Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Jeder Mensch wünscht sich, glücklich zu sein

Wer sehnt sich nicht nach einem sorgenfreien Leben? Einem Leben, bei dem wir tagtäglich nach dem Aufstehen das Gefühl haben, dass dies genau das ist, was wir uns immer gewünscht hatten? Und dass es uns nicht besser gehen könnte?

Doch wer fühlt wirklich so? Ein Großteil der Menschen ist geprägt von Frust, negativen Sichtweisen und Stress. Der Job macht sie unglücklich, das Leben als Single, oder die schwierig Partnerschaft rauben ihnen die Energie und der schwelende Familienstreit belastet sie zusätzlich.


+ Kostenloser Crashkurs +

Dabei kann jeder Mensch glücklich und selbstbestimmt leben. Wir stellen dir sieben Prinzipien vor, die deinen Alltag nachhaltig verändern werden und die dir dabei helfen, dir eine positiverer, glücklichere Einstellung anzueignen und ein glückliches Leben zu führen.

1. Schließe mit deiner Vergangenheit ab

Durch unsere Vergangenheit sind wir zu der Person geworden, die wir heute sind. Alle Erfahrungen, die wir einst gesammelt haben, egal ob negativ oder positiv, haben uns geprägt und unseren Charakter geformt. Dennoch driften häufig unsere Gedanken zu negativen Erlebnissen, die teilweise schon Jahre zurückliegen. Plötzlich verschwenden wir wieder Energie darauf, dass wir uns fragen, wie unser Leben heute aussehen würde, wenn wir damals nur eine Kleinigkeit anders gemacht hätten.

Dabei lässt sich die Vergangenheit nicht mehr verändern. Wer gedanklich noch an alten Partnerschaften hängt oder sich mit peinlichen Situationen beschäftigt, für sie er sich noch heute schämt, der verschwendet nur einen Großteil seiner Zeit und Energie auf etwas, was nicht mehr verändert werden kann. Daher ist es jetzt Zeit, mit schwierigen Themen endlich abzuschließen und den Blick auf die Zukunft zu richten.


+ Zur Sprechstunde +

endlich glücklich werden glückliches Leben

2. Es kann dir egal sein, was andere von dir denken

Warum ist es uns völlig egal, wenn wir zuhause eine Hose tragen, die ein riesiges Loch am Hintern hat, doch wenn wir auf der Straße feststellen, dass unsere Hose am Po gerissen ist, schämen wir uns? Ganz einfach: Weil wir täglich ununterbrochen damit beschäftigt sind uns zu fragen, was andere von uns denken.

Wer morgens im Sommer spät dran ist und zur Bahn sprintet, der schämt sich anschließend ob seines roten Kopfes. Wer während eines Meetings die Kaffeetasse umwirft, sie sich über alle Unterlagen ergießt, der errötet und dem ist seine Ungeschicklichkeit peinlich. Wäre er hingegen alleine zuhause gewesen, hätte er sich lediglich über das Missgeschick geärgert.

Doch weshalb verschwenden wir so viele Gedanken daran, was andere von uns halten? Wichtig ist doch nur, was wir selbst von uns denken und ob wir mit uns im Reinen sind. Zudem kann es uns völlig egal sein, was andere Menschen von uns halten mögen, schließlich kennen wir sie nicht.

3. Zeit heilt fast alle Wunden

Es gibt Situationen im Leben bei denen wir felsenfest überzeugt sind, dass wir diese niemals verarbeiten können. Die Trennung, der Jobverlust, die Klage aus der Wohnung. Momente, die sich fest im Gedächtnis fest brennen und die uns in diesem Moment erdrücken. Wir verlieren den Glauben, jemals wieder glücklich sein zu können.

Fakt ist jedoch, dass die Zeit uns hilft, über Verluste unterschiedlichster Natur hinweg zu kommen. Nicht gänzlich alles mag durch die Zeit bereinigt werden. Doch sie hilft uns, negative Erlebnisse zu verarbeiten und mit diesen abzuschließen, so dass wir wieder nach vorne blicken können.

Wichtig ist, sich selbst diese Zeit zu geben, denn Veränderung geschieht niemals über Nacht.

glückliches Leben

4. Niemand ist für unser Glück verantwortlich, außer wir selbst

Wir alleine sind dafür verantwortlich, wie gut es uns geht und ob wir ein glückliches Leben führen. Der Mensch neigt dazu, die Verantwortung für das eigene Glück gerne auf andere Personen abzuwälzen. Plötzlich soll es der Partner sein, der sie glücklich machen soll. Der Job ist es, der ihnen die gewünschte Erfüllung bieten soll. Die Freunde sollen das Leben perfektionieren und uns zum Lachen bringen.

Doch Fakt ist: Wir alleine tragen Sorge dafür, wie glücklich oder unglücklich wir sind. Wer generell mit seinem Leben unzufrieden ist, der wird dies auch noch sein, wenn er einen Partner an der Seite hat. Wer stets das Negative sucht, macht dies auch noch, wenn er einen neuen, tollen Job hat.

Wir müssen unsere eigene Blickrichtung verändern. Uns auf das Positive konzentrieren. Uns fragen, was uns eigentlich noch fehlt zum Glücklich sein, damit wir aktiv darauf hinarbeiten können.

5. Vergleiche dich und dein Leben nicht mit anderen

Viel zu oft vergleichen wir uns mit anderen Menschen. Mal mit denen, die mehr als wir haben und mal mit denen, denen es schlechter geht. Entweder sind wir als Folge vom Neid zerfressen und hasserfüllt, oder wir fühlen uns besser als die andere Person und sind froh, nicht ein solches Leben führen zu müssen.

Beides raubt uns Energie und lenkt unseren Fokus in eine falsche Richtung. Was haben wir davon, uns mit anderen Menschen zu vergleichen? Ändert sich dadurch etwas an unserem Leben? Werden wir dadurch glücklicher? Wesentlich sinnvoller ist es doch, sich auf sich selbst und sein eigenes Leben zu konzentrieren.

glückliches Leben fremdflirten Single Frauen suchen hübsche Frauen kennenlernen

6. Denke nicht zu viel nach

Wie oft hast du schon gezögert und deine Chancen nicht genutzt, weil du deine Zeit mit Nachdenken und Zweifeln verbracht hast?

Jedes Mal, wenn wir dabei sind unsere Komfortzone zu verlassen und uns weiter zu entwickeln, hören wir in uns eine kleine Stimme, die uns warnen möchte. Die Frage ist, lassen wir uns darauf ein? Grübeln wir solange, ob dies die richtige Entscheidung ist, bis der Zug abgefahren ist? Oder trauen wir uns einfach und werfen uns selbst ins kalte Wasser?

7. Lächle, und die Welt lächelt zurück

Wer stets unfreundlich ist, auf Fragen zynisch reagiert, hasserfüllt durchs Leben geht und sich auf alles Negative konzentriert, der darf sich nicht wundern, dass er wiederum ebenfalls nur Schlechtes von seiner Umwelt erfährt.

Unsere Mitmenschen gehen immer auf die Weise mit uns um, wie wir uns selbst ihnen gegenüber verhalten. Wer höflich ist, nett lächelt und auch in schwierigen Situationen freundlich bleibt, der erreicht wesentlich mehr im Leben und hat zudem einen wesentlich enspannteren Alltag.

Du hast ein rundum glückliches Leben, doch du wünschst dir, du wärst nicht länger alleine, sondern würdest endlich deine Traumfrau finden? Doch du hast keine Ahnung, wie du auf das andere Geschlecht zugehen kannst und du Frauen kennenlernst?

Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer. Unsere Liebesexperten zeigen dir, wie es dir gelingt, aktiv auf Frauen zuzugehen, sie anzusprechen und mit ihnen in Kontakt zu kommen. Damit auch du endlich die Richtige findest. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme!

Weitere Tipps für ein erfülltes und glückliches Leben:

Langweiliges Leben als Single? Weshalb du wirklich unglücklich bist

Kompromissbereitschaft bei der Partnersuche – Wann werden wir unglücklich?

Unglückliche Liebe – Wenn der Liebeskummer uns zerfrisst

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 4 Durchschnitt: 5]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert