Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Liebe auf den ersten Text – Mit Worten überzeugen

Beim Online Dating und auf Social Media haben sich schon sehr viele Menschen kennengelernt. Dies ist heutzutage keine Seltenheit oder Besonderheit mehr. Ein großer Vorteil beim Kennenlernen über das Internet ist, dass man mit seinen Worten per Nachricht überzeugen kann. Denn in diesem Moment zählt nichts anderes – kein Auftreten oder Aussehen.

Wie du deine Traumfrau oder deinen Traummann per Nachricht von dir überzeugen kannst, das erfährst du hier. Denn hier gilt das Motto: „Liebe auf den ersten Text.“


Liebe auf

Die erste Nachricht

Die erste Nachricht ist die entscheidende, welche festlegt, ob ein Kennenlernen oder sogar noch weitere Schritte erfolgen werden. Und genau aus diesem Grund darfst du die erste Nachricht nicht unüberlegt schreiben und abschicken. Denn auch beim Online Dating usw. zählt der erste Eindruck, allerdings der deiner Nachricht.

Die erste Nachricht sollte auch immer auf die Plattform abgestimmt sein. Es gibt hierbei signifikante Unterschiede, ob es sich um Tinder oder Instagram handelt. Doch eine Regel gilt für alle Social Media Plattformen sowie Internetseiten: Zu aufdringliche Nachrichten kommen mit großer Wahrscheinlichkeit nicht so gut an, wie welche die originell und süß sind.

Du musst dir bewusst sein, dass hübsche Männer und Frauen sehr viele Nachrichten an einem Tag erhalten. Um aus dieser Menge herausstechen zu können, darfst du auf keinen Fall eine 0815-Anmache wählen. Denn das kommt billig und übertrieben rüber.

Die erste Nachricht muss für den Leser den Eindruck erwecken, dass du Interesse hast. Außerdem ist es wichtig, dass diese Nachricht mindestens eine Frage enthält, um indirekt eine Antwort einfordern zu können. Enthält die Nachricht keine Frage, macht sich hierbei beispielsweise ein nettes Kompliment zum Foto gut.

Komplimente dürfen allerdings nichts zu schleimig oder übertrieben wirken. Klar ist, dass Komplimente zum Foto immer oberflächlich sind. Und oberflächliche sowie übertriebene Komplimente sind meistens eher kontraproduktiv, vor allem wenn diese auf sexuelle Reize bezogen werden. Denn so wird deine Intention sofort klar. Mache stattdessen Komplimente über die Augen, Haare oder das Gesicht. Dies kommt deutlich besser an.

Dein oberstes Ziel deiner ersten Nachricht sollte es sein, eine Antwort zu bekommen. Und wie das funktioniert, erfährst du jetzt…

Liebe auf

Liebe auf den ersten Text – Die richtige Rechtschreibung und Grammatik

Es gibt für viele Menschen nichts Unattraktiveres als eine Nachricht mit vielen Fehlern. Eine mangelhafte Rechtschreibung oder Grammatik können ein K.O.-Kriterium darstellen. Und genau deswegen solltest du auf diese Faktoren besonders achten. Es geht nicht darum, einen perfekt grammatischen Deutsch-Aufsatz zu schreiben.

Durch eine Achtsamkeit deiner Worte und der Grammatik, sendest du deinem Gegenüber die Intention von Interesse mit. Man merkt sofort, ob sich jemand Gedanken um eine Nachricht gemacht hat, bevor diese abgesendet wurde. Das Auslassen von Wörtern oder ein Buchstaben-Salat machen definitiv keinen guten ersten Eindruck.

Die Länge der Nachricht

Die Länge einer Nachricht kann ebenso wichtig sein, wie der Inhalt darin selbst. Und deswegen darf deine erste Nachricht nicht zu lang werden. Dies schreckt ab und kann einen merkwürdigen Eindruck auf den anderen machen. Denn so kann es sehr schnell passieren, dass deine Nachricht überlesen wird, da sie schlichtweg zu lang und somit eindeutig zu umfangreich ist.

Die Leute haben dann erst gar keine Lust sich so etwas durchzulesen, ohne dass sie sehr schnell ihr Interesse verlieren. Wähle genau deshalb deine Worte mit Bedacht. Weniger ist manchmal eben doch mehr! Und das gilt auch bei deiner Nachricht. Ist deine Nachricht so lang, dass du runterscrollen musst, um alles lesen zu können? Eindeutig zu lang!

Hast du dich vielleicht dazu entschieden bloß einen Satz zu schicken? Dies könnte etwas knapp sein. Wähle genau deswegen einen Mittelweg zwischen diesen beiden Varianten, um die goldene Mitte zu finden. 3 bis 4 Sätze reichen zu Anfang meistens. Doch auch hier gilt wieder: Es kommt ganz auf die (Single-)Plattform an.

Liebe auf

Liebe auf den ersten Text – Der Inhalt der ersten Nachricht

Es ist immer sehr gut, wenn du das Profil deiner Auserwählten bzw. deines Auserwählten genauer unter die Lupe nimmst. Checke doch erst mal ab, welche Infos du zu der Person findest. Welche Hobbys hat sie oder er? Wie schätzt sich dieser Mensch selbst ein? Was präsentiert er/sie sich selbst?

Ein Online-Profil kann sehr aufschlussreich sein und viele Infos beinhalten, die du in deine Nachricht integrieren kannst. Sie dienen dir als eine Art Vorlage, die dir Inspirationen geben können. Denn hast du beispielsweise gar keine Ahnung, was du schreiben sollst, kannst du dich immer noch auf diese Infos beziehen. Auch Fotos können hierbei eine gute Alternative sein. Was zeigen die Fotos, die derjenige hochgeladen hat?

Der erste Satz

Wie im wahren Leben oder bei formellen Briefen, leitest du deine Nachricht ein. Hierzu gibt es Begrüßungen, die sich besonders gut eignen. „Hallo“, „Na“, „Hey“ und „Hi“ sind hierbei die unkompliziertesten und gängigsten Formen, mit denen man letztendlich auch nichts falsch machen kann. Begrüßungs-Formen wie „Moin“, „Servus“ oder „Aloha“ dagegen kommen eher nicht so gut an. Leite deine Nachricht also auch ein, um ihr eine gewisse Struktur zu verleihen.

Wie geht es weiter im Text?

Nach der Begrüßung solltest du aufpassen, dass die Spannung nicht verloren geht. Denn ab diesem Teil des Textes darfst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. Das einzige worauf du achten musst ist, dass deine Nachricht nicht zu langweilig oder aber abgedroschen klingt. Mit diesen zwei Varianten kannst du nämlich leider ganz und gar nicht punkten. Schreibe ihm oder ihr stattdessen, wieso du dich dazu entschieden hast zu schreiben. Sage, dass du ihn/sie interessant findest.

Fragen sind nun das A und O in deiner Nachricht. Denn diese sollen das Gespräch erst ins Rollen bringen. Ohne spannende Fragen kann eine Online-Konversation nicht stattfinden. Achte darauf, dass deine Fragen nicht zu persönlich oder intim sind. Diese Form der Aufdringlichkeit schreckt nämlich sofort ab. Frage doch stattdessen lieber, was er/sie gerade macht.

Was tun, wenn du keine Antwort erhältst?

Sei nicht traurig, wenn du keine Antwort erhältst. Dies kann leider das ein oder andere mal vorkommen. Dies muss nicht unbedingt an deiner Nachricht liegen. Wie im wahren Leben findet jemand jemand anderen interessant, oder eben ganz und gar nicht. Da kann deine Nachricht noch so toll und überzeugend sein… er/sie steht einfach nicht auf dich!

Es sollte dir außerdem klar sein, dass du deine Nachricht im besten Fall nicht bloß kopierst und sie an jeden anderen weitersendest. Passe deine Nachrichten wenigstens auf die bestimmte Person an, um nicht den persönlichen Wert der Nachricht zu verlieren.

 

Du möchtest auch endlich jemanden kennenlernen und an deiner Seite haben? Du wünschst dir deine ganz persönliche Traumfrau?

In einem Flirtcoaching für Männer helfen dir unsere Flirtexperten sehr gerne weiter. Sie geben dir unter anderem Tipps, wie du Frauen erfolgreich anschreibst, um an tolle Dates zu gelangen. Du wirst lernen, wie du deine Aufregung in Anwesenheit hübscher Damen überwindest und erfährst die Do’s und Dont’s beim ersten Date. Melde dich bei uns. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme!

Liebe auf den ersten Text – Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

107 lustige Fragen über mich für das Online Dating

Frauen richtig anschreiben: 27 erste Nachrichten für WhatsApp Chats (Flirtsprüche für dein Handy)

Süße Texte zum Verschicken – Perfekt für die Liebesnachricht

Dating Coach im TED Talk: Warum du nur 2 Nachrichten im Online Dating schreiben solltest

 

 

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.