Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Eine Trennung alleine ist schon schmerzhaft.

Geht eine Partnerschaft in die Brüche, ist dies immer eine sehr schmerzhafte Erfahrung. Vor allem dann, wenn sich beide nicht voneinander entfernt haben, sondern die eigenen Gefühle noch genauso stark sind wie zu Beginn der Beziehung.

Kapseln sich beide Partner voneinander ab, bedeutet dies nicht, dass eine Trennung leicht ist. zumindest sind dann jedoch auf beiden Seiten die Gefühle abgeflacht, was die Trennung etwa weniger emotional macht, auch wenn viele Jahre im leben gemeinsam verbracht wurden.


+ Sommeraktion +

Besondere hart trifft uns das Beziehungs-Aus jedoch dann, wenn wir spüren, dass wir den Partner verlieren, ohne etwas dagegen tun zu können. Wenn wir ihn nach wie vor lieben, doch je mehr wie uns um ihn bemühen und aus der Verlustsangst heraus beginnen zu klammern, ihn umso weiter von uns fort treiben.

Solange, bis er uns eröffnet, dass er uns betrogen hat, die Beziehung mit uns beendet und mit der Neuen sich ein neues Leben aufbauen möchte.

Lohnt es sich zu kämpfen?

Die erste Frage, die wir uns stellen besteht natürlich darin, ob wir an der Partnerschaft trotz des Seitensprungs weiterhin festhalten sollen.

Wie wir uns entscheiden, obliegt am Ende natürlich uns selbst. Abhängig machen, ob wir um den Partner kämpfen wollen, sollten wir dies jedoch auch davon, wie er selbst mit dem Thema umgeht. Tut es ihm überhaupt leid? Bereut er, was er uns angetan hat? Wäre er imstande, den Kontakt zu dieser einen Frau abzubrechen und mit uns nochmals ganz von vorne zu beginnen?

Oder hat er sich in seine Affäre verliebt und plant bereits, mit ihr zusammenzuziehen?

Wer nicht aufrichtig bereut, hat unsere Liebe nicht vereint! Punkt, aus. Natürlich fühlen wir uns alleine. Es zieht uns den Boden unter den Füßen weg und wir haben das Gefühl, dass unsere gesamte Welt zusammenbricht.

Unzufriedenheit wurde betrogen

Doch er hat all die Gefühle, die wir für ihn empfinden, nicht verdient!

Zudem gibt es ein weiteres Problem: Selbst wenn er beteuert, dass dies nie wieder geschehen werde – Fraglich ist doch, ob wir dies ihm jemals aufrichtig werden verzeihen können und wir ihm jemals wieder vollkommen vertrauen. Denn meist gestaltet es sich doch so, dass selbst nach Monaten oder gar Jahren das Thema des Seitensprungs ausgegraben wird, sobald es zu einem Streit kommt.

Wird es jemals möglich sein, dass er ausgeht, ohne dass wir Angst haben, dass er es erneut tut? Sind wir doch ehrlich. Die wenigsten sind dazu in der Lage. Die meisten haben immer ein ungutes Gefühl, welches sie einfach nicht vollkommen beiseite legen können.

Einmal Fremdgeher, immer Fremdgeher?

„Wer einmal fremdgeht, der tut es immer wieder“, so lauten die vielen gut gemeinten Ratschläge unserer Freundinnen. Wie wahr ist der Spruch?

Natürlich können auch wir nicht sagen, was während des Seitensprungs in seinem Kopf vonstatten gegangen ist. Fest steht jedoch, dass bereits eine Schieflage in euer Beziehung bestanden haben muss, sei dies viel Streit oder mangelnde Gefühle auf seiner Seite, ansonsten hätte er sich erst gar nicht auf eine fremde Frau eingelassen.

Leider ist es jedoch so, dass bei Menschen, die einmal betrogen haben, die Hemmschwelle sinkt, dies erneut zu machen. Auf einmal haben sie Blut geleckt an dem Nervenkitzel und der Abwechslung vom Gewohnten.

Nur, wenn der Partner seinen Seitensprung aufrichtig bereut und wirklich glaubhaft beteuern kann, dass dies nicht nochmals vorkommen werde, können wir ihm möglicherweise Glauben schenken.

Häufig ist der bessere und für die eigene Psyche gesündere Weg die Trennung. Zwar sitzt der Schmerz anfangs tief, doch wir müssen nicht mehr mit der dauerhaften Angst leben, erneut betrogen zu werden.

wurde betrogen emotionale Erpressung obbing am Arbeitsplatz Trennungsschmerz bewältigen

Wohin mit den Gefühlen, nachdem wir betrogen worden sind?

Eine Trennung ist immer ein Gefühlschaos. Noch verschlimmert wird dies, wenn sich zu der Trennung ein Seitensprung hinzugesellt.

Gerade zu Beginn sind wir meist noch hoffnungslos überfordert und wissen gar nicht, was wir mit uns selbst anfangen sollen. Wir weinen, wir schreien, wir verkriechen uns in unser Bett und ziehen uns in unseren vier Wänden zurück. Die Trauerphase ist die schwierigste Phase. Sie lässt sich am besten überwinden, indem wir unseren Gefühlen freien Lauf lassen. Wer seine Tränen laufen lässt, der kommt später besser über die Trennung hinweg.

Irgendwann wird sich die Trauer in Wut verwandeln. Wut auf ihn, und vor allem Wut auf die andere Frau. Wer ist diese Frau, dass sie sich an vergebene Männer ran macht? Wir wünschen ihr alles erdenklich Schlechte auf der Welt und hoffen, dass die beiden niemals miteinander glücklich werden.

Anstelle unsere Wut auf die unbekannte Fremde zu richten, sollten wir lieber auf ihn wütend sein. Es ist gut möglich, dass er die andere genauso belogen hat wie uns selbst und sie nicht davon wusste, dass er vergeben ist. Fremdgeher sind wahre Profis im Lügen!

Mit unsere Wut auf ihn können wir wesentlich besser umgehen als mit unserer vergangenen Trauer. Wut lässt sich hervorragend beim Sport abbauen. Wut kann uns zu neuen Höchstleistungen antreiben. Zudem haben wir bestimmt noch Zeug von ihm bei uns herumliegen. Seine benutzte Zahnbürste, ein Schlaf-Shirt, sein Ladekabel.

Komm schon! Nimm eine Schere zur Hand und zerstöre das Zeug! Du wirst dabei weinen müssen, du wirst wütend sein und Hass spüren, doch danach fühlst du dich ebenfalls erleichtert.

Ich schaffe es nicht, mich von ihm zu lösen

Gerade wenn die Partnerschaft schon sehr lange Bestand hatte, kommt es oftmals zu einer emotionalen Abhängigkeit vom Partner. Wir wissen nicht mehr, wie es sich anfühlt, Single zu sein. Ohne den Partner an der Seite fühlen wir uns plötzlich alleine. Wir haben das Gefühl, dass wir das Leben ohne den anderen nicht meistern können, schließlich ist er immer für uns da gewesen und hat uns immer zur Seite gestanden. Wir haben mit ihm die Wochenenden, die Urlaube und die Feiertage verbracht.

Auf einmal wird uns bewusst, dass wir in der gesamten Zeit unsere Freunde sträflich vernachlässigt haben. Wollen sie jetzt überhaupt noch etwas von uns wissen? Werden sie sauer sein, weil wir uns nie gemeldet haben?

Die Antwort lautet: Unsere Freunde sind immer für uns da, aus genau diesem Grund sind sie unsere Freunde. Selbst, wenn wir in den letzten Monaten, gar Jahren kaum noch Zeit miteinander verbracht haben, in WhatsApp-Gruppen nur wortkarg geantwortet haben und generell fast keine Treffen mehr stattgefunden haben – Sie werden uns mit offenen Armen empfangen. Und höchstwahrscheinlich werden sie uns zudem erklären, dass der Typ uns sowieso nicht gut getan hat, da wir uns ansonsten nicht dermaßen zurückgezogen hätten.

Es ist normal, dass wirr zu Beginn Zweifel haben und Angst haben, dass unsere Freunde sauer sein könnten, doch dem ist absolut nicht so! Und selbst wenn dem so sei: Dann halten sie uns eben eine fünf-minütige Standpauke, um uns danach zu vergeben.

Hätten ich erkennen müssen, dass ich betrogen werde?

Menschen, die betrogen werden, wissen dies oftmals, verschließen jedoch ihre Augen davor. Natürlich, niemand möchte wahrhaben, dass der Partner sich mit einer anderen Frau trifft. Es schmerzt, es kränkt den Stolz und es tut weh zu wissen, dass man scheinbar so leicht ersetzt werden kann.

Dabei sind es immer wieder dieselben Warnsignale, die sich erkennen lassen, wenn eine Person fremdgeht.

Eines davon ist das Sexleben. Zieht der Partner an der Seite, der stets und immer Lust hatte, sich auch einmal immer mehr zurück und macht keinerlei Anstalten mehr, mit uns zu schlafen, ist dies Anlass genug zur Sorge. Die Befürchtung, dass er sich möglicherweise seine Befriedigung von wo anders herholt, ist nicht unbegründet.

Auch immer wiederkehrende Wutausbrüche, wenn der Partner auf die Vermutung angesprochen wird, sind typische Anzeichen. Häufig geben sie die Vermutung sogar als Anschuldigung an die Partnerin zurück. Sie stellen sich als das Opfer von Eifersucht dar.

wurde betrogen Trennung emotionale Erpressung Angst überwinden gemischte Gefühle Trennung trotz Liebe

Trotz verschiedener Anzeichen, die für Betrug sprechen, schaffen es manche Menschen, ihren Partner über Monate, gar Jahre zu betrügen. Fremdgeher sind wahre Profis im Lügen. Ihre Ausreden, weshalb sie nicht ans Telefon gegangen sind oder weshalb sie abends nochmals los müssen, klingen stets plausibel und einleuchtend.

Vorwürfe an uns selbst, dass wir hätten bemerken müssen, dass wir betrogen werden, sind daher mehr als Fehl am Platz.

Die Trennung liegt nun schon längere Zeit zurück und du hast das Gefühl, dass du nie wieder wirst glücklich werden können? Du glaubst, dass du keinen Mann mehr finden wirst, der zu dir passt? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching! Unsere Liebesexperten zeigen dir, wie du in deinem Alltag mit mehr Männern in Kontakt kommst und es dir gelingt, dass auch du endlich den Richtigen findest. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme!

Du bist betrogen worden? Hier findest du weitere Tipps:

Betrogen werden – Beziehung retten, oder nicht?

Ich bin betrogen worden und weiß nicht was ich jetzt machen soll!

Themenwoche Seitensprung: Ich bin betrogen worden, soll ich Schluss machen oder nicht?

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 4 Durchschnitt: 4.5]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.