Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Sonne, Strand, Palmen und ein kleiner Urlaubsflirt.

Für viele gehört ein prickelnder Urlaubsflirt einfach zum perfekten Sommerurlaub dazu. Doch weshalb sind wir eigentlich im Urlaub so offen und kommunikativ? Weshalb flirtet es sich am Ballermann oder der türkischen Riviera so viel besser, als in der guten Heimat?

Flirten um Urlaub – Weshalb fällt es uns plötzlich so leicht?

Sommerurlaube sind doch einfach etwas Herrliches. Endlich können wir von der Arbeit abschalten. Wir spüren den warmen Sand unter unseren Füßen, wir riechen das Salzwasser des Meeres und unsere Haut hat bereits erste Abdrücke von der Sonnenstrahlung bekommen. Seit wir mit dem Flugzeug gelandet sind, haben wir nicht ein einziges Mal an unsere Arbeit gedacht. Wir haben das Paradies auf Erden gefunden. Seit Wochen können wir endlich nachts ohne Probleme durchschlafen.


Coaching zur Partnersuche
Es funktioniert
Video ansehen

Und wir merken, wie offen und locker wir auf einmal sind, auch anderen Menschen gegenüber. Und das der Tatsache zum Trotz, dass wir sonst im Alltag eher schüchtern sind und Probleme damit haben, aktiv auf andere Leute zuzugehen und das Gespräch zu suchen.

Woher kommt dieser plötzliche Wandel?

„Schuld daran“ trägt unter anderem, dass wir einfach nicht mehr gestresst sind. Zuhause hetzten wir nur so durch den Alltag. Ständig haben wir es eilig, weil wir noch die Bahn bekommen wollen, im Supermarkt schnell den Einkauf erledigen möchten oder wir durch den Regen zum Auto rennen. Dieser Stress fällt jetzt von uns ab. Auf einmal sind wir offen für die Menschen um uns herum. Auf einmal haben wir die Zeit, mit anderen ein Gespräch zu führen. Auf einmal merken wir, wie viel Spaß es macht, neue Leute kennenzulernen.

Daneben trägt auch der Gedanke, dass uns hier ja niemand kenne, enorm zu unserer Lockerheit bei. Besonders deutlich wird dies an Party-Orten wie dem berühmten und berüchtigten Ballermann. Von der Jugend bis ins Rentenalter wird hier nicht nur gefeiert, sondern getrunken, geknuscht und gefummelt was das Zeug hält. Das Wissen, dass an diesem Ort uns niemand kennt und wir uns somit gar nicht blamieren können, enthemmt uns und trägt dazu bei, dass wir wesentlich häufiger auf andere Menschen zugehen und der Gedanke an einen möglichen Korb gar nicht mehr schmerzt.

Der Sonnenschein selbst trägt seinen Übriges dazu bei. Unser Körper bildet das wichtige Vitamin D. Die Folge? Wir fühlen uns insgesamt glücklicher.

Urlaubsflirt

Dass wir im Urlaub mehr flirten, liegt alleine an unserem Verhalten

Wie es wahrscheinlich in den bisherigen Zeilen bereits deutlich geworden ist: Dass wir im Urlaub häufiger Flirten liegt einfach daran, dass wir selbst offener sind und aktiver auf andere zugehen. Zudem gesellt sich der Fakt hinzu, dass es den Menschen um uns herum genauso geht. Auch bei ihnen sinkt das Stresslevel, während Entspannung und gute Laune sich ausbreiten. Dies wiederum führt dazu, dass wir von Menschen umgeben sind, die ebenfalls in Flirtstimmung sind, was das entstehen von Flirts natürlich befeuert.

Auch der Alkoholpegel trägt meist seinen kleinen Anteil dazu bei. Es ist einfach zu verführerisch, am schon nachmittags einen kleinen Cocktail zu schlürfen oder ein Gläschen Bier zu trinken.

Im Urlaub finden wir prickelnde Flirts, doch selten die große Liebe

Gefährlich wird Flirten im Urlaub dann, wenn wir von uns selbst wissen, dass wir uns unheimlich schnell verlieben. Denn die große Liebe finden wir im Urlaub meist nicht.

Weshalb? Das ist schnell erklärt. Treffen wir im Urlaub beispielsweise auf eine andere Deutsche, denken wir uns im ersten Moment, wie klein die Welt doch ist. Haben wir uns jedoch verliebt und stellen mit Erschrecken fest, dass sie bei Flensburg wohnt, wir jedoch im tiefsten Schwarzwald leben stellen wir fest, dass eine solche Entfernung durchaus zerstörerisch für die Liebe ist.

Genau das ist das Problem, welches wir bei Fernbeziehungen haben.

Zudem gibt es noch eine weitere Problematik: Im Urlaub befinden wir uns im Ausnahmezustand. Wir sind gelassen, entspannt, gut gelaunt. Genauso ergeht es der Flirtpartnerin/ dem Flirtpartner.

Singlereisen mit 40 Urlaubsflirt

Beschließen wir, nach dem Urlaub uns mit der anderen Person nochmals zu treffen, lernen wir diese zum ersten Mal im Alltag kennen. Auf einmal erfahren wir, wie dieser Mensch in Stresssituationen tickt. Und uns gefällt plötzlich gar nicht mehr, was wir da sehen.

Zusätzlich bekommen wir jetzt all die Marotten zu Gesicht, von denen im Urlaub nicht die kleinsten Anzeichen vorhanden gewesen sind. So beispielsweise, dass er oder sie absolut nicht auf seinen Körper achtet. Nach der Arbeit gibt es nichts als Pizza, Chips und Energiedrinks, dazwischen wird noch geraucht. Ob wir uns auf Dauer eine Beziehung mit dieser Person wirklich vorstellen können?

Oder aber wir stellen auf einmal mit Entsetzen fest, wie sehr der andere noch an seinen Eltern hängt und es nicht im Geringsten geschafft hat, sich von den Eltern abzunabeln.

Noch schlimmer: Die gut gelaunte Person aus dem Urlaub existiert gar nicht mehr. Stattdessen erzählt der oder die andere nur über die Sorgen, die ihn quälen. Beschwert sich über den Job und den Alltag. Und schafft es doch nicht, diese Dinge aktiv in Angriff zu nehmen und daran etwas zu ändern.

Umstände, die es wahrlich erschweren, im Urlaub die große Liebe zu finden.

Urlaubsflirt

Warum ein Sommerromanze trotzdem zum Urlaub dazu gehört:

Wer sich darauf einstellt, dass er im Urlaub nicht die große Liebe finden wird, der kann durch einen kleinen Flirt oder mehr seinen Urlaub wahnsinnig bereichern.

Weshalb? Flirten macht Spaß und steigert unsere Laune. Zudem tut ein kleiner Flirt unserem Selbstbewusstsein gut. Uns wird gewahr, dass wir durchaus beim anderen Geschlecht gut ankommen und die anderen Menschen an uns Interesse haben. Dies führt dazu, dass wir nicht nur den restlichen Urlaub die gesamte Zeit ein Grinsen im Gesicht haben. Nein, auch zuhause erinnern wir uns gerne an diesen Urlaub zurück und stellen auf einmal fest, dass wir unsere Offenheit und neue Selbstsicherheit nicht verloren, sondern nach Deutschland mitgenommen haben.

Also: Auf in den Flieger, viel Spaß am Strand und natürlich viel Erfolg beim Flirten im Urlaub!

Du hast absolut kein Talent was das Flirten anbelangt? Dabei hättest du gerne endlich mehr Erfolg bei Frauen, aber du weißt einfach nicht, wie du auf sie zugehen kannst? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching. Unsere Liebesexperten zeigen dir, wie es dir gelingt, aktiv auf fremde Frauen zuzugehen, sie anzusprechen und mit ihnen zu flirten. Damit auch du mehr Erfolg bei Frauen hast. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.

Flirten im Urlaub? Hier findest du weitere Beiträge, die dich interessieren könnten:

Weshalb sich Urlaub alleine lohnt und jeder einmal alleine im seinem Leben verreisen sollte

Urlaubsflirt – Weshalb nach der Reise oft die Ernüchterung kommt

Urlaub gebucht, Beziehung geplatzt – Was tun?

 

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.