sexpartner empfunden wird, ist rein sexuelle Lust, nicht mehr und nicht weniger.

Und für den Fall der Fälle: Was, wenn auf einmal doch Gefühle im Spiel sind? Tritt dieser Fall ein, ist es unumgänglich, dass das Gespräch mit dem Partner gesucht wird. Die Schmetterlinge im Bauch bedeutet jedoch nicht das automatische Aus der offenen Ehe.

Schmetterlinge mögen zwar kommen, sie vergehen jedoch auch wieder mit der Zeit. Sind beide Partner gewillt an der Beziehung festzuhalten, weil sie sich nach wie vor lieben und auch die Zukunft gemeinsam miteinander verbringen wollen, kann die Lösung in einer solchen Situation darin bestehen, sich auf jeden Fall mit diesem bestimmten One Night Stand oder der Affäre nicht mehr zu treffen und sich stattdessen in der nächsten Zeit wieder stärker auf den Partner zu besinnen.

Auch über Zweifel und Verlustängste darf gesprochen werden

Wer eine offene Ehe oder eine offene Beziehung führt, der wird immer wieder im Verlauf der Partnerschaft auch mit Zweifeln und Ängsten konfrontiert sein (wie es in jeder monogame Beziehung übrigens ebenfalls der Fall ist).

Kommen eines Tages bei einem von beiden Zweifel auf, etwa die Angst, dem Partner nicht mehr zu reichen, sich nicht genügend geliebt zu fühlen oder auch eifersüchtig zu sein, muss es erlaubt sein, diese Zweifel zum Ausdruck zu bringen ohne dabei Angst zu haben, dass der Partner deswegen Schluss macht!

Gerade das Thema Eifersucht spielt häufig eine zentrale Rolle. Sie zu besiegen kann gelingen indem sich beide Partner vor Augen führen, dass die tiefgehenden Gefühle, die sie füreinander empfinden, wirklich nur zwischen ihnen beiden bestehen. Zu den Sexkontakten besteht hingegen nur eine Leidenschaft, ein Gefühl von Anziehung.

Hat einer von beiden Angst, dass der andere ihn verlässt sobald er seine Sorgen ausspricht, steht es nicht gut um die Beziehung. Wir möchten daher nochmals klar zum Ausdruck bringen, dass gerade die Form der offenen Ehe es unbedingt erfordert, dass wirklich über alles frei gesprochen werden darf.

Fuckboy Küssen beim Date Männer kennenlernen

Eine offene Ehe kann die Beziehung zueinander mit den Jahren immer mehr festigen und stärken

Dadurch, dass stets Ehrlichkeit und Offenheit erforderlich ist, stellen viele Paare mit den Jahren fest, dass sie immer stärker zusammenwachsen und ihre Partnerschaft enorm von der offenen Beziehungsform profitiert.

Denn beinahe alle Paare sind froh darüber, immer dem Partner vertrauen zu können. So sehr vertrauen zu können, dass beide auch Sex mit anderen haben dürfen. Zudem ist natürlich vielen bekannt, wie häufig es in monogamen Beziehungen zu Betrug kommt. Offen über andere Sexpartner zu sprechen zeugt von einem enorm vertrauensvollen Verhältnis und ist wesentlich förderlicher für ein glückliches Miteinander, als Heimlichtuerei, Lügen und Fremdgehen.

Eine offene Ehe kann funktionieren, wenn beide diese wirklich wünschen und sich nicht nur dem Partner zuliebe darauf einlassen. Zudem ist Kommunikation das A und O. Es ist unverzichtbar, dass beide über ihre Gefühlswelt offen sprechen und dass es klare Absprachen und Regeln gibt, an die sich beide halten.

Du führt keine offenen Ehe, weil du noch keine Partnerin gefunden hast? Dabei wünschst du dir nichts sehnsüchtiger, als endlich nicht mehr alleine zu sein und eine Frau an deiner Seite zu haben? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer. Unsere Flirtexperten zeigen dir, wie du in deinem Alltag Frauen ansprechen, kennenlernen und mit ihnen flirten kannst. Damit auch du die Richtige findest. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.

Weitere Informationen zur offenen Beziehung gesucht? Hier findest du noch mehr:

Was macht eine offene Beziehung eigentlich aus?

Offene Beziehung: 9 Fragen und Antworten, die wirklich weiterhelfen

Verschiedene Beziehungsarten Teil 1: Die offene Beziehung

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.