Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Introvertierte Menschen verstehen – So ticken sie wirklich

Weshalb sind introvertierte Menschen gerne alleine?

Menschen können unheimlich verschieden sein. Die einen gehen gerne aus, sind immer auf Achse, andere bleiben lieber in ihren eigenen vier Wänden und genießen die Ruhe. Während manche viel und laut lachen, amüsieren andere sich eher im Stillen. Manche sind offen und kommunikativ, andere eher verschlossen.

Genauso verhält es sich mit extrovertierten und introvertierten Menschen. Doch was genau meinen wir eigentlich, wenn wir sagen „Er ist sehr introvertiert?“ Ist er schüchtern? Redefaul?


Was bedeutet es, introvertiert zu sein?

Die Beschreibung „introvertiert“ wird in unserer Kultur meist eher als etwas Negatives aufgefasst. Viele Menschen haben sofort das Bild von einer Person im Kopf, die eher eigenbrötlerisch handelt, nur wenige Freunde hat und sehr schüchtern ist.

Dieses Bild ist jedoch kaum zutreffend.

Introvertierte Menschen zeichnen sich dadurch aus, dass sie gerne alleine sind. Das stimmt. Sie empfinden das Alleine sein jedoch nicht als etwas Negatives, sondern sie schöpfen daraus Kraft. Während andere Menschen vor allem dann entspannen können, wenn sie mit einer großen Runde in einem Café oder eine Kneipe sitzen, in einem Club auf der Tanzfläche abzappeln oder über einen überfüllten Weihnachtsmarkt schlendern, erholen sich introvertierte Menschen am besten, in dem sie einfach für sich sind.

Zu viele soziale Kontakte, viele Eindrücke auf einmal, Lärm, Lautstärke, Geschwindigkeit, all dies nehmen sie viel stärker wahr, weshalb sie Treffen mit einer großen Zahl an Bekannten, Partys oder ähnliche Veranstaltungen schnell als anstregend empfinden. Sie bleiben stattdessen gerne zuhause, malen, zeichnen, basteln oder beschäftigen sich anderweitig.

Wer introvertiert ist, ist nicht schüchtern. Er hat es nicht mit einer Angst zu tun, mit fremden Leuten in Kontakt zu kommen oder vor einer Gruppe zu sprechen. Es bereitet ihm einfach nur nicht sonderlich viel Spaß oder gar Vergnügen.

introvertiert Lass uns Freunde bleiben Vertrauen aufbauen Unzufriedenheit wurde betrogen Trennung

Introvertiert zu sein ist nichts Schlimmes!

Wer gerne alleine ist, wer regelmäßig Zeit für sich benötigt, wer aus Treffen mit anderen Menschen einfach nicht sehr viel Vergnügen zieht, der sollte sich keinesfalls Sorgen machen, dass er nicht „normal“ ist, oder gar unsozial handelt.

Es ist in Ordnung, introvertiert zu sein, genauso wie es okay ist, extrovertiert, schüchtern oder selbstbewusst zu sein. Viele Ratgeber wollen introvertierten Menschen einreden, dass es sich hierbei um eine negative Charaktereigenschaft handle, die besiegt werden müsse.

Das ist vollkommener Blödsinn! Weshalb sollten introvertierte Menschen versuchen, ihren Charakter um 180 Grad zu wandeln und extrovertiert zu werden, wenn sie sich dabei nicht wohlfühlen und sie lieber Zeit mit sich selbst alleine verbringen würde?

Wichtig ist am Ende in erster Linie, dass wir selbst uns gut fühlen und glücklich mit der Art und Weise sind, wie wir unser Leben führen.

Hilfe, mein Partner ist schrecklich introvertiert

Introvertierte Menschen wirken nach außen oftmals verschlossen und abweisend. Dies ist einfach dem Zustand geschuldet, dass sie die Eindrücke aus der Umwelt viel stärker aufnehmen und somit schnell eine Situation außer Haus nicht mehr als Entspannung, sondern als Anstrengung wahrnehmen.

Wer sich in einen introvertierten Menschen verliebt hat, der wird immer wieder mit dem Problem zu kämpfen haben, dass er sich zurückgestoßen und abgewiesen fühlt. Der Grund ist schnell gefunden: Eine engere Beziehung zwischen zwei Menschen, als eine Beziehung zu führen, gibt es nicht. So viel Nähe zu einer Person löst bei einer introvertierten Persönlichkeit jedoch auch regelmäßig das Gefühl aus, wieder Zeit für sich zu brauchen und auf Abstand gehen zu müssen.

Hier gilt es, dem Partner die Freiräume zu geben, die er benötigt. Erklärt er oder sie, dass er gerne den Abend alleine verbringen möchte, dürfen wir nicht sofort den Verdacht schöpfen, dass wir betrogen werden.

Stattdessen wünscht sich die Person einfach nur, einen Abend für sich alleine zu haben. Diese Zeit, die introvertierte Menschen für sich benötigen, haben nichts mit dem Partner zu tun. Weder hat der Partner etwas falsch gemacht, noch benötigt der Introvertiere eine Auszeit von der Beziehung. Er muss einfach nur wieder Energie tanken, indem er mit sich selbst alleine sein kann.

introvertiert Trennungsgründe er liebt mich nicht mehr Selbstunsicherheit wurde betrogen emotionale Erpressung obbing am Arbeitsplatz Trennungsschmerz bewältigen

Verständnis füreinander ist das A und O

Egal ob wir selbst introvertiert sind, oder ob wir es mit einer introvertierten Persönlichkeit zu tun haben – Wichtig ist in erster Linie gegenseitiges Verständnis füreinander, dass beide eben unterschiedlich ticken und auf verschiedene Weise ihre Freizeit verbringen.

Wichtig ist es ebenfalls, in einer Partnerschaft offen über die unterschiedlichen Wünsche und Bedürfnisse zu sprechen und diese zu akzeptieren. Wer selbst eher extrovertiert ist, der sollte Verständnis zeigen, wenn der introvertierte Partner nicht bei der Kneipentour dabei sein möchte. Gleichzeitig sollte jedoch auch der introvertierte Partner nachvollziehen, dass der andere nicht jeden Abend bei ihn zuhause sitzen möchte, sondern gerne auf Achse ist, auch ohne ihn.

Und unser Fazit lautet?

Introvertierte Menschen sind nicht zwangsläufig sehr schweigsam und abweisend. Ganz im Gegenteil. Haben sie Vertrauen zu einer Person aufgebaut und befinden sich mit dieser auf einer Wellenlänge, sind sie durchaus in der Lage, sehr lange, ausführliche und tiefgehende Gespräche zu führen. Doch danach haben sie nicht das Bedürfnis, sich sofort wieder für den nächsten Tag zu verabreden. Sie genießen es dann wieder, einfach für sich zu sein.

Du bist kein introvertierter Mensch, sondern du bist schüchtern? In Anwesenheit von Frauen weißt du absolut nicht, was du sagen könntest, oder wie du gar die peinliche Stille überbrücken kannst?

Dann solltest du dich unbedingt bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer informieren. Unsere Flirtexperten zeigen dir, wie es dir gelingt, in deinem Alltag mit Frauen in Kontakt zu kommen. Du erfährst, wie du auf fremde Frauen zugehst, die ansprichst, mit ihnen flirtest und selbst der Nummerntausch stellt dich am Ende vor keine Probleme mehr. Damit auch du deine Schüchternheit überwindest und endlich die Richtige findest.

Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme!

Schüchternheit und ein geringes Selbstwertgefühl? Hier findest du Tipps:

Selbstbewusstsein trainieren

Wie kann ich mein Selbstbewusstsein steigern? Das 8-Punkte System

Schüchternheit Anzeichen und Überwindung: Wie du den Umgang mit deinen Ängsten lernst

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 3 Durchschnitt: 5]

Schreibe einen Kommentar



Zu den Seminaren