Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Eigentlich war deine Beziehung ganz in Ordnung. Dachtest du zumindest.

Klar hat auch bei euch irgendwann Routine geherrscht. Aber das ist doch völlig normal, oder etwa nicht? Im Bett lief mit den Jahren ebenfalls immer weniger. Euer Alltag war stets vorhersehbar und durchgeplant. Euer Sexleben? Eine freundschaftliche Übereinkunft dahingehend, dass ihr beide keine Lust aufeinander habt. Klingt furchtbar? Naja, so furchtbar ist es eigentlich gar nicht. Gar kein Sex ist dir lieber als leidenschaftsloser Sex. Dachtest du. Bis du auf einmal verliebt in eine Frau warst. Und zwar nicht deine feste Freundin.

Deine Partnerschaft lässt sich am besten mit einer guten Freundschaft vergleichen. Ihr kennt einander. Wisst, wie der jeweils andere tickt. Du kannst dich immer auf sie verlassen. Doch Leidenschaft, gar sexuelle Lust aufeinander? Fehlanzeige. Das klingt jedoch negativer, als es eigentlich ist. Denn wir fühlen uns geborgen und angekommen. Dinge, die viel Wert sind.


Verliebt in eine Frau, obwohl wir in festen Händen sind

Heißt es, wenn wir uns in eine andere Person verlieben, dass wir zwangsläufig in unserer Partnerschaft unglücklich sind? Müssen wir die Verliebtheit dem Partner gestehen? Wäre es unfair, die Verliebtheit zu verschweigen und die Beziehung einfach weiterhin fortzuführen?

Erst einmal gilt: Ruhe bewahren.

Viel zu viele Menschen konzentrieren sich in dieser misslichen Lage ausschließlich auf ihre Verliebtheit und die Person ihrer Begierde (was ja auch normal ist, wenn man verliebt ist) und lassen sich zu vorschnellen Entschlüssen hinreißen. Ehe sie sich versehen, sind sie mit ihrer heimlichen Liebe im Bett gelandet, beenden die langjährige Beziehung, schmeißen alles für die neue, vermeintlich große Liebe hin und stellen nach nur wenigen Wochen fest: Das Feuer ist direkt wieder erloschen, dieser neue Mensch passt absolut nicht zu ihnen.

Was genau ist hier passiert?

du bist verliebt in eine Frau obwohl du in einer Beziehung bist

Warum wir plötzlich verliebt in eine Frau sind, obwohl wir in einer Partnerschaft leben

Meist wissen wir die Dinge, wie wir bereits besitzen, nicht zu schätzen. Wir nehmen ihren Wert erst wahr, wenn wir sie nicht mehr haben. So ergeht es uns nicht selten auch mit unserer Partnerin bzw. unserem Partner. Es wird für uns zu einer Gewohnheit, in einer Beziehung zu sein. Alles, wonach wir uns als Single gesehnt haben, ist jetzt eine Selbstverständlichkeit für uns. Abends gemeinsam einschlafen. Zusammen kochen. Immer jemanden zu haben, mit dem wir gemeinsam in den Urlaub fliegen. zu wissen, zu wem wir mit unseren Problemen kommen können.

Stattdessen sehnen wir uns jetzt nach Aufregung, nach etwas Neuem. Und genau dies finden wir, wenn wir uns plötzlich in einen fremden Menschen verlieben. Auf einmal fühlen wir uns wieder wie in unserer Jugend.

Unsere Magengegend zieht sich zusammen, wenn wir nur an diese Person denken. Wir sind aufgeregt. Wir wollen den anderen sehen, gleichzeitig verfolgt uns das schlechte Gewissen. Landen wir miteinander im Bett, ist alles aufregend. Wir erkunden gegenseitig unsere Körper. Der Sex fühlt sich ganz anders an, als wie wir es mit unserer Partnerin gewöhnt sind. Diese Frau neben uns riecht anders, schmeckt anders, bewegt sich anders, stöhnt anders, fühlt sich anders an.

Wir fühlen uns auf einmal lebendig wie lange nicht mehr.

Dazu kommt auf einmal auch das Gefühl, begehrenswert zu sein. Wer sich seit vielen Jahren in einer festen Beziehung befindet, der fragt sich manchmal, ob er überhaupt noch auf das andere Geschlecht attraktiv wirkt. Diese Bestätigung finden wir dann in dem Seitensprung.

Das Problem? Nur weil wir verliebt in eine Frau sind, bedeutet dies nicht, dass sie auch tatsächlich zu uns passt. Dass wir mit ihr glücklich werden können.

Und genau dies ist die Falle, in die so viele Singles tappen. Sie lassen sich auf die Affäre ein, beenden die Beziehung und hoffen, mit dem neuen Menschen glücklich zu werden. Doch schon nach wenigen Wochen stellen sie fest, dass all dies ein großer Fehler gewesen ist. Dieser neue Mensch ist gar nicht richtig bereit, sich für eine Beziehung zu öffnen. Er oder sie hat unwahrscheinlich viele Angewohnheiten, mit denen wir definitiv nicht klar kommen.

Ein bisschen Schwärmen ist noch kein Grund, die Beziehung zu beenden

Bevor du Schritte in die Wege leitest, die du später bereust, solltest du dich zunächst fragen, wie intensiv überhaupt deine Gefühle sind. Wir müssen uns dringend von der Vorstellung lösen, dass nur weil wir eine Partnerin haben, wir keine anderen Personen attraktiv finden dürfen. Es wird uns immer wieder, trotz Partnerschaft passieren, dass wir auf der Straße gehen, jemanden sehen und uns denken „Wow, er/ sie sieht wahnsinnig gut aus.“ Das bedeutet jedoch noch lange nicht, dass wir unsere Partnerin nicht mehr attraktiv genug finden.

Vielleicht ist da auch ein bisschen mehr. Vielleicht ist da immer ein Bauchkribbeln, sobald die Kollegin zur Türe hereinkommt. Ein Gefühl, das wir schon lange nicht mehr hatten.

Klar, eigentlich wünschen wir uns, dass wir dieses Bauchkribbeln bei unserer Partnerin hätten. Es ist allerdings normal, dass das Kribbeln irgendwann schwindet. Ausgelöst wird dieses durch unsere Hormone. Da die Hormonausschüttung für den Körper jedoch unglaublich starken Stress bedeutet, ist der Körper darum bemüht bald wieder Ruhe einkehren zu lassen. Die Konsequenz? Das Kribbeln schwindet.

du willst sexy Frauen kennenlernen und erobern und mit ihnen ins Bett gehen

Was tun, wenn wir uns wirklich verliebt haben?

Anders gestaltet es sich, wenn wir voller Überzeugung sagen können, dass wir uns wirklich in sie als Person verliebt haben.

Achtung: Oftmals sind Menschen nur in das Gefühl des Verliebtseins verliebt, die Person selbst spielt hierbei gar keine Rolle.

Geht es dir wirklich um sie als Person?

Wenn du dir tatsächlich sicher bist, dass du sie als Menschen liebst, musst du dich mit der Frage auseinandersetzen, wie es mit deiner Beziehung weitergehen soll.

Weiterhin mit ihr zusammenbleiben wäre mehr als unfair. Am Ende bleibt es allerdings natürlich deine Entscheidung, ob du dich trennst.

Bitte beachte allerdings folgendes: Du solltest nicht die Beziehung mit deiner jetzigen Partnerin beenden mit dem Ziel vor Augen, mit der neuen Frau eine Beziehung eingehen. Denn ist dies derzeit deine Wunschvorstellung (was ziemlich wahrscheinlich der Fall ist), ist die Gefahr groß, dass du enttäuscht wirst. Nur, weil du nach der Trennung Single bist, bedeutet dies nicht, dass du mit der anderen Frau zusammen kommst geschweige denn, dass ihr eine Beziehung führt und dabei auch glücklich seid.

Stattdessen solltest du aus dem Beweggrund heraus die Beziehung beenden, dass deine Partnerin es verdient hat einen Partner an der Seite zu haben, der genauso viel empfindet und Liebe schenken kann wie sie.

Du hast deine letzte Beziehung beendet weil du nicht mehr glücklich warst? Seitdem bist du Single und lernst keine Frauen kennen? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer. Unsere Flirtprofis zeigen dir, wie du in deinem Alltag mit fremden, attraktiven Frauen in Kontakt kommst. Wir freuen uns auf dich!

Verliebt in eine Frau, obwohl du in einer Beziehung bist? Hier findest du weitere Tipps:

Verliebt in beste Freundin – Was soll ich tun?

Wie merke ich, dass ich verliebt bin?

Was tun, wenn du heimlich verliebt bist?

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 0 Durchschnitt: 0]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.