Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Jeder Mensch wünscht sich zwei Dinge im Leben: Glück und Zufriedenheit.

Wir alle arbeiten irgendwie täglich auf unser ganz persönliches Glück hin und gleichzeitig auch irgendwie nicht. Jeden Morgen stehen wir auf und gehen zur Arbeit, um uns am Ende des Monats die Dinge leisten zu können, nach denen wir uns sehnen. Wir kaufen uns neue Kleidung, ein neues Fahrrad, die lang ersehnte Stereoanlage, einen größeren Fernseher und doch, so richtig erfüllt fühlen wir uns irgendwie nicht.

Irgendetwas fehlt uns im Leben, um wahre Zufriedenheit zu spüren. Doch was ist es, was die Leere in unserem Herzen füllen kann?


Welche Aspekte vermisst du für deine vermeintliche Zufriedenheit?

Versuche, dein momentanes Leben von außen zu betrachten. Was fehlt dir deiner Meinung nach momentan, um glücklich zu sein? Warum wünschst du dir, dass du zufriedener wärst, bist es aber nicht?

Häufig neigt der Mensch dazu, sein vermeintliches Glück an materielle Gegenstände zu knüpfen. Wir reden uns ein, dass es unbedingt ein neues Auto sein muss, und dieses uns glücklich machen wird. Denn dann, ja dann müssten wir nicht mehr zum Supermarkt zu Fuß laufen und könnten häufiger unsere Freunde treffen. Oder die neuen Möbel für das Schlafzimmer. Dann würden wir uns endlich in unserer Wohnung wohler fühlen und unser Glück wäre perfekt.

Doch wäre dem wirklich so? Würden wir absolute Zufriedenheit mit unserem Leben verspüren, nur weil wir uns dieses eine Paar Schuhe, diesen Anzug, dieses neue Sofa oder den teuren Wein gekauft haben?

In der Regel sorgen materielle Gegenstände nur direkt während des Kaufens und die kurze Phase danach für ein Hochgefühl. Der Kaufrausch ist es, der uns beflügelt. Doch nachhaltig ist dieses Glücksgefühl nicht.


+ Zur Sprechstunde +

Gelassenheit lernen glücklich sein

Ganz problematisch wird es, wenn wir unser Glück von anderen Menschen abhängig machen. So reden sich beispielsweise Singles oftmals ein, dass sie glücklich sein könnten, wenn sie endlich einen passenden Partner an ihrer Seite hätten. Sie glauben, dass mit einem Partner ihr Leben eine völlig neue Wendung einnehmen würde. Doch ist dem wirklich so?

Der Problempunkt ist der Folgende: Sind wir generell mit unserem Leben unzufrieden und finden dann einen Partner, tröstet dieser uns für die erste Zeit über die anderen Missstände im Leben hinweg.

Doch auf Dauer bricht unsere Unzufriedenheit wieder aus uns aus. Die Schmetterlinge im Bauch können uns nicht für immer den Frust auf der Arbeit oder den Familienstreit vergessen lassen.

Wer also wahre Zufriedenheit in seinem Leben verspüren will, der ist hierfür selbst verantwortlich und muss sein Leben in die Hand nehmen, um dieses aktiv zu gestalten.

Schaffe Streitigkeiten aus deinem Leben

Jeder von uns kennt Menschen, bei denen er froh gewesen wäre, wenn er diesen niemals begegnet wäre. Es bestehen unausgesprochene schwelende Konflikte, die das Verhältnis zueinander vergiften. Solche negativen Begegnungen mit anderen sorgen dafür, dass wir uns selbst von unserer hässlichen Seite zeigen. Plötzlich lästern wir, ziehen über diesen einen Menschen her und wünschen ihm alles schlechte der Welt. Dabei sind wir so doch gar nicht.

Es gibt Menschen, mit denen können wir einfach nicht. Vollkommen normal. Dies ist auch nicht weiter schlimm. Dennoch sollen wir, auch diesen Menschen gegenüber, immer fair bleiben und sie nicht ungerecht behandeln, nur weil es menschlich nicht richtig passt.

Bestimmt kennst du zudem mindestens eine Person, der du eigentlich eine Entschuldigung schuldest. Eine Entschuldigung für dein früheres Benehmen ihr gegenüber, für für etwas, was du ihr angetan hast oder eine Situation, in der du falsch gehandelt hast.

Es geht nicht darum, dass die andere Person deine Entschuldigung annimmt. Es geht darum, dass du auf diese Person zugehst und das Gespräch suchst, um für dich sagen zu können, dass du alles unternommen hast, um Missverständnisse aus dem Weg zu räumen und Streitigkeiten zu schlichten. Wer eigene Fehler zugibt, der beweist wahre Stärke. Und der kann mit negativen Dingen aus der Vergangenheit abschließen.

glücklich sein verabreden Fragen zum Kennenlernen Zufriedenheit

Sei dir selbst nah

Für Zufriedenheit benötigt es vor allem eines: Wir müssen im Einklang mit uns selbst sein. Jeder Mensch hat Tätigkeiten, bei denen er vollkommen aufgeht und zu sich selbst findet. Manche Menschen erklären, dass sie noch nichts gefunden haben, was sie wirklich erfüllt und einen Ausgleich zum Job darstellt. Dabei ist dies unheimlich wichtig.

Viele Menschen können beispielsweise beim Sport sehr gut abschalten. Während sie Joggen konzentrieren sie sich alleine auf ihre Atmung und spüren ihren Körper. Sie nehmen jeden Muskel wahr. Merken, wie die Muskulatur warm und geschmeidig wird, bis sie irgendwann beginnt zu schmerzen und sich der Zustand in Erschöpfung wandelt.

Doch auch wer meditiert, autogenes Training betreibt oder sich regelmäßig mit progressiver Muskelentspannung auseinandersetzt schaltet vom Alltag ab und gönnt Geist und Seele eine Auszeit.

Und gerade das ist so wichtig! Wir leben in einem Zeitalter, in dem alles immer schneller und stressiger an uns vorbei geht. Wir werden in den sozialen Medien sekündlich mit tollen, bunten Bildern überschwemmt und sind teilweise gar nicht mehr in der Lage, uns auf etwas ganz und gar zu fokussieren und uns zu konzentrieren. Genau diese Fähigkeiten eignen wir uns jedoch wieder an, wenn wir etwas finden, wobei alles um uns herum vergessen.

Was sind die positiven Aspekte deines Lebens?

Zufriedenheit ist ein flüchtiges Gefühl, welches wir nur selten verspüren. Meist wird uns dann bewusst, dass wir einst zufrieden gewesen ist, wenn dieser Moment längst vergangen ist und wir uns nach ruhigeren und besseren Zeiten sehnen. Dann denken wir wehmütig an die frühere, schöne Zeit zurück. Doch sind wir uns damals in diesem Moment über unser Glück bewusst gewesen? Höchst wahrscheinlich nicht. Denn leider ist Glück etwas, was wir häufig erst nachträglich erkennen.

Zeit, uns daher doch einfach mal zu fragen, welche Aspekte momentan in unserem Leben richtig laufen und sich als sehr erfüllend anfühlen. Wie genau du dies gestalten möchtest, ist natürlich deine Sache. Du kannst beispielsweise meditieren und währenddessen deine Gedanken umherwandern lassen. Alternativ kannst du dir schönes, dickes Papier nehmen, einen Füller in deine Hand legen und dir schriftlich notieren, mit was du momentan glücklich bist.

glücklich sein Gelassenheit lernen verabreden

Denke daran, dass dies nicht immer die großen Dinge sein müssen. Meist sind es Kleinigkeiten die dazu beitragen, dass wir Zufriedenheit verspüren.

Vielleicht sind es ja Dinge wie

  • Tolle Kollegen, mit denen du auch privat befreundet bist
  • Eine schöne Wohnung, in der du dich absolut zuhause fühlst
  • Der enge Kontakt zu deiner Familie, die immer hinter dir steht
  • Spaß beim Job
  • Dein Haustier, das dir vollkommen vertraut
  • Zufriedenheit mit dem eigenen Körper
  • Viele leckere Rezepte, die du in den letzten Wochen ausprobiert hast
  • Genügend Zeit, die du mit deinen Freunden verbringen kannst
  • Generell wunderbare Freunde, die immer für dich da sind

Geh mit negativen Aspekten aus deinem Leben positiv um

Egal was für eine gute Zeit wir erleben, es existieren immer auch negative Momente, die unser Leben prägen. Die Trennung, die Kündigung, der nicht genehmigte Kredit oder der nicht geplante, aber wegen des Jobwechsels nötige Umzug in eine andere Stadt.

Nicht immer, aber häufig erweisen sich negative Erlebnisse später als ein Glücksfall. In dem Moment, in dem wir unsere Kündigung erhalten, bricht für uns eine Welt zusammen. Plötzlich erleben wir wahre Existenzängste, da wir auch noch einen Kredit abbezahlen müssen. Doch nur einen Monat später finden wir eine neue Stelle in einer neuen Firma, in der wir wirklich gefordert werden. Das Arbeitsklima ist herzlich, die Aufgaben bereit uns Spaß und wir sind Gott froh, dass wir nicht mehr die alte Arbeitsstelle haben.

Geschieht uns etwas Negatives ist es natürlich schwierig, in einem solchen Moment das Positive zu erkennen. Versuche dennoch dir zu denken, dass dies noch für etwas gut sein kann. Durch jede negative Erfahrung entwickeln wir uns weiter. Wir sind heute nur die Person, die wir sind, weil uns zahlreiche Erlebnisse aus der Vergangenheit, gute als auch negative, dazu gemacht haben. Wer weiß also, wofür das jetzige Erlebnis eines Tages gut sein wird, auch wenn es uns momentan bedrückt und sich alles andere als gut anfühlt?

glücklich sein Zufriedenheit

Arbeite auf Ziele hin, die nicht materieller Natur sind

Egal wie zufrieden wir bereits sind, es wird immer Dinge geben, nach denen wir uns sehnen. Nun wissen wir bereits, dass es in erster Linie nicht die materiellen Güter sind, die dauerhaft dazu beitragen, dass wir ausgeglichen sind. Sinnvoll ist es daher, auf andere Dinge hinzuarbeiten, die im wesentlich größeren Umfang dazu beitragen, dass wir uns glücklich fühlen. So beispielsweise das Geld sparen für eine große Rundreise.

Überlege dir, was du gerne unbedingt noch in deinem Leben erlebt haben möchtest, damit du da Gefühl hast, dein Leben wirklich zu nutzen.

Du führst ein rundum glückliches Leben. Was dir noch fehlt, damit es voll und ganz perfekt wäre, das ist eine dich liebende Partnerin. Doch wann und wie sollst du schon Frauen kennenlernen? Auch all deine Freunde sind längst vergeben. Du bist der letzte Single im Freundeskreis.

Weißt du was? In dieser Situation solltest du dich unbedingt bei uns nach einem Flirtcoaching informieren. Unsere Flirtprofis zeigen dir, wie es dir gelingt, endlich in deinem Alltag hübsche Frauen kennenzulernen, mit ihnen zu flirten und am Ende ihre Nummern zu bekommen. Damit auch du endlich wieder glücklich wirst. Wir freuen uns auf eine Kontaktaufnahme.

Hier findest du weitere Tipps, wie du Glück und Zufriedenheit erfahren kannst:

Langweiliges Leben als Single? Weshalb du wirklich unglücklich bist

Der erste Schritt in ein neues und glückliches Leben – So wirst du ein positiverer Mensch!

Wie werde ich glücklich? Wie du deinem Leben eine Wendung gibst

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert