Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Terence Hill: Der Mann mit den blauen Augen, der bei jeder Frau ankommt.

In der Filmgeschichte ist er das glatte Gegenteil von James Bond: Er ist lustig, tritt stets als Duo mit Bud Spencer auf und verbringt seine Freizeit damit, sich zu prügeln. Doch wie James Bond ist auch Terence Hill im Film stets der Mann, der bei den Frauen gut ankommt.

Unerschrocken geht er auf die Damenwelt zu, das Wort Schüchternheit ist ihm fremd. Und auch im echten Leben sind die Zuschauerinnen von dem intensiven Blick des Schauspielers verzaubert. Was macht also Terence Hill richtig, was viele Männer falsch machen?


+ Kostenloser Crashkurs +

Was zeichnet Terence Hill aus?

Terence Hill ist in seinem Filmen stets der starke Mann, der Beschützer. Kommt ihm einer dumm, ignoriert er meist diese freche Aussage noch. Hört der andere jedoch nicht auf, fliegen schnell die Fäuste. Er ist ein Mann, der sich zu wehren weiß und der sich nie in der Rolle des Schwächeren befindet. Dies wirkt auch auf Frauen attraktiv.

Natürlich leben wir im echten Leben und leider nicht in einem Film. Dennoch können wir uns einiges aus den Spaghetti-Western mit Terence Hill abschauen. Auch im echten Leben stehen Frauen auf Männer, welche einen potentiellen Beschützer darstellen. Das bedeutet nicht, dass jeder Mann breite Schultern und dicke Arme haben muss.


+ Zur Sprechstunde +

Doch so wie bei Männern der Beschützerinstinkt geweckt wird, suchen auch Frauen nach einem Mann bei welchem sie das Gefühl haben, dass er sie beschützen kann. Hier kommen unsere Urinstinkte in uns durch. Natürlich gibt es heute keine Säbelzahntiger und wilde Mammute mehr, vor welchen die Frau an der Seite geschützt werden muss. Und natürlich sind Frauen heutzutage wesentlich emanzipierter als es noch vor hundert Jahren der Fall gewesen ist.

Dennoch finden wir Frauen es auch mal schön, wenn er uns ohne Probleme bei einer Umarmung hochheben kann und wir wissen, dass wir wirklich eine starke Schulter neben uns haben, an welche wir uns anlehnen können.

Schüchternheit? Was zur Hölle ist das?

Hast du jemals eine Filmsequenz gesehen, in welcher sich Terence Hill schüchtern verhält? Der Schauspieler kennt dieses Wörtchen nicht einmal. Nie fehlen ihm die Worte, nie lässt er sich von jemand anderem etwas sagen und erblickt er in der Ferne eine Frau, ist er der Erste, der sich auf den Weg zu ihr macht.

Auch im wahren Leben macht uns die Schüchternheit oftmals einen Strich durch die Rechnung. Denn obwohl sich die Zeiten geändert haben und Frauen immer selbstbewusster werden, erwartet immer noch der größte Teil der Damenwelt, dass der Mann den ersten Schritt unternimmt.

In unserer Gesellschaft entspricht es nach wie vor dem Idealbild, dass sie zufällig einander am Tage begegnen und er ihr am besten noch aus einer misslichen Lage heraus hilft. Männer, denen es schwer fällt einfach so Kontakt mit Frauen aufzubauen, haben es daher oftmals beim Thema Flirten alles andere als leicht.

Aber an deiner Schüchternheit kannst du arbeiten! Der Ursprung der Schüchternheit liegt meist in Selbstzweifeln und der Angst vor Ablehnung. Wir gehen oftmals immer vom Schlechten aus. Haben wir ein Bewerbungsgespräch reden wir uns ein, dass wir niemals unsere Stärken gut darstellen können.

Treffen wir eine Frau glauben wir automatisch, dass das was wir erzählen sie nicht interessieren wird oder dass sie uns direkt einen Korb gibt. Müssen wir eine wichtige Prüfung absolvieren kreist immer wieder der Gedanke in unserem Kopf herum, dass wir diese nicht bestehen werden. Diese negative Gedanken sind es, welche uns dazu bringen, an uns selber zu zweifeln und dadurch auch unser Selbstbewusstsein sinken lassen. Und Menschen mit geringerem Selbstbewusstsein haben auch weitaus mehr Schwierigkeiten, den Umgang mit ihrer Schüchternheit zu lernen.

Schlechte Laune? Quatsch, Terence Hill hat immer einen lustigen Spruch auf den Lippen

Bekannt geworden sind Terence Hill und Bud Spencer nicht nur durch die Prügelszenen, sondern vor allem auch durch die lustigen Sprüche und die gute Laune, welche sich durch die gesamten Filme hindurch zieht. Egal, ob sie gerade von Gegnern bedroht werden oder ob sie mit anwesenden Damen flirten: Stets haben sie einen Witz auf den Lippen und bringen einander oder ihr Gegenüber zum Lachen.

Das solltest du dir definitiv abschauen. Auch beim Flirten spielt das Thema Humor eine wichtige Rolle. Viele Männer beschäftigen sich vor dem ersten Date vor allem mit der Frage, wie sie sie zum Lachen bringen können. Und sie haben damit nicht ganz Unrecht.

Politische Themen, Gespräche über den Glauben oder Themen über körperliche Gebrechen sind wahre Flirt-Killer. Sie sorgen für eine negative Stimmung und können im schlimmsten Fall sogar einen richtigen Streit herbeizaubern.

In einer lockeren und humorvollen Laune flirtet es sich dagegen gleich viel besser. Hierfür empfehlen wir allerdings nicht, vorher reihenweise Witze auswendig zu lernen und ihr diese zu präsentieren. Stattdessen ist Situationskomik angesagt. Frauen zum Lachen bringen klappt vor allem dann am Besten, wenn du einfach eine lustige Situation um euch herum aufgreifst.

Terence Hill

Freundschaftszone gibt’s nicht

In keinem einzigen Film wirst du feststellen, dass Terence Hill in der Freundschaftszone gefangen ist. Meist begrüßt er die Damen mit einem lockeren Spruch und fängt direkt danach das Flirten an. Jede Frau weiß direkt, woran sie bei ihm ist. Dass er kein Interesse an einer reinen Freundschaft hegt, ist jeder bewusst.

Im wahren Leben haben leider sehr viele Männer mit der Freundschaftszone zu kämpfen. Dies hängt auch oftmals mit der Schüchternheit zusammen. Sie lernen eine Frau kennen aber trauen sich einfach nicht ihr zu zeigen oder sogar zu sagen, dass sie sexuell an ihr interessiert sind. Stattdessen sind sie immer nett und lieb und helfen ihr, wo sie nur können.

Insgeheim hoffen sie, dass dadurch die Frau irgendwann merken wird, was sie an ihnen hat. Aber Fakt ist: Es ist verdammt schwer, aus der Freundschaftszone herauszukommen. Deswegen solltest du von Beginn an vorbeugen, damit du erst gar nicht in dieser landest.

Wie du das anstellst? Baue von Anfang an zügig Körperkontakt zu ihr auf. Treff dich auch mit ihr alleine, nicht nur mit euren Freunden. Sage ihr, wenn sie einen besonders kurzen Rock trägt, dass sie verdammt sexy aussieht. Zeige ihr, dass sie dich interessiert, und zwar als Frau, nicht als reine Freundin.

Natürlich handelt es sich bei Terence Hill um eine Filmfigur. Und leider ist uns allen klar, dass das echte Leben nicht wie ein Film abläuft. Dennoch können sich Männer einiges von ihren Vorbildern abschauen, was das Flirten betrifft.

Wenn du immer noch das Gefühl hast, dass es bei dir mit den Frauen nicht so recht laufen will, solltest du dir überlegen, ob du ein Flirtcoaching für Männer besuchen möchtest. In diesem zeigen dir unsere Flirttrainer, wie du erfolgreich deine Schüchternheit ablegst und du es schaffst, deine Aufregung zu überwinden und einfach so, mitten auf der Straße Frauen anzusprechen. Dieser Gedanke erscheint dir wie ein Traum? Eins darfst du uns glauben, jeder Mann, auch der Schüchternste, kann erfolgreich flirten. Er muss nur lernen, wie es funktioniert.

Hier findest du weitere Beiträge, welche dich interessieren könnten:

42 Wege fremde Frauen anzusprechen, die jeder erfolgreiche Mann kennen sollte

Er sucht sie: 39 Wege, wie er sie suchen und finden kann.

Frauen ansprechen Teil 2: Frauen draußen ansprechen

 

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert