Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Blind Dates sind heutzutage für die meisten Singles eher der Standard als die Ausnahme.

Fast jeder Single hat sich mittlerweile schon einmal über Tinder und Co. verabredet. Zwar bekommen wir bei Flirtapps bereits vorab Bilder zu Gesicht, dennoch sind sich beide trotz ausgetauschter Nachrichten einander fremd und wissen nicht so richtig, worauf sie sich einlassen.

Doch woher kommt diese Entwicklung? Und vor allem, ist dies positiv oder negativ zu sehen?


+ Sommeraktion +

Blind Dates hat es schon lange vor dem Zeitalter des Internets gegeben

Tinder sei Dank ist es heutzutage jedem Single per Wisch einfach und ohne große Mühen möglich, sich mit einem anderen Single zu verabreden. Kennen tun sich beide nicht, nur Bilder sind schon vorab bekannt und eben das, was miteinander geschrieben wurde.

So richtig Blind Date mäßig ist das irgendwie nicht, und doch: Es verabreden sich zwei Menschen, die sich einander noch nie zuvor im Alltag begegnet sind und sich absolut fremd sind.

Doch schon unsere Großeltern haben Blind Dating betrieben. Wie? So, wie es zu damaligen Zeiten üblich gewesen ist: Per Zeitungsannonce wurde die Partnersuche inseriert. In einer kurzen und knackigen Beschreibung, nicht mehr als zwei Sätze, wurde ein wenig persönliches über sich selbst geschrieben, um danach in ähnlich knapp gehaltener Form zu erklären, wonach gesucht wird. Mit Erfolg.

In China ist dies übrigens bis heute üblich. Dort gibt es riesige Märkte, auf denen tausende von Steckbriefen ausgestellt werden von Singles, die noch zu haben sind.

Flirten im Chat Blind Date

Weshalb sind Blind Dates und Online Dating beliebt wie eh und je?

Wir leben in einer Zeit, in der alles schnell und effektiv sein muss. Die Berufswelt erwartet, dass wir flexibel sind und keine Probleme damit haben, für einen neuen Job den Wohnort zu wechseln. Dies wiederum führt dazu, dass immer mehr Menschen sich einsam fühlen, trotz sozialer Medien. Der Beruf, Überstunden, eine neue Heimat, Alltagsstress, wo sollen da neue Freunde, gar eine Partnerin herkommen?

Diesen Mangel versuchen viele online auszugleichen.

Da überrascht es nicht, dass immer mehr Menschen zu Dating Apps wie Tinder, Lovoo und Badoo greifen, auf der Suche nach etwas Lockerem oder eben der ganz großen Liebe.

Dein erstes Blind Date steht an? Mit diesen Tipps geht nichts schief

1. Erwarte nicht zu viel

Natürlich erhoffen wir uns, dass das Gegenüber uns wenigstens optisch direkt zusagt. Perfekt wäre es, wenn wir uns mit der anderen Person auch noch gut verstehen, einander sympatisch sind und beide direkt wissen, dass es zu einem zweiten Treffen kommen wird oder das Date direkt in die Wohnung verlegt wird.

So also unsere Traumvorstellung. Doch selbst wenn wir vorab Bilder von der anderen Person gesehen haben, bedeutet dies nicht, dass diese aktuell gewesen sind. Und schreiben lässt sich vieles. Wer bei Nachrichten selbstbewusst rüberkommt, kann im echten Leben dennoch eine graue Maus sein.

Natürlich ist es falsch, mit einer negativen Einstellung zum Treffen zu gehen. Denn dann wird das Date garantiert nichts. Jedoch sollten wir gleichzeitig unsere Erwartungshaltung nicht zu hoch ansetzen. Wer sich erhofft, sich sofort unsterblich zu verlieben und der großen Liebe gegenüberzustehen, der wird höchstwahrscheinlich enttäuscht.

Flirten im Chat Blind Date

Trink vor Aufregung nicht zu viel

Je nach Lokalität kann man beim ersten Treffen schon mal dazu neigen, ein wenig zu tief ins Glas zu blicken. Irgendwie sind wir aufgeregt, und da wir in den letzten Monaten nicht mehr viel getrunken haben, vertragen wir auch nichts mehr. Und plötzlich stehen wir auf, gehen auf die Toilette und merken: Ups.

Alkohol lockert auf. Das stimmt. Doch wer zu viel trinkt, der bekommt am Ende nichts mehr mit, beginnt zu lallen oder bekommst sonstige Ausfallerscheinungen. Lieber nicht.

Sprich aus, was du dir wünscht

Während manche Menschen absolut keine Probleme damit haben zum Ausdruck zu bringen, was sie sich wünschen, zögern andere bei diesem Punkt extrem.

Frage dich ehrlich, was du dir von dem Date mit ihm/ ihr erhoffst. Willst du dich einfach wieder verlieben, weil du schon lange als Single durchs Leben gehst und dir endlich etwas Gemeinsames mit einer anderen Person aufbauen möchtest? Oder hat dich deine letzte Beziehung in solchem Maße verletzt, dass du dich in der kommenden Zeit nicht fest binden möchtest, sondern nur etwas Lockeres suchst?

Was auch immer es ist, bring dies zum Ausdruck! Wer beim ersten Treffen nicht mit offenen Karten spielt, handelt nicht nur der anderen Person gegenüber unfair, auch macht er sich selbst unglücklich.

Was nützt es, ihm oder ihr zu sagen, dass wir uns etwas Festes wünschen, nur um den anderen ins Bett bekommen? Nicht nur haben wir dann einer Person das Herz gebrochen, auch dürfen wir dann nicht überrascht sein, wenn wir mit Nachrichten bombardiert werden und plötzlich gestalkt werden.

Umgekehrt fallen wir wahrscheinlich auf die Nase, wenn wir uns auf eine lockere Affäre einlassen, obwohl wir die andere Person heimlich toll finden und gerne mit ihr zusammen wären.

Damit wir uns selbst vor einer Enttäuschung bewahren, sollten wir somit ehrlich bleiben, wenn dieses Thema zur Sprache kommt.

flirten und chatten Blind Date

Versetzt werden beim Blind Date?

Online Dating ist, trotz Profilbilder, relativ anonym, eben weil man sich noch nicht kennt. In der Anonymität fühlen sich Menschen sicher. Sie betreiben Hetzparaden, beschimpfen andere und trauen sich die Dinge zu sagen, die sie niemals im wahren Leben aussprechen würden. Leider führt dies auch dazu, dass viele Menschen ihre Manieren vergessen.

Nicht selten müssen daher Singles die miese Erfahrung sammeln, beim Blind Date versetzt zu werden.

Gibt es ein schrecklicheres Gefühl? Und weshalb machen Menschen so etwas?

Da gibt es die einen, die uralte Bilder von sich einstellen, auf denen sie sportlich und aktiv aussehen. Nur, das sie seitdem 15 Kilos zugenommen haben und sich dafür schämen. Nun kommen sie aus der Sache nicht mehr heraus und entscheiden sich für den feigsten Weg, den sie einschlagen können: den anderen zu versetzen.

Dann gibt es die, die an einem echten Treffen sowieso nicht interessiert sind, sondern nur austesten wollen, wie hoch ihr Marktwert ist. Auch nicht gerade besser.

Der dritte Fall sind diejenigen, die zum Treffpunkt gehen, von weitem ihr Blind Date erblicken, sich etwas anderes erhofft hatten und einfach auf dem Absatz kehrt machen. Auch nicht die feine Art. Wenigstens den anderen begrüßen, einen kurzes Gespräch führen und dann zeitnah erklären, dass es wohl doch nicht passt, hätte schon drin sein müssen.

Und dann gibt es noch die vierte Gruppe von Menschen. Diejenigen, die schon dermaßen viele negative Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht gesammelt haben, dass sie furchtbar verbittet sind und daher den Frauen/Männern einfach eins auswischen wollen. Miese Nummer!

Aber das wichtigste? Lass dich davon nicht herunterziehen. Wenn du versetzt wurdest, dann nimm dies nicht persönlich. Suche den Fehler nicht dir. Die Schuld liegt definitiv am geringen Selbstbewusstsein des anderen!

Du bist von deinen Blind Dates nur enttäuscht gewesen, so dass du jetzt endlich im echten Leben Männer/Frauen kennenlernen möchtest? Aber du weißt einfach nicht, wie du deine Partnersuche in Gang bringen kannst? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer oder einem Flirt Workshop für Frauen. Bei uns erfährst du, wie du in deinem Alltag mit dem anderen Geschlecht in Kontakt kommst und was du verändern musst, damit du endlich den Richtigen/ die Richtige findest. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.

Hier findest du weitere Tipps für dein Blind Date und zum Online Dating:

107 lustige Fragen über mich für das Online Dating

Partnersuche online – Weshalb auch im Internet nicht immer die große Liebe wartet

Online Dating Deutschland – Das hat sich in den letzten 10 Jahren verändert

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 0 Durchschnitt: 0]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.