Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Ist es beim ersten Date noch zu früh für einen ersten Kuss?

Insbesondere Frauen stellen sich die Frage, wie weit sie beim ersten Treffen mit ihm gehen wollen. Erst mal nur in einem Café locker kennenlernen? Spazieren gehen und sich ineinander einhaken? Einen ersten Kuss zulassen? Sogar direkt eine gemeinsame Nacht erleben?

Das erste Date ist für beide eine aufregende Angelegenheit. Uns schießen zahlreiche Fragen durch den Kopf. So etwa die Wahl der richtigen Kleidung (sexy soll es sei und attraktiv, aber auf keinen Fall darf es billig wirken), wie wir den gemeinsamen Tag überhaupt verbringen wollen, die richtigen Gesprächsthemen und und und.


+ Sommeraktion +

Daneben fragen sich viele Menschen auch, wie weit sie eigentlich beim ersten Date gehen dürfen. Ist ein Kuss vielleicht schon zu viel des Guten?

Frauen küssen gerne – Doch sie wünschen sich die Initiative von ihm

Grundsätzlich gibt es keine in Stein gemeißelte Antwort auf die Frage, ob ein Kuss beim erste Date zu früh ist. Stattdessen sind die meisten Menschen der Meinung, dass die Stimmung einfach passend dafür sein muss.

Zudem wünschen sich fast alle Frauen die Initiative vom Mann.

Gerade schüchterne Männer sehen sich hierbei oftmals mit einem Problem konfrontiert. Weder sind sie in der Lage die Stimmung so zum Knistern zu bringen, dass die Frau Lust bekommt geküsst zu werden, noch erkennen sie, wenn sie ihm eindeutige Signale schickt, dass sie jetzt für den ersten Lippenkontakt bereit ist.

Wir wollen dir daher Schritt für Schritt erklären, wie du es zum Kuss beim ersten Date bringst.

Kuss beim ersten Date

Der Kuss beim erste Date – Die Atmosphäre ist entscheidend

Wie gelingt es dir, die Stimmung zum Pricken zu bringen? Wie schaffst du den Schritt, wenn ihr euch anfangs noch kaum kennt, am Ende mit ihr knutschend auf einer Parkbank zu sitzen?

Das erste, was wir dir hierfür raten ist, ruhig durchzuatmen. Mach dich nicht verrückt. Auch wenn du noch nicht viele Dates hattest und mit Frauen bisher vielleicht eher unerfahren bist. Je mehr du gedanklich verschiedene Horror-Szenarien durchgehst, desto aufgeregter wirst du und desto schwieriger wird es für dich, locker und entspannt mit ihr umzugehen und zu flirten.

Die richtigen Gesprächsthemen für das erste Date

Die passenden Gesprächsthemen sind das Grundgerüst, um eine Stimmung entstehen zu lassen, in der du sie küssen kannst.

Grundsätzlich kannst du über sämtliche Themen mit ihr plaudern. Über deine Hobbys, über Haustiere, über deinen Job, darüber, wie du in diese Stadt gezogen bist, deine Lieblingsrestaurants und Kneipen, wie du gerne Urlaube verbringst, was deine Jugend geprägt hat, Geschichten von dir aus einer Kindheit etc.

Meiden solltest du allerdings zu negativ negative Themen wie Krankheiten und den Tod. Ganz ehrlich? Keine Frau will wissen, dass du derzeit eine Warze am Fuß hast, eine Wurzelbehandlung bekommst oder einen eitrigen Pickel am Hintern hast.

Themen wie Politik und Religion bergen sehr viel Zündstoff, weshalb du diese Themen ebenfalls beim ersten Treffe noch meiden solltest.

Kuss beim ersten Date

Berührungen sind das A und O

Weißt du, worin der Unterschied zwischen einem freundschaftlichen Gespräch und einem prickelnden Flirt liegen? Dieser liegt in den Berührungen und dem Körperkontakt.

Wie schnell du hierbei vorgehen kannst, hängt natürlich davon ab, wie gut ihr euch bereits kennt. Habt ihr nur ein bisschen über Tinder geschrieben und seid euch eigentlich fremd, gilt es natürlich ein wenig langsamer vorzugehen, als wenn ihr euch auf einer Party begegnet seid, bereits besoffen miteinander rumgemacht habt und ihr heute euer erstes Date habt.

Gehen wir davon aus, dass ihr euch noch nicht sonderlich gut kennt. Als Begrüßung ist eine Umarmung immer passend. Den Handschlag darfst du dir für Business-Treffen vorbehalten, es ist für ein Date einfach zu förmlich.

Die Umarmung ist somit bereits der erste Körperkontakt, den ihr habt.

Es bietet sich an, dass du während des Verlauf des Dates die Häufigkeit deiner Berührungen steigerst.

Du fragst dich, wie du generell überhaupt Körperkontakt aufbaust? 

Auch dies wollen wir dir gerne erklären.

Spaziert ihr durch die Innenstadt hast du beispielsweise immer wieder die Option, dass du sie bei dir einhakst oder sie sanft am Arm nimmst, um sie um andere Menschen herum zu bugsieren oder vor verrückt gewordenen Fahrradfahrern zu schützen.

Du zeigst ihr etwas in einiger Entfernung? Beispielsweise ein süßes Café, das Sushi-Lokal, in dem ihr gleich essen werdet oder etwas anderes? Dann bietet sich die „halbe“ Umarmung an. Lege deinen einen Arm um ihre Taille, während du mit der anderen Hand auf den Gegenstand zeigst und darüber erzählst.

Sitzt ihr nebeneinander hast du die Option, dich so zu positionieren, dass sich immer wieder eure Beine bzw Knie berühren.

Achte bei jeder deiner Berührungen darauf, wie sie auf diese reagiert.

Zuckt sie zurück? Verspannt sie sich? Geht sie auf Abstand? Dann ist ihr der Körperkontakt derzeit noch etwas zu viel.

Kommen vielleicht sogar Berührungen zurück, so weißt du, dass du auf deine bisherige Weise fortfahren kannst.

Und was, wenn du sie berührst und sie darauf scheinbar nicht reagiert?

Glaube uns, sie merkt ganz genau, dass du sie gerade am Arm gestriffen, deine Hand kurz auf ihren Oberschenkel gelegt oder an der Schulter beim Lachen berührt hast. Wenn sie scheinbar nicht darauf reagiert ist dies ebenfalls ein gutes Zeichen. Nicht von allen Frauen kommt direkt eine Berührung als Feedback zurück. Das Wichtigste ist, dass sie sich nicht verspannt, sondern weiterhin dir gegenüber offen und locker verhält.

Hierzu noch ein kleiner Tipp: Damit deine Berührung keinen creepy Eindruck erwecken ist es von besonderer Bedeutung, dass diese ganz nebenbei erfolgen und du keine Aufmerksamkeit darauf lenkst.

Gehe wir von dem Fall aus, dass ihr gerade nebeneinander sitzt. Du hast deine Hand auf ihren Oberschenkel gelegt. Wie verhältst du dich jetzt? Du sprichst ganz einfach über genau das weiter, worüber ihr gerade sprecht. Und starre auf keinen Fall auf deine Hand auf ihrem Oberschenkel, sondern blicke weiterhin durch die Landschaft oder eben dorthin, wohin du bis gerade eben auch gesehen hast. Alles andere wirkt unheimlich.

Kuss beim ersten Date

Der perfekte Moment für den Kuss beim ersten Date

Wann ist er gekommen, der perfekte Moment für den ersten Kuss?

Bevor ihr euch küsst, solltest ihr euch natürlich körperlich schon nähergekommen sein.

Das leuchtet dir ein? Sehr gut.

Viele Männer sind sich darüber leider nicht im Klaren. Sie trauen sich während des Dates mit ihr nicht, die nötigen Schritte einzuleiten. Das Gespräch selbst lief gut, doch es gab keinen tiefen Blickkontakt, keine sanfte Berührung am Arm, kein Streicheln über die Hände, absolut nichts dergleichen.

Irgendwann steuert der Abend auf das Ende zu, sie möchte sich verabschieden und den Männern wird plötzlich bewusst, dass sie jegliche Chance ungenutzt haben verstreichen lassen.

Also setzen sie alles auf eine Karte und wollen ihr zum Abschied einen Schmatzer auf die Lippen drücken, obwohl die Atmosphäre gar nicht passt. Klar, dass da die meisten Frauen ihren Kopf wegdrehen. Selbst dann, wenn sie generell einem Kuss beim ersten Date nicht abgeneigt sind.

Spätestens jetzt verstehst du auch, weshalb du schon während des Dates immer wieder Körperkontakt suchen solltest. Diese ebnen dir den Weg zum Kuss.

Kommen wir jetzt also auf den richtigen Moment zu sprechen. Am einfachsten gelingt dir der erste Kuss dann, wenn ihr direkt nebeneinander sitzt, vielleicht sogar schon ein wenig miteinander kuschelt und eure Köpfe nur noch wenige Millimeter voneinander entfernt sind.

Beachte auch, dass es verschiedene Berührungsintensitäten gibt. Händchen halten ist bedeutungsvoller als ein beiläufiges Streichen am Arm. Ein fast schon gehauchter Kuss aufs Haar ist weniger intensiv als ein erster, richtiger Kuss auf die Lippen. Du solltest somit mit Berührungen beginnen, deren Intensität niedriger ist, und diese langsam steigern. Mehr zum Thema Berührungsintensitäten findest du hier.

Wenn du das Gefühl hast, dass ein Kuss beim ersten Date auf ihre Lippe noch zu viel ist, dann küsse sie doch zunächst auf den Hals und nähere dich auf diese Weise ihrem Gesicht an.

Du hast das Gefühl, du benötigst noch mehr Tipps, damit du Chancen bei Frauen hast? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer. Unsere Flirtprofis unterstützen dich in deinem Liebesleben und helfen dir dabei, Frauen kennenzulernen. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.

Hier findest du weitere Beiträge zum Thema Kuss beim ersten Date:

Ein perfekter Zungenkuss: Anleitung zum richtig Küssen mit Zunge

201 lustige Fragen zum Kennenlernen

15 Tipps für den Flirt Chat vom Anschreiben zum Date (egal ob WhatsApp, Facebook, Tinder oder SMS)

 

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 0 Durchschnitt: 0]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.