Partnersuche als Alleinerziehende – Weshalb man es als Single mit Kind so schwer hat

Als Single mit Kind hat man es nicht immer gerade leicht.

Mit steigendem Alter wird die Partnersuche nicht gerade einfacher. In unserer Jugend wissen wir noch nicht genau, was wir uns an einem Jungen oder einem Mädchen wünschen. Wir probieren uns aus, treffen uns mit Klassenkameraden, verlieben uns zum ersten Mal, führen kurzweilige Beziehungen und treffen meist nach der Schulzeit auf den ersten Menschen im Leben, mit dem die Partnerschaft länger hält.

Und irgendwann sind wir auf einmal in einem Alter, in dem die ersten ein Kind bekommen. Doch auf das erste Kind folgt meist auch die große Ernüchterung. Die Vorstellung von einer romantischen, kleinen Familie wird jäh zerstört, wenn das Kleinkind wieder die ganze Nacht durchgebrüllt hat, die Mutter vor Erschöpfung kaum noch kann und der Vater nach der Arbeit müde und angestrengt nach Hause kommt, und ebenfalls überfordert ist. Nicht selten ist die Trennung die Folge.

Auf einmal stehen wir alleine da, mit Kind. Keine Frage, wir lieben unseren Nachwuchs. Wenn wir in seine Augen blicken, dann wissen wir, wofür wir jeden Morgen aufstehen und arbeiten gehen.

Dennoch kommt in uns immer wieder der Wunsch auf, irgendwann wieder einen Partner oder eine Partnerin zu finden.

Warum ist die Partnersuche mit Kind so schwierig?

Als Single mit Kind wird man mit vielen Nachteilen konfrontiert, die das Finden eines neuen Partners oder einer neuen Partnerin erschweren.

Viele Alleinerziehende versuchen, über das Internet einen neuen Partner oder eine neue Partnerin zu finden. Offenbart man nach einigen Nachrichten, dass man bereits ein Kind hat, hört man oftmals nie wieder etwas von dieser Person.

Denn Singles, die selbst noch keine Kinder haben, schrecken häufig vor der Verantwortung zurück, die eine Partnerschaft mit einer Frau oder einem Mann mit Kind mit sich bringt. Zudem haben viele Singles auch mit 30 oder 40 Jahren noch den Wunsch, eine Familie zu gründen. Erfahren sie, dass der andere dies bereits in seinem Leben erreicht hat, ziehen sie meist weiter, da sie lieber mit jemanden ein Kind bekommen möchten, der ebenfalls noch kinderlos ist.

Lernen wir stattdessen einen Mann oder eine Frau kennen, der ebenfalls schon Kinder hat, kann es wiederum zu dem Problem kommen, dass die Kinder sich untereinander überhaupt nicht vertragen oder dass gänzlich konträre Erziehungsstile aufeinandertreffen und für Konflikt sorgen.

Alleinerziehend

Ein weiterer erschwerender Punkt ist der Kostenfaktor. Lernt eine Frau einen Mann kennen, der mit seiner Ex bereits Kinder gezeugt hat, diese nun aber bei seiner Ex leben, muss er einen hohen Unterhalt bezahlen. Die neue Freundin überlegt sich daher ganz genau, ob sie mit diesem Mann wirklich eine Familie gründe möchte, denn:

Schwangerschaft und die anschließende Elternzeit bedeutet ein geringeres Einkommen von ihrer Seite. Muss er nun ebenfalls einen großen Teil seines Gehalts für seine älteren Kinder abgeben, befürchten viele Frauen, dass die Zukunft finanziell sehr finster aussieht.

Doch nicht der Faktor „Kind“ alleine ist entscheidend, dass man es als Single mit Kind bei der Partnersuche schwer hat. Auch schlichtweg die Tatsache, dass bei einem Vollzeitjob, dem Haushalt und Kindern keine Zeit bleibt, trägt ihr Übriges dazu bei, dass in der Liebe einfach nichts vorwärts geht. Denn wie soll man auch bei mangelnder Zeit noch einen Partner finden?

Single mit Kind – Was bei der Partnersuche beachten?

Wer sich auf Partnervermittlungen oder bei Singlebörsen umsieht, der sollte darauf achten, dass er direkt in seinem Profil vermerkt, dass er bereits Kinder hat. Auf diese Weise wissen die Profilbesucher direkt Bescheid und können direkt entscheiden, ob sie sich darauf einlassen wollen oder eben nicht. Wir selbst sparen uns dadurch ebenfalls eine Menge Zeit, da wir uns folgendes Szenario sparen:

Wir treffen uns mit einer anderen Person, Sie gefällt uns gut, wir verstehen und blendend. Aus Angst, dass sie dass Interesse an uns verliert wenn sie von unseren Kindern erfährt, verschweigen wir unseren Nachwuchs. Wir treffen uns noch mehrmals, wir verlieben uns und irgendwann können wir nicht mehr verheimlichen, dass wir schon Kindern haben. Und zack, wir hören nie wieder etwas von dieser Person, weil sie sich hintergangen fühlt.

Alleinerziehend Kinder kriegen Junge oder Mädchen

Als Single mit Kind sollten wir uns von unserem inneren Zwang einen Partner zu finden, freimachen

Je mehr wir uns unter Druck setzen, dass wir endlich jemanden kennenlernen möchten, desto schwerer machen wir es uns selbst. Denn meist beginnen wir dadurch unbewusst, zu klammern. Schreiben wir dann mit einer Frau oder einem Mann und es kommt zu einem ersten Treffen, schneiden wir sehr früh Themen wie „Familie“, „gemeinsame Zukunft“ etc. an.

So früh, dass dies unser Gegenüber verschrecken könnten.

Vielleicht kommt es auch zu der Situation, dass wir während des Dates feststellen, dass unser Gegenüber sehr anders ist als wir und wir eigentlich nicht sonderlich gut harmonieren. Trotzdem halten wir an der Hoffnung fest, dass sich mit dieser Person etwas Festes entwickeln wird, einfach weil wir nicht länger alleine sein möchten.

Aber diese Verzweiflung spürt unser Gegenüber, wodurch wie die Person schnell verprellen.

Versuche stattdessen, die Zeit als Single zu genießen. Wir wissen, dass das einfacher gesagt als getan ist. Doch eine positive Grundeinstellung verhilft dir dazu, dass du ein natürliches Selbstbewusstsein ausstrahlst, unabhängig wirkst und dadurch auch bei Männern einen gänzlich anderen Eindruck hinterlässt.

Sieh deine Situation auch bitte mal von dieser Seite: Wer dich mit deinen Kindern nicht akzeptiert, der hätte sowieso nicht zu dir gepasst.

Als Single mit Kind sind gewisse Ansprüche erlaubt

Jeder Mensch hat gewisse Ansprüche, die er an seinen Partner stellt. Gibt es bereits Kinder, steigen diese Ansprüche, und das völlig zurecht. Was wollen wir schließlich mit einer neuen Frau an unserer Seite, die mit Kindern nichts anfangen kann, die sehr spontan ist, und die Wochenenden am liebsten nur ohne die Kinder verbringen will? Oder mit einem Mann, der absolut kein Verständnis für Kinder hat und von deren Anwesenheit sofort genervt ist?

Es ist nicht nur erlaubt, sondern vollkommen richtig, wenn wir uns daher selbst fragen, welche Verhaltensweisen bei einem potentiellen Partner nicht nur wünschen, sondern absolute Voraussetzung für eine Partnerschaft sind.

Gleichzeitig ist es genauso wichtig, realistisch zu bleiben. Denn es gibt keine fehlerfreien Menschen. Vielleicht haben wir einen wunderbaren Mann kennengelernt, der uns die Welt zu Füßen legt, der unsere Kinder nicht nur akzeptiert sondern liebt, der sich immer für uns Zeit nimmt, jedoch: Niemals würde er ein Fußballturnier absagen.

Egal, ob eines der Kinder krank ist, ein Freund umzieht oder wir selbst Hilfe bräuchten: Seine Mannschaft ist auf ihn angewiesen und er würde niemals zu einem Spiel absagen. Es ist in Ordnung, wenn uns das nervt und in gewissen Momenten stört. Aber dennoch: Jeder Mensch hat eine Schwäche. Die wichtige Frage ist doch, wie sehr stört diese uns wirklich? Hindert uns diese Eigenschaft wirklich daran, mit ihm eine Beziehung zu führen?

Familie gründen Alleinerziehend

Als Single mit Kind sollten wir uns über verschiedene Kanäle auf die Partnersuche begeben

Es existieren zahlreiche Partnerbörsen, die sich explizit an Alleinerziehende richten. Heutzutage haben schon viele Paare mithilfe des Internets zueinandergefunden. Dennoch raten wir, auch auf anderen Kanälen aktiv zu werden.

Ein erster hilfreicher Schritt kann darin bestehen, den Freundinnen und Freunden zu erzählen, dass wir zwar insgesamt sehr glücklich sind, uns dennoch mittlerweile wieder nach einem Partner oder einer Partnerin sehnen. Auf diese Weise kann es uns schnell passieren, dass bei der nächsten größeren Feier oder dem nächsten Treffen auf einmal ein Single Mann oder eine Single Frau mit dabei ist, die wir noch nicht kennen.

Denn: Häufig haben die eigenen Freunde in ihrem Bekanntenkreis ebenfalls eine Person, die auf der Suche ist und die für ins infrage kommen könnte.

Zudem empfehlen wir, die Menschen immer erst kennenzulernen, bevor wir eine Entscheidung fällen. Oftmals denken wir im ersten Moment, dass die andere Person nicht zu uns passt und wir zu unterschiedlich sind. Doch so etwas kann sich durch ein Gespräch grundlegend verändern.

Du bist ebenfalls Single mit Kind und wünschst dir mittlerweile nichts sehnsüchtiger, als endlich einen Partner zu finden, der zu dir passt? Aber alle Männer, die du kennenlernst, kommen für dich einfach nicht infrage? Dann solltest du dich bei uns nach einem Flirtcoaching erkundigen. Unsere Flirtexperten zeigen dir, wie du Männer in deinem Alltag auf dich aufmerksam machst und du du generell mehr Männer kennenlernst. Damit auch du den Richtigen findest.

Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme!

Die Partnersuche als Single mit Kind – Hier findest du weitere Tipps

Alleinerziehender Vater auf Partnersuche – So findest du die Richtige

Alleinerziehende suchen vorrangig Alleinerziehende

Du bist Singlemama? Das muss dein neuer Partner mitbringen!

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 2 Durchschnitt: 3.5]

1 Gedanke zu „Partnersuche als Alleinerziehende – Weshalb man es als Single mit Kind so schwer hat“

  1. danke für den interessanten Beitrag! Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Partnersuche für Alleinerziehende im Internet besser ist, da wenn man bspw. beim Weggehen jemand kennenlernt und man sagt, dass man ein Kind hat, das Interesse häufig schon vorbei ist. Im Internet kann man ja angeben im Profil wenn man ein Kind hat und es melden sich nur welche, die Interesse haben.

    Macht weiter so! LG,
    Jenny

    Antworten

Schreibe einen Kommentar