Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Trennung ja oder nein? Diese Frage stellen sich viele, die nicht mehr glücklich sind

Je länger wir uns bereits in einer festen Beziehung befinden, desto schwerer fällt es uns häufig zu akzeptieren, wenn wir uns auseinander gelebt haben und die Beziehung in die Brüche geht. Wir wollen an etwas festhalten, an etwas klammern, das uns längst nicht mehr glücklich macht, einfach weil die Partnerschaft zum Alltag geworden ist und der Alltag als Single uns bedrohlich und finster erscheint.

Wer für sich herausfinden möchte, ob er weiterhin an der Beziehung festhalten will und darum kämpfen möchte, oder ob ein Schlussstrich doch besser ist, der muss vor allem ehrlich zu sich selbst sein und auf sein Herz hören.


Coaching zur Partnersuche
Es funktioniert
Video ansehen

Trennung ja oder nein? Mache deine Entscheidung nicht von rationalen Gründen abhängig

Vielleicht haben wir es bei unseren Eltern erlebt, vielleicht bekommen wir es gerade bei guten Bekannten aus dem Freundeskreis mit, vielleicht betrifft es uns selbst:

Zahlreiche rationale Gründe sprechen gegen die Trennung.

Da wäre beispielsweise die gemeinsame Wohnung, aus der einer von beiden ausziehen müsste. Oder gar das gemeinsam gekaufte Haus, was bedeutet, dass einer von beiden den anderen auszahlen muss. Da ist die Firma, in der man gemeinsam mit dem Partner arbeitet und dem man somit nach der Trennung häufig über den Weg laufen wird. Da ist vielleicht auch die eigene finanzielle Abhängigkeit von der besseren Hälfte, die mehr Miete bezahlt und uns jeden Monat durchfüttert.

All diese Gründe scheinen gegen eine Trennung zu sprechen. Die Frage, die wir uns jedoch in dieser Situation stellen müssen lautet, werden wir wirklich glücklich, wenn wir alleine aus diesen Gründen mit dem Partner zusammen bleiben? Möchten wir wirklich aufgrund der finanziellen Absicherung unser restliches Leben mit einem Mann/ einer Frau verbringen, deren Anwesenheit uns nichts gibt, für die wir nichts empfinden, die uns völlig egal ist?

Verharren in dieser Beziehung, trotz fehlender Emotionen, nur aufgrund rationaler Gefühle, steigt zudem die Gefahr, dass wir uns eines Tages fremdverlieben werden. Auf einmal begegnen wir diesem Mann oder dieser Frau, die uns irgendwie so viel mehr gibt, als der Partner oder die Partnerin es kann.

Trennung ja oder nein erste gemeinsame Wohnung

Trennung ja oder nein? Handelt es sich vielleicht einfach nur um eine schwierige Phase?

Jede Partnerschaft durchlebt Höhen und Tiefen. Das ist völlig normal und gehört leider vollkommen dazu. Entscheidend ist doch daher die Frage, ob ihr vielleicht zurzeit einfach eine enorm anstrengende Phase durchmacht.

Da ist nicht nur der Jobverlust deinerseits, da ist auch noch die plötzliche Erkrankung des Schwiegervaters, die anstrengende Pubertät des gemeinsamen Kindes, die unerwartete Mieterhöhung, das kaputt gegangene Auto und die neuen Nachbarn, die sich wegen jeder Kleinigkeit beschweren. Solche Phasen sorgen für Stress und Streit. In einigen Monaten kann sich eure Situation schon stark verbessert haben.

Anders sieht es hingegen aus, wenn du schon seit mehreren Monaten, vielleicht sogar schon seit mehreren Jahren sehr unglücklich bist. Denn: Hat sich seit Jahren nichts in eurer Beziehung zum Positiven verändert, ist die Gefahr groß, dass sich auch in nächster Zukunft nichts ändern wird.

Trennung ja oder nein? Sieht du eine gemeinsame Zukunft mit der anderen Person?

Um diese Frage für dich beantworten zu können, musst du besonders ehrlich zu dir selbst sein. Wie siehst du deine Zukunft? Siehst du dich in deiner Zukunft alleine, als Single, die Zeit für deine Hobbys und Leidenschaften nutzend? Siehst du dich mit einem/einer Fremden Hand in Hand den Fluss entlang spazieren? Oder siehst du dich mit deinem jetzigen Partner/ deiner jetzigen Partnerin gemeinsam Arm im Arm im Bett liegend, bei einem romantischen Sektfrühstück?

Frage dich ehrlich, was du willst. Setz dich mit der Frage auseinander, ob du wirklich (!) daran glaubst, dass du mit deinem jetzigen Partner wieder eines Tages glücklich sein kannst. Diese Frage zu beantworten gelingt dir vielleicht einfacher, wenn du dich fragst, was du für die Person neben dir wirklich empfindest.

Handy Knigge Trennung ja oder nein

Trennung ja oder nein? Welche Gefühle hast du für den Partner/ die Partnerin?

Meist denken wir über eine Trennung nach, wenn wir uns über unsere Gefühle nicht mehr sicher sind. Dabei ist es gar nicht so schwierig, herauszufinden, wie es um unsere Emotionen steht. Schwieriger ist es meist hingegen, sich die vorhandenen oder auch fehlenden Gefühle wirklich einzugestehen.

Um herauszufinden, wie du empfindest, solltest du dir das Gesicht von ihr oder ihm vorstellen. Was fühlst du, wenn du an sie oder ihn denkst? Hass, Trauer Wut? Verzweiflung? Oder sind es doch die Gefühle des Angekommen seins, Liebe und Zuneigung?

An was denkst du, wenn er oder sie nach Hause kommt? Bist du genervt, dass du die vier Wände nicht mehr für dich alleine hast? Freust du dich, dass ihr über euren Tag sprechen könnt?

Und zu guter Letzt: An welche Person denkst du, wenn du alleine im Bett liegst? Vermisst du deinen Partner/ deiner Partnerin, wenn ihr die Nacht nicht gemeinsam verbringen könnt?

Das Schwierige bei diesen Fragestellungen besteht meist nicht darin, Klarheit über die eigenen Gefühle zu bekommen, sondern diese Klarheit zu akzeptieren. Auch dann, wenn sie nicht so ausfällt, wie wir es uns eigentlich wünschen.

Trennung ja oder nein – Habt ihr überhaupt über eure Situation gesprochen?

Oftmals ist es leider so, dass einer von beiden nicht mehr mit der Partnerschaft glücklich ist, derjenige jedoch über diesen Fakt nicht mit dem Partner spricht aus Angst, ihn zu verletzen oder aus der Befürchtung heraus, dass der andere dann sofort Schluss macht.

Der andere ahnt jedoch nicht im Entferntesten, dass du starke Zweifel an der Beziehung hast.

Der springende Punkt ist jedoch der: Nur, wer genügend mit seinem Partner spricht, gibt sich selbst und dem Partner auch die Chance, etwas an der Beziehung zu verändern. Denn nur dann weiß der Partner, was in unserem Inneren vorgeht und erst dann werden sich beide über mögliche Konsequenzen einer Trennung bewusst.

Konfrontiere dich somit bitte zunächst selbst mit der Frage, ob du jemals offen und ehrlich mit ihm oder ihr über deine Gefühlswelt gesprochen hast.

Trennung ja oder nein geringes Selbstbewusstsein Entfremdung Asexualität asexuell unglücklich sein unglücklicher Single

Trennung ja oder nein? Habt ihr schon alles versucht?

Habt ihr jemals versucht, etwas an eurer Beziehung zu verändern? Habt ihr euch wieder mehr Zeit füreinander genommen, habt ihr wieder regelmäßig Abende für euch als Pärchenabend genutzt, um euch wieder anzunähern? Habt ihr vielleicht sogar schon eine Paartherapie besucht?

Oder streitet ihr euch nur, schreit euch nur an, aber habt es bisher noch nicht geschafft, an eurer Beziehung zu arbeiten?

Vor allem, wenn ihr schon verheiratet seid, solltet ihr nichts unversucht lassen und eine Trennung erst dann in Erwägung ziehen, wenn ihr wirklich alle Möglichkeiten, die Ehe zu retten, ausgeschöpft habt.

Generell werden heutzutage leider häufig Beziehungen viel zu schnell weggeworfen. Sobald es mal nicht mehr rosig läuft, denken viele über eine Trennung nach. Wenn du jedoch Gewissheit darüber hast, dass du mit deinem momentanen Partner/ Partnerin an der Seite keinesfalls mehr glücklich wirst, dann wirst es Zeit, die Zelte abzureißen und weiterzuziehen. Denn jeder hat es verdient, ein glückliches Leben zu führen.

Seit der Trennung bist du Single? Und du hast das Gefühl, dass du niemals mehr einen neuen Partner oder eine neue Partnerin finden wirst? Dabei wünschst du dir nichts sehnsüchtiger, als dich endlich wieder neu zu verlieben? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching. Unsere Flirtexperten zeigen dir, wie du es schaffst, in deinem Alltag mit dem anderen Geschlecht in Kontakt zu kommen und zu flirten. Damit auch du nicht länger alleine bist.

Trennung ja oder nein? Hier findest du Tipps zum Beenden einer Beziehung

Themenwoche Seitensprung: Ich bin betrogen worden, soll ich Schluss machen oder nicht?

Du führst eine unglückliche Beziehung? Zeit für einen Schlussstrich

Wie mache ich Schluss? Das Ende einer Beziehung

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 4 Durchschnitt: 3.3]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.