Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Potenzmittel aus der Apotheke haben oftmals starke Nebenwirkungen.

Vielfach beworben, häufig in aller Munde: Kleine, blaue Pillen, auch bekannt unter dem Namen Viagra. Viagra ist in deutschen Apotheken gegen ein Rezept erhältlich. Wer sich die kleinen Wunderpillen besorgen möchte, kommt somit nicht um einen Arztbesuch herum.

Verschrieben werden diese Rezepte jedoch nur dann, wenn die Anwendung von Viagra auch wirklich sinnvoll ist, sprich: Bei Erektionsstörungen.


Wer sich lediglich erhofft, beim Sex anstelle nach 20 Minuten zum Orgasmus zu kommen vierzig Minuten harten Sex haben zu können, der wird von seinem Arzt ohne ein Rezept nach Hause geschickt, da in diesem Fall keine ernsthaften Probleme mit der Potenz vorliegen.

Doch selbst Männer, die das Rezept bereits in den Händen halten, zweifeln beim Besuch in der Apotheke, schließlich sind die Nebenwirkungen nicht ganz ohne. Kopfschmerzen gehören hierbei zu harmlosen Begleiterscheinungen, schmerzhafte Dauererektionen sind hingegen schon weit unangenehmer. Doch auch die oftmals mit der Einnahme einhergehenden Hörprobleme machen den Betroffenen schwer zu schaffen und bekräftigen somit oftmals die Männerwelt, sich nach Alternativen umzusehen und über natürliche Potenzmittel nachzudenken.

Natürliche Potenzmittel gesucht? Das sind die Alternativen zu Viagra

Die Einnahme von Arginin

Bei L-Arginin handelt es sich um eine Aminosäure, welche dazu beiträgt, dass das Blut in den Gefäßen besser zirkuliert. Auf diese Weise trägt die Aminosäure auch dazu bei, dass sich die Erektionsfähigkeit verbessert. Wer L-Arginin einnimmt, darf jedoch nicht auf eine sofortige Wunderwirkung hoffen. Stattdessen setzt die Wirkung erst nach mehreren Tagen ein, zudem muss die Aminosäure regelmäßig und dauerhaft eingesetzt werden, wenn sie wirklich helfen soll.

Arginin gibt es natürlich nicht nur in Tablettenform, sondern ist auch in Lebensmitteln enthalten! Zu diesen zählen Mandeln, Walnüsse, Erdnüsse, Leber, Hafer und dunkle Schokolade. Besonders positiv sticht die Wirkung der Mandeln hervor.

Bereits 30 bis 40 Gramm dieser Nüsse pro Woche reichen aus, um erste Veränderungen im Intimbereich zu bemerken. Werden die Nüsse circa 10 bis 15 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr gegessen, tragen sie dazu bei, dass die Erektion härter als sonst wird.

Potenzmittel erste Mal Sex in Beziehung Testosteron steigern Erektionsstörung

Gänzlich natürlich ist Safran

Wer seine Hoffnungen komplett in die Kraft der Natur setzt, der sollte sich mit dem Gewürz Safran beschäftigen. Denn auch Safran gilt als natürliches Potenzmittel und übt einen positiven Einfluss auf die Blutzirkulation in den Gefäßen aus. Auch hier gilt, dass Tabletten die Safran enthalten oder eine Safran-reiche Ernährung ihre Wirkung nicht über Nacht entfalten. Gut Ding braucht Weile! Erst die regelmäßige Einnahme über einen längeren Zeitraum sorgt für Besserung im Bett.

Ginko ist ebenfalls ein natürliches Potenzmittel

Wie auch die vorherigen genannten natürlichen Potenzmittel sorgt Ginko dafür, dass die Organe des Menschen besser durchblutet werden, wovon auch die Geschlechtsorgane profitieren. Ginko hilft somit ebenfalls bei der Art von Erektionsstörungen, die auf eine zu schlechte Durchblutung zurückzuführen sind.

Doch auch hier gilt, dass Ginko-Präparate lange und dauerhaft eingenommen werden müssen, wenn diese sich auf die Potenz auswirken sollen. Nicht verwendet werden soll Ginko übrigens, wenn Aspirin oder andere blutverdünnende Mittel eingenommen werden.

Auch die zusätzliche Einnahme von Zink ist empfehlenswert

Zink trägt im Körper des Menschen dazu bei, dass mehr Geschlechtshormone gebildet werden (Zink ist außerdem gut für ein ebenmäßigeres Hautbild und kräftigeres Haar). Wer Zink nicht in Form von Tabletten aufnehmen möchte, der sollte viel Spargel, Muscheln, Austern, Heringe und Krabben auf seinem Speiseplan integrieren.

Potenzmittel Frauen befriedigen komme zu früh Seitensprung

Diese Lebensmittel sind ebenfalls natürliche Potenzmittel und steigern deine Erektionsfähigkeit

Wie bereits erklärt enthalten Austern und Spargel besonders viel Zink, während Mandeln durch eine hohen Arginin-Anteil trumpfen können. Daneben heißt es, dass Erdbeeren durch ihr hohes Maß an Vitamin C die Lust auf Sex steigern sollen und auch zur vermehrten Produktion von Testosteron beitragen.

Auch grüner Tee gilt als gesund. Beim Trinken des grünen Tees erweitern sich die Blutgefäße, hierbei handelt es sich somit um genau den Effekt, den sich Männer mit Erektionsstörungen herbei wünschen. Auch von Sellerie wird angenommen, dass dieser aufgrund seiner ätherischen Öle die Manneskraft zusätzlich unterstützt und positiven Einfluss auf die sexuelle Lust hat.

Fischsorten, die viel Fett enthalten, so beispielsweise Lachs, enthalten viele Omega-3-Fettsäuren, die ebenfalls für eine bessere Durchblutung sorgen.

Wir stellen fest: Natürliche Potenzmittel tragen meist dazu bei, dass das Blut in den Penis gelangen kann. Werden die Potenzprobleme jedoch nicht durch eine zu schlechte Durchblutung, sondern durch die Psyche verursacht, muss dieses Problem anders angegangen werden.

Wie gut sind Potenzmittel aus der Apotheke oder dem Internet, die nicht verschreibungspflichtig sind?

Es ist verständlich, dass aus Angst vor den Nebenwirkungen, nicht jeder Viagra einnehmen möchte. Doch wie sieht es mit Tabletten aus, die im Internet oder in Apotheken frei käuflich erworben werden können?

Kurz und knapp: Diese Tabletten taugen meist nicht viel und haben in erster Linie das Ziel, dem Käufer Geld aus der Tasche zu ziehen. Drin stecken meist ein paar Vitamine und vielleicht auch noch Mineralstoffe, die der Mensch durch eine normale Ernährung sowieso zu sich nimmt. Der einzige Vorteil dieser Tabletten besteht darin, dass sie dadurch auch keine Nebenwirkungen beim Anwender hervorrufen.

Nun möchten wir dir dennoch, neben natürlichen Potenzmitteln, auch noch Viagra und ähnliche Produkte vorstellen, damit du erfährst, wie diese funktionieren.

Potenzmittel

Wie funktioniert Viagra und welche ähnliche Medikamente existieren noch auf dem Markt?

Viagra zählt zu den bekanntesten Medikamenten, die die Potenz steigern. Viagra wird eine Stunde vor dem Sex eingenommen. Damit das Viagra jedoch wirken kann, muss der Anwender sexuell erregt sein. Viagra enthält einen Wirkstoff, der dazu beiträgt, dass sich die Muskeln im Schwellkörper entspannen, wodurch Blut in den Penis fließen kann und dieser anschließend steif wird. Viagra wirkt 4 bis 6 Stunden.

Neben Viagra gibt es auch das Medikament Levitra auf dem Markt. Levitra hat gegenüber Viagra den Vorteil, dass dieses 30 bis 60 Minuten vor dem Sex eingenommen werden kann. Der Sex kann somit bei einer Vorlaufzeit von 30 Minuten ein wenig spontaner stattfinden, als es bei Viagra der Fall ist. Levitra wirkt bis zu 12 Stunden.

Das Medikament Cialis wirkt bis zu 36 Stunden im Körper und darf auch mehrmals am Tag eingenommen werden. Somit hat hier der Betroffene die Möglichkeit, auch spontanen Sex zu haben.

Sie alle haben jedoch gemein, dass sie ohne ein Rezept nicht erhältlich sind.

Übrigens: Wer Probleme mit seiner Manneskraft hat, sollte unbedingt das Rauchen sein lassen! Nikotin sorgt dafür, dass sich die Blutgefäße verengen, wodurch das Blut schlechter in den Penis fließt.  Auch regelmäßiger Alkoholgenuss trägt nicht dazu bei, dass die Potenzprobleme der Vergangenheit angehören.

Bitte beachte allerdings auch Folgendes: Wir sind keine medizinische Seite! Bestell dir bitte keinesfalls auf Geratewohl irgendwelche Medikamente aus dem Internet oder noch schlimmer, aus dem Ausland, weil diese in Deutschland gar nicht zugelassen sind, ohne dies vorher mit einem Arzt abzusprechen. Nur ein Arzt kann feststellen, wodurch genau deine Erektionsstörung ausgelöst wird und dich somit beraten, wie ihr gemeinsam vorgehen könnt.

Viele Männer scheuen sich vor diesem Arztbesuch, da ihnen das Thema sehr peinlich ist und sie sich dafür genieren. Vielleicht hilft dir jedoch der Gedankengang als Trost, dass dein Anliegen für den Arzt etwas vollkommen Normales und gänzlich Alltägliches ist. Überwinde dich und ruf noch heute in der Praxis deines Vertrauens an.

Deine letzte Beziehung ist so schlecht gelaufen, dass dir von alleine die Lust auf Sex vergangen ist? Doch seitdem du wieder Single bist, merkst du, dass du dir sehnsüchtig eine neue Frau an deiner Seite wünschst? Dann erkundige dich jetzt bei uns nach einem Flirtcoaching. Unsere Flirtexperten zeigen dir, wie du aktiv auf fremde Frauen zugehen kannst und es dir gelingt, sie anzusprechen, mit ihnen zu flirten und am Ende sogar ihre Handynummer zu bekommen. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme!

Hier findest du weitere Beiträge, die dich interessieren könnten:

Versagensängste wegen meiner Erektionsprobleme

Gesunde Ernährung von A bis Z – Durch diese Lebensmittel wirst du 100 Jahre alt! (Hoffentlich 😋)

Neue Umfrage zeigt: Sport & Ernährung für Singles wichtig bei der Partnersuche

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 0 Durchschnitt: 0]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

1 Kommentar

Martin. G. · 11. Oktober 2017 um 23:46

Eines der besten natürlichen Potenzmittel ist das Damiana Heilkraut! Das wurde damals schon von Ureinwohnern Südamerikas benutzt und ist auch heute noch ein beliebtes und bekanntes Mittel gegen Probleme im Bett. Es gibt hier auch ein Präparat von Dr. Böhm, das aus dem pulverisierten Heilkraut besteht. Es wird jedoch hauptsächlich für Frauen beworben, weswegen wir Männer da erst einmal nachfragen müssen, ob wir das denn auch nehmen können. Und nach einer selbstgeprobten Testphase kann ich sagen: ja, wir Männer können auch das Präparat benutzen. Besonders bequem dabei ist, es ist rezeptfrei, kriegt man im Internet und in der Apotheke und natürlich ist es auch. Also die oben aufgezählten Nebenwirkungen für Viagra treffen bei dem Heilkraut einfach nicht zu.

Aber hier muss ich auch anmerken, dass bei einigen Männern auch etwas mehr Sport hier helfen würde. Besonders Kraftsport hilft uns beim Freisetzen von Testosteron, was natürlich die Potenz auch steigert. Also nicht nur faul auf der Couch liegen und Junkfood essen und dann wundern, warum nichts passiert 😉

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.