Ich fühle mich alleine – Wie du etwas an deiner Situation veränderst

Jeder Mensch hat Phasen, in denen er sich alleine fühlt

Je nach Lebensentwurf erreichen wir eines Tages vielleicht den Punkt, an dem wir feststellen, dass wir uns alleine fühlen. Dies kann beispielsweise durch einen Umbruch im Leben entstehen, etwa weil wir für das Studium aus unserem Heimatort wegziehen oder weil wir nach dem Studium die Stadt verlassen, um unseren Traumjob zu ergattern.

Dies kann aber auch der Moment sein, wenn uns freundenstrahlend wieder zwei gute Freunde erzählen, dass sie heiraten werden, während wir immer noch Single sind. Oder der Moment, wenn wir auf das gekochte Essen blicken und uns mal wieder bewusst wird, dass wir viel zu viel für eine Person gekocht haben und wir schon seit Wochen das Haus nicht mehr verlassen haben, um uns mit anderen Leuten zu treffen.

Alleine sein bedeutet nicht, einsam zu sein

Häufig verwechseln Menschen das Alleine sein mit Einsamkeit. Alleine zu sein ist im Grunde ein sehr schönes, positives Gefühl. Kommen wir nach einem langen Arbeitstag nach Hause, mussten wir uns die gesamte Zeit mit schlecht gelaunten Kunden herumschlagen, uns die langweiligen Geschichten der Kollegen anhören und auf dem Heimweg hat uns schließlich noch jemand den Parkplatz weggeschnappt, dann sind wir in solchen Momenten froh, keinem Menschen mehr begegnen zu müssen und einfach alleine sein zu können.

Alleine sein bedeutet, Zeit für sich selbst zu haben. Alleine sein bedeutet, sich den Dingen widmen zu können, die sonst oftmals untergehen. Sport, Lieblingsrezepte ausprobieren, die Wohnung aufräumen, einkaufen gehen.

Anders ist es, wenn wir diese Zeit, in der wir unsere Ruhe haben, nicht genießen können. Hierfür gibt es viele Ursachen. Haben wir zu viel Zeit, die uns alleine zur Verfügung steht, beispielsweise über Wochen oder gar Monate, dann fehlt uns irgendwann der soziale Kontakt zu guten Freunden. Wer sich nicht selbst gut beschäftigten kann, fühlt sich schneller einsam als ein Mensch, der einen Abend alleine mit einem gute Buch zu verbringen weiß.

Nun ist es bei dir ebenfalls der Fall, dass du zu Beginn noch all die Zeit, die dir nach Feierabend zur Verfügung steht, genossen hast. Doch mittlerweile bist du an einem Punkt angekommen, an dem du sagst, dass du dich wirklich alleine, sprich, einsam fühlst.

alleine sein Narzissmus Neuanfang fühle mich einsam

Das Gefühl der Einsamkeit kann auch trotz Beziehung und Freunden verstehen

Sich alleine fühlen bedeutet nicht unbedingt, dass wir wirklich alleine sind. Vielleicht wissen wir auch allzu gut, dass wir Freunde und Freundinnen haben, die sich gern mit uns treffen, die immer für uns da sind, und auch, dass wir einen Partner an unserer Seite haben, der uns aufrichtig liebt.

Doch kaum sind wir alleine, breitet sich das Gefühl der inneren Leere wieder in uns aus. Es ist, als ob wir jemanden oder etwas vermissen würden. Als ob uns einfach etwas fehlt, um glücklich zu sein.

Dieses Gefühl der Einsamkeit entsteht nicht aus tatsächlicher Einsamkeit heraus, sondern aus einer allgemeinen, inneren Unzufriedenheit. Vielleicht ist es der Job, der uns insgeheim nicht erfüllt, vielleicht ist es die mangelnde Gestaltung der Freizeit, die uns unzufrieden werden lässt, vielleicht ist es die Tatsache, dass wir mit unserem Körper unheimlich unzufrieden sind wir uns daher selbst nicht annehmen können und uns selbst nicht lieben.

Wichtig ist, dass wir uns vor Augen führen, mit was genau wir in unserer momentanen Situation nicht zufrieden sind. Bei mangelnder Freizeitgestaltung kann Abhilfe darin bestehen, dass wir uns vermehrt den Dingen widmen, die wir wirklich lieben. Wir könnten wieder anfangen zu zeichnen, zu malen, Sport zu machen, zu fotografieren oder zu lesen. Sind wir hingegen mit unserer Arbeitsstelle nicht zufrieden, sind größere Schritte notwendig, die uns auch Mut und Kraft abverlangen.

Ich fühle mich alleine – Bin ich einfach nicht liebenswert?

Fühlen wir uns schon seit längerer Zeit alleine, kann dies dazu führen, dass unser Selbstwertgefühl sinkt. Immer häufiger haben wir das Gefühl, das etwas mit uns nicht stimmen kann. Wir sind immer stärker davon überzeugt, dass es an uns und unserem Charakter liegen muss, dass wir ständig alleine sind. Gedanken wie die folgenden gehen uns immer häufiger durch den Kopf:

  • Es gibt niemanden, der sich für mich interessiert
  • Ich bin anderen Menschen zu langweilig
  • Auf Fremde wirke ich unsympathisch
  • Ich bin nicht attraktiv genug, um jemals einen Partner oder eine Partnerin zu finden
  • Leute wollen nicht mit mir befreundet sein

Kommen dir diese Gedanken bekannt vor? Setzt du dich täglich mit Zweifeln dieser Art auseinander? Denn dann ist es unheimlich wichtig, dass du dir selbst bewusst machst, dass diese Zweifel völlig unbegründet sind. Doch solange du an diesen Gedanken festhältst und es dir nicht gelingt, diese zu verdrängen, so lange wirst du es dir selbst extrem erschweren, neue Leute kennenzulernen.

Mach dich bitte ebenfalls frei von dem Gedanken, dass alle Menschen, denen du begegnest, dich mögen sollen. Es ist normal, dass wir uns nicht mit jeder Person auf einer Wellenlänge befinden. Das ist vollkommen in Ordnung und hat nichts mit dir persönlich zu tun.

ich fühle mich einsam Single mit 30 glückliches Leben Strategie zum Flirten Gold Digger

Ich fühle mich alleine – Wie komme ich aus meinem negativen Trott heraus?

Wer sich einsam fühlt, der muss aktiv werden! Leider ist es nun mal so, dass neue Freunde nicht auf einmal bei uns im Wohnzimmer stehen. Wer sich mehr soziale Kontakte wünscht, der muss aktiv an diesem Punkt arbeiten.

Ein erster Schritt kann für dich darin bestehen, dass du dich bei Facebook in den „Neu in…“ Gruppen umsiehst. In diesen Gruppen befinden sich sehr viele Menschen, die ebenfalls erst frisch in deine Stadt gezogen sind und daher noch niemanden dort kennen. Doch auch hier gilt, dass du mutig sein musst und aus dir herauskommen musst.

Wird ein Treffen organisiert, beispielsweise an einem Samstagabend in einer Bar, musst du dich vorher überwinden und zusagen. An dem Tag selbst gilt natürlich: Kneifen gibt es nicht! Bestimmt bist du aufgeregt, aber das musst du gar nicht sein. Du triffst schließlich nur auf weitere Leute, die sich in genau derselben Situation befinden wie du. Motiviere dich also unbedingt und geh am Abend zu diesem Treffen hin. Du wirst sehen, dass es sich lohnt!

Halte dir auch vor Augen, dass Freundschaften gepflegt werden wollen. Wer nie etwas von sich hören lässt und sich nie meldet, der hört auch von seinen Freunden mit der Zeit immer weniger. Genauso ist es, wenn du bei einem solchen Treffen gewesen bist und du erste Kontakte geknüpft hast: Tausch deine Nummern mit den Leuten aus, mit denen du dich besonderes gut verstanden hast und schreibe diesen Leuten später bei WhatsApp, damit ihr euch nochmals in einer kleineren Runde treffen könnt.

Ich fühle mich alleine – Einfach mal wegfahren hilft

Natürlich willst du in deiner jetzigen Stadt, in der du nun lebst, neue Leute kennenlernen. Was dir dennoch hilft ist, dass du einfach mal über das Wochenende oder für eine Woche alleine in den Urlaub fährst.

Inwiefern du dadurch neue Freunde finden sollst? Wer sich überwindet und traut, alleine zu verreisen, der lernt sich lebst von einer ganz neuen Seite kennen. Wir sind selbst von uns überrascht, da wir wesentlich stärker aus uns herausgehen, einfach so mit anderen Leuten in Kontakt kommen und wir von unserer ehemaligen Schüchternheit absolut nichts mehr spüren.

Nach einer solchen Erfahrung kommen wir mit einem völlig neuen Selbstwertgefühl von unserer Reise zurück, was auch in unserer neuen Heimat für uns hilfreich sein wird, um neue Leute kennenzulernen.

alleine glücklich sein wie werde ich glücklich werden Männer erobern alleine leben lernen latonische Liebe Selbstbewusstsein

Ich fühle mich alleine – Suche regelmäßige Aktivitäten, bei denen du mit anderen in Kontakt kommst

Neben passenden Gruppen bei Facebook solltest du dir eine regelmäßige Aktivität aussuchen, die du einmal die Woche ausüben kannst. Der Klassiker ist hierfür z.B. der Sportverein. Es muss sich jedoch nicht um einen festgeschriebenen Verein handeln.

Auch in Fitnessstudios werden Kurse angeboten, die meist immer von denselben Leuten besucht werden.

Ist Sport nicht dein Ding, hast du ebenfalls die Möglichkeit, z.B. an der Volkshochschule einen Sprachkurs zu belegen.

Gib doch einfach bei Google den Namen deiner Stadt mit dem Zusatz „Verein“ ein, und lass dich überraschen, welche Möglichkeiten sich dir bieten.

Das Gefühl der Einsamkeit kann auch von Depressionen herrühren

Wer sich über Jahre einsam und ungeliebt fühlt, wer Probleme hat morgens aus dem Bett zu kommen, wer nicht in der Lage ist, nach Feierabend nochmals die Wohnung zu verlassen, wer nicht die Kraft hat, sich selbst etwas Gutes zu tun, der ist eventuell auch an Depressionen erkrankt. Depressionen haben nichts damit zu tun, dass man sich einfach einmal zusammen reißen müsse. Depressionen sind eine psychische Erkrankung, bei der wir unbedingt einen Arzt aufsuchen müssen.

Du fühlst dich alleine, weil du dir eine Partnerin an deiner Seite wünschst, aber du einfach keine Frau findest, die Interesse an dir zeigt? Dabei willst du nicht länger Single sein? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer. Unsere Flirtexperten zeige dir, wie du es schaffst, hübsche Frauen in deinem Alltag anzusprechen, mit ihnen zu flirten und am Ende sogar ihre Nummern zu bekommen. Damit auch du endlich glücklich wirst. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.

ich fühle mich alleine – Weitere Tipps gegen Einsamkeit

Einsamkeit im Alter – Was tun, wenn man sich alleine fühlt?

Alleine sein: So fühlst du dich nicht länger einsam

Alleine in die Disco gehen?

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 3 Durchschnitt: 5]

Schreibe einen Kommentar